Vorstellung meiner Außenvoliere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • :gruebel: Wieso bist du bei dem Vorschlag wütend? Zu teuer, zu viel Aufwand? Fliesen geht schnell habe ich mir sagen lassen, es aber selber auch noch nie gemacht. Für die Nymphies muss es ja auch nicht perfekt sein. Aber es gibt ja durchaus andere Alternativen, die ich genannt habe.

      Wofür nutzt du die Gartenhütte denn bisher und was ist da für ein Boden drin? Vielleicht reicht ja auch die reine Einstreu :nixw: . Betonboden könnte z.B. auch so bleiben, da müsste gar nichts drauf, außer vielleicht ein wenig Sand, damit man den Kot besser ab bekommt.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Sorry, aber im Herbst fliesen legen ist sozusagen unmöglich.
      Alle mit einem Fliesenschneider zuschneiden, zuspachteln usw....
      Momentan ist ein Holzboden drin, der sauber bleiben soll....

      Es sind halt alle Sachen grad drin, Regale, Rasenmäher, Garten-Sachen, Stühle, Werkzeug...

      LG
    • Fliesen auf Holz ist nicht so einfach, weils sich bewegt. Da muss man sicher mehr Aufwand betreiben. Wird die gesamte Hütte leergeräumt oder wo kommen die ganzen Sachen hin? Wäre es nicht einfacher die Vögel mit Voliere ins Haus zu holen und dann im nächsten Jahr eine eigene kleine Hütte aufzustellen?
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Warum legst du kein günstiges Laminat auf den Holzboden? Was ist mit dem Volierengitter? Du wirst doch wohl Edelstahl- von verzinktem Gitter unterscheiden können. Sonst halte einen Magneten dran - an verzinktem Gitter haftet der. Verzinktes Gitter kann gerade bei Außenvolieren zu schweren Erkrankungen und zum Tod führen. Das sieht ein Züchter aber sicher anders. Ich gehe jede Wette ein, dass dein Züchter verzinktes Gitter hat und sagt, dass er noch nie Probleme damit hatte. Was ja auch stimmt - die Probleme haben ja die Vögel.
      Viele Grüße,

      Addi
    • Wir hatten zuerst auch verzinkten Draht. Es muss ja nicht gleich was passieren. Wir haben dann einen Montana gekauft, weil Poldi rupfte und sie eine kranke Leber hat. Die Blutwerte waren auch erhöht. Unser Oldie Bibo wurde in seiner selbstgebauten Voliere fast 30 Jahre alt, er wurde darin geduscht und alles und war dem Alter entsprechend fit.

      Es wäre gut, wenn der Draht zeitnah getauscht werden würde. TIPPS: Volierenbau, Volierenkauf & Ausstattung

      Über Zinkvergiftungen:

      birds-online.de/gesundheit/ges…zinkvergiftungbericht.htm

      vogeltierarzt.de/index.php?id=2178
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Edelstahldraht hatte ich Dir im alten Thread doch auch schon genannt: Hilfe bei Voliere Da hattest Du gefragt, ob man beim Gitter etwas beachten muss.

      Ich kann Dir nur eindringlich an das Herz legen auch mal die Links, die wir Dir hier immer wieder raussuchen zu lesen.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Am besten du baust eine neue Voliere mit Edelstahl-Schweiß-Gitter (19er Maschenweite, 1mm Drahtstärke). Die Elemente der alten Voliere mit dem verzinktem Draht kannst du dann vor die neue Voliere setzen als Schutz vor Mader, Waschbär, Marderhund und co.
      Und wenn du dann schon mal dabei bist, baue eine vernünftige geräumige Außenvoliere mit festem Dach, Boden z.B. aus Gewegplatten und integriertem beheizbaren Schutzhaus. Alles andere ist Murks.
      Wenn keine Elemente mit verzinktem Draht da wären könnte man als Schutz auch Rahmen mit schwarzem Mückengitter aus PVC mit 5-10 cm Abstand vor dem Edelstahlgitter anbringen.
      Ich halte Mückengitter für ein Muss. Es verhindert auch, dass Federn und Kot von Wildvögeln in die Voliere gelangt.
      Viele Grüße,

      Addi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Addi ()

    • Hallo Hagebuddi,
      für mich bedeutet das nur, dass der Autor des Buches da nicht auf dem neuesten Stand der Veterinärmedizin ist.

      Es gibt inzwischen sehr viele bekannte Fälle von Zinkvergiftung, und man kann nie sagen, wie schnell so ein Zinkgitter sich negativ auf die Tiere auswirkt.
      Liebe Grüße von
      Monika mit Zorro :top: und Sonny :cool2:
    • Ich hatte mal Ferzinkten Draht angebracht , und die Luna hatte sich sofort drann gegeben und hatte die Zinknasen abgeknabbert .
      Das geht soo schnell , das die da drann gehen .
      Und dann eine Zinkvergiftung beim TA behandeln lassen , das kostet so fiel , da kann man das Geld Lieber in Edelstahldraht infestieren !
      Dann durch die teure Behandlung ist ja die Ursache dann immer noch da , eben der verzinkte Draht .Dann hat man die Unkosten von dem Edelstshldraht noch mal zu den TA kosten .
      Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
      Racker :herz: Lisa (Maja :herz: Melo und Küken Mandy ) dann noch nachwuchs Flöckchen und Benny

      Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .
    • Haggebuddi schrieb:

      Sie bewegen sich manchmal halt über das Gitter mit Schnabel und Krallen.
      Davon können sie aber auch eine Zinkvergiftung kriegen. Die sogenannte schleichenden, wenn immer wieder etwas Zink aufgenommen wird und sich im Körper einlagert. Wenn sie Zinknasen verschlucken, dann ist es eine akute Zinkvergiftung. Beide Arten der Zinkvergiftung sind gefährlich.

      Haggebuddi schrieb:

      Also bei uns wird nie etwas angeknabbert.
      Du hast Deine Vögel noch keinen Monat, da würde ich mich absolut nicht drauf verlassen. Zu dem wirst Du sie kaum 24 Stunden am Tag beobachten. Als ich damals mit der Vogelhaltung anfing und meine Vögel noch im Wohnzimmer hatte waren sie am Anfang total brav. Aber nach ein paar Monaten fingen sie dann an Möbel anzuknabbern.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt: