Hilfe Chicco ist krank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    Forenupgrade am Di 20. und Mi 21.11.2018: In dieser Zeit ist das Forum geschlossen -> hier nachlesen(klick)

    • Hilfe Chicco ist krank

      Ich bin neu hier und lese seit einiger Zeit in diesem Forum, um mehr über Krankheiten bei Nymphensittichen zu erfahren. Mein Nymphensittich Chicco ist 8 Jahre alt und war bis vor ca. 5 Monaten ganz gesund. Er fing an immer öfter flüssigen Kot abzulassen (mein erster Gedanke war Durchfall) - er trank dann mit der Zeit auffällig viel Wasser (untypisch für Nymphen). Ich begann nach einem Anruf bei einem ortsansässigen Tierarzt mit der Gabe von Bird Bene Bac (leider ist er sehr wälerisch beim Essen und lehnte dies ab - ich mischte es dann in Futter dass er gerne aß - doch leider war dies nicht unbedingt die Dosis die half) . Ich muss anfügen, dass er weiterhin seine Lieder pfiff und total fidel wirkte. Vor ca. 4 Wochen fiel mir dann auf, dass er auffällig ruhig wurde - viel schlief - und aufgeplustert im Käfig saß. Jetzt machte ich mir doch große Sorgen und fuhr mit ihm doch zu einem (vogelkundigen?) Tierarzt (40 km von meinem Wohnort- der einzige in unserer Gegend). Chicco war noch nie in einem kleinen Transportkäfig und im Auto unterwegs und war nun total durch den Wind. Die Tierärztin untersuchte den Kot und meinte dies sei keinesfalls Durchfall - sie tippte auf Nierenleiden (?) - er bekam eine Antibiotikaspritze - ein Serum das ich ihm 1 Woche lang verabreichen sollte - Mineralfuttermittel und wieder Bird Bene Bac. Bis heute (2 Wochen nach der Behandlung) ist keine Besserung in Sicht. Er trinkt immer noch unheimlich viel Wasser - sein Kot ist daher ziemlich nass und mit Würstchen übersät. Er schläft immer noch viel - zittert oft und sitzt gerne am Rotlicht. Durch die Gabe von Bird Bene Bac muss ich ihn jetzt immer einfangen und zur Einnahme zwingen (das stresst ihn) - jedoch lässt er sich noch gerne graulen und ist verschmust. Fressen tut er auch gut - jedoch er pfeift und spricht nicht mehr und der Kot ist immer noch nicht besser. Ich bin total ratlos und wäre dankbar für alle Tipps was ich noch machen könnte. Ich habe ziemlich Angst dass er stirbt. Die Fahrt zum Tierarzt möchte ich ihm momentan ersparen. Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit Tierärzten, die man online fragen kann? Erst mal vielen Dank LG Silvi
    • Hallo und willkommen bei uns :welcome:

      Leider klingt das nicht sehr nach einem vogelkundigen Tierarzt :sorry:
      Auf Verdacht sollte kein Antiobiotika verabreicht werden. Wurden denn, außer dem Kot, auch andere Sachen untersucht? Abstriche gemacht und geröngt?
      Aus welcher Gegend kommst du denn, vielleicht kann dir ja jemand hier einen Tierarzt empfehlen. Auch wenn du ihm den Stress nicht zumuten möchtest ist es besser, ihn richtig untersuchen zu lassen, um die Ursache zu finden. Der Stress ist schnell vergessen, aber wenn es ihm nicht gut geht, ist das für ihn definitiv schlimmer ;(
      Liebe Grüße

      Nathalie


      Mit Lily :herz: Billy und Daisy

      Und Jimmy und Bubi, die im Regenbogenland die Hirsefelder unsicher machen im :herz: :fly:
    • Hallo chicco und auch von mir ein herzliches willkommen hier :blumen: ,

      da kann ich mich den Fragen und Empfehlungen nur anschließen. AB auf Verdacht ist leider keine gute Idee. Was für ein Serum sollst du denn noch geben?

      Kannst du mal ein Foto von dem Kot einstellen?
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo und Willkommen hier!

      Ich hab ein paar Fragen und Anregungen. Wurde der Kot auch auf Parasiten untersucht? Kontrollierst Du sein Gewicht, hält er es?

      Ist der Tierarzt vogelkundig gewesen?

      Es gibt mobile Tierärtze und auch Internetseiten, wo man Fragen stellen kann, wo man dann bezahlt, aber für mich wäre das nichts. Probiere lieber, ob er sich in einem kleinen Käfig besser transportieren ließe. Oder hast Du sowas schon gehabt? Wie groß ist Deiner? Sind da Stangen drin? Hast Du ihn abgedeckt?

      Was für einen Käfig oder Voliere hast Du? Ist er verzinkt? Knabbert er ggf gerne an etwas beim Freiflug, was schädlich sein könnte?
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Mobile vogelkundige TÄe gibt es auch kaum. Da müsste man dann wirklich wissen, aus welcher Gegend du kommst. In den allermeisten Gegenden wird das schlicht und ergreifend keine Option sein, weil ein Hund, Katze, Maus TA einfach keine Ahnung von Vögeln hat. Da hilft es nicht, das der mobil ist, leider.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Wir wohnen in 73434 Aalen... erst mal vielen Dank für die Antworten.. ja unser Tierarzt in Aalen ist nicht auf Vögel spezialisiert (dort war ich dann auch nicht) - die Tierärztin bei der wir waren ist ca 40 weiter weg und kennt sich wohl auch mit Vögel aus... Das Serum waren 5 Ampullen (Reues Visum oder Renes Visaum (?) - stand handschriftlich drauf ) - das hab ich ihm 1 Woche verabreicht. Momentan gebe ich ihm nur noch Bird Bene Bac! Also er frisst eigentlich normal (aber hauptsächlich Körner - Gemüse und Vogelmire lehnt er momentan ganz ab ) - und er trinkt immer noch ungewöhnlich viel - er wiegt 87 g - abgenommen hat er seither eigentlich nicht - ich versuche mal ein Foto seines Nacht Kots anzuhängen - manchmal ist er auch ganz hell (fast weiß) manchmal grün/grau - auf jeden Fall ziemlich wässrig...ich habe so einen Transportkäfig mit Stange - aber darin wurde er ganz verrückt und hat sich seine Schwanzfedern ziemlich zerschunden. Chicco ist ein ziemlich ängstlicher Nymphe - doch auch sehr neugierig - (darf viel frei herumfliegen) und es kann schon sein, dass er irgendetwas gefressen hat was er nicht sollte (trotz aufpassen).. immer wieder macht er den Eindruck dass es ihm besser geht ...(?) GLG Silvi mit Chicco
      Bilder
      • 20180914_144525.jpg

        59,68 kB, 487×650, 1 mal angesehen
      • 20180918_140625.jpg

        83,61 kB, 487×650, 1 mal angesehen
    • Wow :schock: also ich bin kein Fachmann und kenne mich auch nicht so gut aus was diesen Kot von dir betrifft.... aber es sieht keinesfalls gesund aus :nein:
      Es ist die Form wie auch die Farbe die sehr aussergewöhnlich ist.

      Was hat denn dein TA zu diesem Kot gesagt ? Dieses hat er/sie doch gesehen - oder ?!

      Dr. Britsch aus Karlsruhe ist z.B. ( ja nachdem welche Strecke man fährt ) zwischen 153 km 1 Std.47 oder 165 km 1 Std. 55 oder 214 km 2 Std. entfernt :hmm:

      Ich würde auf alle Fälle einen Tierarzt aufsuchen der zu 100% Vogelkundig ist :yes:

      Die anderen können dir aber bestimmt noch mehr Info zu dem Kot sagen :yes:
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Die Ampullen , die Du bekommen hast, werden Renes viscum gewesen sei.
      Das ist ein homöopathisches Mittel zur Unterstützung der Nieren, meine Merline hat es von Fr. Dr. Kothe zur Unterstützung ihrer leicht angeknacksten Niere bekommen (neben Phytorenal).

      Wahrscheinlich hast Du es für Deinen Vogel bekommen, weil das neben dem sehr merkwürdig ausschauenden Kot (ich muss bei dem Anblick spontan an eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse denken) auch eine heftige Polyurie zu sein scheint, es ist ja alles nass.

      Polyurie betrifft nicht den Kotanteil, sondern den mit dem Kot zusammen abgesetzten Harnanteil, der eigentlich weiß und cremig ist. Ist er so flüssig, nennt sich das Polyurie, und wenn etwas mit der Niere ist, kann das auch zur Polyurie führen.

      Ich würde Dir auch ganz dringend raten, zu einem wirklich vogelkundigen Tierarzt zu fahren.

      Oder ward Ihr in Remshalden bei dieser hier ?: tierarztpraxis-remshalden.de/profil-dr-muenker/
      Ihrer Vita nach ist sie vogelkundig, war Doktorandin an der LMU für Geflügelkrankheiten , hat sich über die Associatian of Avian Veterinarys weitergebildet und ist auch Mitglied ebendieser.
      (Gehört habe ich selber aber noch nichts von ihr, aber sie steht auf mehreren Listen vogelkundiger Tierärzte, auch auf der dieses Forums)
      Das sind etwa 60 km.
      Damit ein klitzekleines bißchen näher als Ludwigsburg, wo Dr. Britsch regelmäßige Sprechstunden hat.

      Aber eine reine Vogelpraxis ist in den meisten Fällen natürlich besser als ein gemischte Praxis mit eben nur einer vogelkundigen Tierärztin, die dann eben auch viele Nicht-Vogel-Patienten hat. .
      Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: Maya :herz: und die Federlose :engel:
      Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz:
      Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
      ___________________________________________________
      Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry, 1900-1944

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Von Aalen hast du es ja nicht weit nach warendorf zu Dana ströse. Bitte fahre da hin oder lasse sie kommen, wenn sie das noch macht. Ich habe solchen kot auch noch nicht gesehen und kot bei Problemen mit der bauchspeichdrpse sieht eigentlich gipsartig aus. Solche würstel hab ich noch nie gesehen. Aber das muss nichts bedeuten, außer das er wirklich sehr fachkundige Hilfe braucht. Bitte mache da keine Kompromisse was den TA angeht, auch wenn du weiter fahren musst. Ein nicht so kundiger ta wird da nur Schäden anrichten, wenn er nicht sagen mag, dass er da keine Ahnung hat. Und das ist leider bei den meisten TÄen so :( .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Susi schrieb:

      Von Aalen hast du es ja nicht weit nach warendorf zu Dana ströse
      @Susi, Du verwechselst grad Ahlen (das ist in der Nähe von Warendorf) und Aalen.
      73434 Aalen ist westlich von Stuttgart in Baden-Württemberg und etwa 500km von Warendorf entfernt.
      Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: Maya :herz: und die Federlose :engel:
      Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz:
      Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
      ___________________________________________________
      Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry, 1900-1944
    • Ah, ok, sorry, karine hat recht :top: .

      Tja, dann bleibt bei so einem Fall wohl nur weit fahren oder mal bei dr. Britsch wegen Hausbesuch anfragen. Vielleicht ist er ja in der Gegend, weil dieser Mittwoch in Ludwigsburg wegen des Feiertags ausgefallenen ist.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Ich will nicht böse klingen, aber ein Tierarzt, der nur homöpathische Mittel mitgibt und sonst nichts weiter untersucht (Blut, Röntgen etc.) ist für mich kein vogelkundiger Tierarzt, denn auf den Röntgenbildern würde man sehen können, ob Organe verändert sind, genauso wie man sehen würde, wenn Entzündungen im Blutbild vorliegen. Ich weiß aber auch, dass manche vorsichtig sind und erstmal zuwarten wollen und auch Rücksicht auf den Patienten nehmen, wenn er panisch ist. Aber wenn der Gesundheitszustand es zulässt, sollte man schon einige Untersuchungen machen lassen, auch um Erkrankungen ausschließen zu können. Wenn es irgendwann schlechter geht, wird es schwerer werden, Untersuchungen durchführen zu lassen. Ich würde in jedem Fall noch zu einem anderen Tierarzt mit ihm fahren.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz: