Geeignete Transportbox für längere Strecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Geeignete Transportbox für längere Strecken

      Hallo Zusammen :winke:
      Ich bräuchte mal wieder euren Rat :] Ich gehe im August in die Ferien und nehme meine beiden Nymphies mit (die Autofahrt dauert ca. 3.5h). Da die Transporttaschen, mit denen ich sie damals vom Zoohandel nach Hause transportiert habe ungeeignet sind, bin ich nun auf der Suche nach einer passenden Box. Ich habe mir die Transportboxen im Wegweiser schon angesehen und würde eigentlich zu der untersten aus Holz tendieren, die auch Züchter oft verwenden. Ich möchte nämlich am liebsten eine mit Trennwand, da ich Angst habe, dass die Beiden sich picken wenn sie einander nicht ausweichen können. Dennoch sollen sie möglichst nahe beieinander sein, damit sie spüren/hören, dass der Partner auch da ist.
      Nun zu meinen Fragen: Ich dachte, dass Vögel in einer Transportbox immer eine Sitzstange zur Verfügung haben sollten. Bei den abgebildeten im Wegweiser ist dies aber nur bei einer der Fall, wenn ich das richtig gesehen habe. Wäre es also kein Problem, wenn sie auf dem Boden der Box stehen müssten? Oder ist dies nur gedacht für kürzere Strecken? Und wie gross sollte eine Transportbox für 2 Nymphies mind. sein? Wäre die blaue mit der Sitzstange und den kleinen Trinkgefässen (30x20x18 cm) auch gross genug für 2? Ich müsste ihnen ja auch Wasser anbieten (Gurke und jegliches andere Gemüse nehmen sie leider noch nicht an) und bei den anderen würde sich das wahrscheinlich schwieriger gestalten mit der Befestigung der Gefässe. :nixw:
    • Ich würde wohl eine Box für Katzen bzw. Papageien nehmen und sie mit Ästen und Näpfen ausstatten. Es gibt auch welche mit eingebauten Näpfen. Ein Trenngitter könnte man einbauen, würde ich aber nicht tun. Wenns ein Paar ist wollen sie nah zusammen sein.

      m.schecker.de/transportbox
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • :danke: für den Link. Wären bei dieser Box die Gitterabstände nicht zu gross? Ich habe keine Angaben dazu gesehen, sie scheinen mir nur auf dem Bild recht gross.
      Mir scheint es schon so als wären sie verpaart, sie haben sich schon mehrmals getreten. Aber Snowball will oft sehr Nahe bei Zorro sein und auch von ihm gekrault werden, worauf er sie dann immer wegpickt. Er scheint es nicht zu mögen, wenn sie ihm zu Nahe kommt. Auch wenn sie abends auf ihren gemeinsamen "Schlaf-Ast" gehen, will er sie zunächst meist nicht bei sich haben und verscheucht sie. Auch wenn sie schlussendlich dann doch immer nebeneinander schlafen. Wirklich streiten tun sie so gut wie nie, aber sie können sich natürlich immer gut ausweichen und in der Box ginge das ja dann nicht.
    • Ich würde gerade für weite Strecken keine Katzenbox nehmen, denn Verletzungen gibt es vor allem dann, wenn sie die Flügel öffnen können.

      Was genau meinst du denn mit weit? Wie lange wird die Fahrt dauern?

      Bei den Katzenboxen ist nicht nur das Gitter vorne oft zu groß, wie in deinem Link, Gwenny, sondern es gibt auch bei vielen Modellen Pressnähte an den Seiten. Kommt da ein Flügel rein, wird das eine blutige Angelegenheit :( . Die muss man sich also ganz genau ansehen.

      Meli15 schrieb:

      Wäre die blaue mit der Sitzstange und den kleinen Trinkgefässen (30x20x18 cm) auch gross genug für 2?
      Nein, da braucht jeder eine Box, aber dann geht das ganz gut, wenn man sie nebeneinander in eine Klappbox stellt. So kann man die auch anschnallen. Hier siehst du wie das dann aussieht:
      Transportboxen
      Im Winter sind rund herum Pappen, damit es nicht durch zieht. Oben drauf kommt immer ein Tuch.

      Du siehst in dem Thema aber auch noch andere Varianten und eine Katzenbox mit besserem Gitter für Vögel.

      Das größte Risiko ist aber, dass sie die Flügel öffnen und das ist in den kleinen Boxen am geringsten. Aber es kommt eben auch darauf an, wie die Vögel sind und wie lang die Fahrt ist. Ich habe mal Nymphies für die VWFD transportiert, die waren tiefenentspannt und haben in einem mittelgroßen Käfig gesessen. Meiner Erfahrung nach ist das aber eher selten.

      Meli15 schrieb:

      Ich müsste ihnen ja auch Wasser anbieten (Gurke und jegliches andere Gemüse nehmen sie leider noch nicht an)
      Naja, wenn sie richtig Durst haben, würde sie sicher auch in die Gurke beißen, bevor sie verdursten. Aber so viel Wasser brauchen sie ja auch nicht.

      Ob mit oder ohne Stange, da bin ich mir nicht ganz so sicher, was da wirklich besser ist. Sicherlich können sie das Gleichgewicht auf einer Stange grundsätzlich besser halten als wenn sie auf dem Boden sitzen, aber wenn stark bremsen muss, dann eben vielleicht auch nicht mehr und wenn sie auf die Stange zurück fallen, können sie sich sicherlich auch verletzen. Wenn ich mit Vögeln unterwegs bin, dann meist auch auf der Autobahn und da nutze ich meinst die erste Box, die du im Wegweiser siehst. Die hat etwas mehr Platz, aber verletzt hat sich bisher keiner. Da müssen sie auf dem Boden sitzen. Muss man wirklich mal stark bremsen, dann purzeln sie in der Box. Aber da alles rund ist und sie auch da die Flügel nicht drin öffnen können ist bisher immer alles gut gegangen.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Vielen Dank für die Tipps und Erfahrungen :daumen: dann werde ich es wohl auch so machen und sie in 2 separate Boxen tun und diese nebeneinander stellen.
      Die Fahrt dauert ca. 3.5h.

      Edit: Ich hätte gerade noch eine Frage zum Kescher, hoffe das macht nichts, wenn ich die auch hier stelle. :D
      Kann man davon ausgehen, dass alle Vogelkescher einen weichen Rand oben haben? In den Beschreibungen im Internet ist nämlich immer nur die Rede vom Durchmesser, Netz etc. Ich würde gerne einen auf birdsandmore bestellen (30cm Umfang, 50cm Länge). Weiss gerade jemand ob die dort gut sind?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meli15 ()

    • 3,5 Stunden ist ja eigentlich gar nicht sooo lang ;) .

      Kescherfragen besser nicht in so ein konkretes Thema, wie hier. Dann findet man nie etwas wieder, wenn jemand anders sucht. Wenn du keinen neuen aufmachen willst, vielleicht hier:

      Kescher von Hungenberg mit weichem Rand
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Wenn sie ein Pärchen sind dann würde ich eine ganz normalgroße Transportbox nehmen.

      In solchen Transportboxen haben beide ausreichend Platz und vor allen Dingen.... in solchen Transportboxen können die sich auch drehen.
      Ich habe zwar nie so eine lange Fahrt wenn ich zum TA gehe ( normalerweise einfach 30 - 40 Min ) aber wenn ich wegen dem Stau Landstrasse fahre dauert es auch schon gut eineinhalb bis 2 Std. bei großem Verkehrsaufkommen.... wenn dann noch Blutuntersuchungen, Abstriche etc... gemacht werden und wir darauf warten, kommt es auch dann vor das die weit über 3 Std. da drin waren.

      Es gibt solche Plastikschälchen mit Schüttrand.... da kann man sehr gut Wasser reinmachen und "nichts" läuft während der Autofahrt raus.

      Das sind meine Trinkschälchen die ich für Trinkwasser an meine Transportbox innen reinhänge.
      Die hängen ganz fest.... die können diese nicht abbekommen und wasser läuft durch den runden Rand auch nicht raus.


      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotbäckchen ()

    • Ich habe mehrere versch. Boxen und je nachdem wen ich transportieren muss und was dieser hat.... nehme ich verschiedene Boxen.
      Ich habe Transportboxen mit Gittertüren und welche nur mit Schlitzen.
      Obwohl die Gitter an den Transportboxen "normal" sind, drückt sich einer unser Nymphen dennoch mit dem Köpfchen durch.... er ist zu unruhig und fährt nicht so gerne Auto, für den habe ich eine Transportbox mit kl. Schlitzen an der Türe/Seiten.

      Transportboxen

      Für alle anderen nehme ich diese Art.... die sind ruhig und geniessen die Autofahrt.

      Meine 4 Rotbäckchen... mein Glücksklee!
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • :danke: vielmals, diese Box mit den dünnen Schlitzen sieht super aus. Die wäre von der Grösse her ja auch gut geeignet für beide zusammen oder?
      Ich bin mir einfach immer noch nicht sicher was besser wäre..beide zusammen in einer Box oder getrennt. Ich möchte sie schon gerne zusammen tun, damit sie beieinander sind. Aber ich habe Angst, dass sie dann aufeinander los gehen. Und das wäre dann ja sehr blöd während der Autofahrt, dann kann ich sie ja nicht einfach trennen, wenn es nicht klappen sollte.
      Oder denkt ihr, dass das eher unwahrscheinlich ist? Sie sind halt nicht soo ein inniges Paar und Zorro hat es eben oftmals nicht gerne, wenn Snowball so nahe bei ihm sitzt. Ich denke auch, sie werden nicht gerade ruhig und entspannt sein während der Fahrt. Sie mussten bis jetzt erst einmal 20 min. im Auto sein und da haben sie die ganze Zeit gefaucht.
    • Ausreichend ist/wäre die Transportbox schon für 2 Vögel.
      Es ist aber immer schwer zu sagen was besser wäre, wenn es nicht um die eigenen Vögel geht.... weil man eben nicht deren Charakter und Eigenart derer selbst kennt und beobachten kann.

      6 von meinen 8 Vögel fahren gerne und sehr entspannt Auto... sie essen, trinken, schmusen, balzen etc... dabei.
      Diese stelle ich auch immer so, das die während der Autofahrt rausschauen können.

      2 meiner Vögel (Crisu & Stella ) sind noch nicht so vertraut mit Transportbox und Autofahrt und müsste ich mit den beiden mal wieder zum TA.... dann würde ich die beiden in getrennten Boxen transportieren :yes:
      Beide sind zudem jung, stark und "so extrem flink" :yes: das selbst ein erfahrener TA da ins schwitzen kommt nur einer aus der Box zu bekommen ohne das der andere entwischt :D

      Also höre auf dein Bauchgefühl und wenn du auch nur ein kleiner Zweifel hast.... dann setze sie in zwei getrennte Boxen und stelle sie so zusammen das sie guten Blickkontakt haben :yes:
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Nach dem was du schreibst würde ich eher zwei kleinere Boxen nehmen. Wenn sie nebeneinander stehen und sich sehen, dann sind sie ja nicht alleine und werden das sicher prima überstehen. Denn damit dem Entwischen stelle ich mir in einer Katzenbox auch schwieriger vor.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Neben den Transportboxen würde ich noch Vorsorge für längere Staus treffen. Ihr fahrt doch bestimmt Autobahn - und da kann man ja stundenlang festsitzen. Im Hochsommer und mit stehendem Motor (d.h. keine Klimaanlage) in glühender Hitze.
      Viele Grüße,

      Addi
    • Wenn wir zum TA müssen und es ist heiß, dann nehmen wir z.B. unsere feste Gefrierbox mit mehreren Kühlakku's und unsere kl. Sprühflasche ( mit Wasser gefüllt ) mit.

      Damit das ganze auch bei großer Hitze was bringt.... müssen die Kühlakku's aber gut durchgefroren sein und auch in einer "festen" Kunststoff-Kühlbox dann transportiert werden.
      Wir haben da immer so 10 große Packen drin..... auch die kl. Wasserspritze die mit kaltem Wasser gefüllt ist, wird darin mit aufbewahrt.
      In einer zweiten Gefriertasche haben wir dann auch ein paar Kühlakku's und unser Trinkwasser etc...

      Bei normaler Hitze..... haben wir nur eine Gefrierbox mit den Akkus etc... Sachen drin.

      Ein einziges mal hatten wir von diesem auch gebrauch machen müssen und waren sehr froh das wir es dabei hatten.

      Vor sehr vielen Jahren ist es uns mal passiert das wir stunden in der Hitze standen ( das war noch ohne Vögel) und seid dieser Zeit sind wir geimpft :D und da unsere Strecke nach KA sowieso immer schwächelt.... beugen wir einfach vor.

      Und im Winter dann das gleiche Spiel mit Bettflaschen etc.... :yes:
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Ich frage mich, was Kühlakkus bei stundenlangem Aufenthalt auf der Autobahn bringen sollen? Werden die dann auf die Transportbox gelegt? Nach meiner Erfahrung ist es schon unter einem Sonnenschirm in praller Sonne wie unter einem Heizstrahler. Vor allem wenn es auch noch ein weißer Sonnenschirm ist. Aber einige dieser silbernen Matten die man über die Frontscheibe spannen kann würden sicher etwas helfen. Ich löse das Problem so, dass ich die Autobahn meide wenn es irgendwie geht. Im Winter bei strengem Frost ist es ja auch im Stau nicht unproblematisch. Aber da helfen ein paar Petroleum-Lampen.
      Ich würde meine Vögel ohne Not nicht einer Gefahr aussetzen. Deshalb bleibe ich zu Hause. 2004 haben wir den ersten Nymphie bekommen - 2003 waren wir das letzte mal im Urlaub.
      Viele Grüße,

      Addi
    • Ich denke, auf Landstraßen braucht man ja ohnehin meist viel länger als über die Autobahn. Sind es ausgewiesene Umleitungsstrecken, sind sie im Fall eines Autobahnstaus auch überlastet. Für mich wäre das keine Alternative zumal ich einen oft staugefährdeten Teil gar nicht über die Landstraßen fahren könnte. Bisher hatte ich nur einmal ungefähr das Doppelte an Fahrzeit gebraucht, da wir im Stau standen, aber auf eine Klimaanlage musste ich zum Glück nie verzichten und ich hatte auch immer genug Sprit im Tank, so dass ich auf die Klimaanlage nicht verzichten musste. Vielleicht sollte man dann eher einen Reservekanister mitnehmen damit man die nicht abschalten muss um Sprit zu sparen. Wenn man aber länger steht und man gar nicht voran kommt, dann kann man die Box ja notfalls auch raus stellen. Das ist dann vielleicht nicht kühl, aber sicherlich erträglicher als im Auto ohne Klimaanlage.

      Meli15 schrieb:

      Ich gehe im August in die Ferien und nehme meine beiden Nymphies mit (die Autofahrt dauert ca. 3.5h).
      Ach, das hatte ich irgendwie gar nicht mitgeschnitten :hmm: .

      Ich bleibe zwar nicht ständig zu Hause und fahre auch weg und finde das auch wichtig, dass man sich wegen der Tiere nicht die eigene Erholung verwehrt, aber ich würde sie nicht mitnehmen.

      Wie lange fahrt ihr denn weg? Bei weniger als 3 Wochen ist das totaler Stress, weil sie die neue Umgebung ja auch nicht kennen. Wenn es 3 Monate wären, dann wäre es etwas anderes. Aber für den normalen Urlaub von 2 - 3 Wochen würde ich immer versuchen zu Hause jemanden zu finden, der sie betreuen kann. Am besten in ihrer gewohnten Umgebung, notfalls aber auch woanders.

      Am Urlaubsort kommt ja meist dazu, dass man sie auch nicht frei fliegen lassen kann. Die Räume werden kaum vogelsicher sein und sie vogelsicher zu machen ist auch nicht so leicht möglich. Dazu kommt, dass sie auch dort in den Räumlichkeiten Schäden anrichten können, wie Tapeten anfressen und ähnliches. Wenn sie das bei der Urlaubsbetreuung machen würden, wäre das zwar auch blöd, aber da kann man doch vorher hinfahren, sich ansehen, was zu tun ist und das vorher gemeinsam einrichten und später auch mögliche Schäden gemeinsam beseitigen.

      Ich bestelle hier immer einen Tiersitter. Sie kommt 1 mal am Tag her und füttert, gibt Wasser und unterhält auch Luise ein wenig. Als wir nur zwei Nymphies hatten, hat ein früherer Arbeitskollege sie für die Zeit genommen. Dort durften sie auch frei fliegen. Aus heutiger Sicht war das auch ganz schön gefährlich und der Umzug für die zwei Wochen Urlaub ganz schön stressig für die Kleinen. Aber das war mir damals auch noch nicht so bewusst. da hatte ich sie noch kein Jahr. Später ging das ohnehin nicht mehr, da sie dann schon zu fünft waren.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Das ist alles eine Frage der Organisation :D dann klappt vieles.

      Addi schrieb:

      Ich frage mich, was Kühlakkus bei stundenlangem Aufenthalt auf der Autobahn bringen sollen? Werden die dann auf die Transportbox gelegt?
      Nein die Kühlakkus werden unter und an den Seiten der Transportbox gelegt und...... wenn ich im Stau stehe ( egal ob mit oder ohne Vögel ) fahre ich immer den nächsten Rastplatz/Parkplatz an und verweile lieber dort bis sich das schlimmste gelegt hat.
      Heiß und unerträglich ist es immer mehr im Auto weil die Luft auch nicht richtig zirkulieren kann.

      Und wenn du mal an heißen Tagen mit kühlem Wasser dich mit einer Blumenspritze anspritzt.... wirst du merken wie erfrischend dies sein kann - bei Mensch und Tier :yes:

      Addi schrieb:

      Ich löse das Problem so, dass ich die Autobahn meide wenn es irgendwie geht. Im Winter bei strengem Frost ist es ja auch im Stau nicht unproblematisch. Aber da helfen ein paar Petroleum-Lampen.
      Wir meiden sie auch wenn es geht, fahren viel Landstrasse, aber je nachdem welcher Gegend man unterwegs ist.... ist Stau nicht nur auf Autobahnen sondern auch auf Landstrassen etc... vorprogrammiert.

      Addi schrieb:

      Ich würde meine Vögel ohne Not nicht einer Gefahr aussetzen. Deshalb bleibe ich zu Hause. 2004 haben wir den ersten Nymphie bekommen - 2003 waren wir das letzte mal im Urlaub.
      Wir waren 2000 das letzte mal in Urlaub.... ich habe sogar 2 Wohnungsangebote ausgeschlagen weil ich dort für meine Vögel den Balkon nicht hätte vergittern dürfen :yes: ....dennoch finde ich es okay und auch richtig und wichtig wenn man in Urlaub fahren möchte und die Vögel oder andere Tiere eben mitnimmt oder sie zu jemand anderem bringt.

      Wenn man Tiere hat soll man mit ihnen gemeinsam leben.... nicht für sie und nicht gegen sie.... sondern gemeinsam.

      Wie jeder das für sich am besten meistert ist seine Sache.

      Würde ich an der Ost-/Nordsee nun ein schönes kl. Häuschen finden wo ich meine Vögel mitnehmen und nach meinen Vorstellungen auch fliegen lassen könnte... würde ich diese auch mitnehmen und für 3 oder 4 Wochen dort Urlaub machen :D
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz: