Flügel angeknabbert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    Forenupgrade am Di 20. und Mi 21.11.2018: In dieser Zeit ist das Forum geschlossen -> hier nachlesen(klick)

    • Neu

      Huhu,

      ich wollte mal vom kleinen Spatz Robin berichten. Eigentlich geht es ihm gut, er frisst fein und macht schöne "Kackerchen" und ist auch sonst wieder sehr viel aktiver. :) Aber er hat heute Nacht wieder unter seinem rechten Flügel geknabbert (er rupft da tatsächlich keine Federn aus, sondern kaut mehr mit seinem Schnabel am Rand des Flügels drauf herum). Er macht das nicht dolle, aber das hat mich schon bisschen geschockt, weil er das jetzt die ganze Zeit nicht gemacht hatte. Seit gestern bekommt er keine Medizin mehr. Ob das irgendwie zusammenhängt, weiß ich nicht. Die Ärzte in der Vogelklinik hatten das nicht als Problem gesehen, weil es so minimal ist und keine pathologischen Veränderungen zu entdecken waren. Trotzdem sorge ich mich, dass er jetzt wieder damit anfängt.

      Ansonsten verweigert er weiter sein Gemüse. Er beisst rein und dann will er nicht mehr, weil es ihm vom Geschmack her wohl nicht zusagt. Obst möchte ich ihm noch nicht wieder geben. Nicht, dass er durch den Zucker gleich einen Rückfall bekommt. Habe Angst, dass er Vitaminmangel hat. Er bekommt täglich Korvimin, Silymarin und PT12. Außerdem hat er Kräuter in seiner Futtermischung (das ist die bei Megabakterien). Ob er die Kräuter aber auch mitfrisst wage ich mal zu bezweifeln. Frische Kräuter frisst er so gut wie keine. Nur Vogelmiere manchmal. Ich biete ihm das immer wieder an, aber er ignoriert es oder verweigert sich. :rolleyes:
      Ich habe ihm seit ein paar Tagen bisschen Thymiantee ins Trinkwasser gemischt. Den habe ich im Garten bei meinen Eltern gepflückt. Ich hatte gelesen, dass das gut für sein Bäuchlein ist und es scheint ihm auch richtig zu schmecken. Da war ein Fall, da hatte ein Piepmatz immer wiederkehrend Schübe von dem Hefepilz und die Besitzerin hat ihm dann auch immer Thymiantee oder Kamillentee ins Trinkwasser gemischt und das hat geholfen.

      Robins Gewicht schwankt mir auch zu sehr hin und her. Es ging zwar nicht mehr unter 68 Gramm ab er auch nicht über 71. Morgens ist er leichter als abends. Das ist vermutlich normal, aber was nimmt man denn dann als Gewicht? Das von morgens oder abends? :gruebel: Heute früh war er nur bei 68. Das hat mich ganz traurig gemacht. Ich mache mir Sorgen, dass es ihm wieder schlechter gehen könnte. Man darf nicht vergessen, dass Robin eh ein sehr kleines, zartes Exemplar ist, aber ein bisschen mehr Gewicht kann ihm sicher nicht schaden.

      Parallel schaue ich auch schonmal nach einer potentiellen Freundin für Robin. Hier im Tierheim gibt es zur Zeit keine Nymphies und sonst habe ich auch keine reifere Henne entdeckt. Ich weiß nicht, ob eine junge Henne für ihn das richtige wäre? :gruebel: So viele ältere Hennen scheint es allgemein nicht zu geben, oder?

      Liebe Grüße von Robin :fly: und Ronja
    • Neu

      Robin schrieb:

      Habe Angst, dass er Vitaminmangel hat. Er bekommt täglich Korvimin, Silymarin und PT12.
      Die brauchst du nicht haben bei dem was du gibst. In Korvimin ist eigentlich alles Wichtige drin. Also einfach weiter anbieten, irgendwann wird er es schon nehmen :yes: .

      Robin schrieb:

      Ich weiß nicht, ob eine junge Henne für ihn das richtige wäre? So viele ältere Hennen scheint es allgemein nicht zu geben, oder?
      Sie sollte mindestens geschlechtsreif sein, also ca. 1 Jahr. In seinem Fall wäre etwas älter sicherlich auch schön, aber die Vögel interessiert das im Prinzip nicht. Nur wenn einer nicht mehr so kann, dann sitzt der, der eigentlich noch könnte eben auch mehr rum. Wenn sie nur zu zweit sind, ist das noch ein Punkt an den man denken sollte.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Neu

      Ach der kleine Robin :herz: .
      Vielleicht magst du ihm mal eine Alternative zu Knabbern anbieten. Meine lieben diese Knabberglocken, mit Löwenzahn oder mit Karotte. Gibt es in der Nagerabteilung. Auch die Nagersticks (grainless) aus der Nagerabteilung sind hier sehr beliebt.
      Je mehr er zu tun hat, desto weniger knabbert er vielleicht an seinem Flügelchen.
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Neu

      Da würde ich lieber selber was backen :yes: . Ohne Honig und Ei dann am besten, wobei er Ei sicherlich auch haben kann, wenn er zunehmen soll.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?