Mein Jako spuckt körner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Mein Jako spuckt körner

      Hallo ich bin neu hir. :)
      Ich habe einen süßen Nymphensittich Namens Jako er ist 22 Jahre alt und leider krank geworden und ich mach mir soooo Sorgen um ihn. :weinen:
      Es hat damit angefangen das mein Jako Sonntag Morgends ein verklebtes Köpchen hatte und ganz krank aussah.
      Bin am nächsten Tag gleich zum Tierarzt.
      In seinem Kot wurde festgestellt das er Enterobacter agglomerans in hoher Keimzahl hat, aber durch 7 Tage PT-12 wurde es wieder gut laut wiederholter Kotuntersuchung.
      Das Kotzen war aber immer noch da.
      Dann bekam er noch 7 Tage Rizdol auf Verdacht, aber es hat nichts geholfen.
      In seinem Kot wurden keine Hefen gefunden, bedeutet das dann auch zu 100% das er keine hat? Hab irgendwo gelesen das man es nicht immer im Kot nachweisen kann.
      Hefen könnten ja ein Grund für das dauernde übergeben sein.

      Er hat es jetzt seit über 2 Wochen.
      Meine Tierärztin gab mir vor ihrem Urlaub Baytril ich soll es ihm 7 Tage mit PT-12 geben.
      Ist Baytril da zu empfehlen? Ich gebe es ihm seit 3 Tagen 0,1 ml wie verordnet. Hab im internet die Gebrauchsanweisung ausgedruckt aber da steht leider nicht drin was man tun soll wenn der Vogel 2 minuten nach Medikamentengabe kotzt. Soll man das Baytril dann am selben Tag nochmal geben? Ist ja ein Antibiotika, zuviel ist schlecht und zu wenig ja auch*g*
      Ich bin so fertig und mach mir so Sorgen. Ich kenne keinen Vogelkundigen Arzt in meiner Nähe. Mein Jako hat so Panik vor dem fahren im Auto das ich ihm so einen weiten weg in seinem Zustand nicht zumuten möchte.Grad jetzt ist meine Tierärztin im Urlaub.Es ist wie verflucht :weinen: :weinen: :weinen: Kann mir jemand weiter helfen?
    • Hallo und :herz: lich :welcome: hier bei uns, auch wenn der Anlaß nicht so schön ist. :knuddel:

      Off Topic:

      Habe das mal in das entsprechende Forum verschoben.



      Warst Du bei einem vogelkundigen Tierarzt?
      Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton & :fly: Lenchen... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) und Pünktchen (?-03.07.2016) auf ewig in unseren :herz: :herz:

      Unsere Nymphensittichtransportkette - Mach mit
    • Hallo Schnurpi,

      herzlich willkommen bei uns :blumen: , wenn der Anlass auch nicht so toll klingt.

      Schnurpi schrieb:

      In seinem Kot wurde festgestellt das er Enterobacter agglomerans in hoher Keimzahl hat, aber durch 7 Tage PT-12 wurde es wieder gut laut wiederholter Kotuntersuchung.
      Das ist ja schonmal gut, dass der Kot untersucht wurde und PT-12 allein geholfen hat :top: .

      Schnurpi schrieb:

      Dann bekam er noch 7 Tage Rizdol auf Verdacht, aber es hat nichts geholfen.
      Was war der Verdacht? Trichmonaden? Schau doch mal ob die Symptome passen?
      nymphensittich-wegweiser.net/k…/items/trichomonaden.html
      Geholfen hat es ja aber scheinbar nicht. Eigentlich kann man Trichomonaden auch gut diagnostizieren. Vor allem, wenn die Symptome so deutlich sind.

      Schnurpi schrieb:

      In seinem Kot wurden keine Hefen gefunden, bedeutet das dann auch zu 100% das er keine hat?
      Ich denke, das ist ist eher bei Megabakteriose (Pilzinfektionen) ein Problem. Hefen sollte man schon feststellen können.

      Schnurpi schrieb:

      Er hat es jetzt seit über 2 Wochen.
      Das ist natürlich heftig :( .

      Schnurpi schrieb:

      Meine Tierärztin gab mir vor ihrem Urlaub Baytril ich soll es ihm 7 Tage mit PT-12 geben.
      Wenn du jetzt angefangen hast mit der Gabe, dann solltest du es auch mindestens 5 tage geben, sonst können sich resistenzen bilden und das mach es nur schlimmer.

      Schnurpi schrieb:

      Ich gebe es ihm seit 3 Tagen 0,1 ml wie verordnet.
      1 x täglich oder 2 x täglich?

      Schnurpi schrieb:

      aber da steht leider nicht drin was man tun soll wenn der Vogel 2 minuten nach Medikamentengabe kotzt. Soll man das Baytril dann am selben Tag nochmal geben?
      Ich befürchte, da kannst du nur nach deinem eigenen Empfinden gehen. Wenn er wirklich alles rausschleudert, dann lieber nochmal was nach geben. Vielleicht aber nicht die volle Dosis. Besser wäre aber da nochmal einen TA nach zu fragen.

      Wenn er das nun schon zwei Wochen hat und er auch schon so viele Medikamente bekam, hilft wirkklich nur ein sehr vigelkundiger TA. Ansonsten ist zu befürchten, dass er nicht mehr lange durchhält :sorry: .

      Rufe doch mal bei Dr. Britsch in Karlsruhe an. Die machen ja auch Hausbesuche. Vielleicht ist das kurzfristig möglich, wenn es sicherlich auch nicht günstig sein wird. Bitte mache das direkt morgen und versuchen einen Arzt ans Telefon zu bekommen. Dem kannst du erst einmal erklären, was bisher gemacht wurde und fragen, wie sie nun untersuchen würden oder was sie dir empfehlen würden.

      Natürlich habe die keine Glaskugel und können deinen Vogel aus der Ferne behandeln, was sie ja auch nicht dürfen. Aber ich denke, du kannst dann besser einschätzen, was nötig ist.

      Ich drücke auf jeden Fall ganz dolle die :daumen: , dass er es schafft und wünsche ganz dolle :GBes: !
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo und herzlich willkommen,

      och Mensch das arme Männlein. ;(

      Ich möchte dir auch empfehlen, zu Dr. Britsch zu gehen. ich würde hier noch mal Abstriche machen lassen, auch wenn er derzeit Antibiotikum bekommt. Wenn dies nicht wirksam ist, und sich Resistenzen bilden, sieht man die trotz des ABs auf den Abstrichen und kann dann ein Antibiogramm /Resistenztest machen. Das heißt, man probiert, welches AB dann wirklich wirksam ist.
      Parallel kann man dem Vogel Nystatin oder ein anderes Anti-Pilzmittel geben, denn auch wenn man im Abstrich keine Hefen/Pilze/Megas findet, könnten welche da sein oder durch das AB begünstigt werden.
      Das PT12 ist gut, ich würde aber auch noch bene bac geben. In PT12 ist nur ein Bakterienstamm, in bene bac sind es mehrere verschiedene. Das ist gut für die Mischkultur in der Darmflora. Ich würde beides ruhig hochdosiert geben. Das PT12 mit dem kleinen Messlöffel in ein Schnapsglas, zwei Tropfen Wasser dazu, auflösen, in eine kleine Spritze ziehen und direkt in den Schnabel geben. Das gleiche mit bene bac, falls du es als Pulver bekommst, das Gel kann direkt in den Schnabel.
      Wenn er mag würde ich Kochfutter anbieten. Das kann auch das normale Futter sein, was du einfach 15 Minuten weich kochst. Das kann er besser schlucken und verdauen und es reizt nicht noch weiter die Schleimhäute. Darein kannst du auch prima PT12 und bene bac mischen. Alternativ kannst du auch einen Klecks Naturjoghurt reinmischen.

      Ich wünsche deinem Männlein alles alles Gute :daumen: :herz: :daumen:
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Ich denke auch, hier sollte es nicht bei einer Kotuntersuchung bleiben, sondern es müsste einen Kropfabstrich geben.
      Mein Mumm hatte mal gleich mehrere Bakterienarten in massivem Befall im Kropf - im Kot waren die nicht nachweisbar.
      Solange man nicht weiß, was da im Kropf los ist, ob nun Pilze, Einzeller oder Bakterien, kann man eben auch nicht sagen, welches Mittel dagegen hilft. Klar, das Antibiotikum musst Du zuende geben, , damit es keine Resistenzen gibt.
      Ansonsten sollte der Kropf selber zum einen mit Abstrich, evt. auch per Röntgen untersucht werden.
      Was auch gar nicht so selten ist, dass sich dort Fasern von Sisalspielzeug, Baumwollseilen o.ä. ansammeln und dann verständlicherweise auch zu Ärger führen.
      Bei Dr. Britsch wärst Du da wirklich in guten Händen.
      Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: Maya :herz: und die Federlose :engel:
      Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz:
      Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
      ___________________________________________________
      Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry, 1900-1944
    • Hallo, danke ihr Lieben das ihr mir alle geantwortet habt :yes:
      Hat mir schon weiter geholfen zum Beispiel wusste ich nicht das es den Dr. Britsch in Karlsruhe gibt, ich hab ihn angeschrieben und bekomme aber erst mitte nächster Woche einen Haus Termin. Ich finds super das der auch Hausbesuche macht, wusste nicht das es sowas gibt :anbet:

      Ich war ja bei einer normalen Tierärztin die sich aber auch mit Vögeln auskennt, sie hat halt nur gemeint das ein Kropfabstrich zu gefährlich ist in seinem alter und wir es erstmal mit Baytril versuchen da dies sehr oft hilft.Leider ist sie ja im Urlaub und ich kenne keinen Vogelkundigen Arzt in meiner Nähe.
      Mein Jako hat ja so Angst wärend der Autofahrt sonst wäre es mir egal und ich würde sonst wo hin fahren mit meinem kleinen Schatz :)

      Ja der verdacht war das er Trichomaden hatte deswegen bekamm er Ridzol, was ja nicht weiter geholfen hat.
      Ich gebe das Baytril wie verordnet 7 Tage einmal täglich 0,1 ml, mit heute hat er es viermal bekommen und ich habe das Gefühl das es etwas besser ist.Er spuckt fast nicht und würgt nur aber es kommt nichts hoch.Ich hoffe es Hilft und ich freue mich nicht zu früh :anbet:

      Klar wenn er 2 minuten später kotzt muss ich es ihm warscheinlich nochmal geben aber was ist wenn es eine Stunde später ist???
      Hat es da seine Wirkung schon getahn? Vögel verdauen ja glaub schnell deswegen essen die ja oft. :gruebel:
      Hatte jemand schon Hausbesuch von Dr. Britsch? Wenn ja was kann er da alles vor Ort machen? Kropfabstriche? Fremdkörper im Kropf festellen?... :gruebel:
      Ist ein Kropfabstrich bei Vögeln grad bei etwas älteren gefährlich?
      Naturjoghurt darf man das Nymphensittichen geben, hab gedacht Milchprodukte gehen gar nicht.Oder? :gruebel:
      Nochmal Danke an alle :top: :herz:
    • Mit Dr. Britsch hast du eine sehr gute Wahl getroffen :top: er ist einer der besten :yes:
      Hausbesuche hat er bei uns noch nicht gemacht, wir fahren immer dort hin und meine Vögel fahren gerne Auto :)

      Wenn dein kleiner sehr nervös und ängstlich ist etc... dann können dir bestimmt die anderen noch ein paar gute Tips mit hämopatischen Mittel geben die du evtl. ihm ein paar Tage (?) vorher gibst - aber da wissen die anderen besser Bescheid als ich.

      Kropfabstrich ist kein großen Problem.... das hatten schon etliche meiner Vögel gemacht bekommen, auch die älteren.
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Das klingt an sich gut, doch ist Mittwoch für diesen Fall echt spät :hmm: . Hoffentlich schlägt das AB noch an.

      4 x geben ist so eine Sache, mache das bitte nur, wenn er es direkt wieder ausgespuckt hat, nach ein oder zwei Stunden würde ich sagen, müsste das aufgenommen sein. Aber ich bin kein TA. Vielleicht weiß auch noch wer anders hier mehr.

      Schnurpi schrieb:

      Ist ein Kropfabstrich bei Vögeln grad bei etwas älteren gefährlich?
      Nein, eigentlich nicht. Auch meine seinerzeit 22 Jahre alte Ella musste das über sich ergehen lassen, aber sie wissen schon selber, dass das sein muss.

      Ich glaube @schlumpfine hatte mal einen Hausbesuch von Dr. Britsch für ihre Senioren. Ich denke, die können auch mobil schon vieles machen. Abstriche nehmen auf jeden Fall und Röntgen sollte auch gehen.

      Ich hoffe wirklich, dass er sich bis Mittwoch schon berappelt hat :GBes: :GBes: :GBes: . Wenn es am Wochenende schlechter wird hat die Praxis auch am Wochenende einen Notdienst. Bevor er dir zu hause stirbt, würde ich das wenigstens versuchen.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo,

      Dr. Britsch macht so ziemlich alles beim Hausbesuch: Abstriche, Blutabnahme, ... Nur leider hat er kein Röntgengerät dabei - zumindest bei uns nicht.
      Bei uns war er schon zweimal. Anfahrt wird natürlich extra berechnet.

      :GBes: dem Kleinen!
      Schnuffel+Elvis :balzen: Moritz+Homer :five: Amy+Rodney :tanz:
      und ihre zwei Federlosen :baeh:
      Für immer im Herzen Hannibal, Charly, Speedy und unser Engelchen Bammel :herz: :herz: :herz: :herz:
    • Die Tierärzte dort sind alle sehr spezialisiert. Wem man nun mehr vertraut oder mit wem man besser kann, ist wohl von der eigenen Persönlichkeit abhängig. Rein fachlich, ist das sicher prima, keine Sorge :) .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Soviel ich gehört habe, soll Sophie Budde eine ganz liebe sein, sehr einfülsam.
      Vom fachlichen denke ich, sind sie alle top.
      Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: Maya :herz: und die Federlose :engel:
      Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz:
      Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
      ___________________________________________________
      Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry, 1900-1944
    • Hab nur gedacht das der Dr. Britsch mehr Erfahrung hat weil er ja schon länger als Vogelkundiger Arzt Erfahrungen sammeln konnte.*g*
      Aber sie ist sicher auch gut.Hoffentlich wird rausgefunden was mein kleiner hat. :yes:
      Bin so verzweifelt, voher hab ich plötzlich bei meinem Jako einen fischigen Geruch aus dem Schnabel wargenommen.
      Sind das Trichomonaden? Er hat nämlich Ridzol 7 Tage bekommen, auf verdacht, aber vieleicht war es zu niedrig dosiert? oder weil er oft kotzen musste hat es nicht angeschlagen. :gruebel:
      Sind Trichomonaden das selbe wie beim Mensch hab gelesen das Trichomonaden Menschen haben können. Nicht das ich die habe und meinen Vogel damit angesteckt hab.
      Beim Mensch wird es nämlich oft nicht bemerkt.Oder ist das was anderes? Ohje. Hilft da Baytril eigentlich auch dagegen? Das nimmt er ja gerade. Komisch das ich den fischigen Geruch erst heute bemerkt hab.
      Hab so Angst um meinen süßen Jako. :weinen: :weinen: :weinen: Trichomonaden überleben ja auch lange zeit nicht das ich die nie losbekomme. Mach jeden Tag seinen Sand frisch wegen den Bakterien allgemein und trinken bekommt er 2 mal am Tag frisch den Napf mach ich mit Apfelessig sauber.Ahhhhhhhhhhhh Hilfe was soll ich tun. 8o
    • Hallo Schnurpi,

      ich dachte es ginge ihm etwas besser? Ist das nicht mehr so oder warum machst du dir jetzt wieder mehr Sorgen?

      Schnurpi schrieb:

      Bin so verzweifelt, voher hab ich plötzlich bei meinem Jako einen fischigen Geruch aus dem Schnabel wargenommen.
      Sind das Trichomonaden? Er hat nämlich Ridzol 7 Tage bekommen, auf verdacht, aber vieleicht war es zu niedrig dosiert? oder weil er oft kotzen musste hat es nicht angeschlagen.
      Ja, fischiger Geruch deutet auf Trichos hin.
      nymphensittich-wegweiser.net/k…/items/trichomonaden.html
      Im Wegweiser findest du auch noch Links auf andere Seiten zu dem Thema beim Vogel und auch den Hinweis auf die Trinknäpfe. Die müssen 24 h durchtrocken können bevor du sie wieder benutzt. Das ist die beste Vorsoge bei Trichos, da sie durch die Trocknung absterben.

      Schnurpi schrieb:

      Nicht das ich die habe und meinen Vogel damit angesteckt hab.
      Das denke ich nicht. Die Vögel können das schon ewig haben und wenn das Immunsystem mal runter ist, dann brechen sie aus.

      Gut ist dann auch Vitamin A. Hier findest du Frischkost, die vile Vitamin A enthält:
      nymphensittich-wegweiser.net/vitamine.html
      Vielleicht ist etwas dabei, was er gerne frisst. Mit Obst wäre ich allerdings vorsichtig, da der Fruchtzucker etwaige Pilze füttern würde. Aber Löwenzahn, Petersilie und Ei kannst du ja mal geben. Das hart gekochte Ei würde ihn auch stärken und es ist schön weich.

      Ich wüsste jetzt leider niemanden, der näher ist. Wenn es ihm immer schlechter geht, dann musst du vielleicht doch Montag hinfahren oder gar schon morgen im Notdienst. Eine schwere Entscheidung, aber wenn es ihm so schlecht geht, ist das Autofahren vielleicht auch egal.

      Wie hast du denn gemerkt, dass er da nicht mag und wie hast du ihn da transportiert, also im Käfig oder in einer Transportbox, offen oder geschlossen? Ganz wichtig ist immer, dass sie nichts sehen, wenn sie so panisch sind. Ich lege immer ein dünnes Tuch über die Transportbox, das geht dann meist sehr gut. Auch Rescue träufle ich immer auf das Tuch in der Box.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Vielen Dank dank für eure tollen Tipps. Bin echt froh das ich mich hir angemeldet habe. :daumen:
      Ja Ei ißt er sehr gerne nur Obst und Gemüse rührt er leider nicht an. Ausser getrocknete Bananenchips und Kartoffeln mag er nichts gesundes. :tock:
      Hab schon soviel probiert, er rennt dann weg oder faucht das arme Obst gleich ganz böse an. :D
      Ich gebe ihm gerade jeden Tag Reis und Nudeln seine Hirsekolben in rot und gelb, hartgekochtes Ei und Vitamine ins trinken. Hab seinen Gritt schon lange entfernt.Soll er ja nicht essen *g* Vitamin A werde ich besorgen hört sich gut an. :top:

      Ich putze sein Käfig+Stangen und seine Futternäpfe immer mit Essigwasser. Hilft das auch ein wenig gegen Trichos?
      Gestern hab ich die Futter und Getränkenäpfe mit kochendem Wasser übergossen gegen böse Trichos.(hab gelesen wäre gut)
      Heut sieht er gesünder aus ich hoffe das bleibt so und er wird wieder richtig gesund. :)
      Hab mir gestern Abend so furchtbare Gedanken gemacht weil er irgendwie fischig roch, heute hab ich nichts mehr gemerkt das er nach fisch riecht.
      Jede Kleinigkeit macht mir sooo Angst weil ich schon seit 3 Wochen am beten bin das er gesund wird.Hab Nachts schon üble Alpträume :(

      Ich habe für Jako einen kleinen Käfig wenn ich mit ihm zum Tierarzt muss und ich decke ihn auch mit einem Tuch ab.
      Dann dreht er durch+ schreit+ rennt rum+ stolpert umher macht ein rießen Drama als würde ich mit ihm zum Schlachter fahren
      Wenn ich eine kleine Lücke lasse das er mein Gesicht sehen kann ist es nur ein wenig besser und ich rede auch mit ihm ganz behutsam. :P
      So eine Aufregung kann ich ihm echt nicht auf lange dauer antun. Sress macht ja auch krank.
      Rescue sind das Bachblütentropfen und es reicht wenn er die nur einatmet??? :daumen: Aber ob das alleine hilft gegen seine üble Panik? :gruebel:
      Muss ich aussprobieren.

      Am besten ich mach es so, wenn es nicht wieder schlechter wird warte ich bis Mittwoch und dann soll die Vogelkundige Ärztin sich den kleinen mal ganz genau ansehen.
      Dann weis ich hoffentlich was genau er hat und der Alptraum hört endlich auf und es wird alle gut. Drückt meinem Jako bitte alle eure Daumen er kann es echt gebrauchen :) ;)
      Ja und eure süßen Nymphensittiche ihre Flügel :D
      Dann klappt es ganz bestimmt. :anbet:
    • Schnurpi schrieb:

      Ausser getrocknete Bananenchips und Kartoffeln mag er nichts gesundes.
      Ohne Salz gekochte Kartoffeln sind auch schöne weich und deshalb auch nicht schlecht bei Aua Kropf, damit der kleine Kerl nicht noch abnimmt.


      Schnurpi schrieb:

      Jede Kleinigkeit macht mir sooo Angst weil ich schon seit 3 Wochen am beten bin das er gesund wird.Hab Nachts schon üble Alpträume
      :troest: ich glaub das kennen hier die meisten auch. Halt die Ohren steif.

      :daumen: :GBes:
    • Ohje voll übel erst ging es Jako von Tag zu Tag doch etwas besser durch die Gabe von Baytril, gestern hat er das erste mal nicht brechen müssen aber heute Morgen fing es wieder an.
      Ob ich ihm das Baytril weiter geben soll? Eigentlich sind die 7 Tage Baytril Gabe vorbei, aber gesund ist er ja noch nicht? :nixw:
      Morgen kommt ja die Vogelkundige Ärztin zu mir, hoff sie kann mir helfen.
    • Hmm, ich würde lieber die TÄin anrufen, die morgen kommen soll.

      Als ich jetzt nochmal gelesen habe, bin etwas über die 0,1 ml gestolpert. Sind das wirklich 0,1 ml oder 0,01 ml gewesen?

      Hier siehst du eine 1 ml Spritze:
      nymphensittich-wegweiser.net/medikamente_geben.html

      Nutzt du so eine und gibt sie voll bis oben hin oder nur bis zum ersten Teilstrich? Dann wären es nur 0,01 ml.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?