Mein Jako spuckt körner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Ich denke, das Gewicht wird sich schon wieder normalisieren :yes: . So sehr abgenommen hat er ja noch nicht.

      Was für Banananchips hast du denn? Ich würde sie nicht verfüttern, wenn sie frittiert oder gezuckert sind. Ansonsten würde eigentlich nichts gegen sie sprechen.
      nymphensittich-wegweiser.net/f…s/items/bananenchips.html

      Es wäre gut möglich, dass das Silymarin schon hilft oder auch die Tropfen vom Arzt.

      Schön, dass es bergauf geht :top: . Solange noch Körner im Kot sind würde ich auch erstmal weiterhin hauptsächlich weiches Futter verfüttern :yes: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hat jemand Erfahrung mit Phyto-Nephro? Ist gut für die Niere.Werde ich bald bekommen und es mit Nierentee mischen.
      Bananenchips soll ich laut Ärztin weg lassen weil Jako zu hohe Fettwerte hat.
      Die wo ich immer gefüttert habe sind von Ricos, aber denke die sind frittiert, weil die knusprig sind, die die so getrocknet sind sollen ja braun und ledrig sein.
      Aber Jako mags nur knusprig.
      Naja dann muss ich die leider weg lassen und schauen was er sonst noch mögen könnte was fettarm ist. :D
      Was würdet ihr eurem Nymphensittich geben bei zu hohen Fettwerten und Nierenproblemen?
      Oder reicht einfach das fettarme Futter ohne Sonnenblumenkerne aus und ab und zu Kartoffel, Reis, Nudeln...
      Reiswaffeln ohne Salz müsste doch auch gehen? :idee:
      Ihr seit alle so lieb
      Danke :applaus: :applaus: :applaus:
    • Scheinbar soll er ja nicht nur kein Fett bekommen, sondern auch nicht mit viel Kohlehydraten :gruebel: . Hattest du wegen der Hirse nochmal gefragt? Warum er die nicht bekommen soll? Die ist nicht fettreich. Sie hat um die 3,5 % Fett und Bananchips mit 0,6 % fett erst recht nicht. Da weiß ich nicht, was du überhaupt noch füttern kannst oder sollst, denn die Nährwerte addieren sich mit Feuchtigkeit ja immer zu 100 %. Proteinreich ist auch fast immer Fettrecht, wenn das nicht ist, ist es kohlehydratreich, anders geht es kaum bei Trockenfuttermitteln :nixw: .

      Schnurpi schrieb:

      Oder reicht einfach das fettarme Futter ohne Sonnenblumenkerne aus und ab und zu Kartoffel, Reis, Nudeln...
      An sich fehlt da Frischkost und auch etwas Proteine, aber da muss man bei einem Nierenleiden etwas vorsichtig mit sein.

      Schnurpi schrieb:

      Reiswaffeln ohne Salz müsste doch auch gehen?
      Nimm lieber Dinkelwaffeln oder Maiswaffeln oder Vierkornwaffeln, da der Reis ja leider oft stark mit Arsen belastet ist. Beim Puffen entsteht auch das krebserregende Acrylamid. Also, man kann sowas schon ab und an mal füttern, aber ich gebe solche Kekse fast gar nicht mehr seit ich das weiß.

      Wie gesagt, wie ich würde es mal mit Knaulgras von draußen von der Wiese probieren oder anderen Rispengräsern. Das wird er sicher mögen und ihm auch gut tun.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Toll, dass es besser wird.

      Wieviel futtert er denn überhaupt pro Tag? Kann man das Körnerfutter messen? Wir füttern 1EL pro Vogel, das passt gut.Abends ist es weg. Bei vielen Gräsern bekommen sie etwas mehr.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hallo

      Mein Jako futtert oft am Tag. Ich hab ihm sein Napf immer gefüllt und seine Hirse hängt auch da und trinken kann er auch wann er wil.
      Ist das schlecht?
      Ohje ich hätte ihm warscheinlich auch nicht immer das Futter mit den Sonnenblumenkernen geben sollen.
      Er war halt nie zu dick (sonst hätte ich es nicht die ganze Zeit im Haus stehen lassen) und jetzt grad ist er sowieso viel zu dünn.
      Er wog zu bestzeiten 97g im alter dann 92g und am wenigsten als er jetzt krank wurde 86g gestern 87g. Ich hoffe er nimmt jetzt wieder zu.
      Was wiegen eure Nymphensittiche so? Hab keine Ahnung was normal ist. Klar es gibt ja auch verschiedene größen, hab schon mal in einer Zoohandlung welche gesehen die waren schon größer als meiner, klar das die dann auch mehr auf die Waage bringen.

      Richtig gesund ist er leider noch nicht, er würgt ab und zu aber kotzt Gott sei dank nicht mehr.
      Er hat aber auch so ein komisches Zucken ab und zu, hat er auch schon seit ein paar Wochen glaub das kommt von der Leber.
      Hoff das geht bald weg.
      Das ist doch dann eher Neurologisch helfen da Vitamin B Kapseln?
      Ich hab sogar welche die ich selber nehmen muss da sind halt auch noch ein paar andere Sachen drin, wo ich dann nicht weiß ob es gut für ihn ist.
    • Schnurpi schrieb:

      Mein Jako futtert oft am Tag. Ich hab ihm sein Napf immer gefüllt und seine Hirse hängt auch da und trinken kann er auch wann er wil.
      Ist das schlecht?
      Ich dachte, er soll keine Hirse bekommen? :gruebel: Ich habe auch jetzt schon mehrfach gefragt, ob das ein Missverständnis war, aber leider keine Antwort erhalten oder habe ich etwas überlesen? ?(

      Schnurpi schrieb:

      Was wiegen eure Nymphensittiche so?
      Nymphensittich wiegen zwischen 75 und 120 g. Das hängt ganz davon ab. Es gibt auch noch schwerere, aber die sind dann in den allermeisten Fällen zu dick. letztendlich kann man das aber nur herausfinden, in dem man das Brustbein fühlt.

      Schnurpi schrieb:

      Er hat aber auch so ein komisches Zucken ab und zu, hat er auch schon seit ein paar Wochen glaub das kommt von der Leber.
      Dagegen wäre Lactulose gut.
      Leberunterstützung

      B-Vitamine wirken eher direkt auf die Leber. An denen kann es auch mangeln, aber das merkt man dann schnell, wenn die Symptome aufhören. ich verwende immer Nekton B. das ist extra für Vögel. man kann sicher auch Mittel für den Menschen verwenden, es kommt halt darauf an, was da noch drin ist.

      Zittern kann auch immer ein Kalziummangel sein. Es schadet nicht, das mal ins Wasser zu mischen. Ich nehme immer Caci-Lux von Oropharma.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Meine Freundin hat wegen ihrer kranken Henne auch immer Futter im Übermaß gehabt damit genug da ist und dann selektieren sie eben schonmal und die Falschen futtern zuviel. Frisst Deiner alle Körner? Wie kontrollierst Du die Menge? Ich fürchte fast, dass er sich immer vollgestopft hat und das ihm das nicht gut tat. Wie fliegt er denn? Ob er zuviel oder zuwenig wiegt kann man nur sagen, wenn man ihn kennt und auch abtasten und nach Fetteinlagerungen unter den Flügeln schauen kann. Allerdings können auch Organe verfetten.

      Ich habe den Überblick verloren. Was bekommt er alles und was wird noch geschickt?
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hallo

      Die Tierärztin hat gesagt ich soll ihm seine Hirse doch geben, wenn er so dünn ist und er das grad am liebsten ist, nicht das er noch dünner wird.
      Sie hat gemeint wenn er zuviel Hirse ißt wäre es eigentlich auch nicht so Forteilhaft wegen den Fettwerten, aber am wichtigsten ist die Sonnenblumenkerne weg zu lassen.
      Sorry das ich auf die Frage nicht geantwortet habe bin grad so durcheinander.

      Er bekommt grad Mariendistel so Kapseln von der Apotheke, 1 Messerspitze übers Futter, Nierentee auf 500 ml Wasser ein Beutel.
      Dann bekomme ich per Post noch Phyto-Nephro zugesendet. Ist glaub für die Niere und die Leber gut? Soll ich dann zusätzlich in den Nierentee geben.
      Bin mir nicht sicher ob Jako alle Körner ißt, ich glaub er holt sich das liebste raus.
      Er kann scho nein paar Jahre nicht mehr fliegen da er sich mal am Flügel verletzt hat und dann immer schlechter fliegen konnte und deshalb oft gestürzt ißt beim fliegen.
      War beim Tierarzt aber der hat gemeint das es vom alter kommt und man da nichts machen kann.
      Meno wusste gar nicht das man das Futter abmessen sollte, wäre wohl besser gewessen das zu machen.
      Damals als ich ihn zu mir geholt habe, hat einem das niemand gesagt und im Buch stand das auch nicht drin, hab immer gedacht die essen halt was sie so brauchen.
    • Das blöde beim Phyto-Nephro ist, dass es das Trinkwasser sehr braun färbt. Ich würde da genau schauen, ob er das Wasser trotzdem trinken mag. Meine gehen da nicht mehr dran.
      Ich würde dann nicht noch zusätzlich was anderes ins Wasser tun.
      Silymarin kannst du aber weitergeben.
      Hirse ist auch ok, besser jedenfalls als Sonnenblumenkerne.
      Ich hab jetzt nicht alles komplett durchgelesen , aber hast du es mal mit Kochfutter probiert? Wenn er das mag, kannst du da prima Silymarin, Phyto-Nephro und lactobazillen wie PT12 oder bene bac reinmischen.
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schnatti ()

    • Schnurpi schrieb:

      Sie hat gemeint wenn er zuviel Hirse ißt wäre es eigentlich auch nicht so Forteilhaft wegen den Fettwerten, aber am wichtigsten ist die Sonnenblumenkerne weg zu lassen.
      Na ja, es gibt aber auch andere fettreiche Saaten, die schlimmer sind als Hirse, aber ein wenig fett braucht der Körper eben auch. Wenn es nur Hirse frisst, ist das nicht so gut, das stimmt schon. Auch wenn das Ricos Futter gut angenommen wird und Mischung auch ganz gut erscheint, weiß ich, dass die Wegweisermischung gerade bei solche Problemen sehr gut ist. Das hat sich bei meiner Ella durch Blutuntersuchungen bestätigt. Sie kam mit erhöhten Leberwerten zu mir zurück (wahrscheinlich auch altersbedingt, denn das Futter, das sie bekam, war eigentlich gut). Als wir später nochmal testeten war alles o.k.. ich hab zwar auch immer wieder mal Silymarin gegeben, aber das Futter hat auch dazu beigetragen. Da bin ich recht sicher.

      Schnurpi schrieb:

      Sorry das ich auf die Frage nicht geantwortet habe bin grad so durcheinander.
      Ja, kein Problem, habe schon an mir gezweifelt,m ob ich etwas überlesen haben.

      Schnurpi schrieb:

      Dann bekomme ich per Post noch Phyto-Nephro zugesendet. Ist glaub für die Niere und die Leber gut?
      Ja, genau :yes: . Wenn er das nicht mag, kannst du auch mal Crnberrysaft ins Wasser mischen. Das ist das rot nicht braun. Meine haben mit sowas zum Glück kein Problem.

      Schnurpi schrieb:

      Meno wusste gar nicht das man das Futter abmessen sollte, wäre wohl besser gewessen das zu machen.
      Sie sollen nicht hungern und es muss nicht alles bis aufs letzte Körnchen ausgefressen sein, aber es sollte auch abends nicht sehr viel überig sein. Wenn sie sich nur das Leckerste raus suchen können, dann sind das meist die fettreicheren Saaten.

      Schnurpi schrieb:

      Damals als ich ihn zu mir geholt habe, hat einem das niemand gesagt und im Buch stand das auch nicht drin, hab immer gedacht die essen halt was sie so brauchen.
      Ich glaube, als du ihn bekamst war es auch wirklich noch schwierig. 2002 hat, meine ich, das erste Nymphensittichforum eröffnet. Wellensittichseiten gab es schon 1998, aber man wusste zu Anfang auch noch nicht alles, was wir heute wissen und die Seiten sind erst mit den Jahren gewachsen. Bücher gibt es nach wie vor nur wenige gute und zur Fütterung findet man da leider wenig. Da ist unser Wegweiser schon ein wesentlich umfangreicheres Werk als alles was man gedruckt finden kann.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Huhu,

      wie sollen die Blutfette ohne Medikament runtergehen? Dafür gäbe es etwas, vielleicht kennt sie es nur nicht? Nur übers Futter wäre es bei dem Nymphie meiner Freundin nicht gegangen. Bei meiner Poldi waren die Werte auch mal erhöht, das kann aber auch von der Brutigkeit kommen. Sie musste nur Diät halten. Seitdem füttern wir nach Mass wie im Wegweiser empfohlen.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Gwenny schrieb:

      wie sollen die Blutfette ohne Medikament runtergehen?
      Warum sollten sie denn nicht runter gehen, wenn man anders füttert? Es kann gut sein, dass ein Medikament hilft, dass das schneller passiert und das ist ja oft wichtig, aber an sich ist es genauso wie beim Menschen. Ein Teil ist sicher Veranlagung oder die Gene, ein anderer Teil die Ernährung und darüber kann man viel erreichen. Fett ist ist nicht gleich Fett und damit nicht immer schlecht. Es kommt auch darauf an, welche Fette in den Saaten enthalten sind.

      SBK sind ja auch nicht schlecht. Es kommt eben auf die Menge an.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo

      Ich hab grad gegoogelt das Mariendiestel auch bei zu hohen Bluttfettwerten helfen soll, gut für die Nieren ist, gegen Pilze und verschiedene Bakterien gut sein soll.
      Senkt auch den Blutzuckerspiegel, schützt die Galle und natürlich die Leber. Die information galt zwar beim Menschen aber es wird bestimmt genau so auch bei Vögeln helfen.
      Das ist ja toll dann kann man damit gleich ein paar Fliegen mit einer Klappe schlagen. :idee:
    • Ja, das ist auf jeden Fall sehr wirksam bei der Leberregeneration :yes: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Susi schrieb:

      Gwenny schrieb:

      wie sollen die Blutfette ohne Medikament runtergehen?
      Warum sollten sie denn nicht runter gehen, wenn man anders füttert?
      Ich weiss es nicht, vielleicht weil es bei dem meiner Freundin schon zu hoch und gefährlich war es ohne zu versuchen :nixw: Ich kenne die Werte von diesem Nymphie hier ja nicht und ob es da übers Futter ausreicht. Vielleicht kann man fragen.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gwenny ()

    • Ja, natürlich kann man danach fragen :yes: . Weißt du denn wie das Medikament hieß?
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo

      Mein Jako hat seit er Mariendistel, Nierentee und Phyto nephro bekommt 4 g zugenommen er wiegt jetzt 90g. :D
      Das ist schonmal gut, nur hat er heute wieder angefangen zu kotzen.
      Woher könnte das kommen? :gruebel:
      Von der Leber oder eher der Niere?
      Hab mich erst so gefreut das es aufwärts geht, er war die letzten Tage so gut drauf und jetzt das.
      Klar es braucht auch seine Zeit bis die Medis richtig wirken, er nimmt seit einer Woche Mariendistel und Nierentee und seit 3 Tagen das Phyto Nephro.
      Wie ist es bei euren Nymphensittichen die Leber und Nierenprobleme haben, gabs da auch Rückschläge?
      Mach mir grad wieder so Sorgen :weinen:
    • Oh je, das ist ja doof. Wo er doch gerade auf dem Weg der Besserung war.
      Eigentlich ist es eher ungewöhnlich, dass sie aufgrund von Leber oder Niere sich übergeben.
      Meist liegt da doch eher eine bakterielle Infektion oder etwas mit Pilzen (meist Megas) hinter.
      Wenn es nun schlimmer wird, würde ich direkt morgen zum Doc und Abstriche machen lassen.

      Hast du bene bac oder PT 12 da? Dann würde ich das hochdosiert, also direkt in den Schnabel geben (Pulver mit 2-3 Tropfen wasser lösen und in den Schnabel geben).
      Im besten Fall hat er sich nur überfressen, aber meist ist das leider Wunschdenken :( .
      :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Ich habe auch keinen rechten Rat, außer den Tierarzt nochmal zu befragen und weitere Untersuchungen machen zu lassen. Vielleicht drückt ja auch irgendwas oder er verträgt irgendeine Nahrung nicht? Die Userin herbi1 hat z. B. Nymphies, die vertragen keine rote Hirse. Lass die doch mal weg bzw. versuche Futter ohne Hirse zu bekommen, ein Versuch wäre es wert.

      Und ja, ich kannte einen Nymphie, der auch eine Lebererkrankung hatte und der sogar Infusionen bekommen musste, wenns ganz arg ausgesehen hat. Die Halterin ist dann immer zum Tierarzt gegangen. Das ist schon länger her und ich erinnere mich nicht mehr gut, aber ich meine, ihm ging es dann auch so wie Deinem und er musste spucken. Darüber würde ich auch einmal mit dem Tierarzt sprechen. Vielleicht helfen ein paar Vitamine etwas, die er direkt bekommt, das besser zu überstehen.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz: