Außenvoliere planen für 8 Nymphen

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Der Foren-Kalender 2020 ist nun fertig und kann bestellt werden: zum Infothread (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,


    seit einiger Zeit liebäugel ich mit dem Gedanken, eine Außenvoliere für meine Pieper zu planen, kann mir aber leider noch nichts über die Kosten, die dann auf einen zukommen, vorstellen.
    Ich habe aktuell ein 20 m2 großes Vogelzimmer, was von alles Piepern auch sehr genutzt wird. Letztes Jahr haben wir ja auch ein Fenstergitter gebaut. Sie lieben es und sitzen immer auf den befestigten Sitzbrettern, um die Sonne zu genießen (daher der Gedankengang).


    Wie groß muss eine Voliere, einschließlich Schutzhaus sein, um ihnen annähernd gerecht zu werden sein? 16 m2 weiß ich nicht, ob sich das realieren lässt, dann wäre wohl vom Garten nichts mehr zu sehen, also eine Länge von 8 m wäre schlecht. :whistle:
    Hat man denn da Erfahrungswerte?
    Wenn ich so alles beachte, was im Wegweiser empfohlen wird wie Doppelverdrahtung, Edelstahlgitter, Außerhalb verzinktes Gitter? Wir hätten auch ein 5 m2 großes Gartenhäuschen, was man bestimmt umfunktionieren könnte zum Schutzhaus, aber wäre bestimmt zu klein, richtig? Nachträglich isolieren müsste man es bestimmt auch noch. :nixw: sind denn Volierenbauer empfehlenswert?
    Ich freue mich schon einmal über eure Anregungen und Erfahrungen.


    LG
    Steffi

  • Hallo Steffi :winke: ,


    wenn du die Seiten im Wegweiser gefunden hast, dann ja bestimmt auch die Seite zur Größe.
    https://www.nymphensittich-weg…roesse_aussenvoliere.html
    Dort empfehlen wir mindestens 12 qm für den Außenteil. Viele Außenvolieren sind wohl kleiner, aber wenn sie gewohnt sind auf 20 qm zu fliegen, würde ich sie nicht kleiner bauen. Da fehlt dann ja schon einiges an Platz im Vergleich zu drinnen, wenn es draußen sicher auch ansonsten schöner und interessanter ist.


    Der Innenteil muss vor allem dann nicht riesig sein, wenn ihr den Außenteil so bauen könnt, dass man den im Winter z.B. mit im besten Fall UV-durchlässigen Doppeltstegplatten zu machen kann. Dann können sie ja das ganze Jahr den Raum nutzen. Ob du das Gartenhaus nutzen kannst, wird dann wohl auch davon abhängen, wie viel davon für die Vögel nutzbat sein wird. Wahrscheinlich wirst du das ja auch als Schleuse und zum füttern nutzen wollen oder nicht? 5 qm fände ich jetzt schon nicht schlecht.


    Selber habe ich allerdings keine Außenvoli. Vielleicht melden sich hier noch die wenigen reinen Außenvolierenhalter, die wir haben.

  • sind denn Volierenbauer empfehlenswert?

    Dazu kann Dir bestimmt @Aki was sagen. Sie hat ja gerade erst letzten Herbst eine AV bekommen: Neues zu Hause für die Mopskinder


    Es gibt auch die Möglich selber zu bauen, was dann natürlich auch entsprechend günstiger ist.


    Wenn ich so alles beachte, was im Wegweiser empfohlen wird wie Doppelverdrahtung, Edelstahlgitter, Außerhalb verzinktes Gitter?

    Ausserhalb kann man wenn genügend Abstand dazwischen liegt und sichergestellt ist, daß die Nymphen nicht daran kommen verzinktes Gitter nehmen. ich würde dann aber da sicherheitshalber lieber wenn dann wenigstens Esafort nehmen. Sinnigerweise macht man innen Edelstahldraht in 10 x 10 mm, dann kommt auf keinen Fall eine Maus durch. Bei einfach nur doppelter Verdrahtung muss man, wenn nicht beide Lagen Edelstahldraht sind einen gewissen Abstand lassen, damit die Vögel nicht mit verzinktem Material in Berührung kommen. Nimmt man dort aber bei beiden 19 x 19 mm und lässt da dann 2 cm Abstand zwischen (den hat man, wenn man Aluvierkant nimmt und beide Seiten bespannt, dann würde ich nicht ausschliessen, daß sich eine Maus erst durch den äusseren Draht drückt und dann durch den inneren und entsprechend dann doch bei den Vögeln landet.

    Wir hätten auch ein 5 m2 großes Gartenhäuschen, was man bestimmt umfunktionieren könnte zum Schutzhaus, aber wäre bestimmt zu klein, richtig?

    Wenn Du drinnen dann noch einen Bereich für Schleuse und Futter usw abziehst dann halte ich es für zu klein.


    Wie groß muss eine Voliere, einschließlich Schutzhaus sein, um ihnen annähernd gerecht zu werden sein?

    Grundsätzlich so groß wie möglich. Was wäre denn bei Dir möglich?

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Tequila:herz: Spicy&Jalapeño:herz:
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

  • Da muss ich mal morgen nachmessen. Ich kann es so gar nicht sagen. Wir wissen auch noch nicht, wie die Voliere verlaufen soll. :gruebel:

  • Meine zweite AV besteht aus Fertigteilen. Das Schutzhaus habe ich selber isoliert. Die Vorarbeiten wie Platten legen Tiefenbordsteine setzen, Dacheindeckung und Windschutz hab ich auch selber gemacht. Es ist Verdammt viel Arbeit gewesen, es hat sich aber gelohnt.


    LG Chris

  • Ach menno, bei dem Wetter komme ich gar nicht dazu, nachzumessen. Viel zu kalt. :baeh:
    Wow, das ist echt eine Riesen-Außenvolie. 8o Also hast du dir Fertigteile bestellt, Chris? Wie teuer war denn der Spaß? Gut in Eigenarbeit spart man sich ja auch viel Geld, aber was da für eine Arbeit hintersteckt, kann ich mir redlich vorstellen. 8o

  • Also im ganzen kam ich knapp auf 5000 €. Das läppert sich alles schnell zusammen. Aber ich sage mir immer entweder richtig oder gar nicht.
    LG Chris

  • Ja, das ist wohl richtig.
    Also 6 m wären insgesamt das längste, was wir errichten können. Wir überlegen nun, einfach ein neues Gartenhäuschen zu kaufen und das dann anzupassen. Darf man hier einfach einen Link so reinstellen?


    https://www.holzprofi24.de/bea…3Fng2TEAQYASABEgJCePD_BwE


    Dann wird das Schutzhaus sozusagen länglich und vor dem Häuschen soll dann der Freiflugbereich angebaut werden...
    Ich hoffe, ihr versteht, wie ich das meine. :D


    LG


    Steffi

  • Das sieht doch super aus als Basis :top: !


    Wo würde der Volierenteil hinkommen? Davor, also an die lange Seite oder an die Seite dran?


    edit: Und welches Holz das ist, steht da auch nicht. Da würde ich auf jeden Fall nach fragen.

  • Okay, dann werde ich das Material anfragen. :)
    Davor dann. Also an der langen Seite. Dann verlaufen das Schutzhaus und der Freiflugbereich parallel.
    Würde es dann quasi auch gehen, wenn der Freiflugbereich dann 2 m breit ist oder wäre das zu knapp?

  • Und du würdest den Teil der Terrasse dann auch verdrahten, so dass sie da fliegen können oder wie ist das jetzt genau gemeint?


    Na ja, 2 Meter ist nicht so breit, aber fliegen und draußen sitzen können sie da. Und die Flugstrecke ist dann auch schön lang. Wenn sie dann noch ne Runde drehen können, denke ich, ist das schon echt toll.


    Wo würdest du dann die Schleuse planen? Soll dann an der linken Seite noch eine Tür kommen und du teils das vom Innenraum ab oder außen dran?

  • Das Schutzhaus sollte die Terrasse mit einbeziehen. Also wir würden die Terrasse quasi noch verbauen, damit dieses dann tatsächlich noch zum Schutzhaus umfunktioniert wird. Denn sonst wäre das Schutzhaus doch zu klein, oder irre ich mich?
    Wenn man es so lassen kann, wie es ist, wäre es natürlich auch gut, dann könnten sie quasi um die Ecke auch noch fliegen. :gruebel:
    Wenn man auf das Bild schaut, soll die Schleuse dann links davon eingebaut werden. Das ist wahrscheinlich am einfachsten... :gruebel:


    Kann man es noch erkennen auf der Skizze?
    Bei dem Holz handelt es sich um ein naturbelassendes Fichtenholz

    2 Mal editiert, zuletzt von Steffii () aus folgendem Grund: Foto eingefügt: + Material

  • Schutzhaus würde auch 2x2x2m reichen. Isolierung und Strom nicht vergessen. Und die AV 6x2x2 ist völlig in Ordnung.


    LG Chris

  • Bei dem Holz handelt es sich um ein naturbelassendes Fichtenholz

    Dann müsstest du das auf jeden Fall irgendwie streichen - zumindest von außen.


    Denn sonst wäre das Schutzhaus doch zu klein, oder irre ich mich?

    Du könntest es auch verdrahten und für den Winter Doppelstegplatten (möglichts UV-durchlässig) rundum anbringen. Dann könnten sie auch im Winter draußen fliegen und sitzen. Es wäre aber weder windig und auch nicht ganz so warm. Aber sie könnten ja auch rein gehen. So könnten sie auf jeden Fall auch im Winter die gesamte Fläche länger nutzen. Allerdings wäre das sicher auch teurer.


    Wenn es möglich ist, würde ich nicht nur Strom, sondern auch einen Wasseranschluss legen. Ich denke, das würde die Fütterung und vielleicht auch die Reinigung immens erleichtern. Vor allem auch dann, wenn mal jemand anders die Vögel betreut, weil ihr in Urlaub seid oder so.

  • Okay, also dann habe ich grob gesehen erst einmal einen Plan. Mit dem Wasseranschluss werden wir uns auch überlegen. Ist schon eine Erleichterung, wenn man nicht immer hin und her laufen muss. :)
    Ich freu mich darauf. Es wird zwar einen Haufen Arbeit werden, aber das Ergebnis wird super sein, hoffentlich. :jump:

  • Na, da bin ich ja gespannt :hibbel: . Halte uns bitte auf dem Laufenden und mache viele Bilder vom Bau :dafuer: .

  • :hibbel::hibbel:


    Endlich ist es soweit. Die Planung geht weiter.

    Ich habe nun jemanden beauftragt, der die Volieteile für uns vorbereitet, sodass wir nur noch die Volieelemente wie ein Steckkastensystem aneinander stecken können. :-)


    Eine Frage noch: Kann ich die “Decke“ vom Freigehege mit verzinktem Draht verdrahten lassen?

    Es soll schon qualitativ hochwertiger sein, das müsste ich noch einmal anfragen, welcher genau. Aber die Vögel hängen ja nicht kopfüber herab und so könnte ich noch ziemlich viel Geld sparen...:hmm:

  • Endlich ist es soweit. Die Planung geht weiter.

    Ja, super :thumbsup: !


    Aber die Vögel hängen ja nicht kopfüber herab

    :gruebel: Hast du Nymphensittiche? Doch die hängen sich auch schonmal kopfüber. Ich würds nicht machen :nixw: .

  • Ja, habe ich, aber das haben meine bisher noch nie gemacht. :engel: deswegen dachte ich, könnte ich da dann drauf verzichten.

    Okay, puh, wird bestimmt doch ein ganz schönes Sümmchen, was da zusammenkommt.