Unverhofft kommt oft - Münchner Flugdrachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Unverhofft kommt oft - Münchner Flugdrachen

      Hallo miteinander

      Obwohl nicht geplant, haben unsere Flugdrachen uns ein Überraschungspaket geliefert. War wohl als Weihnachtsgeschenk gedacht. Nun, wir nehmen es mit Humor. :geschenke:

      Da ich in letzter Zeit nicht dazu kam mich einmal entspannt zu meinen geflügelten Freunden zu setzen, waren sie sich viel selbst überlassen. Was dazu führte, dass sie die Gelegenheit gut genutzt haben. Als ich mich nun vor einigen Tagen zu ihnen setzte, um wieder einmal genüßlich ihr Treiben zu verfolgen, bemerkte ich mit Entsetzen, dass sich Woody ein Schlupfloch geschaffen hat, durch das er unter die Schrankvoliere kriechen konnte. :depp:

      Ich inspizierte also mit einer Taschenlampe die Örtlichkeit und musste feststellen, dass sich dort bereits 3 Eier befanden. Ich holte sie heraus, verrammelte den Zugang und durchleuchtete die Eier. Sie waren dunkel. Da mich der Gedanke schmerzte sie einfach zu beseitigen falls das Leben darin schon zu weit fortgeschritten ist, habe ich kurzerhand die Transportbox mit Buchenspänen gefüllt und die Eier darin deponiert. :five:

      Ich dachte ich überlasse es dem Schicksal. Sollten die Eltern sich auch dort um die Eier kümmern, dann wollte ich ihnen eine Chance geben. Und siehe da. Sie hatten mich die ganze Zeit beobachtet und sobald ich die Box oben auf den Schrank stellte, flogen sie hin und machten mit der Brut weiter als wäre nichts gewesen. :tanz:

      Nicht einmal zwei Tage später schlüpfte das erste gesunde Küken und heute kam Nummer 2 zur Welt. Ein Ei ist nun noch übrig. :Ei-Kueken:

      Ich habe vom ersten Tag an kontrolliert ob der Kropf des Kükens auch gut gefüllt ist. Und Aufzuchtfutter steht ebenfalls für alle Fälle bereit, aber bisher scheinen die Eltern alles perfekt zu bewältigen. Also störe ich so wenig wie möglich. :fuettern: Die stolzen Eltern.
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Autumn schrieb:

      Was für eine Überraschung! Es ist toll, dass sie es so ernst nehmen und mir gefällt, wie du es geregelt hast. :)
      Man tut was man kann. Danke. Kannst mich gerne duzen.
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Toll, heute habe ich die Schlawiner auch beim puscheln erwischt. Kommt davon wenn man die Räuber nicht pausenlos beobachtet.

      Und das Ergebnis der Heimlichkeiten verzaubert mich mit jeder Sekunde mehr.
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Off Topic:

      Ich schiebe den Thread mal in das passende Unterforum, die ungewollte Brut,



      Was für eine Überraschung :verliebt:

      Da musst Du aber schon lange nicht mehr wirklich nach Deinen Vögeln geguckt haben, wenn Dir nicht aufgefallen ist, daß immer einer fehlt. Gut, daß die Henne die Eier hat problemlos legen können und keine Legenot bekommen hat. Das hätte dann schnell tödlich für sie enden können, wenn man so etwas nicht entdeckt. Bitte gewöhne Dir an in Zukunft auch an stressigen Tagen wenigstens 5 Minuten zu nehmen und jeden Vogel gründlich zu beobachten. Dabei fällt dann auch auf, wenn einer fehlt, weil er auf Eiern sitzt ;)

      Das Buchenholzgranulat ist nicht gut für die Küken, weil es viel zu hart ist. Bitte tausche dies gegen normales Kleintierstreu aus.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Scully
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Hallo Sabine :winke:

      Danke für den Tipp mit dem Buchenholzgranulat. Tausche ich sofort aus. :daumen:

      Normalerweise sitze ich mindestens 1 Stunde pro Tag bei meinen Flugdrachen, aber in letzter Zeit hat die Pflege meines pflegebedürftigen Schwagers unerwartet meine Zeit über Gebühr in Anspruch genommen weil eine Pflegerin ausfiel. Der Zustand ist jetzt zum Glück wieder beendet. :ohnmacht:

      Ich habe vor diesem Pflegeeinsatz schon bemerkt, dass Woody immer auf dem Boden um die Voliere herumschleicht. Darum habe ich damals schon die Zugänge versperrt. Aber der schlaue Bursche hat ganz hinten die Plastikschranke zur Seite geschoben. Genau so weit, dass sie doch unter die Voliere kriechen konnten. Schlaubis halt. :gruebel:

      Bei all der zusätzlichen Arbeit kam ich dann immer nur noch minutenweise dazu bei den Vögeln zu kontrollieren. Beim Füttern, Wasser wechseln und putzen waren immer beide im Zimmer unterwegs. Darum habe ich absolut nichts bemerkt. :idee:

      Kaum hatte ich wieder Zeit habe ich mich an einen Großputz gemacht und dabei konnte sich Woody nicht zurückhalten und ist vor meinen Augen unter die Voliere verschwunden. Tja, das Ergebnis kennen wir ja. :D

      Sobald die Brut vorbei ist wird die Transportbox aus dem Zimmer entfernt und die Zugänge unter etwaige Schränke werden inzwischen professionell und unverrückbar versperrt. :LOL:
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Aengus schrieb:

      Beim Füttern, Wasser wechseln und putzen waren immer beide im Zimmer unterwegs.
      Das ist aber sehr ungewöhnlich. Normalerweise sitzen Vögel, wenn ernsthaft gebrütet wird, felsenfest auf dem Gelege. Bei mir gab es geplante Bruten und da hat sich nie der, der gerade Schicht hatte von irgendwas stören lassen und das Gelege verlassen. Ansonsten würden die Eier auch zu schnell an Temperatur verlieren und absterben.

      Aengus schrieb:

      Danke für den Tipp mit dem Buchenholzgranulat. Tausche ich sofort aus.
      :top:

      Aengus schrieb:

      Sobald die Brut vorbei ist wird die Transportbox aus dem Zimmer entfernt und die Zugänge unter etwaige Schränke werden inzwischen professionell und unverrückbar versperrt.
      Das solltest Du auf alle Fälle umgehend machen. :top:
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Scully
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Selbst nachdem ich die Eier in die Transportbox gelegt hatte, saßen die beiden nur vereinzelt auf ihnen. Darum dachte ich auch erst, dass da eh nichts rauskommen wird. Und jetzt nachdem die Jungen da sind kümmern sie sich zwar abwechselnd mit füttern und wärmen um sie, aber auch da untypischer Weise den ganzen Tag abwechselnd und nur Nachts immer nur einer von beiden Eltern.
      Anscheinend habe ich ein seltsames Elternpaar. Aber sie kommen gut zurecht. Die Kröpfe sind immer schön voll von den Jungen.
      Was die Legenot betrifft kan ich nur sagen: toi toi toi! Alles gut gegangen. Mann hat bei Whisper auch nie eine Veränderung festgestellt. Sie war nie erschöpft, außer Atem oder saß seltsam rum.
      Die restliche Gruppe benimmt sich vorbildlich. Keiner nervt die Eltern oder versucht in die Box zu kommen. Die Eltern sind absolut entspannt.
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Fortsetzung

      Gestern Nacht kam Junges Nummer 3 zur Welt. Jetzt sind tatsächlich aus allen 3 Eiern Küken geschlüpft. Bei der morgendlichen Kontrolle war alles piccobello. Gut gefüllte Kröpfe, keinerlei Rupfstellen.

      Das Aufzuchtfutter scheine ich zum Glück umsonst gekauft zu haben. Ist mir auch lieber.

      Das Einstreu habe ich ausgewechselt. Kleintierstreu statt Buchenholzspäne.

      Es gibt jeden Tag Frischfutter, aber das gab es bisher auch. Dazu die verschiedensten Picksteine & Sepia. Eifutter und Keimfutter stehen ebenfalls zur Verfügung. Ich denke es ist an alles gedacht. Bisher entwickeln sich die Kleinen jedenfalls hervorragend.

      Demnächst gibt es wieder Fotos, aber ich will sie nicht zu oft belästigen. Darum nur alle paar Tage bei fortschreitender Entwicklung ein paar Kontrollfotos.

      Liebe Grüße Joe
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Aengus schrieb:

      Das Einstreu habe ich ausgewechselt. Kleintierstreu statt Buchenholzspäne.
      :top:

      Aengus schrieb:

      Das Aufzuchtfutter scheine ich zum Glück umsonst gekauft zu haben. Ist mir auch lieber.

      Aengus schrieb:

      Gut gefüllte Kröpfe, keinerlei Rupfstellen.
      Es ist gut, daß Du aber Aufzuchtfutter (ich gehe mal davon aus, daß Du damit Brei für eine eventuelle Handaufzucht meinst) gekauft hast. Wenn Elterntiere rupfen, dann in der Regel nicht in dem Alter, sondern dann, wenn die Küken Federn haben.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Scully
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Stimmt ich meine das Pulver das man zu einem Brei anrührt. Nutri-Bird von Versele-Laga.

      Gut zu wissen, dass die Eltern erst später damit anfangen könnten die Kleinen zu rupfen. Dann behalte ich das besonders im Auge. Was kann man notfalls tun?
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Aengus schrieb:

      Gut zu wissen, dass die Eltern erst später damit anfangen könnten die Kleinen zu rupfen. Dann behalte ich das besonders im Auge. Was kann man notfalls tun?
      In der Regel passiert es so ab der 3. - 4. Woche, wenn die Eltern wieder anfangen brutig zu werden, weil man dann eigentlich die Fütterung etwas runterfahren muss, da sie sonst durch Eifutter, Keimfutter und Co gerne wieder brutig werden.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Scully
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • SabineAC69 schrieb:

      In der Regel passiert es so ab der 3. - 4. Woche, wenn die Eltern wieder anfangen brutig zu werden, weil man dann eigentlich die Fütterung etwas runterfahren muss, da sie sonst durch Eifutter, Keimfutter und Co gerne wieder brutig werden.
      3.-4.Woche ab Schlupf oder ab dem Eier legen?
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Danke für die Auskunft und liebe Unterstützung.
      :verliebt: :star:
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • :dance: :top:
      Erstes Küken hat die Augen offen. Rote Augen.

      Heute habe ich eine Gewichtskontrolle gemacht. Sie liegen alle genau im Soll.

      Die Eltern kümmern sich weiterhin sehr gut um sie. Allerdings füttere ich nun einmal am Tag zu. Allerdings nicht wegen eines Mangels. Sondern um Vertrauen aufzubauen. Sie nehmen es dankbar und völlig problemlos an. Die Eltern sind während dieser Zeit restlos entspannt und beobachten das Ganze von ihrem Lieblingsplatz aus. :rolleyes: :verliebt:

      Bin so stolz als wären es meine eigenen Sprösslinge. :depp:
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Schön, daß sie sich gut enwickeln

      Aengus schrieb:

      Die Eltern kümmern sich weiterhin sehr gut um sie. Allerdings füttere ich nun einmal am Tag zu. Allerdings nicht wegen eines Mangels. Sondern um Vertrauen aufzubauen
      Davon kann ich Dir nur abraten. Jedes eingreifen kann Folgen haben. Es ist absolut unnötig Tiere, die gut von ihren Eltern versorgt werden zu zu füttern. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, daß dies nicht nötig ist. Ich habe meine Küken damals nur täglich zum wiegen und dabei den Nistkasten säubern raus geholt. Das waren höchstens 2 Minuten am Tag und reichte voll und ganz zum Vertrauensaufbau auf. Jede Handaufzucht und sei es nur einmal am Tag zu füttern hat Risiken und der Wunsch nach zahmen Tieren sollte nicht über dem Wohlbefinden stehen.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Scully
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Gut zu wissen. Welche Gefahren lauern denn da?

      Habe heute schon nicht mehr zugefüttert.
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star:
    • Neue Fotos der ZwergeEin Rotauge. "Unser" Erstgeschlüpfter. Die Augen der beiden Größeren haben sich geöffnet.
      Stolze Nymphendienerin von bisher Merline (1996) & Balin (2016) :fly: :depp:
      Und seit dem 16.02.2017 auch von Gandalf & Thorin (beide 2016) :tock: :hurra:
      Am 26. April aufgenommen Eowyn (2016) & Enoch (2016) & Woody (2016) :blumen: :tanz:
      Seit Mitte Mai nun auch noch Whisper (2016) :prost:

      Thorin (+ November 2016) :weinen:

      Seit Dezember 2017 Galadriel & Willow & Happy / Kinder von Whisper & Woody :Ei-Kueken: :star: