Notübernahme von Hänschen und Greta

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Notübernahme von Hänschen und Greta

      Die letzten Wochen haben wir uns intensiv mit der Anschaffung eines Nymphensittich-Pärchens beschäftigt, Bücher gelesen, hier im Forum und viele andere Internetseiten durchgeforstet. Geplant war der Kauf eines geperlten jungen Paares vom Züchter für den Anfang und über den Winter. Eine größere Zimmervoliere und die Möglichkeit des Freifluges waren auch eingerichtet. Für das Frühjahr ist eine große 5x2 Meter-Aussenvoliere mit beheiztem Winterraum geplant. Diese wird im Eigenbau entstehen.
      Nach der Innenvoliereneinrichtung habe ich dann versucht, mit Züchtern in Kontakt zu treten, die ich über Ebay Kleinanzeigen etc. gefunden hatte. Leider mit sehr ernüchterndem Ergebnis: Entweder keine Antwort, oder keine Vögel, teilweise mit den besten Wünschen, es doch mal (erfolglos) im Zoofachhandel zu versuchen. Das war schon eine traurige Bilanz. Dann sah ich eine Anzeige von einem jungen Nymphensittich-Paar, welches für ein Butterbrot abzugeben war. Offensichtlich wurden die beiden längere Zeit in einem Schuhkartongroßen Ausstellungskäfig zusammen gehalten. Deshalb habe ich sie direkt schon aus reinem Mitleid direkt mitgenommen.
      Das Weibchen ist wirklich auch optisch ein Prachtexemplar. Das Männchen (wenn ich denn beide Geschlechter richtig bestimmt habe) hat eine sehr große kahle Stelle am Hinterkopf und am Hals und sieht etwas schwer vernachlässigt aus. Beide gewöhnen sich gerade an Ihre große Voliere und werden auch von Tag zu Tag entspannter. Ich hoffe, daß die kahle Stelle beim Männchen mit der nächsten Mauser wieder zuwächst. Es ist auf jeden Fall nicht erkenntlich, daß das Weibchen ihn rupfen würde oder ähnliches. Auch sind beide Nymphies noch etwas träge und ermüden schnell, werden aber von Tag zu Tag munterer, so daß ich sie jetzt auch nicht direkt wieder aus Ihrem Alltag rausreissen und zum Tierarzt fahren möchte. Einen ersten Freiflug werde ich in ein paar Wochen anbieten, wenn sie sich in Ihrem Käfig souverän bewegen.
      Da ich dann im Frühjahr mit dem Umzug in die Aussenvoliere auch noch an anderen jungen Geperlten, Weissköpfen und auch "Normalen" interessiert bin würde ich mich über etwaige Angebote oder Tipps von euch sehr freuen. Ich wohne im PLZ-Gebiet 53909 fahre aber auch gerne etwas weiter...
      Infos und Tipps nehme ich gerne auch an, falls euch etwas an der Voliere auffällt, was so nicht sein sollte.
      Bilder folgen.
      Gruß,
      Jochen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von joegedicke ()

    • Oh, da haben die beiden aber das große Los gezogen, das du auf sie aufmerksam geworden bist.

      Und über die Abgaberubriken findest du sicher weitete Nymphenpärchen, die ein neues Zuhause suchen.

      Off Topic:


      Ich persönlich würde Abgabevogel den Vorzug geben vor dem Kauf bei einem Züchter ..... es gibt soooo viele, die ein liebevolles Zuhause suchen.



      Bei Bau der Außenvoliere solltest du auf doppelte Verdrahtung achten.
      Baust du mit Edelstahldraht ?
      Gruß aus Düsseldorf :winke: - Petra
    • :herz: lichst :welcome: hier bei uns im Forum :blumen:

      Toll das ihr euch so gut vorher schon informiert um gleich die richtigen Schritte zu gehen :top: :knuddel:

      Und suuuper toll :top: das ihr die beiden gefunden/gerettet habt und diese aus ihrem Elend rausgeholt habt :applaus: :hurra:
      Es wird bestimmt eine Weile dauern bis die sich eingewöhnen und auch das "neue" ganz kennenlernen..... aber tief in ihnen drinnen ist schon ganz bestimmt eine unendliche Dankbarkeit an euch gekeimt :yes: und wenn sie auch noch ängstlich/unsicher sind, sie sind ganz bestimmt schon sehr glücklich über das "jetzt"!!!

      Ich habe auch vor nicht all zu langer Zeit einen Nymph aus sehr schlechter Haltung rausgeholt... nach einer gewissen Zeit, Ruhe und Gedult lernen diese das Vertrauen neu und zeigen ihr Glück aus ihre Weise :yes:

      Ich würde die beiden - solange ihr noch keine anderen Nymphen dazuholt - auch erst einmal in Ruhe und ankommen lassen, aber eine Kotprobe würde ich dennoch anfangen zu sammeln und dann diese Untersuchen lassen.
      Haben diese sich eingewöhnt ist jedoch ein Tierarztbesuch mit einer Eingangsuntersuchung notwendig :yes:
      Ganz wichtig.... es muss ein Vogelkundiger Tierarzt sein, da ist man immer auf der sicheren Seite denn diese sind spezialisiert auf Vögel und da sitzt dann "wirklich" jeder Handgriff!
      VK TÄ müssen nicht raten was es sein könnte sondern wissen gezielt welche Untersuchungen und Therapien erforderlich/notwendig sind :yes:

      Im Forum sind auch tolle und nützliche Rezepte und Tipps zur Ernährung.... man kann alles nachkochen/nachbacken und unsere Häubchen haben als kritsche Prüfer alles als super empfunden :D :lecker:
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Hallo Jochen und ein herzliches :welcome: hier im Nymphie Forum.

      Es freut mich sehr, dass du die beiden süßen Nymphies gerettet hast :applaus: .
      Wie schön dass sie langsam ankommen und sich an ihre größere Behausung gewöhnen .

      Mit den Geschlechtern liegst du richtig :top: , es sind eine wunderhübsche wf Henne :verliebt: und ein süßes wf Hähnchen :verliebt: .

      Wie heißen die beiden denn?

      Der Käfig würde mit der langen Seite an der Wand besser für die Nymphies sein, aber wenn ich das auf dem Foto richtig deute, kannst du ihn wegen dem Balken nicht drehen oder? Der beste Standort wäre eine Ecke, da Nymphies Fluchttiere sind und so von zwei Seiten Sicherheit hätten. Evtl. kannst du eine Seite mit einem Brett oder Tuch zuhängen :gruebel: , aber nur, wenn sie dadurch nicht panisch reagieren.

      Hier in dem Link findest du alles wichtige zum TA-Besuch.

      Viel Spaß hier bei uns ;) .
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Hallo,
      sie heissen wie in der Überschrift: Hänschen und Greta.
      Das mit dem Käfig ist mir bewusst, aber es geht in diesem Raum nicht anders.
      Aber hinter dem Käfig läuft auch keiner herum und sie machen mir nicht den Eindruck, daß sie Angst hätten.
      Gruß,
      Jochen
    • joegedicke schrieb:

      sie heissen wie in der Überschrift: Hänschen und Greta.
      Ohoh :redface: :depp: ... wie heißt es so schön: wer lesen kann ist klar im Vorteil :D . Da war ich wohl heute etwas sehr blind :whistle: .

      Was du allerdings noch bei Gelegenheit machen könntest wäre, die Sitzstangen gegen Naturäste zu tauschen, denn das ist viel besser für ihre Füße ;) .
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • joegedicke schrieb:

      Also sollte ich jetzt mal Kot getrennt von beiden sammeln und diesen schon einmal zum Tierarzt, Facharzt Vogelkunde, bringen?
      Du kannst den frischen Kot von beiden zusammen in einem Gefäß sammeln, man sammelt 3 Tage lang Kot und gibt ihn dann beim TA ab oder man kann ihn aber auch einschicken..... wie das jedoch geht müssen dir andere sagen, ich gebe den dann immer bei meinem TA ab.

      Damit der Kot auch "soweit" frisch/weich bleibt, kannst du ein Tropfen Wasser mit in das Gefäß geben..... am besten ist es wenn du dir in der Apotheke so ein kleines Stuhlröhrchen kaufst, bei uns kostet es glaube ich nur ein paar Cent.
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Hallo Jochen,

      schön, dass du die Beiden aufgenommen hast. :)

      Adressen von Vogeltierärzten findest du hier: google.com/maps/d/viewer?mid=1…%2C11.310003499999993&z=5

      Nicht immer ist in direkter Nähe eine kompetente Praxis, aber ein weiter Weg lohnt sich durchaus. Hund-Katze-Maus-Tierärzte, die ihre Praxis um die Ecke haben können Vögeln nicht helfen und richten mehr Schaden an, als dass sie nutzen. Ihnen fehlt die Zusatzausbildung und das ist sowohl im Umgang mit den Tieren als auch in der Diagnostik und Behandlung zu merken.


      joegedicke schrieb:

      Für das Frühjahr ist eine große 5x2 Meter-Aussenvoliere mit beheiztem Winterraum geplant.




      Da ich dann im Frühjahr mit dem Umzug in die Aussenvoliere auch noch an anderen jungen Geperlten, Weissköpfen und auch "Normalen" interessiert bin würde ich mich über etwaige Angebote oder Tipps von euch sehr freuen.
      Außenvolieren sind gut und schön, jedoch wird der Flugraum oft zugunsten von frischer Luft und Sonne vernachlässigt. Nymphensittiche sind die schnellsten Flieger Australiens und auch unsere domestizierten Vögel sind in Heimtierhaltung noch sehr schnell und fliegen gerne längere Strecken. Das geht bei einer Außenvoliere von 10 m² nicht und jeder weitere Vogel in der AV schränkt den Flugraum zusätzlich ein.

      Hast du die Möglichkeit, die AV deutlich größer zu bauen?
      Liebe Grüße von Martina
    • Hallo und herzlich willkommen hier :blumen: .

      Schön, dass du die zwei aufgenommen hat :dance: . Das wird nun ein ganz neues Leben für sie werden =) .

      Oh, das klingt ja toll mit der Größe der Außenvoli :applaus: . Am besten machst du zur Außenvoliere zu gegebener Zeit dann ein Thema im Lebensraum-Forum auf :yes: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?