Nymphensittichküken Bein gebrochen

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ah, interessant, Danke :danke: !

    Liebe Grüße von
    Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:

  • Hallo,


    mir tut es leid, dass der Kleine es nicht geschafft hat. :knuddel:
    Die Diagnose finde ich jetzt aber etwas unsicher, nur vom Erzählen her auf so etwas zu kommen. Es gibt doch viele Möglichkeiten, warum er so schlecht verdaut hat und dann gestorben ist. Wie sehen denn seine Geschwister aus? Sind die alle gleich entwickelt oder war er deutlich hinterher? Vielleicht ja auch wegen der Schmerzen? Wenn er nicht okay war, hat er vielleicht auch nicht mehr gut genug gebettelt und dadurch stark abgenommen?


    Hast Du denn häufiger Nachzuchten? Auch vom gleichen Paar? War da immer alles in Ordnung?


    Zumindest wusste ich bisher nicht, dass auch Polyoma so dramatisch verlaufen kann und auch nicht, dass dies einen eigenen Begriff trägt.


    Wenn Du nun sicher gehen möchtest, dass Du Viren in Deinem Schwarm hast, die für den Tod verantworlich sein könnten, solltest Du einige Vögel (z. B. das Eltenpaar) aus dem Schwarm auf Polyoma und PBFD (beide Virenarten können auch zusammen vorkommen) testen lassen.


    http://tauros-diagnostik.de/le…tik/aviares-polyomavirus/


    http://www.geschlechtsbestimmung.de/virus.html

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallo (:
    Das ganze ist jetzt doch schon ein weilchen her, aber es hat echt vieles auf bfd hingedeutet. Geschwisterchen gab es keine dieses mal. Aber die eltern des kükens hatten im frühjahr schon nachwuchs woraus 2 stattliche nymphensittiche entstanden sind. Der eine war nach eta 1 1/2 Monaten krank weshalb ich zum TA bin der antibiotikum und irgednetwas gegen die schwellung der leber oder niere weiss ich nicht mehr genau verschrieben hat. Hab dann 2 wochen lang das antibiotikum gegenen und der vogel wurde wieder gesund


    :daumen: