Meine Voliere - kleine Vorstellung

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo, ich bin noch ganz neu hier und möchte euch gerne meine Voliere vorstellen.


    Sie steht in meinem Wohnzimmer und ist fest eingebaut. Die Innenvoliere hat ca. 12 m² und einen abwaschbaren CV Belag der noch ca. 50 cm hoch an der Wand ringsrum verläuft. Die Wände sind aus OSB, das ich jetzt aber noch weiß streichen möchte.


    Daran angeschlossen ist eine ebenfalls ca. 12 m² große Außenvoliere mit einem Durchflugstunnel, den man im Winter teils oder auch komplett verschließen kann.


    In einer Ecke habe ich eine Wärmelampe. Ansonsten Röhren mit speziellem biologischen Vogellicht. Ich weiß jetzt leider nicht mehr genau wie die heißen.


    Die Einrichtung habe ich versucht ganz natürlich zu gestalten. Am meisten lieben die Nymphen die große Liane :yes: Da schlafen sie nachts alle drauf.
    Aus Birkenästen habe ich weitere Sitzgelegenheiten gebaut und auch Schaukeln gefertigt.


    Alle Äste und Lianen hängen seit neuestem an Gurtbändern mit Plastikklipps. So kann man die Äste ganz schnell raus klicken, auch mal mit dem Kärcher reinigen und wieder in die Voliere bringen.


    Den Boden der Voliere legen wir immer komplett mit naturbelassenem dicken Papier voubn der Rolle aus das wir fest kleben.
    Unter der Liane wird täglich eine Lage drauf geklebt, weil da immer der meiste Kot ist.
    Zur täglichen Reinigung fegen wir abgeknabberte Blätter etc. ab und saugen dann einfach auf dem Papier die Körnerhülsen etc. mit dem Staubsauger auf. Die Nymphen lieben den Staubsauger :)
    Warum weiß ich auch nicht, aber man muss direkt schauen, daß man keinen einsaugt :)
    Ansonsten wird das Papier einmal die Woche komplett raus genommen und ersetzt. Das geht schnell und funktioniert super.


    In der Außenvoliere ist feiner Sand, den wir einmal die Woche abharken. Draußen wird aber auch nicht gefüttert.


    Dafür duschen wir die Nymphen draußen immer :-) Ich habe eine Gloria-Spritze. Die sind riesig und einmal gepumpt, können sie gefühlt 10 Minuten mit warmen Wasser den Sprühnebel genießen!


    Die Futterschalen sind alle auf dicken Korkeichenstämmen an denen sie gerne nagen oder rum klettern.


    Ansonsten haben wir noch Sitzbrettchen gebastelt und an die Wand geschraubt. Darauf sind Jod, Kalk und Mineralsteine festgeschraubt. Die können aber immer ausgetauscht werden.


    Die Schaukeln aus einem Birkenast mit Cordura-Band aufgehängt lieben sie besonders, weil sie richtig gut hin und her schwingen.


    Draußen in der Außenvoliere ist noch ein dicker Kiefernholzklotz. Da haben wir jetzt Löcher rein gebohrt und es kommen täglich Äste von Hasel, Birke, Weide oder Obstbaum rein.


    Es leben jetzt 2 Paare (Ginger und Fred und Marylin und Max) in der Voliere, zwei Einzelhähne (Caruso und Cornelius) und die fast zahme Hanni, für die sich leider kein Hahn interessiert.
    Dazu noch ein verbliebenes Paar von Rosenköpchen, die aber mehr als scheu geblieben sind.
    nymphensittich-forum.net/forum/wcf/attachment/152138/


    Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Anregungen, was ich verbessern könnte oder Ideen. Immer her damit :-)!

  • Hallo und willkommen hier im Forum :welcome:


    Da haben Deine Nymphies, ja eine schöne Behausung. Gefällt mir sehr gut. Das einzige, was ich an Deiner Stelle ändern würde, wäre daß ich die OSB-Platten austauschen würden. OSB-Platten sind leider giftig, denn sie dünsten zum einen Formaldehyd aus und zum anderen ist das Holz geleimt, so daß die Vögel beim beknabbern auch Kleber aufnehmen können.


    Aber ansonsten hast Du eine tolle Haltung :top:


    P. S.: Auf dem ersten Bild, das süße Etwas, was in der Kudde liegt, kannst Du auch gerne im entsprechenden Unterforum vorstellen: zu Land und Wasser: die Tierwelt ohne Federn :yes:

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

  • Hallo Sandra,


    schön, dass du deine Voli gleich hier vostellst :top: . Das ist ja ein echter Traum :top: .


    Mit so manchen Materialien ist es immer so eine sache. Vieles sieht man ganz oft bei Züchtern, so wie die OSB Platten oder auch PVC Beläge. Wir raten wegen der Ausgasungen und möglicher gesundheitlicher Folgen davon ab. Aber nun hast du ja alles fertig. Ob ích da nochmal anfangen würde alles raus zu reißen, weiß ich echt auch nicht :hmm: .


    In meinem Vogelzimmer habe ich Gräfix Kalkputz an den Wänden. Den dürfen sie sogar fressen, aber das ist natürlich nicht so gut zu reinigen, wie die OSB Platten. Aber so viele Nymphies hast du ja nun auch nicht in den Voli.


    Die Wände sind aus OSB, das ich jetzt aber noch weiß streichen möchte.

    Weiß ist keine natürliche Farbe, die sich irgendwo im lebensraum der Tiere fände. Nymphensittiche erkennen weiße Wände auch oft nicht und fliegen nicht selten dagegen. Wir empfehlen daher keine rein weißen Wände. Vielleicht überlegst du nochmal, ob es nicht auch ein helles gelb, grün oder blau werden kann. Das wäre sicherlich angenehmer und dennoch heller als das Holz jetzt ist.


    Mit den Farben ist es allerdings auch so eine Sache, da die viele chemische Stoffe enthalten. hattest du schon eine Farbe ausgewählt? Müsste man OSB Platten nicht lackieren? Das wäre irgendwie dann alles nicht so eine gute Idee :hmm: , denn solche lacke sind auch nicht so gesund, wenn sie gefressen werden oder noch ausdünsten.


    Am meisten lieben die Nymphen die große Liane

    Ja, die ist auch toll :top: . ich habe im Vogelzimmer derzeit einen großen Korkeichenast, den finden sie auch super :yes: .


    Alle Äste und Lianen hängen seit neuestem an Gurtbändern mit Plastikklipps.

    Das ist ja eine tolle Idee :top: . Meine Äste hängen an Edelstahlketten. An der Decke sind einfache Schraubhaken und so kann ich die Äste auch schnell zum reinigen abnehmen.


    Die Nymphen lieben den Staubsauger
    Warum weiß ich auch nicht, aber man muss direkt schauen, daß man keinen einsaugt

    :LOL: Meine sind nicht o wild auf den Staubsauger, haben aber auch nichts gegen ihn :) . Mache Nymphen fangen bei dem Geräusch aber an zu duschen :D .


    Ansonsten wird das Papier einmal die Woche komplett raus genommen und ersetzt. Das geht schnell und funktioniert super.

    Gute Idee, was nehmt ihr denn da für Papier, wenn du sagst, das ist naturbelassen?

  • Die OSB Wände sind schon vor 10 Jahren lackiert worden und so glatt, daß sie noch nie angefressen worden sind. Früher waren Unzertrennliche in der Voliere für die das dann natürlich wahrscheinlich auch nicht so gut war...


    Klar durfte es damals in der Bauphase auch nicht die Welt kosten und sollte gut abwischbar sein.


    Die Seiten zum Wohnraum hin bestehen im mittleren Bereich aus Volierengitter (grün beschichtet) und rechts und links davon aus riesigen Glasscheiben.


    Die Glasscheiben klebe ich immer mit tausenden von Post-Its ab, wenn ein Neuzugang kommt.
    Das wird dann gut gesehen. Über die nächsten Woche nehme ich dann Tag für Tag Post-Its ab. Die Vögel haben die Glasscheiben dann absolut als Begrenzung erkannt. Es ist in 10 Jahren noch nie etwas passiert.
    Vom Reinigen her sind die Glasscheiben einfach super weil man sie wirklich gut sauber bekommt.


    Danke für den Hinweis mit der weißen Farbe. Das lasse ich dann lieber sein und nehme einen natürlicheren Ton.
    Ich wollte eine Latexfarbe auf Wasserbasis nehmen. Die dünstet eigentlich nicht aus, aber ich frage noch einmal einen Maler.


    Ich habe eben noch einmal geschaut, aber die OSB Platten sind wirklich noch nirgends angeknabbert. Nur manche Leisten aus Fichtenholz, mit denen etwas eingefasst
    worden ist, weisen Knabberspuren auf.


    Wegen des Papiers schaue ich gern noch mal nach. Wir kaufen es über die Firma auf Rollen. Es ist sehr dick und ungebleicht. Ich kann die Bezugsquelle und den Preis gerne hier rein stellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Sandra88 ()

  • Nee, wahrscheinlich war das nicht sooo gesund, aber man weiß letztendlich ja auch nicht wie schädlich genau. Wenn man darüber ein wenig liest, wird einem jedenfalls ganz anders, finde ich immer.


    http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=97794&bernr=01


    Da aber sicherlich auch immer gut gelüftet wird mit dem direkten Zugang zur Außenvoli wars vielleicht aber auch nicht ganz so schlimm :nixw: . Die Weichmacher aus dem PVC dünsten aber leider ein Leben lang aus, wenn auch am Schlimmsten ganz zu Anfang.


    Volierengitter hatte ich jetzt gar nicht gesehen. Grün beschichtet klingt jetzt nach Kunststoffummantelt, aber den hätten die Agas sicherlich ganz schnell klein gehabt. Wir empfehlen hier nur noch Edelstahdraht, weil er der einzige ist, der sicher ungiftig ist. Wenn die Flächen nicht riesig sind, ist der Preisunterschied auch zu verschmerzen. Aber wenn man erstmal was anderes dran hat, ist ein nochmalige Wechsel ja immer doppelter Aufwand. Aber sollte der Draht mal Macken haben, dann kannst du ja hier mal nachlesen:


    https://www.nymphensittich-wegweiser.net/volierendraht.html


    Was die Latexfarbe angeht, so weiß ich jetzt nicht, wie das mit den OSB Platten ist. Wahrscheinlich ist da die Wand ohnehin schon komplett verschlossen, so dass das in dem Fall dann egal wäre. Auf normalen Wänden würde ich Latexfarbe nur noch an besonderen Stellen verwenden (besondere Küchenwandteile oder so), denn sie verschließt die Wand völlig, was schlecht für das Raumklima ist. Die Wand kann dann nicht mehr atmen. Bei den Vögeln würde ich sie daher nicht verwenden. Aber wenn die Wand schon durch die OSB Platten zu ist, macht das ja auch keinen Unterschied mehr.


    Mit der Farbe erkundige dich besser selber. Mir haben die Handwerker nur das vorgeschlagen, was für sie praktisch in der Verarbeitung war und das war meist irgendwie nicht so gesund, wenn ich bei Oekotest geschaut hatte :( . Irgendwie stehen einem ohnehin die Haare zu Berge wenn man liest, welchen Schadstoffen auch wir stetig ausgesetzt sind.


    Das mit dem Papier ist hier sicherlich für einige interessant. Wir hatten gerade erst wieder ein Frage wegen Zeitungen.
    Zeitungspapier,ist das schädlich ?