Hanni ist einsam und keiner interessiert sich für sie...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    Forenupgrade am Di 20. und Mi 21.11.2018: In dieser Zeit ist das Forum geschlossen -> hier nachlesen(klick)

    • Hanni ist einsam und keiner interessiert sich für sie...

      Ich hatte in meiner Voliere nur noch zwei Nymphen-Paare, die schon lange dort lebten. Vor zwei Wochen ist der eine Hahn verunglückt und gestorben. Das andere Paar hat daraufhin die verbliebene Henne angegriffen und gejagd.
      Da Hanni - die verwitwete Henne - eh schon schwer betroffen war, litt sie unter den Angriffen des anderen Paares extrem.
      Also bin ich sofort ins Tierheim nach HH gefahren und habe dort ein Paar und einen einzelnen Hahn adoptiert. In der Süderstraße herrscht immer noch Chaos wegen der Vogelgrippe. Zur Zeit der Vogelgrippe durften keine Vögel abgegeben werden, deshalb kamen die Nymphen aus einer Voliere mit über 50 Vögeln...
      Wer von euch noch Platz hat: dort sitzen noch viele Nymphen und leider auch einige Flugunfähige, die kein schönes Leben haben!

      Ich habe die drei Neuzugänge eine Zeit lang einzeln gesetzt. Sie schienen gesund zu sein und ließen sich gut integrieren. Die Jagerei auf Hanni hörte auf. Leider interessierte sich der "freie" Hahn so gar nicht für Hanni... Anstattdessen fing er an die beiden bestehenden Paare zu trennen!

      Parallel hat sich dann noch ein Dame mit einem angeblich zahmen und ebenfalls einsamen Hahn bei mir über Ebay gemeldet. Hanni muss man dazu sagen ist relativ zahm im Gegensatz zu den anderen Volierenbewohnern. Sie kommt gerne an, lässt sich allerdings nicht anfassen. Also scheint sie nicht komplett fehl geprägt zu sein.

      Irgendwie habe ich dann gedacht, daß der Hahn aus der Ebay-Anzeige vielleicht der Richtige sein könnte für sie, weil er auch als recht zurückhaltend und unsicher beschrieben wurde.

      Auf jeden Fall habe ich ihm wohl einen großen Gefallen getan: er wurde mir in einem winzigen Karton an einer Bushaltestelle überreicht. Die ehemalige Besitzerin hatte ihn hochkant in den Karton gesteckt. Als ich ihn raus nahm, konnte er kaum fliegen, hatte abgestossenes Gefieder und wirkte total unsicher. Außerdem ist er viel zu dünn.
      Er wird bislang kein schönes Leben gehabt haben. Zahm ist er leider überhaupt nicht, aber zumindest auch nicht aufdringlich. Leider tut sich in Sachen Hanni wieder nichts. Sie sitzt trotz jetzt zwei freier Hähne einsam vor sich hin...

      Dafür habe ich das schon oben angeschnittene andere Problem:

      Der freie Hahn aus dem Tierheim versucht alles um die beiden gefestigten Paare auseinander zu bringen und jagd dabei auch noch den armen Nymphensittich aus dem Karton. Er flötet die Damen der Paare in den schönsten Tönen an, worauf deren Männer natürlich gestresst reagieren.
      Hanni mal außen vor, habe ich jetzt also einen Überschuss von 2 Hähnen. So war das natürlich nicht geplant....

      Mir wurden jetzt noch zwei Weibchen - ebenfalls älter - angeboten. Vielleicht wäre für Hanni zumindest eine Freundin dabei?

      Die Hähne sind jetzt 3 Wochen da und ich habe die Hoffnung aufgegeben, daß sie Hanni beachten bzw. Hanni sich für sie interessiert. Hanni ist eine weiß graue Henne - siehe Foto von meinem Avatar. Sie ist wirklich mehr als freundlich und tut mir richtig leid. Sie trauert immer noch um ihren Partner.

      Meint ihr auch, daß ein Mehr an Hennen besser ist als ein Überschuss an Hähnen? Dieser extrem agile Hahn macht mich noch verrückt, weil er die ganze Voliere aufmischt.

      Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, daß meine Voliere sehr groß ist. Die Innenvoliere hat gut 12 m² und die daran angebaute Außenvoliere hat auch noch mal 12 m² (mit Durchflugsmöglichkeit). Außerdem wird die Außenvoliere in Kürze noch mal um 20 m² vergrößert.

      Es leben jetzt 2 Paare, Hanni und zwei einzelne Hähne in der Voliere. Also insgesamt 7 Nymphensittiche. Platz für zwei Hennen wäre meiner Meinung nach also noch.

      Was meint ihr?
    • Herzlich willkommen hier im Forum :welcome:

      Wenn du 2 Hennen dazu holst ,bekommt Hanni ja keinen Hahn mehr ab .
      Ich denke aber auch das ein Hennen -überschuß besser ist .
      Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
      Racker :herz: Lisa (Maja :herz: Melo und Küken Mandy ) dann noch nachwuchs Flöckchen und Benny

      Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .
    • Herzlich :welcome: hier im Nymphie Forum.

      Es tut mir sehr leid, dass dein Hahn durch einen Unfall über die Regenbogenbrücke geflogen ist :weinen: .

      Ich kann gut verstehen, wie schwierig die jetzige Situation für dich ist :knuddel: . Hanni trauert bestimmt noch, wie lange sie braucht um ihre Trauer zu überwinden kann man nicht sagen, das ist von Tier zu Tier ganz unterschiedlich.

      Sandra88 schrieb:


      Mir wurden jetzt noch zwei Weibchen - ebenfalls älter - angeboten. Vielleicht wäre für Hanni zumindest eine Freundin dabei?
      Ich glaube ich würde die zwei Hennen dazu setzen in der Hoffnung, dass sich dein Hahn aus dem TH (wie heißt er denn) in eine der zwei Mädels verliebt. Mir kommt es vor, wie wenn er unbedingt eine Henne möchte oder eifersüchtig ist und daher so die anderen Paare jagt und stört.
      Welchen Farbschlag haben die Mädels der Paare? Hat eine der Hennen auch diesen Farbschlag? Dann wäre es möglich, dass es klappen könnte, natürlich muss die Henne ihn auch mögen.

      So käme Hanni evtl. eher zur Ruhe und auch der andere Hahn könnte sich erholen.

      Drei Wochen sind auch eine sehr kurze Zeit für eine Eingewöhnung uns es kann durchaus sein, dass sich alles gibt und von alleine regelt. Aber einen potenten Hahn zu haben und keine freie Henne bedeutet auch Stress für den Schwarm.

      Ich würde mich freuen, wenn du uns deinen Schwarm mit Fotos in der Vorstellung zeigen würdest :dafuer: .
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Hallo Sandra,

      herzlich willkommen bei uns :blumen: .

      Wow, das klingt ja erstmal nach einer riesen Voliere, toll :top: . Die darfst du uns gerne im Lebensraumforum vorstellen :dafuer: .

      Tja, mit den Verpaarungen, das ist leider nicht so einfach. Es gibt kaum Halter mit größeren Schwärmen, die alles Paare haben und wenn, dann haben viele doch einige male Vögel wieder abgegeben, um das zu erreichen. Wenns man direkt passt, ist es echt wie ein 6er im Lotto ;) .

      ich habe hier 10 nymphies, wovon es drei paare gibt. Ein Hahn hängt an einem Paar, sie haben ein Dreierclübchen gebildet. Ein Hahn ist befreundet mit einer verpaarten Henne. Er will sie nicht, aber er mag sie und sie halten manchmal Köpfchen aneinander. Zum Glück ist ihr hahn da nicht eifersüchtig. Die anderen zwei Hennen wollen den Hahn des dritten Paares. Aber sie bedrängen die zwei nicht. Klar wäre es schöner, wenn alle verpaart wären, aber ich hab es aufgegeben. Ich möchte nicht mehr Nymphensittiche und wenn es nicht irgend welche gewichtigen Gründe gibt aufzustocken, möchte ich das nicht. Sie müssen da so mit klar kommen, denn abgeben möchte ich auch keinen von ihnen. Ich hatte mal zwei Hennen abgegeben und kam da nicht gut mit klar. Als diejenigen, denen ich sie anvertraute sie wieder abgeben wollten bzw. mussten, nahm ich sie zurück. Nochmal woanders wollte ich sie nicht hingeben. es sind aber überhaupt nur so viele geworden, weil möglichst alle einen Partner bekommen sollten. Aber irgendwie läuft es eben immer anders als man es geplant hat :nixw: .

      Also, es kommt nun darauf an, wie viele Nymphies du halten willst und kannst. Platz ist ja genug da, wenn die Nymphies die einzige Vogelart ist, die in der Voliere lebt. Aber sie machen ja auch Arbeit und Dreck, wollen Beschäftigung, Futter und sicherlich auch ein wenig Ansprache. Wenn dir das alles so möglich ist, dann nimm noch Hennen auf. Die würden sich bestimmt freuen oder auch Hähne, da würde ich mich gar nicht so festlegen. Manchmal sieht man einen Vogel und weiß, dass der unbedingt mit muss und dann ist es der Richtige.

      Wenn ein Hahn richtig Ärger macht, dann ist das oft nicht mehr zu ändern. Hat er sich auf eine Henne eingeschossen, will er auch keine andere mehr. Manchmal hilft es ihn extern zu verpaaren und dann wieder in den Schwarm zu integrieren, aber auch das klappt leider nicht immer. Manchmal arrangieren sie sich zu Dritt oder du denkst über eine Abgabe nach, wenn das für dich in Frage käme. Viel mehr Alternativen sehe ich leider nicht. Aber vielleicht hilft dir das ja schon.

      Off Topic:

      Ich habe dein Thema ins passende Forum geschoben, denn so wie es sich anhört, ist bei dir kein Vogel krank :) .

      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Danke schon mal für eure mutmachenden Antworten. Der Hahn aus Berlin bildete zuerst auch eine nette Dreierkombination mit dem Paar aus Berlin mit dem er zusammen aus dem Tierheim Hamburg gekommen ist. Alle Vögel kommen aus Berlin, weil es dort im Tierheim noch überfüllter war und die Hamburger einige Vögel abgenommen haben...
      Nach ein paar Tagen hat er versucht die schon vergebenen Hennen anzuflöten. Da er das ständig tut, heißt er jetzt Caruso :-)
      Es tut mir in der Seele weh, wenn ich sehe was für Unruhe in der Voliere ist!!! Das macht einen wahnsinnig. Die anderen Nymphen, die eigentlich nur ihre Ruhe wollen, können ja nicht weg und bekommen den Stress mit.
      Wenn Caruso sich nicht bald beherrscht, werde ich ihn bis die Hennen da sind in Einzelhaltung setzten.
      Gut zu hören, daß ihr auch denkt, daß das eine Lösung sein könnte. Beide Hennen sind schon älter, ca. 6 Jahre. Eine davon sieht aus wie Hanni und die andere ist grau, gelb bunt - ich weiß leider nicht wie das heißt :-)
      Zumindest wäre dann mindestens wieder eine freie Henne da. Und ich hoffe inständig, daß Caruso von einer der Hennen erhört wird...

      Trubel in der Voliere ist so ziemlich das Letzte was man sich wünscht. Ich habe im Tierheim ewig vor der Voliere gestanden und versucht mir die rang höheren und super aktiven Hähne einzuprägen, damit ich nicht gerade davon einen erwische. Bei 50 Vögeln und der Panik beim Fangen hatte ich dann aber doch keine Chance mehr richtig auszuwählen.
      Da meine Nymphen alle älter sind, wollte ich auf keinen Fall einen ganz jungen Vogel dazu.
      Drückt mir mal die Daumen, daß das mit den Hennen klappt. Sie sollen nächstes Wochenende gebracht werden. Ich freue mich hier im Forum zu sein und habe bestimmt noch viel Fragen.
      Hier mal ein paar Bilder von meiner Voliere.
      Bilder
      • IMG_2161.JPG

        138,58 kB, 650×487, 4 mal angesehen
      • IMG_2165.JPG

        161,98 kB, 650×487, 3 mal angesehen
      • IMG_2169.JPG

        111,9 kB, 650×487, 3 mal angesehen
      • IMG_2178.JPG

        151,49 kB, 487×650, 6 mal angesehen
      • IMG_2173.JPG

        128,44 kB, 650×487, 3 mal angesehen
    • Das sieht ja toll aus bei dir :top: . Cool finde ich ja die Hängematte vor der Voli :D . Das sieht sehr entspannt aus :urlaub: .

      Und deine Weißkopfscheckin scheint dein Lieblingsmotiv zu sein :D . Sie ist aber auch sehr hübsch :verliebt: . Auf der Seite im Wegweiser hätten wir noch Platz für ein paar spezielle Bilder:
      nymphensittich-wegweiser.net/f…f_wildfarben_schecke.html
      Also, wenn du welche schicken magst, dann baue ich sie gerne ein.

      Du kannst dort auch nach den Farben und Geschlechtern anderer Farbschläge schauen. Vielleicht hilft das ja bei der Auswahl:
      nymphensittich-wegweiser.net/farben_geschlecht.html

      Wie funktioniert das denn mit der großen Glasscheibe? Fliegt da keiner gegen? Aber wahrscheinlich geht das gut, solange es in der Voli heller ist als draußen :yes: .

      Bin gespannt was da für Neuzugänge kommen und wie es dann mit allen klappt :daumen: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Das mit den Glasscheiben funktioniert erstaunlich gut. Aber nur, weil ich immer alles voller Post-Its klebe, sobald ein Neuzugang kommt. Dann sind die Scheiben für alle Vögel gut zu erkennen.
      In den darauf folgenden Wochen nehme ich Tag für Tag Post-Its wieder ab und so gewöhnen sich die Vögel an die Scheibe als Begrenzung. In 10 Jahren Vogelhaltung gab es deshalb noch nie einen Unfall mit der Scheibe.
      Außerdem lassen sich die Scheiben super reinigen!

      Das mit der Hängematte ist nur cool, wenn die Nymphis auch gerade schlafen :-) Ansonsten muss man manchmal Oropax benutzen ;-)

      Die Henne auf dem Foto ist Hanni - die einzig ziemlich zahme Henne. Sie ist einfach nur freundlich und erobert hier alle Herzen im Sturm. Also bei den menschlichen Betreuern. Die Hähne scheinen sie ja nicht so attraktiv zu finden.

      Die Dame die die beiden älteren Hennen bei Ebay inseriert hat, ist sogar bereit zu kommen und sie zu bringen. Das fände ich natürlich super!!! Endlich mal jemand, der Interesse daran hat, wo seine Vögel landen.
      Bei vielen scheint das egal zu sein - hauptsache weg.

      Ich bin schon mehr als gespannt. Sie wollen nächstes Wochenende vorbei kommen. Ich werde dann berichten.

      Die Farben im Wegweiser werde ich mir gleich mal ansehen :-)