Vorstellung ... wie so häufig...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Vorstellung ... wie so häufig...

      Wir sind w52, m54, m26, m25,m20... wobei sich die beiden letzen Angaben auf meine Nymphies mit Namen Toni und Kira beziehen... *g

      Toni (beringt) haben wir bekommen, als er gut 1 Jahr alt war. Er saß in einem goldenen Rundkäfig und musste aus Zeitgründen aus einem Privathaushalt abgegeben werden. Mein Sohn, damals gut 2 Jahre alt, meinte "der ist genau richtig!"... Also mit ihm nach Hause, einen großen Käfig und Zubehör gekauft...
      5 Jahre später gesellte sich dann Kira dazu, im zarten Alter von ca. 3 Monaten (nicht beringt - aus einer Privatzüchtung).. ES sollte eine SIE sein, ES ist aber ein ER... wie sich dann herausstellte, aber nicht schlimm war bzw. ist.

      Sie stehen mit ihrem großen Käfig im Wohnzimmer (hell, viel Licht), dürfen frei fliegen wenn sie denn wollen und machen manchmal ganz schön viel Krach. Handzahm sind beide nicht...

      inzwischen kommen echte Alterserscheinungen zutage... beim Toni u.a. Federverlust.. beide sind inzwischen auch etwas träge, sie klettern mehr als das sie fliegen... aber das ist o.k. ...

      Soviel zu uns..
      ** Tiere sind keine Sache, sondern aus Fleisch und Blut mit einer Seele ** :klugS:

      :herz: Toni *15.9.1991 +23.12.2016 :herz:
      :herz: Kira *15.7.1996 seit 6.1.17 im neuen Zuhause :herz:
    • :herz: -lichst :welcome: :blumen: hier bei uns :blumen:

      Wie auf dem Profilbild zu sehen ist.... sind das zwei süsse Herren in einem grauen Frack :verliebt: :herz: und schöne lange Häubchen :D
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Hallo und herzlich Willkommen bei uns. :welcome:
      Schön, dass du zu uns gefunden hast und deine Häubchen bei uns vorstellst. :blumen:
      Die beiden sind 25 und 20? Dann hast du sie schon sehr lange und sicher viel Freude mit ihnen. :dance:

      Du darfst uns gerne mehr über die beiden erzählen. Was sie so für Unfung treiben und anstellen z.B. :LOL:

      Viel Spaß bei uns und ich freu mich wieder von euch zu lesen. :yes:
    • Hallo und herzlich willkommen bei uns :welcome:

      Wir freuen uns auch immer über Bilder :yes:
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Vielen Dank für die liebe Begrüßung.

      Ich hadere schon lange mit mir, mi.ch in einem Forum anzumelden. Immerhin sind meine beide schon Oldies. Darf ich ein bisschen erzählen?

      Wenn ich so lese, wie ihr alle eure Süssen unterbringt und was ihr alles mit Ihnen / für sie macht, krieg ich ein schlechtes Gewissen ..

      Meine beide sind absolut Käfigbezogen. In jungen Jahren sind sie ganz wild darauf gewesen, sobald der Käfig auf war, ins Freie zu kommen und "Ventilator" zu spielen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn die beide ihr Runden drehten, war es angenehm im Sommer!!! Herrlich..
      Die Tür war ein geliebter Sitzplatz , ein großer Zettel von außen an der Tür signalisiert: Achtung! Freiflugzone!
      Auch Wände oder unbehandelte hölzerne Bilderrahmen (Ikea) wurde "bearbeitet' , was aber o k. Ist!!

      Das hat im Alter nun nachgelassen. Inzwischen fliegt nur noch Kira ab und zu mal ne Runde, Toni schafft es aufgrund fehlender Federn und Kraft wohl nicht mehr.
      Immer mal wieder fische ich ihn (trotz seiner Gegenwehr) vom Boden auf, weil er nicht mehr hoch kommt.
      Leider hatte/habe ich nicht die Möglichkeit eine Zimmervoliere zu bauen, daher "nur" ein großer Käfig und das Türchen oft auf.
      Früher haben die beide Ei, Kartoffeln etc (gegartes Gemüse ohne Würze) geliebt. Kaum stand es im/am Käfig oder auf dem Highboard (ein Snackplatz), sind sie wie wild drauf. Von Rohkost ganze zu schweigen. Nur das körnerfutter biete ich konsequent im Käfig an.
      Obst, naja....ich biete an , mal wollen sie mal nicht. Über Geschmack lässt sich nicht streiten.

      Ich erinnere mich an die Tage, an denen ich auf dem Sofa saß und nur ein " Tack Tack Tack" hörte, da habe beide einen Ausflug gemacht und den Wohnzimmerboden (Laminat) erkundet. Ich habe diese Geräusch geliebt!! Und wenn ich mich ganz still verhalten habe, sind sie sogar bis auf mein Bein geklettert. Aber da musste ich echt zu Stein erstarrt sein. Wie gesagt, handzahm sind beide nicht. Aber das fand ich nie schlimm, in der Natur ist es auch so...

      Nun ging es mir die letzten Tage schlecht, weil ich einen wiederholten Arzttermin mit Toni verschieben musste. Seit gut 1,5 Jahren verliert er zunehmest seine Federn, die ja auch zu verminderter Flugfähigkeit / -Unfähigkeit führen. Ich bin vorgestern dann ist ihm dorthin, immer mit Tränen in den Augen bei dem Gedanken ich müsse ihn erlösen. Aber dem war nicht so. Gottlob.

      Jeden Morgen wird die Abdeckung vom Käfig genommen und beide herzlichst gegrüßt. Und am Abend wünsche ich beide schöne Träume. Die Abdeckung sind beide von Beginn an gewöhnt. Nur oberhalb ist zu, wenn sie an die Fressnäpfe gehen, könne sie sogar aus dem Fenster schauen.

      Mir wurde gesagt, es sei normal, dass ein Nymphi in diesem Alter seinen Federn verlieren kann. Er ist gut genährt, Krallen in Ordnung, Schnabel und Augen prima. Alles gut.

      Bisher sind beide NIE krank gewesen, regelmäßige Kontrolle wurde gemacht.
      Nun soll ich hochdosierte Vitamine fürs Wasser geben, weil sie an o.g. Frischfutter so gut wie nicht mehr rangehen.
      Und eine Wärmelampe wäre nicht schlecht, Toni zittert zwischenzeitlich recht dolle. Ich habe eine Rotlichtlampe, aber die soll ja nicht gut für die Augen sein..

      Habt ihr ein paar Tipps?image.jpeg
      ** Tiere sind keine Sache, sondern aus Fleisch und Blut mit einer Seele ** :klugS:

      :herz: Toni *15.9.1991 +23.12.2016 :herz:
      :herz: Kira *15.7.1996 seit 6.1.17 im neuen Zuhause :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nymphimutti ()

    • Nymphimutti schrieb:

      Immerhin sind meine beide schon Oldies. Darf ich ein bisschen erzählen?
      Aber sicher doch. Wir freuen uns immer über Geschichte von Nymphies jeden Alters und gerade die Oldies sind doch was ganz besonderes :verliebt:

      Nymphimutti schrieb:

      Wenn ich so lese, wie ihr alle eure Süssen unterbringt und was ihr alles mit Ihnen / für sie macht, krieg ich ein schlechtes Gewissen ..
      Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Wir haben doch alle mal klein angefangen. Schau mal z.b. hier: Käfigentwicklungen über die Zeit

      Nymphimutti schrieb:

      Immer mal wieder fische ich ihn (trotz seiner Gegenwehr) vom Boden auf, weil er nicht mehr hoch kommt.
      Vielleicht wäre da eine Leiter eine Idee?

      Nymphimutti schrieb:

      Nun soll ich hochdosierte Vitamine fürs Wasser geben, weil sie an o.g. Frischfutter so gut wie nicht mehr rangehen.
      Da könnte der Wegweiser-Artikel für Dich hilfreich sein: nymphensittich-wegweiser.net/gewoehnung_frischkost.html

      Nymphimutti schrieb:

      Und eine Wärmelampe wäre nicht schlecht, Toni zittert zwischenzeitlich recht dolle. Ich habe eine Rotlichtlampe, aber die soll ja nicht gut für die Augen sein..
      Rotlicht gibt man eigentlich nur akut kranken Tieren. Für Dich würde ich eine Birdlampe als geeigneter halten: nymphensittich-wegweiser.net/birdlamp.html
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Ich freue mich auch sehr, wenn du uns ein bisschen über sie erzählst. :dafuer:
      Und ein schlechtes Gewissen brauchst du auch nicht zu haben, denn man lernt eben nie aus. :yes:

      Ihm eine Leiter anzubieten finde ich auch eine gute Idee, dann musst du ihn nicht immer fischen.

      Warst du mit Tini schon veim vk Tierarzt? Das ist mir leider nicht so klar.
    • An eine Leiter hab ich schon gedacht. Da es recht hoch ist, vom Boden zum Käfig, werde ich wohl eine selbst machen. Ich krieg das hin.


      Die Tierärztin, zu der wir gehen, ist eine für Vogelkunde. Allerdings rund 40 km weit weg und nicht jeden Tag dort, weil sie in 2 Städten wechselweise praktiziert.


      Danke für die Links, ich wusle mich gern durchs Forum. Und eine Birdlampe wurde gesagt, wäre gut.


      Ich stöbere weiter!! Danke!!
      ** Tiere sind keine Sache, sondern aus Fleisch und Blut mit einer Seele ** :klugS:

      :herz: Toni *15.9.1991 +23.12.2016 :herz:
      :herz: Kira *15.7.1996 seit 6.1.17 im neuen Zuhause :herz: