Moritz und seine Altersbeschwerden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Moritz und seine Altersbeschwerden

      Hallo zusammen,

      ich möchte hier über Moritz und seinen gesundheitlichen Zustand schreiben.
      Er ist mein 1. hochaltriger Nymphensittich, der Alterserscheinungen bzw. Handicaps hat.
      Mein Micky wurde damals 27 Jahre alt ohne Geh- oder Flugbehinderung, ohne Arthrose etc. Vielleicht habe ich aus Mangel an Erfahrung nicht bemerkt, wie stark Moritz in den letzten Wochen abgebaut hat. :nixw:

      Doch nun von Anfang an:
      Moritz ist jetzt 31 Jahre alt, flugunfähig, hat deformierte Füße und Arthrose.
      Am 27. Mai ist er böse von seinem Schlafbrett in der Voliere gestürzt. Das kam in letzter Zeit immer öfter vor, aber er hatte sich nie großartig weh getan, daher habe ich das einfach so hingenommen. :hmm:
      Jedenfalls war er dieses Mal richtig böse gestürzt, ich fand ihn am Käfigboden, das rechte Auge voll mit Einstreu und Körnerhülsen.
      Erst dachte ich, er hätte sich das Auge ausgestochen, aber nachdem ich das Auge ausgewaschen hatte, war klar, dass er lediglich Fremdkörper im Auge hatte.
      Also, Auge ausgewaschen, mit Bepanthen Augentropfen behandelt und gut.

      Allerdings fiel mir nun auf, dass er praktisch nicht mehr in der Lage war, unfallfrei im Käfig zu klettern.
      Deswegen haben wir ihm dann eine Fußgängerzone gebaut und die Voliere kam weg.


      Soweit, so gut.
      Jetzt stellte sich heraus, dass er auch kaum mehr laufen konnte, weil er sich immer mit einem Fuß auf den anderen trat und so kaum vorwärts kam.
      Dr. Britsch hatte sich Moritz dann auch noch angeschaut und, ja, das Kerlchen ist soweit gesund und hat lediglich typische Alterserscheinungen.

      Doch Vorgestern kam ich morgens ins Vogelzimmer und bekam einen Schock. 8o
      Moritz lag strampelnd in der Fußgängerzone. Das rechte Auge wieder voll mit Einstreu.
      Ich habe das Auge wieder ausgewaschen, aber die Nickhaut hat mir dieses Mal nicht gefallen.
      Nach 10 Minuten kam ich wieder ins Zimmer und er war wieder umgekippt, wieder alles im Auge. Wieder ausgewaschen.
      Daraufhin habe ich ihn auf Handtüchern platziert, damit er bei einem erneuten Umfallen nicht wieder alles ins Auge bekommt.

      Futter und Wasser hat er verweigert und saß da, mit der Stirn am Boden. Ich dachte, er stirbt. ;(
      Später konnte ich ihm dann mit einer Spritze Wasser in den Schnabel träufeln und noch später nahm er dann etwas Vogelmiere und Golliwoog zu sich.
      Abends hat er dann endlich Kolbenhirse gefressen. Erleichterung!!


      Die letzten 2 Tage waren ein auf und ab. Ich dachte an Einschläfern lassen, dann wieder doch nicht, wenn er mal Kochfutter oder Hirse zu sich nahm.
      Meist saß er da, mit dem Köpfchen am Boden in einer Art Dämmerschlaf. Hat kaum etwas wahrgenommen. Sogar essen ermüdete ihn.

      Das verletzte Auge war zugeklebt und es war richtig dick geschwollen.
      Gestern habe ich es erst mit Augentropfen angefeuchtet, dann ließ es sich öffnen. Ich konnte mit einem feuchten Wattestäbchen den Schmodder-Schleim herausbekommen und seither bessert sich das Auge auch. Es ist immer noch geschwollen und sieht fies aus, aber… da muss man abwarten, wie es sich entwickelt. Solange kein Eiter auftaucht, sollte es ok sein.
      Ich gebe ihm immer mal wieder Augentropfen rein, die auch eine beruhigende Wirkung haben.

      Seit gestern scheint es bergauf zu gehen. :yes:
      Er frisst jetzt mehr oder weniger selbständig, Wasser und Kochfutter muss ich ihm bringen und ich schau halt, dass er Hirse, Knabberstange und Grünzeug in seiner Nähe hat.
      Grünzeug ist ihm extrem wichtig. Das nimmt er fast immer an, wenn ich ihm es hinhalte.
      Hauptnahrungsmittel ist momentan Kochfutter mit Nekton Tonic K. Und natürlich rote Kolbenhirse.
      Außerdem bekommt er Nekton B Komplex ins Trinkwasser.

      Ich bin mit dem TA in Kontakt und da Moritz so viel Gewicht verloren hat soll er möglichst viele Kohlenhydrate zu sich nehmen, also Nudeln, Reis, Couscous, Kartoffeln.
      Außerdem soll er zur Förderung der Durchblutung Aspirin Plus C Brausetabletten (1 Tablette auf 1/2l Wasser) über das Trinkwasser bekommen.
      Alternative hier für wäre auch Karsivan. Ich probiere jetzt erstmal das Aspirin, habe Sorge, dass ihm bei dem Karsivan der Appetit flöten geht, weil das eklig schmecken soll. (Gegenmaßnahme bzgl. Umkippen/Umfallen)


      Inzwischen habe ich mich ein bisschen an seinen Zustand gewöhnt und habe auch begriffen, dass dieses Dasitzen mit dem Köpfchen am Boden nicht den nahenden Tod verkündet, sondern dass das jetzt seine Art des sich-Ausruhens ist.
      Das machen wohl einige sehr alte Vögel so. Aber es sieht auf den 1. Blick schon ... seltsam aus. ;)

      Gestern Abend, als ich nochmal bei ihm reingeschaut habe, saß er wieder so da, also mit der Stirn am Boden, so völlig fix und fertig.
      Und heute Morgen musste ich ihn erstmal suchen. Er muss nachts von seinem Platz aus über eine Knabberstange geklettert sein und dann am Fenster hoch auf die 2-3cm hohe Korkrinde.
      Keine Ahnung, woher er die Kraft für diese Aktion genommen hat :rolleyes: aber offensichtlich hat er diese Kraft :dance:
      Was muss, das muss. Da ist er stur :rolleyes:


      Heute mittag hatte ich ein schönes Erlebnis mit Moritz.
      Nachdem ich ihm Augentropfen gab, hab ich ihn am Köpfchen gekrault. (Eigentlich ließ er das nie zu, dass man ihn anfasst).
      Ich habe Hanna schon länger nicht mehr dabei beobachtet und habe es einfach mal ausprobiert.
      Moritz hat die bekannten wohligen Lautäußerungen von sich gegeben, so wie er es auch tut, wenn Hanna ihn krault und es also offensichtlich genossen :streichel: :herz:


      Ich bin wahnsinnig froh, dass ich ihn nicht habe einschläfern lassen, auch wenn es nur wenige Tage sein sollten, die er noch bei uns bleibt.
      Wobei ich davon ausgehe, dass er uns noch länger erhalten bleibt :hoff1:
      viele Grüße von Martina

      mit Micky & Max, Hanna & Gianna & Moritz und Flori im Herzen :herz:
      sowie mit Tiffy & Loisl und Lara & Scarlet im Hier und Jetzt
    • Meine Güte, Martina!
      Der arme, süße Schlumpf :herz:

      Aber es ist schön, dass er noch so genießen kann. :verliebt:

      Auch unser Senior, der ebenfalls Moritz heißt aber erst 22 ist, kann seinen Kopf zum Schlafen nicht mehr in den Flügel stecken. Auf dem Boden muss er ihn aber noch ablegen. Putzen ist natürlich auch so ein Problem, weil er nicht mehr überall hinkommt, Popo und Schwanz z.B. Gekrabbelt wird er von seinem Kumpel Homer. Das ist so langsam ein echtes Dreamteam. :D

      Deinem kleinen Schatz noch viele schöne Stunden bei dir!!
      Schnuffel+Elvis :balzen: Moritz+Homer :five: Amy+Rodney :tanz:
      und ihre zwei Federlosen :baeh:
      Für immer im Herzen Hannibal, Charly, Speedy und unser Engelchen Bammel :herz: :herz: :herz: :herz:
    • Schön, dass Moritz sich gerade wieder berappelt hat :verliebt: .
      So ist das nun mal mit den alten Herrschaften, da gibt es gute und weniger gute Tage .
      Ich bin froh, dass du ihn nicht hast einschläfern lassen, denn er wird noch viele schöne Stunden mit euch verbringen :herz: :herz: :herz: !
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Ich freue mich auf, dass es bei Moritz aufwärts geht :applaus: . Gut dass die Augentropfen geholfen habe und :daumen: dass es jetzt abheilt.

      Weiterhin :GBes: und dass der kleine Mann noch lange bei dir bleibt :daumen: :hoff1: :daumen:
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Der kleine süsse :herz: Schnuckel :herz:

      Kann mir gut vorstellen wie es dir ergangen ist, als du ihn so liegen sahst :troest: :knuddel:
      Schön das es ihm nun wieder ein bisschen besser geht :daumen: wir drücken die Daumen das sich dein Bübchen wieder erholt :daumen:

      Ich nehme mal an das er auch Schmerzen am Auge hat/hatte wenn es sich entzündet hatte.

      So wie du beschreibst wie er schläft.... so hat auch schon mal mein Moritz als geschlafen :yes: da wo die Haube anfängt oberhalb der Nase, so das es fast aussieht als hätte er sein Köpfchen ( nur nicht so weit drunter ) fast unter seinem Bäuchlein :rolleyes:
      Das ist muss eine sehr entspannte Schlafstellung sein :nixw: ich nehme es jedenfalls an, denn meiner hatte ja nichts.... manchmal liegt er auch wie ne Knete und platsch so da :rolleyes:


      geierwalli schrieb:

      Und heute Morgen musste ich ihn erstmal suchen. Er muss nachts von seinem Platz aus über eine Knabberstange geklettert sein und dann am Fenster hoch auf die 2-3cm hohe Korkrinde.
      Keine Ahnung, woher er die Kraft für diese Aktion genommen hat aber offensichtlich hat er diese Kraft
      Was muss, das muss. Da ist er stur
      Hattest du ihn auf dem glatten Boden sitzen?
      Als ich Polly in dem kl. Krankenkäfig hatte, lag ich ihr eine flache Korkplatte mit rein damit sie mit ihren Füsschen nicht auf einer glatten Fläche stehen musste.
      Die Füsse werden auf glatter Fläche mehr beansprucht, deshalb gehen die gerne auf Flächen wie auch Gitter um die Füsse zu entlasten.

      Dein Moritz wird bei seinen Gleichgewichtsstörungen wohl auch nicht mehr so gut auf einem Beinchen stehen können, um seine Füsse abwechselnd zu entlasten und dann braucht er verschiedene Unterlagen um mal das ein oder andere Füsschen entlasten zu können.

      Wenn du ein kleines Gitter hast das nur ein paar cm ( so 1- 3cm ) hoch ist, wird er bestimmt auch gut nutzen können.... nieder um nicht zu fallen/verletzen und dennoch stehen die Füsse nicht auf voller Fläche .

      Ich sehe immer wie meine sich gerne auf dem Gitter ( egal ob Türe, Dach oder Gitterleiter etc...) sich richtig gemütlich niederlassen und relaxen oder aber auch schlafen.
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:
    • Hach, der Süße, schön, dass er sich wieder berappelt hat.

      Hier sind weiterhin alle :daumen: gedrückt, dass er nochmal wieder gut zu Kräften kommt :hoff1: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • So schön zu lesen, daß er sich wieder berappelt hat :yes: Ich hoffe, daß er Dir noch lange Zeit erhalten bleibt :daumen:
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Oh puh, Martina, ich kann mir deinen Schock nur zu gut vorstellen! :troest:
      Der arme kleine Schlumpf. :( Für uns ist es ja meist viel schlimmer als für die Häubchen. Die machen trotz Behinderungen einfach immer irgendwie weiter, während wir viel zu viel darüber nachdenken, was denn jetzt wird. :seufz:

      Ich hoffe und wünsche Euch sehr, dass ihr noch viel Zeit miteinander verbringen könnt :hoff1: und dass Moritz Auge wieder richtig verheilt. Hier sind auf jeden Fall alle Krallen und :daumen: gedrückt. :knuddel:
      Martina :thumbup:
      mit den Rabauken Herr Sally & Kirby & Pauli
      und unvergessen :weinen: unsere :saint: Schneckchen :herz: & Tantchen Kira :herz: & Harry :herz: & Felix :herz: & der Dummvogel Koko :herz:

      "Etwas falsch machen, aber sich nicht bessern, das erst ist ein Fehler." Konfuzius, 28.Sept. 551 v. Chr.
    • Danke fürs Daumendrücken! :blumen: :blumen: :blumen:

      Also heute war Moritz mir ein wenig zu aktiv :rolleyes:

      Am späten Vormittag hat er mit der Knabberkugel gekämpft:


      Rotbäckchen schrieb:


      geierwalli schrieb:

      Und heute Morgen musste ich ihn erstmal suchen. Er muss nachts von seinem Platz aus über eine Knabberstange geklettert sein und dann am Fenster hoch auf die 2-3cm hohe Korkrinde.
      Keine Ahnung, woher er die Kraft für diese Aktion genommen hat aber offensichtlich hat er diese Kraft
      Was muss, das muss. Da ist er stur
      Hattest du ihn auf dem glatten Boden sitzen?Als ich Polly in dem kl. Krankenkäfig hatte, lag ich ihr eine flache Korkplatte mit rein damit sie mit ihren Füsschen nicht auf einer glatten Fläche stehen musste.
      Die Füsse werden auf glatter Fläche mehr beansprucht, deshalb gehen die gerne auf Flächen wie auch Gitter um die Füsse zu entlasten.

      Er war anfangs auf einem Handtuch.
      Die Fußgängerzone ist aus Holz. Die Einstreu musste ich entfernen, damit er sich beim Umkippen nicht wieder Schmutz ins Auge reibt.
      Dann gibt es halt noch Korkbrettchen in sicherer Höhe, die benutzt er auch gerne.

      Hm, das mit den Gittern, ich weiß nicht. Er hat ja deformierte Füße und auf Käfiggitter hat er sich immer schwer getan. Ich müsste bei Gelegenheit mal ausprobieren, wie es bei Volierengitter ist.
      viele Grüße von Martina

      mit Micky & Max, Hanna & Gianna & Moritz und Flori im Herzen :herz:
      sowie mit Tiffy & Loisl und Lara & Scarlet im Hier und Jetzt
    • So saß er die ersten 2-3 Tage auf einem Handtuch


      Hanna will auch von dem guten Futter abhaben :lecker:


      Und so schläft er jetzt:

      viele Grüße von Martina

      mit Micky & Max, Hanna & Gianna & Moritz und Flori im Herzen :herz:
      sowie mit Tiffy & Loisl und Lara & Scarlet im Hier und Jetzt
    • Ist doch super :applaus: :applaus: :applaus:
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Ja, und heute war er mir ein bisschen zu aktiv. Ob das an der Aspirin liegt?

      Ist er doch tatsächlich auf das Häuschen hochgegangen und natürlich beim Abstieg prompt gefallen.
      Ne viertel Stunde später ist er nochmal auf den Rücken gekullert, als er von einer hängenden Hirse fressen wollte.
      Zum Glück war ich da und konnte helfen. Gleich wieder Augentropfen, weil er gleich wieder 2-3 Hirsehülsen am rechten Auge hatte :rolleyes:

      Also: Hirse darf ich nciht mehr aufhängen, die muss am Boden liegen, sonst droht Unfall.
      viele Grüße von Martina

      mit Micky & Max, Hanna & Gianna & Moritz und Flori im Herzen :herz:
      sowie mit Tiffy & Loisl und Lara & Scarlet im Hier und Jetzt
    • Hallo Martina,

      ich hatte Moritz seine Geschichte ja schon mitbekommen und mich freut es, dass er sich wieder berappelt hat.
      Deinen Erfahrungsbericht finde ich echt gut, für alle anderen ist das sehr hilfreich.
      Vielleicht magst Du bei den Krankenberichten eine Kurzzusammenfassung einstellen, sie auf dem Laufenden halten und dann hierher verlinken? In den Krankenberichten ist es einfacher den Text durchzulesen, als einen langen Beitrag mit vielen Kommentaren und man könnte ihn auch verlinken, vielleicht ja auch im Nymphensittich-Wegweiser?
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Ja Gwenny, das kann ich machen ;)

      Ich bin gerade wieder so frustriert.
      Ich war 2 Stunden außer Haus, kam zurück und die Geier haben mich schon beim Aufschließen der Wohnungstüre gerufen.
      Der Opi lag auf dem Rücken, strampelnd wie ein Käfer. Der arme Kerl ;(
      Hab ihm natürlich gleich auf die Beine geholfen. Wenigstens hat dieses Mal sein Auge keinen neuen Schaden genommen.
      Keine Ahnung wie lange er schon so strampelnd da lag. Er war total heiß vor lauter Anstrengung.

      Er saß dann natürlcih wieder total erschöpft da und die liebe Hanna kam zu ihm und hat ihn gekrault. :streichel:

      Also, keine Ahnung wie ich dieses Umkippen/Umfallen verhindern kann. Bevor ich ging, war er so gut drauf, dass er sogar auf der niedrigen Sitzstange saß. Vermutlich bringt ihn seine Umtriebigkeit immer wieder in diese Situationen. :tztz:
      Hätte er doch nur ein bisschen was von der Trägheit der anderen... *seufz

      Die einzige Möglichkeit wäre vermutlich, ihm die Korkbretter zu nehmen.
      Aber ich denke sie sind für seine Füße wichtig.

      Ich weiß nicht, was ich machen soll. :nixw:
      viele Grüße von Martina

      mit Micky & Max, Hanna & Gianna & Moritz und Flori im Herzen :herz:
      sowie mit Tiffy & Loisl und Lara & Scarlet im Hier und Jetzt
    • Och Mensch, der arme Kerl :( . Vielleicht hat er neurologische Anfälle, wenn er so da liegt? Hast du ihm mal B Vitamine gegeben?
      Ansonsten weiß ich nun auch nicht, wie man das verhindern könnte :nixw:
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Ach je ;( , aber dieses Auf und Ab kennen ja viele mit solch alten Vögeln. Bei Ella gibt es auch bessere und schlechtere Tage :seufz: .

      Die Korkbrettchen könntest du ja vielleicht auch einfach auf den Boden legen :idee: .

      Ansonsten hatte ich wegen des Zitterns ja auch Kalzium vorgeschlagen. Das kann eben genauso wie B-Vitamine für Koordinationsschwierigkeiten verantwortlich sein, wenns fehlt.

      Ich hoffe, er lernt das Umdrehen noch :daumen: Peppie hatte da ja auch mit einem der Handicaps Probleme und jetzt kann er es :yes: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Barbara hatte doch dieses Bettchen mal gezeigt und ich meine Sabine (Mümmelchen) hatte das auch für Looki :guebel: . Das war zwar eher um die Füße zu entlasten, aber wenn er es annimmt, klappt das ja vielleicht auch hier.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Danke, ihr Lieben!

      Also, B Vitamine bekommt er, Kalzium bekommt er....
      Ich denke, er fällt immer, weil er den rechten Fuß nicht richtig belasten kann, bzw. weil er über seine Füße stolpert. Ich habe manchmal den Eindruck, dass er im rechten Fuß gar kein Gefühl mehr hat bzw. die Zehen nicht richtig bewegen kann.
      Durch die Aspirin, die er bekommt, dürfte er ja eigentlich keine Schmerzen haben. Oder?

      Susi schrieb:



      Die Korkbrettchen könntest du ja vielleicht auch einfach auf den Boden legen :idee: .
      Die Korkbrettchen sind alle auf dem Boden.

      So ein Bettchen (Barbara) ist eine schöne Idee oder eine Art Körbchen, aber... da würde er nie drin bleiben. :tztz:
      Er ist wesentlich aktiver als meine anderen Geier.

      Die Funktion seiner Füße ist einfach sehr, sehr eingeschränkt. Aber vom TA habe ich nur Metacam für die Arthrose bekommen. :nixw:
      Aber solange er Aspirin bekommt, wollte ich eigentlich kein Metacam geben...
      viele Grüße von Martina

      mit Micky & Max, Hanna & Gianna & Moritz und Flori im Herzen :herz:
      sowie mit Tiffy & Loisl und Lara & Scarlet im Hier und Jetzt