Hilfe bei Geschlechtsbestimmung und "Resozialisierung?!"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Hilfe bei Geschlechtsbestimmung und "Resozialisierung?!"

      Hallo Zusammen :)

      habe seit 1 Monat und 2 Wochen meinen 1. Nymphensittich (100% Lutino Henne) und seit 1 Monat (also 2 Wochen später) den 2. dazu geholt (soll ein Hahn sein).

      Habe beide vom selben Züchter, beide sollen keine Handaufzucht sein und soweit ich weiß ca. 3 Monate alt :engel:

      Ich bin mir nicht sicher ob die Henne keine Handaufzucht/Teilhandaufzucht ist, da sie am ersten Tag Angst hatte, aber nach einer Woche schon "zu" zahm wurde. Sie "balzt" (weiß nicht ob es bei Hennen balzen heißt) mich ständig an. Also senkt den Körper und piepst (natürlich fass ich ihr nicht den Rücken an, habe sehr viel hier im Forum durchgelesen bevor ich mich angemeldet habe). Habe deshalb so schnell wie möglich einen Hahn vom selben Züchter besorgt. Seit einem Monat sind wohnen sie nun zusammen aber kommen irgendwie nicht besonders aus. Bei fast jeder Annäherung (beider Seiten), nicht dass Sie interessiert aneinander wären, sondern wenn ich z.B. neue frische Kolbenhirse aufhänge heben beide die Köpfe und machen den Schnabel auf und "tun so" (berühren sich meist nie) als ob sie nacheinander greifen würden damit sich eine von beiden etwas entfernt. Ansonsten zacken die sich nicht, kann es sein dass der Hahn nicht doch eine Henne ist?

      Ich finde es total schade, dass Sie nicht ein Paar werden und miteinander schmusen.

      Ich habe mich seit ein paar Tagen etwas distanziert, da die Henne immer zu mir (oder aber anderen Menschen) kommen wollte, Und wenn ich immer am Käfig vorbeilaufe bietet sie sich an, ich merke es sofort an ihrer Stellung :weinen:

      Deshalb habe ich auch "Resozialisieren" mit in mein Titel aufgenommen, da ich denke dass die Henne zu krass an Menschen geprägt ist und ich will dies ändern. Das sind doch Jungtiere, das müsste doch irgendwie schaffbar sein :gruebel:

      Da ich nicht weiter weiß habe ich auch bezweifelt, dass eventuell der Hahn eine Henne ist, deshalb bitte ich euch mir bei der Geschlechtsbestimmung zu helfen. Wenn es eine Henne ist, werde ich sie beim Züchter (den 2. Nymphensittich, meinen Lutino könnte ich nieeeeeeeemals weggeben) gegen ein Männchen eintauschen. :verliebt:



      (oben Henne/ unten Hahn)



      Vielen lieben Dank !!! :)
    • Hallo und :herz: lich :welcome: samm !

      Schön, dass Du her gefunden hast und direkt zwei süße Hauben aufgenommen hast :top:


      1 Monat ist überhaupt kein Zeitraum für Nymphensittiche. Gib ihnen noch viiiieeel mehr Zeit und hab Geduld. Sie müssen sich einleben und aneinender gewöhnen.
      Hier ist wichtig, dass Du ihnen Zeit für sich lässt. Für mich klingt es so, als sei die Henne bereits auf Dich geprägt, was nicht gut ist. Aber sie sind ja noch wirklich sehr jung, das wird schon noch :) Auch aus diesem Grund, musst Du in Sachen Paarbildung Geduldig sein und musst nicht sofort an eine Abgabe denken :knuddel:

      Wie leben sie denn bei Dir? Und wie heißen sie?

      Ich bin bei diesen Farbschlägen leider nicht fit in der Geschlechterbestimmung, aber da wird von anderer Seite noch Hilfestellung kommen :yes:
      Liebe Grüße von Alex :thumbsup:
      mit der Mopskindfraktion :herz: Aki, Aramis, Mr. & Mrs. Fub :herz:
      sowie dem "kleinen" :herz: Chris :herz:
    • Da Deine Lutino noch so jung ist und damit noch nicht durch die Jungmauser, kann man leider anhand der Optik nichts zum Geschlecht sagen. Wenn sie da durch ist, dann findest du hier die Unterscheidungsmerkmale: nymphensittich-wegweiser.net/f…details/items/lutino.html Aber im Moment ist es dazu leider noch zu früh.

      Dein anderer Vogel ist ein wildfarbener Schecke. Hier kann leider aufgrund des Aussehen auch nach der Jungmauser keine Aussage bezüglich des Geschlechtes getroffen werden. Da hilft nur ein DNA Test

      Eventuell hilft Dir auch das Verhalten weiter. Aber auch dies ist bei Vögeln in dem Alter mit Vorsicht zu geniessen. Einige Hähne fangen erst spät an mit Herzchenflügeln und Co und es gibt junge Hennen, die auch sehr ausgiebig phasenweise ihre Stimme trainieren.

      samm schrieb:

      Deshalb habe ich auch "Resozialisieren" mit in mein Titel aufgenommen, da ich denke dass die Henne zu krass an Menschen geprägt ist und ich will dies ändern. Das sind doch Jungtiere, das müsste doch irgendwie schaffbar sein
      Du machst es instinktiv genau richtig, in dem Du Dich zurück nimmt. Genauso würde ich weiter machen und sie wenn sie zu Dir kommt immer wieder zurück setzen.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Danke euch beiden, da bin ich etwas beruhigt :daumen:

      Sie sind im Haus in einer Voliere. Haben täglich stundenlang Freiflug. Ab und an wird die Käfigtür geschlossen, wenn gesaugt werden muss oder Besuch bei uns ist und abends beim Schlafen :rolleyes:

      Lutino= Coco

      Schecke = Paul (hoffe es "bleibt" ein männchen)