Nymphensittiche kaufen - Zubehör, Käfig, Nahrung und co

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Nymphensittiche kaufen - Zubehör, Käfig, Nahrung und co

      hi ^^
      mein erstes Thema :3
      Ich habe mich seit gestern hier angemeldet und mich hat dieses Merkwürdige Gefühl bekommen vor einigen Tagen, dass ich unbedingt einen bzw 2 Kakadus will ^^
      leider ist meine Familie finanziell und vom Platz her nicht dazu in der Lage denen ein Heim zu bieten.
      Dann habe ich die Nymphensittiche entdeckt, die ja sogesehen kleine Kakadus sind :P
      Ich habe ein etwas kleines Zimmer aber den Käfig bekommt man da hoffentlich irgendwie rein :3
      das Problem ist: Wir haben Katzen, schon ein paar... um die 3-4 oder 5 oder so.
      In Meinem Zimmer kommt aber immer nur aller höchstens 2 selten 3 rein.
      Das klärt aber immernoch nicht das Problem das die Katzen ja trotzdem in der Gegenwart zu den Vögelein leben.
      ich habe mir gedacht dass man die Katze(n) immer mit was abspritzen kann damit die verstehen dass die Vögel niemals als Nahrungsquelle bzw Leckerbissen dienen werden! Damit ist es aber immernoch nicht getan,... eine Katze von uns hatte schon mal einen Wellensittich, leider natürlich verstorben, angeschleppt ;(
      Das mit dem Freiflug wird ja dann auch schlecht gehen, aber sie müssen den ja bekommen. Ein Grund mehr mein Zimmer immer vollständig aufzuräumen und nichts rumliegen lassen (meinen Eltern würden das nicht schecht finden XD)
      Wie groß muss den der Käfig sein? denn ich habe so ein komisches Dreieck Zimmer mit Dachschräge auf der anderen Seite (gegenüber der Tür die in der Ecke fast ist)
      Ich mag Animes, deswegen wollte ich den männlichen Sanji und den weiblichen vielleicht Sakura nennen, aber das bleibt mir ja überlassen oder?
      Alle Katzen sind oftmals draußen und auch wieder drinnen, das ist unterschiedlich. das heißt wohl das die niemals irgendwo außer in meinem Zimmer rumfliegen können - das geht ja nicht ich weiß nicht was man da machen soll, denn mein Zimmer ist wirklich nicht sehr groß.
      falls noch fragen auftreten, bitte stellen! Ich habe ja gesagt dass mich diese Lust nach diesen Süßen Vögelein erst vor kurzem gepackt hat und ich noch nicht soo viel über die weiß, aber schon ein bisschen mehr als der Durchschnitt :P
      Hoffe ihr könnt mir helfen :3
    • Shimizu Kureno schrieb:

      Ich habe mich seit gestern hier angemeldet und mich hat dieses Merkwürdige Gefühl bekommen vor einigen Tagen, dass ich unbedingt einen bzw 2 Kakadus will ^^
      Hallo und herzlich Willkommen hier bei uns! :welcome:
      Schön, dass du bei uns gelandet bist und dich über Nymphensittiche informierst. Es ist wichtig sich vor der Anschaffung Gedanken zu machen, damit danach dann keine Überrschungen kommen, mit denen man nicht gerechnet hat. :top:
      Hier findest du wichtige informationen zu Gedanken die man sich machen sollte, bevor man sich einen Nymphie anschafft.

      Shimizu Kureno schrieb:

      leider ist meine Familie finanziell und vom Platz her nicht dazu in der Lage denen ein Heim zu bieten.
      Du wohnst noch zu Hause und deine Eltern müssten dich finanziell unterstützen, wenn es mal brennt? :gruebel:
      Z.B. kann es mal zu einem Tierarztbesuch kommen, der schnell mal viel Geld kosten kann. Dafür ist es ratsam sich eine Notfallkasse anzulegen.
      Die Anschaffungskosten von Käfig und Zubehör, wie Futter, Einstreu, Spielzeug usw. sind nicht zu unterschätzen.


      Shimizu Kureno schrieb:

      Ich habe ein etwas kleines Zimmer aber den Käfig bekommt man da hoffentlich irgendwie rein :3
      Wie groß ist dein Zimmer in etwa? Du musst Platz für eine Voliere rechnen und auch für den täglichen Freiflug sollte genug Platz geboten sein.
      Auch solltes du noch für z.B. einen Kletterbaum oder andere Landeplätze Platz finden.

      Shimizu Kureno schrieb:

      In Meinem Zimmer kommt aber immer nur aller höchstens 2 selten 3 rein.
      Meine persönliche Meinung ist, das in ein Zimmer in dem Vögel leben,Katzen keinen Zutritt haben sollten und es dafür gesorgt werden muss, das sie auch in einem unbeaufsichtigten Moment keinen Zugang haben. Ich häte viel zu viel Angst das etwas passiert.

      Shimizu Kureno schrieb:

      ich habe mir gedacht dass man die Katze(n) immer mit was abspritzen kann damit die verstehen dass die Vögel niemals als Nahrungsquelle bzw Leckerbissen dienen werden! Damit ist es aber immernoch nicht getan,... eine Katze von uns hatte schon mal einen Wellensittich, leider natürlich verstorben, angeschleppt
      Es ist ein ganz normaler Trieb, den Katzen da ausleben und dafür sollten sie auf keinen Fall bestraft werden. Sie tut nur das was in ihrer Natur liegt.
      Es liegt in der Verantwortung des Halters andere Mitbewohner zu schützen. Ein Nymphie könnte das ja nicht selbst machen, also müsstest du dafür sorgen das sie in Sicherheit sind. :yes:

      Shimizu Kureno schrieb:

      Das mit dem Freiflug wird ja dann auch schlecht gehen, aber sie müssen den ja bekommen. Ein Grund mehr mein Zimmer immer vollständig aufzuräumen und nichts rumliegen lassen (meinen Eltern würden das nicht schecht finden XD)
      Täglichen Freiflug sollten deine Vögel unbedingt bekommen. Sie müssen ausreichend fliegen können, allein schon um ihre Muskulatur zu trainieren.
      Und ja, Vogelsicher solltest du das Zimmer auch machen. Es kann so schnell was passieren und meisten durch etwas, an das man nicht gedacht hat.

      Shimizu Kureno schrieb:

      Wie groß muss den der Käfig sein? denn ich habe so ein komisches Dreieck Zimmer mit Dachschräge auf der anderen Seite (gegenüber der Tür die in der Ecke fast ist)
      Es kommt daruf an wieviele Vögel bei dir einziehen würden.
      Hier findest du Vorschläge für gute Volieren.

      Shimizu Kureno schrieb:

      falls noch fragen auftreten, bitte stellen! Ich habe ja gesagt dass mich diese Lust nach diesen Süßen Vögelein erst vor kurzem gepackt hat und ich noch nicht soo viel über die weiß, aber schon ein bisschen mehr als der Durchschnitt

      Biite Informiere dich gut und vorallem spreche mit deinen Eltern darüber. Vielleicht magst du ihnen ja mal hier den Wegweiser zeigen, das sie sich auch belesen können. :yes:

      Nun wünsche ich dir viel Spaß hier und wenn du noch Fragen hast, darft du sie gerne im passenden Forum stellen. :blumen:
    • hallo, ich habe auch erst seit 2 wochen nymphen.
      aber ganz ehrlich?? ich würde das risiko nicht eingehen mit den katzen, über kurz oder lang schnappen sie sich die vögel. einmal die tür offen gelassen und die katze ist drin und der vogel weg. und wenn kein platz für den käfig da ist ist es eh schlecht und freiflug sollten sie auf jeden fall haben. liebe grüße kerstin
    • Auch von mir ein :herz: liches :welcome: hier bei uns.

      Du hast ja schon einige nützliche Tipps bekommen. Für mich wäre auch das mit den Katzen recht riskant. :yes:

      Ansonsten kann ich Dir und Deinen Eltern auch nur den Wegweiser - Vorüberlegungen ans Herz legen, um Euch über die Haltung von Nymphies eingehend zu informieren.
      Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton & :fly: Lenchen... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) und Pünktchen (?-03.07.2016) auf ewig in unseren :herz: :herz:

      Unsere Nymphensittichtransportkette - Mach mit
    • Meine Hauptprobleme sind glaube ich das Geld und der Platz, ich weiß nicht wie viel oder ob mein Dad mir dabei überhaupt helfen will - er liebt Wellensittiche und wollte eigentlich auch schon immer welche haben :P - und ich weiß nicht wie wir das mit dem Platz machen sollen.
      Er hat mir mal angeboten in das Große Zimmer im Keller zu gehen. (nicht so ein keller wie die meisten denken, ist mehr Hobbyraum :P )
      aber ich glaube nicht das ich mich von meinem Zimmer trennen können werde/würde. Aber ich glaube selbst das größte Zimmer im Haus wird nicht ausreichen X-/
    • Herzlich wilkommen

      Naja das mit der Zimmergröße ist so ne Sache ich würde sagen das sie nur ein Zimmer zu verfügung haben ist okay hängt hal von der Größe ab und wie lange sie da rumschwirren dürfen. usw. Und das beschafen von Käfig und zubehör sehe ich nicht so kritisch wenn man gedult aufbringt und zeit hat bekommt man gebrauchte teils für ein drittel des original preises aslo wären das so 50 bis 100 Euro für die Voliere jenachdem wie man glück hat. Futter kostet auch net die Welt das ist wohl das günstigste daran ~ 10 Euro naja frisch futter musst dann halt von mutti abzwacken bevor sie es verarbeitet ^^
      Was man aber ein mal gründlich überdenken sollte was passiert wenn der Vogel zum Arzt muss? Hab jetzt seit 4 Jahren vögel, und war bisher 4mal beim arzt 3x waren es nur 5€ für milben mittel zum beispiel. 1x hat ich aber auch einen Vorfall da waren 250€ futsch.

      Also je nachdem wie es bei euch aussieht denk ich solltest du mindestens ein Elternteil hinter ´dir stehen haben der sagt er hätte auch gern nymphies und wäre bereit dich da zu unterstützen.
      Hoffe das hilft dir weiter.
      Und damit ich das nicht ganz auslasse, mit Katzen im Hause wäre mir schon etwas mulmig naja sie tun halt was ihre Natur ist da musst du dann echt aufpassen.

      LG Bianca
    • Ich finde es toll, dass du dich erkundigst, bevor du dir Vögel anschaffst! :top:

      Mit Katzen im Haus wäre mir das ehrlich gesagt auch zu mulmig, wenn eine räumliche Trennung nicht gewährleistet werden kann. Eine räumliche Trennung ist nach meinem Dafürhalten zwingend notwendig. Selbst wenn deine Katzen nichts machen sollten, was eher nicht die Regel ist, so werden die Vögel mit dem Raubtieren im gleichen Raum großen Stress haben und sollte daher vermieden werden, denn Stress macht krank und krank ist sehr teuer...

      Von den Kosten sind es nicht nur die Anschaffungskosten, an die du denken solltest. Die Vögel sind sehr intelligent und wollen laufend Abwechslung haben und auch das kostet Geld. Besonders gutes Vogelspielzeug ist nicht so ganz billig und muss immer wieder erneuert werden.
      Die erwähnten TA-Kosten sind natürlich auch nicht zu verachten. Wenns mal nur 50-100 Euro sind, dann ist das sicher der Normalfall. Läuft es dumm, kann es auch schon mal ein paar Hundert werden... In guten Jahren habe ich etwa 500 Euro im Jahr, in schlechten kann es auch mal schnell 4-stellig werden...

      Zudem musst du beachten, dass nicht jeder TA Vögel behandeln kann. Ein TA muss vogelkundig sein und da gibt es leider nur sehr wenige gute. Manche von uns Haltern fahren viele Kilometer, um dort hin zu kommen (bei mir ist der erste TA etwa 45 Minuten entfernt und der ist nur 2 Mal die Woche für mich erreichbar. Handelt es sich um einen Notfall, muss ich 80km weit Staustrecke fahren (bzw. gefahren werden, da ich selbst kein Auto habe, kann bis zu 2,5 Stunden einfache Fahrt dauern).

      Und noch zu guter Letzt:
      auch Nymphen können mit bis zu 30 Jahren ein recht hohes Alter erreichen. Dessen solltest du bei der Anschaffung solcher Tiere unbedingt bewusst sein. Überlege dir mal, ob du abschätzen kannst, ob du auch in mehr als 20 Jahren noch für die Tiere da sein kannst. Natürlich kann keiner so weit tatsächlich im Voraus planen, das ist klar. Aber so wie ich das herauslese, bist du noch sehr jung und hast noch dein ganzes Leben vor dir. Vermutlich steht so gut wie noch nichts fest, was du vor hast und es wird sich noch vieles verändern. Holst du dir Papageien ins Haus, musst du dir bewusst sein, dass sie auch in vielen Jahren noch in deinen Lebensplan passen müssen. Ich habe mir vor ein paar Jahren einen noch relativ jungen Vogel (5 Jahre alt) als Partner dazugeholt, weil Charly nach dem Tod des vorigen plötzlich alleine war. Da war ich etwa 40 Jahre alt. Dieser Vogel wird mich vielleicht begleiten, bis ich in Rente bin!

      Das sind so Sachen, an die denkt man bei der Anschaffung vermutlich am wenigsten, ist aber ungemein wichtig. Überlegs dir daher gut, denn du übernimmst damit eine Verantwortung für mindestens 2 Lebewesen für sehr viele Jahre.
    • Hallo :winke: ,

      und herzlich willkommen bei uns :blumen: .

      Als ich ungefähr so alt war wie du, hatte ich Kontakt zu meinem ersten Nymphensittich. Er gehörte einer Freundin von mir und ich sollte in den Ferien auf ihn aufpassen. Da ich schon zuvor Wellensittiche und einen Kanarienvogel gehabt hatte, die aber nicht mehr lebten, habe ich das auch gerne übernommen.

      Der Vogel zog mit in mein Zimmer. Morgens begann er schon ziemlich früh zu krähen. Das hat mich die ersten Tage total genervt. Ein Frühaufsteher bin ich bis heute nicht :tongue: . Ich gewöhnte mich schnell an den kleinen Kerl und schloss ihn auch direkt in mein Herz. Als er wieder nach Hause ging, habe ich ihn sehr vermisst. Damals war für mich klar, dass ich unbedingt auch mal einen Nymphensittich möchte (damals wusste man noch nicht, das sie mindestens zu zweit sein müssen). Doch ich hatte schon eine Katze und mir war klar, dass ich weder das Geld für den Vogel mit Käfig hätte, noch, das ich ihm das bieten könnte, was ich mir für ihn wünschte. Meine Wellensittiche und der Kanarie durften bei uns im Wohnzimmer nie frei fliegen und das fand ich schon als junges Kind sehr traurig. Meine Mutter wollte das jedoch einfach nicht. Nach meinem zweiten Welli war mir schon als Kind klar, das ich deshalb keinen weiteren wollte. Den Kanarie schenken mir meine Klassenkameraden ohne mich vorher zu fragen, aber so sollte mein Vogel nicht wieder leben. Ich kam also gar nicht auf die Idee, dass ich jetzt wieder einen Vogel anschaffen würde.

      Es verging viel Zeit bis es soweit war. Mit 15, 16 hat man so viele Dinge, die einem wichtig sind. Dann hat man irgendwann auch viel für die Schule zu tun und nach dem Abi ging ich studieren. Wieder hatte ich weder Geld, noch Zeit, noch Platz für ein Tier. Erst mit Anfang 30 war ich wieder der Meinung das es nun Zeit für Haustiere war und da ich inzwischen (wieder) nicht allein entscheiden konnte, stand erstmal die Frage im Raum, welches es denn werden soll. Es wurden dann (auf Umwegen) Nymphies. Und ich bin sehr froh, dass ich sie nicht eher angeschafft habe. Denn die Haltung bringt schon einige Einschränkungen mit sich und erfordert auch oft genug mehr als ein wenig Kleingeld. Nie hätte ich mir damals träumen lassen, was ich wenig später schon alles für wichtig, richtig oder gar nötig hielt :LOL: .

      Also, sei nicht traurig :knuddel: , der Tag wird kommen, wo die Situation besser passt für die Aufnahme neuer tierischer Begleiter :herz: , wenn es auch schade ist.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli, Luna und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?