(Berlin - Höhe Yorckstrasse / Ecke Bautzener Strasse) Hier fliegt ein Nymphensittich rum...

    • [gesichtet]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • (Berlin - Höhe Yorckstrasse / Ecke Bautzener Strasse) Hier fliegt ein Nymphensittich rum...

      Hallo zusammen

      Ich weiss nicht ob ich das so richtig mache, aber ich weiß nicht so genau was ich tun kann, muss oder sollte.

      Also gestern morgen, gestern abend und jetzt im Moment wieder ist hier ein Nymphensittich ordentlich am schreien. Er fliegt, er reibt sich den Schnabel am Ast, es scheint ihm auf den ersten Blick gut zu gehen, er ist flugfähig und nicht zu überhören. :D

      Aber, es ist ja kein Geheimnis, dass dies ein hier nicht beheimateter Vogel ist, daher kommt mir natürlich der Gedanke "Was tun?" Kommt er klar? Warscheinlich nicht sehr lange... fliegt er wieder dahin zurück wo er herkam? Fragen über Fragen und ich bin etwas besorgt. Also rief ich beim örtlichen Tierschutz an, die wegen der Feiertage auf dem AB eine Rufnummer der Polizei für tierschutzrelevante Fragen angaben. Dort sagte mir die Frau allerdings ...da könne sie auch nichts machen, maximal die Tierrettung fiele ihr ein, aber wenn es nicht mein Vogel ist dann solle ich das lieber sein lassen, denn die muss man selbst bezahlen...

      Was tun, was tun?

      Ich wäre sehr dankbar wenn ich dazu ein paar Antworten bekommen könnte.
      Besorgte Grüsse


      Achso ich trage mal noch nach:
      Das ist einer wie hier oben im Banner zu sehen, grau mit gelben Kopf un dem roten Fleck an der Wange. Und die Schreie die er abgibt sind definitiv so Kontaktschreie, also er sucht. Hab gaaanz schlechte Bilder auch noch da (schlecht weil er für die Kamera relativ weit weg war)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ich ()

    • Hallo,
      ich bin auch aus Berlin, allerdings aus Spandau und erkältungsmäßig ziemlich lahm gelegt...
      Kannst Du bei youtube nach Nymphensittichrufen suchen und sie am weit geöffneten Fenster abspielen?
      Dann am besten noch Futter gut sichtbar dazu und hoffen, daß er in Deine Wohnung fliegt. Dann schnell das Fenster hinter ihm zu.
      Oder falls Du einen leeren Käfig hast, diesen an einem für ihn sichtbaren und gut zugänglichen Ort aufstellen und die Tür mit einer Schnur versehen, sodaß Du aus der Entfernung die Tür zuziehen kannst?
      Wenn er noch fit ist, wird man draußen mit Kescher nicht viel erreichen..
      Eine Notlösung wäre noch, ihn mit einem Wasserschlauch so naß zu spritzen, daß er nicht wegfliegen kann.
      Hast Du eigentlich selbst Nymphis? dann diese im sicher verschlossenen Käfig ans Fenster stellen.
      Wenn Du ihn irgendwie bekommst und dann Hilfe brauchst, melde Dich gern
      Viel Erfolg!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sancho panza ()

    • Hast Du die Möglichkeit einen Käfig mit Futter, Wasser und Hirse hinzustellen? Du scheinst ja selbst keine Nymphis zu haben, dass Du ihn so locken könntest.
      Du kannst es mal mit Rufen versuchen. So habe ich damals meine Ricki bekommen, die auch irgendwo ausgebüchst war, aber die keiner mehr wollte. Sie saß im garten, reagierte auf den Ruf: Ricki komm mal her und sie kam auf den Arm geflogen. Der Name wasr einfach ausgedacht, aber es hat funktioniert.
      Liebe Grüße
      Oma Gaga Karla
    • Solche Rufe habe ich schon rausgesucht. Ich bin da aber eher ...naja. Also zu den Gegebenheiten müsste ich noch sagen, ich selbst bin hier recht weit oben. 5. Stock um genau zu sein. Ich kann ihn meistens sehr gut sehen, wenn er dann da ist, aber erfolgsversprechender wäre es demnach auch einige Etagen tiefer, sowie einen Hof / ein Haus weiter. Den Baum nämlich hat er bisher am häufigsten aufgesucht.

      Bin ma gespannt wie die Nachbarn reagieren, wenn wir hier so eine Ruf-Beschallung versuchen.
      Nachher hörts jeder außer der Auserwählte :D

      Ach und zu der anderen Frage... nein hier leben keine Nymphensittiche...
      ... und Käfig/e nein! Haben wir auch nicht.

      Ob er hier echt reinkommen würde? Sind die so zutraulich?
      Also wir haben hier am Fenster eine Vogel-Futter-Anlaufstelle, aber bisherige Besucher sind meist Spatzen und Meisen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ich ()

    • Hallo, schön das Du helfen möchtest,ich gehe mal davon aus, du hast keine eigenen Vögel ?(
      Hast du Haferflocken , Sonnenblumenkerne im Haus?
      Öffne das Fenster bei Dir, leg von innen das Futter hin und spiele über dein PC , Rufe von Nymphen ab, z.b über You Tube.ein versuch wert, ich drück die Daumen :daumen: :daumen:
    • Entflogene Vögel fliegen oft durch offene Fenster in Wohnungen, da sie diese ja meist kennen, egal ob zutraulich oder nicht.
      Vielleicht kannst Du einen oder mehrere Nachbarn die strategisch günstiger wohnen, dazu bringen, zu helfen?
      Vielleicht hat auch irgendjemand noch Vogelfutter, mit dem man ihn anlocken kann oder eben einen alten Vogelkäfig. Oder noch besser ein Nymphensittichhalter in der Nähe.
      Ich drücke ganz fest die Daumen, daß Ihr ihn erwischt
    • Klingt so, als sei er kürzlich entflogen und sucht wie wild nach seinem Zuhause. Ich würde alle umliegenden Tierärzte, Tierheime und die Polizei informieren. Des Weiteren morgen gleich Zettel im Supermarkt aufhängen, dann weiß der Halter wo er nach ihm suchen kann. Auch auf eBay Kleinanzeigen gibt es eine entsprechende Rubrik. Locken kannst Du ihn mit Ruftönen auf Deinem Handy und einem Käfig, in den Du Futter streust. Vielleicht kannst Du einen Käfig organisieren und in einem der Bäume aufhängen wo er sich aufhält? Mit etwas Glück kommt er herunter.

      Hier kannst Du Kontaktrufe downloaden und vom Handy abspielen:

      nymphensittichseite.de/download/audio.html
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Danke für Eure Tipps bisher.

      Tierheim - hat zu und da geht auch nur ein AB ran, der widerum verweist auf eine Telefonnummer die ich schon angerufen hatte heute mittag, da war dann eine nicht so hilfreiche Antworterin an der Strippe (siehe oben) und das war dann auch von der Polizei...

      Tierärzte... Hmmm Bleibt noch das bisherige und dann Zettel aufhängen...

      Ich bin total überfragt und meine Nachbarn sind auch nicht gerade die zuvorkommensten oder nettesten.
      Die steigen mir sicher bald aufs Dach wegen der Beschallungsversuche

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ich ()

    • Ich habe einen Lautsprecher jetzt an das eine Fenster gestellt (hier ist ein französicher Balkon - 3 schmale Fenster) und lasse Gesänge abspielen. Die anderen beiden Fenster sind ebenfalls auf und da liegen Sonnenblumenkerne.

      Meist (und auch gerade im Moment) sitzt er da drüben im Baum (ca. 100m weiter und drei Stockwerke tiefer) (rüberzeig). Ich befürchte er hört das nicht, aber meine Nachbarn die gleich wieder durchdrehen werden.

      Bin echt überfragt oder überfordert. Am liebsten wäre mir er würde jetzt hierher kommen und gut ist :(
    • Nicht verzagen, meistens braucht man viel Geduld, solange die Vögel noch fit sind und auch dann ist es leider fraglich, ob man sie bekommt.
      Wenn Du deinen Nachbarn das erklärst, müssen sie doch wenigstens etwas Verständnis haben.
      Du könntest sonst noch versuchen, Frau Ohnhäuser von der Papageien Partnervermittlung zu erreichen. Sie kümemrt sich sehr aktiv um Vogelnotfälle und hat vielelicht noch eine Idee:
      papageien-partnervermittlung.de/
    • Klar sind die meisten Stellen heute geschlossen, aber morgen könntest Du dort dennoch einen Hinweis hinterlassen oder Du schickst eine entsprechende Mail, dann kann das Tierheim oder die Polizei dem Suchenden sagen, wo er zuletzt gesichtet wurde, wenn dort nachgefragt wird. Schöner wäre es natürlich, könnte man ihn einfangen.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • So!

      Ich habe soeben einen grossen und farbigen Info und Hilfe-Such-Zettel an dem Baum aufgehängt in dem er eben wieder just in diesem Moment drinhockt. Mit Frau Ohnhäuser habe ich auch telefoniert und sie konnte mich etwas beruhigen ...naja und ich hoffe jetzt mal, dass ich (oder besser der Vogel) da konkrete Hilfe durch meine umliegende Nachbarschaft erhalte.

      Meine Versuche hier scheitern kläglich, ich glaube wirklich wir wohnen zu weit oben.
      Vielleicht schafft es ja jemand aus genau dem Haus wo der Baum auch steht.

      herrje..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ich ()