"Umfüllen" Ampulle z.B. Frubiase Calcium in Spritze + Medi in 1ml Spitze zur Medigabe tropfenweise

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Nachdem ich mal einer Bekannten "erklären" musste wie man Flüssigkeiten/Medikamente aus einer Ampulle in eine Spitze - zur einfachsten Dosierung - bekommt, dachte ich, ich poste mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, kann ja nix schaden :)


    Also man nehme:
    Die Ampulle 10 ml, eine neue Spritze 10 ml mit einem Stopfen um die Spitze zur Aufbewahrung im Kühli gut und auslaufsicher zu verschliessen


    dann den grünen Kolben aus der Spritze ziehen und den Stopfen vorne auf die Spitze stecken


    nun mit einem kleinen Stückchen Küchenpapier die eine Spitze der Ampulle abbrechen (geht ganz leicht) und den offenen Teil der Ampulle in die Spritze stecken


    Ampulle in der Spritze stecken lassen und nun auch die zweite Spitze abbrechen


    jetzt die Ampulle leicht anheben, damit Luft rein kommt und die Flüssigkeit in die Spritze läuft


    Kolben wieder in die Spritze stecken, nur ein Stückchen !


    Spritze mit der Spitze nach oben halten, Verschlussstopfen abnehmen


    Mit dem Kolben die Flüssigkeit "hoch schieben"


    Spritze mit dem Stopfen verschliessen und am Besten stehend in einem kleinen Glas im Kühli aufbewahren


    so kann man eben z.B. Frubiase Calcium prima dosieren - 2ml auf 50 ml Wasser
    Wenn die Spritze leer ist, sie gut mit heissem Wasser durchspülen - mehrmals aufziehen und leer spritzen, trocknen lassen und dann gehts von vorne los :D


    --------------


    Habt ihr die Möglichkeit oder müsst eurem Flauschie etwas schnabulös zu geben, dann braucht ihr noch eine 1 ml Spritze und eine Nadel/Kanüle, so könnt ihr auch Medikamente Tropfengenau aus einer grösseren Spritze/Glasflasche ziehen und dosieren bei einer Feindosierspritze Injekt F ist ein Strich 0,05ml entspricht einem Tropfen Medi


    zum aufziehen die kleine Spritze mit aufgesetzer Nadel in die Öffnung der grossen Spritze (oder in das Glasfläschchen) stecken


    und die Minimenge in die 1 ml Spritze ziehen - Kolben langsam und vorsichtig hoch ziehen - klappt alleine und wenn man ned gerade in der rechten Hand die Knippse hält prima :yes:


    Jetzt muss nur noch Flauschie mitspielen und sich die Trpfen brav ins Schnäbelchen geben lassen :daumen::hoff1: Nadel natürlich vorher abnehmen !!!!


    Spritze ebenfalls wieder gut mit heissem Wasser durchspülen - mehrmals aufziehen und leer spritzen und bis zum nächsten Einsatz trocknen lassen


    -------------
    edit - Spritze trocknen lassen: in zerlegtem/auseinander gezogenem Zustand, Kolben (grün) und Zylinder (durchsichtig) auf Küchenpapier abklopfen und etwas trocken tupfen


    Spritzen von Medikamenten nach dem absetzen entsorgen (kosten in der Apo vor Ort ja nur zwischen 20 und 30 Cent - oder beim TA sogar gratis dazu) bei Medigabe über einen längeren Zeitraum oder auch bei ansteckenden Krankheiten die 1 ml-Spritze zur schnabulösen Gabe mehrmals austauschen/erneuern !


    Die 10 ml Spritzen für Frubiase Calcium können mehrmals mit einer Ampulle gefüllt werden - braucht man täglich nur 2 ml würde ich spätestens nach der 3. Füllung eine neue nehmen

  • Das ist wirklich lieb von dir, dass du dir die Mühe machst und hier eine so tolle Anleitung mit Bildern einstellst. Vielen Dank! :blumen::applaus::daumen:

    ~ Grüße aus der Hauptstadt von Iwein, Laudine & ihrer Federlosen ~

  • Tolle bebilderte Anleitung :top: Danke für Deine Mühe.


    Ich bin mal so frei und verschiebe es in das Krankenforum, denn dort ist es besser aufgehoben.


    Vielleicht sollte man noch anmerken, daß man sinnigerweise beim trocknen den Kolben aus der Spritze nimmt, damit alles wirklich trocknet und sich nirgendwo mehr Wasserreste befinden.


    Ich persönlich lege noch großen Wert darauf, daß man Spritzen nur für ein und das gleiche Medikament benutzt. Soll heissen, wenn ich z.b. Baytril gegeben habe, würde ich die Spritze nicht anschliessend für etwas anderes benutzen. Ich nutze schon auch schonmal Spritzen mehrere mal hintereinander, wie wenn man z.b. 2 mal am Tag AB geben muss, aber am Ende der Behandlung wandern die Spritzen dann in der Tonne und werden nicht mehr weiterverwendet.

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Tequila:herz: Spicy&Jalapeño:herz:
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

  • Danke fürs verschieben Sabine :blumen:
    Ich wusste nicht ob hier oder da...


    :gruebel: OK, kam vielleicht nicht deutlich rüber, natürlich die Spritze/n in "zerlegtem Zustand" trocknen lassen, ich klopfe sie auch noch feste auf Küchenpapier ab und trockne aussenrum


    Spritzen für Medikamente werden bei mir auch nach dem absetzen entsorgt :yes: bei einer längeren Gabe werden auch die 1ml Spritzen - die ja direkten Kontakt zum Schnabel haben - gewechselt/erneuert


    In so ne 10ml Spritze für Calcium Frubiase fülle ich 5-6 x ne Ampulle - ich brauche aber auch mehr als 2 ml pro Tag, weil ich grössere Näpfe habe


    Mal gucken, was ich evtl. oben noch ergänzen kann

  • Sabine , ich dachte mir schon, daß Du auch so vorgehst, wie ich noch zusätzlich angemerkt habe. Für uns "alte Hasen" ist sowas quasi selbstverständlich, deshalb erwähnt man es nicht unbedingt, weil man es für normal hält. Aber von der tollen Anleitung können ja gerade Newbies super profitieren.


    Auf alle Fälle eine super Anleitung, die sicherlich für den ein oder anderen sehr hilfreich ist :top:

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Tequila:herz: Spicy&Jalapeño:herz:
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

  • Das find ich richtig gut :applaus:

    Conny, Marc und die :herz:


    :fly: 6 Gauner und Rotzlöffelchen :fly:


    Bambam :herz: Dino :herz: Ingolausi :herz: Gonzo :herz:Takoda :herz: Mimina :herz:


    und in ewiger Liebe :herz: Pebbels, Cookie,Tante Iso, Kimi, Ina, Nishka, Krümel, Pauline und Littelfoot bei Barbara :herz:

  • Das ist echt super Sabine :applaus::applaus::applaus:


    Vielen Dank für die tolle Anleitung :danke:

    Liebe Grüße von
    Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: sowie Charly :hibbel:und für immer im Herzen mein geliebter Süßbär Neo (25.03.2019), seine Miss Maple (15.08.2017), ihr Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:

  • Super Idee,Sabine :applaus::applaus:

    Liebe Grüsse von Sanny mit Junior-Chill (*2013) :herz: und Lara (*2015) :herz:
    Unvergessen die Sternenkinder:Gordy,Gina,Jenna,Tommy,Snooky,Sally,Kira,Gino,Fly,Rocko,Tiffy,Amy und Joki :fly:

  • Liebe sabine. :blumen: wow, ganz. :herz: dank :blumen: für deine mühe, sehr informativ, :blumen: ein toller beitrag, :) hab ich mir direkt abgespeichert :)