Edelstahldraht entgraten

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hi ihr,


    ich wollte mal fragen, wie ihr den Draht entgratet und wofür ihr das benutzte Werkzeug noch einsetzt.


    Also, Addi empfiehlt ja immer einen Winkelschleifer mit Fächerscheibe. Dazu zwei Fragen. Was muss das für eine Fächerscheibe sein? Da gibt es ja mehrere Körnungen und kann man mit einer anderen Scheibe auch gleich den Draht schneiden oder machst du das dann mit dem Seitenschneider? Das fand ich die letzten male mit meinem nämlich ziemlich ätzend.


    Was kann man noch mit dem Gerät anstellen? Kann man damit auch gut die Holzlatten schneiden? Das habe ich die letzten male nämlich mit der Hand gemacht. Sehr zeitaufwändig und nervig :D .


    Olli hatte einen Dremel genommen, wenn ich mich recht entsinne. Was stellt man sonst noch mit so einem Gerät an? Irgendwie ist der doch auch recht klein oder? Ist das da nicht mühselig? oder hast du den nur genommen, weil du ihn da hattest?


    Ralf macht es nochmal anders meine ich. Aber dazu hab ich jetzt nix gefunden.


    Gibt es noch mehr Möglichkeiten den Draht zu entgraten?

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Seelig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Hallo Susi,


    ich hatte bei meiner Voliere ja eine Menge Draht zu schneiden und hab auch mit einer Zange begonnen ... ich hab dann den Winkelschleifer genommen mit einer normalen Metallscheibe (1mm Stärke). Damit kann man - mit etwas Übung - auch super entgraten. Das geht schnell und sauber. Da die Scheibe ja einen gewissen Durchmesser hat, werden die Schnitte auch gerade. Aber wie gesagt, es braucht etwas Übung.
    Wenn man natürlich nur wenig Draht zu schneiden hat, ist der Dremel einwandfrei (Schleichwerbung), vor allem, weil der sehr vielseitig ist.


    Allerdings zieh ich da, wo die Vögel ran kommen immer eine dünne Holzleiste drüber, dann ist der Grad am Draht nicht so wild. Lässt sich halt nicht immer machen.


    Hoffe, dass hat geholfen.

    Mathias

  • Zitat

    Original von Susi
    Olli hatte einen Dremel genommen, wenn ich mich recht entsinne. Was stellt man sonst noch mit so einem Gerät an? Irgendwie ist der doch auch recht klein oder? Ist das da nicht mühselig? oder hast du den nur genommen, weil du ihn da hattest?


    Ich habe ihn hauptsächlich genommen, da man damit sehr genau arbeiten kann und so die Aluprofile nicht beschädigt.


    Ansonsten würde ich das auch eher mit nem Winkelschleifer machen. :yes:


    Mit ner Feile geht es sicher auch, ist aber recht mühselig und zeitintensiv.

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton ... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) Pünktchen (?-03.07.2016) und Lenchen (?-09.10.2020) auf ewig in unseren :herz::herz:

  • Ach ja, und mit nem Winkelschleifer Holzlatten schneiden ist eher schlecht. Damit brennt man sich mehr durchs Holz als alles andere.
    Wenn du dir hier nicht was Elektrisches anschaffen willst (was ja auch seinen Preis hat), rate ich zum alten Fuchschwanz oder zur Bügelsäge (je nachdem, wie Stark die Latten sind) oder aber eine Gehrungssäge.


    Wenn dein Projekt größer ist, kannst du dir vielleicht eine Kapp- und Gehrungssäge ausleihen.

    Mathias

  • Dank euch :blumen: .


    Was für eine Fächerscheibe muss ich denn nehmen?


    Das mit der Kapp- und Gehrungssäge muss ich mal sehen. Bisher habe ich so ein Plastikding genommen und mit Hand gesägt. Diesmal sind es leider mehr Latten, da wäre das schon praktisch. Aber kaufen will ich die eigentlich nicht. Vielleicht kann ich es auch so gut planen, dass ich alles im Baumarkt sägen lassen kann :hoff1: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Seelig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Wie gesagt, ich hab eine einfache Metall-Trennscheibe genommen mit 1mm Stärke.
    Damit kannst du schneiden und, wenn du die Scheibe flächig schräg an dem Draht entlang führst, auch scheifen.
    Eine Fächerscheibe hab ich gar nicht für Metall. Aber für Volierendraht würde ich auch hier eine feine Körnung wählen. Weiß nicht, was es da so gibt - wie gesagt, für Metall hab ich noch nie eine Fächerscheibe benutzt.
    Zur Not kannst du ja das Baumarktpersonal befragen. Die sind - zumindest manchmal - ganz kompetent.

    Mathias

  • Ich wollte eigentlich alles bestellen. Aber wegen der Scheibe hast du wahrscheinlich recht. Da fahre ich nochmal zum Baumarkt.


    :danke:

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Seelig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Wenn überhaupt wirst du im Baumarkt sowieso keine Auswahl mit der Körnung haben. Ich glaube die Körnung spielt auch keine große Rolle. Zum Entgraten reicht aber auch eine Trennscheibe und mit der ist das Volierengitter auch schnell der Länge nach zugeschnitten. Ich verwende Trennscheiben zum Entgraten, weil das die bessere Methode ist (eine Trennscheibe ist eigentlich nur zum Trennen) und weil ich von anderen Tätikeiten welche habe.

    Viele Grüße,


    Addi

    2 Mal editiert, zuletzt von Addi ()

  • O.k., dann versuchen wir das mal so. Oder wir bestellen einfach eine mit. Wir wollen das über Ostern machen und dann ist halt blöd, weil man nichts nachkaufen kann.


    Wie viele Scheiben braucht man denn wohl? Das Fenster ist ca. 150 x 200 cm, vielleicht noch ein wenig höher, aber das wars dann. Da sollte eine eigentlich reichen oder?

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Seelig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Die Fächerscheibe hält bei der geplanten Anwendung ewig, die Trennscheibe wohl auch. Aber für alle Fälle würde ich noch eine zweite Trennscheibe kaufen.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Die Trennscheiben bekommst Du meist auch günstig im 5er-Pack. :yes:


    Und ne Schutzbrille nicht vergessen. :zaun:

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton ... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) Pünktchen (?-03.07.2016) und Lenchen (?-09.10.2020) auf ewig in unseren :herz::herz:

  • Wenn du mit dem Winkelschleifer ungeübt bist, empfehle ich dir folgendes:
    spann den Draht zwischen zwei Holzleisten (mit Schraubzwingen) und zwar so, dass der geplante Schnitt genau an den Latten anliegt.
    Das hat mehrere Vorteile:
    1. der Schnitt wird wirklich gerade und sauber, denn du kannst mit der Trennscheibe problemlos am Holz entlangfahren (möglichst im Freien -es könnte etwas rauchen).
    2. das Holz mit Schraubzwingen beschwert den Draht und liegt ordentlich - damit hast du beide Hände frei zum arbeiten.
    3. da du unten und oben eine Holzlatte hast, kommst du nicht mit der Trennscheibe auf den Boden (in den Dreck/aufs Pflaster oder wo du halt schneidest).


    Und ich kann Hugo 1996 in eiden Aussagen nur zustimmen:
    !Schutzbrille! (auch wenn´s unbequem ist)
    Und der preiswerteste 5er-Pack Trennscheiben reicht für den Zweck ewig.


    Na dann: maximale Erfolge!!!

    Mathias

  • Zitat

    Original von Addi
    Wenn überhaupt wirst du im Baumarkt sowieso keine Auswahl mit der Körnung haben. Ich glaube die Körnung spielt auch keine große Rolle. Zum Entgraten reicht aber auch eine Trennscheibe und mit der ist das Volierengitter auch schnell der Länge nach zugeschnitten. Ich verwende Trennscheiben zum Entgraten, weil das die bessere Methode ist (eine Trennscheibe ist eigentlich nur zum Trennen) und weil ich von anderen Tätikeiten welche habe.


    Es muss natürlich heißen: Ich verwende Fächerscheiben zum Entgraten ...


    Außerdem hat zum Trennen ein Seitenschneider auch seine Vorteile. Es dauert zwar länger, aber wenn du dann ein zweites Stück Gitter abschneiden willst hast du ja die etwa 18 mm langen Drahtenden vom ersten Schnitt. Wenn du die mit der Trennscheibe entfernst hast du sie überall auf dem Boden - und in der Garage schnell im Reifen. Mit dem Seitenschneider fasst du jedes Drahtende an und kannst es in die Tonne werfen.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Für mich steht dieses Thema auch bald an und die Volierengitter sind sehr stabil und für Wellis engmaschiger (Edelstahl V4A Draht 12,7 x 12,7 x 1,60mm).


    Einen Winkelschleifer besitze ich bisher nicht, habe dahingehend also auch keine Erfahrungen oder ein Gefühl dafür. Aber ich habe einen Dremel und dazu eine Trennscheibe. Würde das auch gehen? Es muss auch nicht zwingend entgratet werden, da die Ränder der Gitter in einer Nut verschwinden. Schöner und handlicher wäre es aber sicher (damit ich mich hinterher nicht fühle, als hätte ich mich einer Brombeerhecke gewälzt).


    Zur Not würde ich auch einen kleineren Winkelschleifer kaufen. Aber das ist halt auch wieder ne Anschaffung, bei der ich mich frage: lohnt sich das? Brauche ich das nochmal? Oder ist das so gut und Alternativlos, dass es sich alleine zum Gitter schneiden schon lohnen würde? Mit Handgeräten (Seitenschneider, Blechschere o.ä.) würde ich es wohl eher nicht machen wollen, nachdem was man so hört :D

  • Gibt es bei Euch nicht Firmen/Geschäfte die solche Geräte ausleihen?


    Mit dem Dremel wäre mir das zu frickelig, weil Dremel und die Scheiben doch recht klein sind. :nixw:

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton ... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) Pünktchen (?-03.07.2016) und Lenchen (?-09.10.2020) auf ewig in unseren :herz::herz:

  • Ausleihen möchte ich keine Geräte. Dann kann ich mir auch gleich eines kaufen und muss mich zwangsweise doch in noch ein weiteres Gerät einarbeiten. Ich habe schon mit den anderen neuen Maschinen wirklich genug zu tun. Ist aber auch eigentlich egal. Hab mich ja jetzt auch irgendwie alleine durchgewurstelt und hunderte Stunden Anleitungen angeschaut. Da machen es ein paar Wochen oder Monate mehr oder weniger für die Vögel im Schlafzimmer den Kohl auch nimmer fett. Den Sommer ohne Tageslicht haben sie ja nun eh schon zum Teil überstanden...

    ich kümmere mich drum und kaufe halt noch ein Gerät, feddich.

  • Die bekommst Du häufig recht günstig bei Aldi, Lidl & Co. :yes: Die sind für gelegentliche Nutzung vollkommen ausreichend.

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton ... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) Pünktchen (?-03.07.2016) und Lenchen (?-09.10.2020) auf ewig in unseren :herz::herz:

  • Ich mag solche billigen Teile nicht mehr, auch nicht für gelegentliche Nutzung. Schlechte Erfahrungen sind da äußerst lehrreich. Und Gitter für fast 300 Euro hat man sich schnell versaut und am Ende nix gespart. Ich muss halt dann erstmal den Umgang mit der Maschine lernen, viel üben, sonst bringt mir auch die teuerste Maschine nix. Mit dem Dremel kann ich dagegen schon fast blind... Deshalb hatte ich gefragt, weil du ja auch damit gearbeitet hattest. Aber wenn es nicht geht, dann ist das halt so.

  • Ein Bekannter hat mir jetzt komplett davon abgeraten, weil das stinken würde und man es nur draußen machen könne wegen dem Funkenschlag. Mein Balkon wäre ja schon fast fertig, aber darauf ging er dann nicht näher ein. Ja, keine Ahnung: dann sumpfe ich halt einfach weiter in der Dunkelheit rum. Im wörtlichen, wie übertragenen Sinne.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!