Poldi rupft sich - Diagnose: Leberkrank und EMA-Syndrom

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Hallo Ihr drei,

      ich habe mich auch schon belesen in der "Kraulschule für zahme Vögel". Dort steht ja auch einiges zur Farbtherapie und BB drin. Und übers Rupfen gabs zuletzt einen langen Beitrag im WP Magazin.

      Poldi gehört zu den eher schüchternen Vögeln, sie lässt sich leicht unterdrücken, es sei denn sie ist brutig, dann verjagt sie auch schonmal Elmo! ;) Also ich kann eigentlich nicht sagen, dass Elmo sie nun so unter Druck setzt, dass sie sich unwohl dabei fühlt, denn sie zickt ja auch rum, wenn ihr etwas nicht passt.
      Übrigens hat sie voll schiss vor ihren Federn! Wenn sie eine rausgezogen hat, rennt sie wie irre herum und schaut der Feder hinterher! Und wehe es klebt mal eine Puderdune an ihrem Kopf oder Schnabel, dann bekommt sie solche Panik, dass sie fast von der Stange fällt. :rolleyes: Armes Töff-Töff!

      Ich muss mir unbedingt eine neue Lampe kaufen in die ich eine große Birne einschrauben kann. Leider find ich sowas hier nirgends?! :( Mein Freund hat zwar eine Lampe, die man überall anschrauben kann, aber die hat so ein fieses biegsames Gestell wo sich die Geier die Füße klemmen könnten, wenn sie darauf landen und immer abbauen will ich die Lampe ehrlich gesagt auch nicht. Also da müssen wir uns noch etwas gescheites einfallen lassen. An nen Strahler, den man an die Wand schraubt habe ich auch schon gedacht. Mal sehen.

      An etwas organisches glaub ich bei ihr eigentlich nicht, aber das müssen wir sonst auch noch überprüfen lassen vom TA. Die Kleine tut mir jetzt schon leid und ich weiß gar nicht, ob ich ihr die ganzen Untersuchungen zutrauen kann?

      @Annika: Hast Du mal Bilder von Deiner Spring und kannst sie vielleicht auch noch in den anderen Beitrag von Jacy einstellen? Danke.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • hallo gwenny,
      meine Ko-Ko hat so ungefähr vor 2 jahren angefangen sich unter den flügeln zu rupfen.sie hatte keine parasiten oder krankheiten.vitamine und mineralstoffe halfen auch nicht weiter.im laufe der zeit kamen 6 neue kameraden dazu und jede menge spielzeug.die korkrinde hatte dann ein wahres wunder vollbracht.sie hackt und zupft jetzt daran herum.jetzt habe ich eine korkmonsterröhre in die voli gehängt,da bleibt nichtmal mehr zeit zum zanken :D --allerdings wachsen die federchen nicht mehr nach,was sie aber nicht im geringsten stört
      liebe grüße ulli
    • Huhu Ulli,

      auf was hast Du Deine Ko-Ko denn alles untersuchen lassen damals? Warst Du bei einem vogelkundigen TA? Also wenn ich die Ursachen alle so lese, die in Frage kommen könnten, dann ist die Liste was alles untersucht werden muss echt lang! :( Ich weiß echt nicht, ob ich ihr das alles zumuten sollte? Das Rupfen hat jetzt auch nachgelassen, da ich sie jeden Tag ganz nass dusche.

      Von Vitaminzusätzen etc. halte ich nicht mehr soviel, da ich darauf spekuliere, dass sie es erst davon bekommen hat! :( Deshalb gebe ich jetzt erstmal kein NEKTON und kein Spirulina mehr.

      Hast Du mal ein Foto von Deiner Ko-Ko und ihren kahlen Stellen?
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Original von Gwenny
      Von Vitaminzusätzen etc. halte ich nicht mehr soviel, da ich darauf spekuliere, dass sie es erst davon bekommen hat! :( Deshalb gebe ich jetzt erstmal kein NEKTON und kein Spirulina mehr.

      Das hast du aber nicht beides gleichzeitig oder direkt nacheinander gegeben oder?
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Nein, ehe ich ne NEKTON BIO Kur gemacht habe, habe ich das Spirulina abgesetzt. Vor allem hatte ich das NEKTON BIO ja ewig nicht mehr gegeben, erst im November habe ich wieder eine Kur angefangen und da hatte sie es ja schon. Dennoch glaube ich, dass es irgendwie passen könnte, obwohl ich sehr sparsam damit umgegangen bin.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hallo Gwenny,
      meine Lutinomaus ist am Hals und unter den Flügeln kahl, da sie auch rupft.
      Ich geb ihr SC 20 und Biotin und es wachsen vereinzelt mal Federchen nach. Nur rupft sie sich die sofort wieder raus :( Hast du SC 20 schon probiert?

      Liebe Grüße
      Paco
      Liebe Grüße
      Paco
      mit
      Paulo :herz: Pina :herz: Pepe :herz: Pauli :herz:
      Pacita ,Pinoline und Pepita im Herzen :herz: :engel: :herz: :herz: :engel: :herz: :herz: :engel: :herz:
    • Hi Paco,

      zurzeit gebe ich Poldi nichts, habe alle Mittelchen abgesetzt um zu sehen, ob es jetzt besser wird. Das Propolis habe ich aber schon da. Es ist ja lange haltbar und ich kann es auch später noch zur Unterstützung der Mauser geben.

      Ich bade/dusche Poldi nun regelmäßig in der Dusche, das scheint ihr sehr gut zu tun und sie geht nur noch ganz selten an die Federn. Inzwischen sind auch schon einige nachgewachsen und gehen auf. Ich denke, dass es durch das tägliche Duschen kommt. Fotos werde ich nochmal machen, damit man den Unterschied sieht.

      Ich dusche sie übrigens in der "Menschendusche", da sie von der Blumenspritze nur ungenügend nass wird. Für Rupfer soll es laut WP Magazin sehr gut sein, wenn sie bis auf die Haut nass werden, was durch das Besprühen leider nicht gegeben ist. Poldi lässt sich das Duschen zum Glück gefallen. Wenn Du einen zahmen Vogel hast, versuche doch auch mal ihn ins Waschbecken zu setzen und bade ihn mit der Hand darin. Wichtig ist, dass die Flügelunterseiten auch nass werden, also dort wo sie rupft.

      @Ulli und Annika: Könnt Ihr noch Bilder Eurer Süssies einstellen? :herz: -lichen Dank! :)
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hallo Gwenny,
      ich meine nicht das Propolis sondern das SC 20.
      Meine Maus ist leider nicht zahm, da ist nix mit duschen. Nur mit der Blumenspritze geht es, aber sie hat da auch mehr Angst. Leider ist es bei meiner Maus schon sehr schlimm , ich hab schon die Hoffnung fast aufgegeben. :(
      Freut mich das bei Poldi was nach wächst und das Rupfen vielleicht gestoppt werden kann. Bin schon auf Bilder gespannt.

      Liebe Grüße
      Paco
      Liebe Grüße
      Paco
      mit
      Paulo :herz: Pina :herz: Pepe :herz: Pauli :herz:
      Pacita ,Pinoline und Pepita im Herzen :herz: :engel: :herz: :herz: :engel: :herz: :herz: :engel: :herz:
    • hallo gwenny,
      sorry,komme gar nicht mehr so oft ins internet. habe bei koko gar nicht so viel untersuchen lassen,da sie auch absolut keinen kranken eindruck machte und sie jedesmal dem herzinfakt nahe ist,wenn ich sie einfangen muß und sie es mir wochenlang nachträgt. kot und parasitenuntersuchung. war auch bei einem vogelkundigen ta. sie hatte mir vitamin,-und mineralienpulver mitgegeben.das half dann ein wenig. bin dann auch auf das SC20 übergegangen,wobei ich dabei eher den eindruck hatte,daß es wieder schlimmer wurde. ich also wieder zum ta und habe wieder ein vitaminpräparat mitbekommen und das SC20 sollte ich weglassen. also,lange rede -kurzer sinn, ich habe nun die beste erfahrung mit dem PRIME ,der birdylamp,feste schlafzeiten(ganz wichtig),regelmäßig mit der pflanzenspritze besprühen(habe zudem noch zwei zimmerbrunnen aufgestellt) und jede menge abwechslung gemacht. sie hat gar keine zeit mehr zu rupfen. unter dem rechten flügel ist nur noch eine ganz kleine kahle stelle,unter dem linken allerdings ist sie ziemlich nackig. vielleicht kommen da ja auch noch irgendwann federn nach.
      also,es muß ja nicht immer was schlimmes sein. ich denke bei koko war es protest,da wir umziehen mußten und sie nicht mehr das 6m lange panoramafenster hatte. habe vor ungefähr einem halben jahr eine voli ins wohnzimmer gebaut,mit schaukeln,sisal und baumwollringen,glöckchen,spirale und diese korkrinderöhre ausgestattet. und mit den 7 gefährten bleibt wirklich keine zeit mehr zum rupfen.vielleicht findest du in diesem km bericht eine idee,die du gebrauchen kannst.
      lg grüße ulli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krümelchen ()

    • Hi Paco!

      ich meine nicht das Propolis sondern das SC 20.


      Propolis ist auch SC20! ;) Das eine ist von SupraCell und das andere kenn ich unter dem Begriff Propolis. Ich glaub so hieß das damals mal, da es vom gleichen Hersteller ist.

      @Ulli: Danke für Deine Antwort! Meine haben auch genügend Beschäftigungsmöglichkeiten und ich gestalte die Voliere ja auch regelmäßig um. Es ist mir also wirklich ein Rätsel weshalb sie das macht! :( Aber ich bin guter Hoffnung, dass es nun besser wird durch das tägliche Duschen.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hi Gwenny,

      hmm, ich weiß nicht was du hast, aber ich denke, du vertust dich hiermit.

      Original von Gwenny
      Propolis ist auch SC20! ;) Das eine ist von SupraCell und das andere kenn ich unter dem Begriff Propolis. Ich glaub so hieß das damals mal, da es vom gleichen Hersteller ist.


      SC20 ist für das Gefiederwachstum und besteht zum Großteil aus Kieselerde. Propolis SC2000 ist das Kittharz der Bienen, gibt es in Tropfenform von Supra Cell und ist für die Unterstützung des Immunsystems gedacht.

      Aber super, dass es es nun mit Poldi besser wird :top:
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo Ihr,

      ich wollte noch kurz berichten, wie es derzeit ausschaut:

      Poldi rupft sich leider nach wie vor. Ich hatte solche Hoffnung, dass sie nach der großen Mauser wieder voll befiedert ist, aber alle neuen Federn, die unter den Flügeln wachsen, werden von ihr herausgerissen. ;( Ich bin echt verzweifelt. Neulich morgen fand ich hier auf dem Tisch eine kleine ganz neue Feder mit Blutkiel, die sie sich am Abend herausgerupft haben muss. Ich verstehe das alles nicht mehr. Habe jetzt BACTAZOL zum Desinfizieren des Käfigs/der Umgebung gekauft, dann bekommen sie jetzt SC20 ins Wasser und Poldi geht jetzt wieder täglich duschen, damit die neuen Federkiele schneller aufbrechen. Ich hoffe, dass sie die Federn dann in Frieden lässt, wenn sie leichter aufgehen.

      Ich bin echt ratlos und es tut mir sehr weh sie so zu sehen. :(

      Wenn es sich gar nicht bessert dann müssen wir sie doch noch auf evtl. Parasiten und Hautkrankheiten (Pilze) untersuchen lassen.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hallo Gwenny,
      das tut mir leid mit Poldi!

      Aber: wenn es dich trötest, mein Micky beißt sich auch wieder. Habe auch das SC 20 probiert, hat aber nix gebracht.
      Bin mir mittlerweile recht sicher, dass es bei ihm psychische Ursachen hat. :(

      Drücke dir die Daumen, dass ihr die Ursache für Poldis Rupfen findet!

      Warst du mal wieder beim Onkel Doktor?
      viele Grüße von Martina

      mit Micky & Max, Hanna & Gianna und Flori im Herzen :herz:
      sowie mit Moritz und Tiffy & Loisl und Lara & Scarlet im Hier und Jetzt
    • Huhu Gwenny,

      den Beitrag hatte ich irgendwie gar nicht registriert :( . Wie ist es denn jetzt mit Poldi? ?( Hat das Duschen wieder gehoflen? Ach Mensch, das ist ja was. Lass dich mal dolle :knuddel: und :troest: .

      Ich würde aber jetzt doch mal zum TA gehen, nicht das sich das Verhalten festsetzt und man nachher gar nichts mehr machen kann :weinen: .

      :GBes: an Poldi, unsere süße Knutschkugel :herz: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo,

      ich würde sie gerne einem vogelkundigen TA vorstellen, aber da mein Freund zurzeit so lange arbeiten muss, schaffen wir es nicht innerhalb der Sprechzeiten dort hinzufahren. Urlaub kann er noch nicht nehmen, da er noch in der Probezeit ist und er hat auch noch so ein blödes Projekt, das fertig gestellt werden muss. Was danach kommt wissen wir noch nicht. :(

      Ich würde nach Hamburg zu Dr. Kostka, den ich mir ausgeguckt habe, eine Stunde und zwanzig Minuten mit Zug und Bus fahren, aber ob ich das machen soll? Poldi war neulich schon so hibbelig und nervös in der Box als wir mit dem Auto gefahren sind und beim TA warten mussten. Stundenlang möchte ich sie eigentlich nicht darin durch die Großstadt schleppen! :(
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hi Gwenny,

      nee, stundenlang öffentlich duch die Gegend fahren ist bestimmt nicht so dolle. Ein Auto leihen kannst du dir nicht (Freunde, Bekannte, Verwandte)?
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo,

      Ich möchte nochmal von Poldi berichten. Es nimmt einfach kein Ende und belastet mich wirklich sehr. Leider kenne ich niemanden, der sich für mich freinehmen würde oder sein Auto leihen würde. Zudem traue ich mich auch nicht wirklich selbst Auto zu fahren, da ich das letzte Mal vor gut 8 Jahren hinter dem Steuer saß.

      Nachdem Poldi bereits im Mai gemausert hatte fingen die beiden nochmal kurz danach mit der Mauser an, keine Ahnung warum. Auf jeden Fall bekam sie wieder ganz viele neue Federchens unter den Flügeln und es sah auch schon richtig gut aus bis sie dann wieder anfing daran zu knabbern und zu ziehen. :( Dadurch, dass die Federn noch nicht richtig draußen waren, bluteten sie wie verrückt, was dann wohl noch Juckreiz verursachte und sie zuppelte dann immer weiter daran herum.

      Ich war dann auch wieder zu meiner TÄ hier ums Eck um sie untersuchen zu lassen. Diese hat dann auf meine Bitte hin Federn (da bleibt wohl auch Haut dran hängen) entnommen um eine Pilzkultur anzulegen. Bisher ist aber noch nichts passiert. Morgen soll ich nochmal anrufen. Sie träufelte auch noch einmal neues Parasitenzeugs in den Nacken. Nach dem Besuch bei der TÄ, so habe ich das Gefühl, wurde das Rupfen nur noch stärker (Stress?).

      Zurzeit dusche ich Poldi jetzt wieder jeden Tag und reibe sie wegen der Entzündung, die sie sich letztes WE zugefügt bzw. bekommen hat, mit Ringelbumensalbe ein. Die Entzündung ist aber schon zurückgegangen. Hatte echt nen Schreck bekommen, als ich die Stelle beim Duschen gesehen habe. ;(

      Ich bin wirklich verzweifelt im Moment, denn ich weiß nicht, ob es schon zu einer Macke geworden ist, dass sie sich rupft? Es weist jedenfalls einiges darauf hin, dass sie sich hier unwohl fühlt und das tut mir sehr weh. Elmo balzt sie jeden Tag an und hält ihr das Köpfchen hin, aber darauf reagiert sie gar nicht mehr. Auch getreten haben sie sich schon lange nicht mehr.

      Nun überlege ich schon, ob ich sie brüten lassen sollte? Also so richtig mit ZG, damit sie ihren Brutdrang mal ausleben können? Denn alles angefangen hat es erst mit Poldis erstem Gelege. Auch dieses Jahr legte sie zweimal ein Eichen, erst Anfang des Jahres und dann im Juni als ich so erkältet gewesen bin. Beide habe ich sofort entfernt. Ob dies bei ihr eine Art Trauma verursacht hat? Sollte sie jetzt nochmal in Brutlaune kommen, werde ich ihr die Kunststoff-Eier bis zum Schluss lassen, vielleicht lässt sie so etwas von ihren Federn ab. Ich hoffe es.

      So schaut Poldi derzeit aus:

      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Hallo Gwenny,

      Spring sieht genauso aus. Wir haben schon alles medizinische ausgeschlossen, auch Harnprobe etc.
      Ich lebe nun damit, sollte sie eines Tages ganz kahl sein, auch gut, Hauptsache sie ist glücklich damit :rolleyes:
      Möglicherweise ist das bei uns der Sozialstress im Schwarm, aber was soll ich tun. Sie abgeben in einen ruhigen Zweierschwarm :nixw:
      Annika

      ohne Nymphen im Haus, aber fünf ehemals eigenen verstreut in Deutschland
      und Jonathan, Francis, Sydney und Artorius für immer im Herzen
    • Hallo Annika,

      ist Spring Deine Henne, die immerzu brüten will? Wird sie nicht anerkannt im Schwarm? Also Elmo mag Poldi sehr, das war anfangs ja nicht so gewesen und sie sind auch gerne zusammen, aber ich habe das Gefühl, dass Poldi sich dennoch unwohl fühlt. Hm? Abgeben, daran habe ich auch schon gedacht, aber ob es sinnvoll wäre? Ich glaube sie würde nur kurzzeitig aufhören zu rupfen und dann ginge es sicher von vorne los.

      Die Vermutung liegt bei Poldi nahe, dass sie dadurch irgendwie Stress abbauen will. Vielleicht auch wegen des nicht brüten könnens, keine Ahnung. Genügend Vitamine und Mineralien bekommen sie ja, also kann es auch keine Mangelerscheinung sein, die sie mit Federfressen ausgleichen will. Mir macht das Ganze jetzt halt Angst, weil es immer mehr blutet und sie schon an Stellen ist, wo Adern unter der Haut entlanglaufen. Erwischt sie so eine, verblutet sie mir vermutlich.

      Eine Halskrause finde ich gemein, ich glaube Poldi würde sich dann einfach vom Ast vor Angst fallen lassen, so wie sie das tut, wenn sie eine Daunenfeder auf dem Auge hat. Naja, aber drüber nachgedacht habe ich schon.

      Bei meiner TÄ habe ich eben nochmal angerufen, aber da ist wohl immer noch nichts in der Pilzkultur gewachsen. Tja, was am besten tun? Ich würde sie gerne nochmal einem vogelkundigen TA vorstellen, aber erst wenn die jetzigen Wunden verheilt sind und sie den letzten TA-Besuch verkraftet hat. Ich glaube der hat sie doch ganz schön mitgenommen, weil sie die Tage danach noch viel nervöser war und in ihren Federn rumgenestelt hat.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz: