Körner im Kot

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Das Krankenforum kann keinen vogelkundigen Tierarzt (klick) ersetzen. Die Voraussetzung für jede erfolgreiche Behandlung ist die Diagnose und die kann nur ein vogelkundiger Tierarzt stellen. Auf dieser Basis können alle User hier ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen austauschen.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ihr Lieben, auf die Gefahr dass Ihr mich steinigt, ein neuer Thread zum Thema "Körner im Kot". Ich habe nach Benutzung der Suchfunktion verstanden, dass es von ganz harmlosen Ursachen wie ein paar Bakterien bis hin zu Megas und Zink so ziemlich alles sein kann und das nur ein VK TA rausfinden könnte. Nun meine Frage an Euch, wie panisch ich sein muss: Der Vogel hat dieses Symptom erst einmal gezeigt, ich beobachte jetzt jeden Tag und konnte noch nichts wieder entdecken. Würdet Ihr wegen des einem mals schon zum TA düsen (1h Fahrt eine Strecke) oder soll ich mal weiter beobachten? Auf Weichfutter würde ich jetzt mal noch nicht umstellen, denn dann sehe ich ja nicht mehr, ob es tatsächlich weg ist...??? Was würdet Ihr machen?
    Sandra

    Liebe Grüße
    Sandra mit Tommy in Dresden, Uschi im Schwarzwald


    :herz::herz::herz: Haraldine, meine kleine Zaubermaus, jede Minute trage ich meine kleine Freundin in Herz und Seele bei mir :herz::herz::herz:


    *Achim und Klausi für immer dabei *

  • Also erstmal: steinigen tun wir hier niemanden :D .


    Ich weiß auch nicht so genau, wo man da die "Schmerzgrenze" ziehen muss. Aber auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle mal den TA anrufen und eine Kotprobe ins Labor schicken lassen. Das ist ja nicht so ein riesiger Aufwand und schon gar kein Stress für die Vögel. Und wenn Bakterien oder Hefepilze da sind, kann man die ja dann bestimmen.


    Zinkwerte lassen sich ja nur mit einer Blutprobe bestimmen, da ist dann schon ein TA Besuch fällig.

    Liebe Grüße von
    Monika mit Zorro :top: und Sonny :cool2:

  • Hallo Sanny,


    hm, stimmt, wir steinigen hier niemanden :D , aber in diesem Fall wüsste ich auch gar nicht warum wir auf sowas kommen sollten :gruebel: . Ist natürlich super, dass du viele Sachen schon gelesen hast, dann müssen wir die alten Themen nicht raussuchen. So soll es sein :] , aber fragen darf man ja trotzdem noch :yes: .


    Hmm, also, wenn das nun erst einmal war, würde ich das einfach mal beobachten. Du könntest auch PT12 oder BirdBeneBac ins Futter geben, um die Verdauung zu unterstützen.


    Bei einer einmaligen Sache würde ich selbst wohl nichtmal eine Kotprobe verschicken, denn da wären dann ja keine Körner drin :nixw: . Schaden würde es natürlich auch nicht.


    Kommt es häufiger vor musst du schon zum TA, denn Megas kann man nur in frischem Kot nachweisen.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Einen kleinen Ratschlag von mir und den Erfahrungswerten:


    5 (!!) Tage lang Kot sammeln und dann dem vk TA geben. Megas usw. sind schwer nachweisbar. Sie scheiden sich alle 3 Tage aus (wenn es denn so wäre, - und auch das Ergebnis ist nicht immer direkt nachweisbar - leider).


    Kot sammeln ist kein Stress für den Vogel und Du bist erst mal auf der sicheren Seite.


    Viel Erfolg (diese Untersuchung ist zum Glück noch die billigste VARIANTE).

    2 Mal editiert, zuletzt von Wölkchen ()

  • Okay, so mache ich es! Danke Euch. Ich beobachte jetzt mal und sammle, nächste Woche habe ich frei und genügend Zeit. Dann kann ich es am Montag drauf wegschicken :rolleyes: Ich halte Euch auf dem laufenden!

    Liebe Grüße
    Sandra mit Tommy in Dresden, Uschi im Schwarzwald


    :herz::herz::herz: Haraldine, meine kleine Zaubermaus, jede Minute trage ich meine kleine Freundin in Herz und Seele bei mir :herz::herz::herz:


    *Achim und Klausi für immer dabei *

  • Meines Wissen lassen sich Megabakterien nur in frischem Kot nachweisen. So steht zumindest es im Pees und im Kompendium der Ziervogelkrankheiten. Ggf. muss man mehrmals testen.


    Gibt es da neue Möglichkeiten, Wölkchen?


    Aber eine allgemeine Kotprobe schadet keinesfalls, denn es gibt ja auch andere Bakterien und Keime, die unverdaute Körner hervorrufen können. Dafür müsstest du also ein ganz normale mykologische, parasitologische und baktrielle Kotuntersuchung machen lassen, Sanny.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Zitat

    Mein Doc hat mir damals erzählt das man für eine Kotprobe auf Megas Sammelkot braucht und das von morgens und nachmittags weil Megas zu unterschiedlichen Tageszeiten ausgeschieden werden können.

    Die Rotzlöffelchefin Antje mit Kenai, Mina, Tjara, Ruby, Smartie, Carly, Lulu, Sally, Peppino, Malia und Leslie sagen :herz: Willkommen im Blauen Forum :D
    :herz: Einen dicken Gruß an meine geliebten Rotzlöffel-Engel:herz:
    Die Hoffnung stirbt zuletzt Gina, Tadashi, Dusty und Amber ;( . Ich suche weiter...

  • Antje und Susi, ihr habt da schon beide recht. Es geht um die Körnchen und dem Ausscheiden. Untersuchung auf Megas und der friche Kot, der ja mit in der Sammlung ist, gibt Aufschluss auf Parasiten usw. gleich mit.


    Noch besser wäre natürlich, den Vogel gleich mit Abstrichen untersuchen zu lassen. Aber die Anfangs gestellte Frage war ja ein "Verdacht".


    Zitat


    "Meines Wissen lassen sich Megabakterien nur in frischem Kot nachweisen. So steht zumindest es im Pees und im Kompendium der Ziervogelkrankheiten. Ggf. muss man mehrmals testen. "


    Megas werden leider nicht immer ausgeschieden. Aber im AKUTFALL ist das schon richtig, was Du sagst, denn dann ist es auf jeden Fall, wenn der Vogel total betroffen ist, zu sehen. Aber oft lassen sich Megas selbst nach 3 Kotuntersuchungen "nicht feststellen". Das ist ja gerade der Teufelskreis - das ist echt manchmal schwer, auch als Arzt, festzustellen, Megas ja oder nein.



    Edit Antje: hab mal das Zitat eingefügt ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Wölkchen ()

  • Ich hab das Thema nochmal rausgekramt um DANKE zusagen und zu berichten dass (toi toi toi) keine Körner mehr aufgetaucht sind und ich keine Panik mehr habe. Vermutlich hatte das Monster mal einfach ein Korn nicht sauber abgespelzt... *Entwarnung*

    Liebe Grüße
    Sandra mit Tommy in Dresden, Uschi im Schwarzwald


    :herz::herz::herz: Haraldine, meine kleine Zaubermaus, jede Minute trage ich meine kleine Freundin in Herz und Seele bei mir :herz::herz::herz:


    *Achim und Klausi für immer dabei *

  • Huhu Sanny,


    prima, dann ist ja alles wieder in Ordnung :) .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Ja, ich gehöre auch zu der Fraktion, die immer mal lieber zu früh in :ohnmacht: fällt als zu spät:-) Wenn die Mäuse was haben, ist Panik auf Titanic:-)

    Liebe Grüße
    Sandra mit Tommy in Dresden, Uschi im Schwarzwald


    :herz::herz::herz: Haraldine, meine kleine Zaubermaus, jede Minute trage ich meine kleine Freundin in Herz und Seele bei mir :herz::herz::herz:


    *Achim und Klausi für immer dabei *

  • Ja, das kenne ich auch :ohnmacht: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!