Warnung vor Vogelsammlern und verdeckten Händlern!

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (Safari, FireFox, Edge, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
In den Hilfeforen bitten wir nur bei ernsthaftem Interesse zu posten. Je länger ein Thread ist, desto schlechter sind nach unseren Erfahrungen die Vermittlungschancen.
Ein Hochschieben durch den Threadersteller ist durchaus erwünscht, jedoch nicht häufiger als einmal die Woche.
Aktion gegen Einzelhaltung: Mach mit! Poste deinen Beitrag gegen Einzelhaltung -> alle Details zum mitmachen (klick)!

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Warnung vor Vogelsammlern und verdeckten Händlern!


    Es gibt verschiedene Gründe die uns dazu bringen können, einen Vogel abgeben zu müssen.
    Nach dieser schweren Entscheidung liegt es uns besonders am Herzen, dass der Vogel in ein schönes zu Hause kommt und dort glücklich ist.


    Leider gibt es immer wieder Menschen, die auf der Suche nach kostengünstigen oder gar kostenfreien Abgabetieren sind.


    Sie bieten den Vögeln kein dauerhaftes zu Hause an, sondern veräußern sie gewinnbringend über Anzeigemärkte oder auch unter falschem Nickname in den verschiedensten Foren.


    Bitte vergewissert euch bei der Abgabe eures Vogels, wenn möglich persönlich davon, wie die Haltungsbedingungen vor Ort sind.
    Ist es euch nicht persönlich möglich, so bittet eine Person eures Vertrauens eine Vorkontrolle für euch zu machen.


    Ist die Person die an deinem Vogel interessiert ist, bei uns im Forum bekannt, so lest bitte in seinen Threads und macht euch ein genaues Bild von ihm.
    Habt keine Scheu nachzufragen, was für Gründe ihn dazu bewegen einen Vogel aufzunehmen.
    Gerne könnt ihr auch einen Moderator über eine PN anschreiben und ihn bitten euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.


    Dringend möchten wir euch dazu raten, einen Schutzvertrag abzuschließen. -> schutzvertrag-privat_sittich-sos.pdf
    Jeder gewissenhafte Halter wird diesen ohne Einwände und eigenem Anliegen unterschreiben.

  • Schrecklich das so was gemacht wird . ;(

    Michell :herz: Flöckchen , Schecken -Lilli :herz: Gustav , Sammy :herz: WK Lilli
    Maja :herz: Melo mit Tochter Julia , Gelbe :herz: Grauer , Kucki :herz: Thörchen , Sissi, Sky , Limon


    Und immer in gedenken an: Liebchen Bruder von Schmusebaer +Jackoline ;Luna Lisa , Racker und andere

    Kucki und Thörchen sind seit dem 21.06.2023 .wieder bei mir zuhause . die anderen sind jetzt weiter im Tierpark .

  • Diese Warnung kann ich nur unterstreichen,
    es kommt sogar sehr häufig vor,
    daß solche Leute die Abgabeforen durchstreifen !


    Zum Wohle Eurer Schützlinge testet die Leute die Euren Süßen ein Zuhause geben wollen
    auf Herz und Nieren oder wie sagt man so schön ?


    Stellt Fragen ohne Ende, Leute die es ehrlich meinen antworten gerne ! :klugS:



    Auch wenn ihr mitbekommt daß solch Leute sich für Vögel interessieren, warnt die Abgeber oder meldet es einem Modi !
    Nur so kann den Vögeln eine ungewisse Zukunft erspart bleiben !!!

    Liebe Grüsse Steffi

    Einmal editiert, zuletzt von Delphie ()

  • Danke für diesen Thread.
    Finde es echt schlimm, nur leider fällt einem das nicht immer sofort auf. Es sei denn man kennt die Leute oder liest den selben Nick in diversen Foren.
    Schön das ihr die Leute hier aufklärt :blumen:

    Der Versuch, einem von Geburt an Blinden die Farbe einer Wiese zu veranschaulichen
    gleicht meinem Bemühen, die Liebe zu Lebewesen zu erklären.
    :seufz:

  • Danke für diesen Thread :blumen: !


    Dann wissen ja jetz alle Bescheid ;) . Schlimm finde ich es auch, dass es solche Leute immer noch gibt, denen das Wohl der Tiere anscheinend nicht am Herzen liegt :( .

    "Wenn man Stillstand gewohnt ist, ist Umfallen fast schon Fortschritt." © by meinem Schatzi :D


    Janz liebe Grüße von Pia und Dominik :blumen:


    und den zwei süßen Haubenschlümpfen Muffin :fly: und Digge :fly:

  • Finde es auch super das dieses Angesprochen wird.


    Ich sage auch immer..... wer ernsthaft sucht der gibt gerne freiwillig Auskunft über sich und ist auch bereit einen Vertrag zu unterschreiben !


    Wer hin und her druckst..... hat etwas zu verbergen :klugS: !

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Unter Vogelsammlern hatte ich eine andere Vorstellung. Ich glaubte das sind Menschen, die krankhaft viele Vögel "sammeln". :(


    In einem TV-Beitrag ging es mal um einen Mann, der mit Hunderten von Wellis zusammen lebte. Überall Vögel, die ganze Wohnung war voll. Es war grauenhaft. :weinen:


    Jetzt höre ich, dass es Menschen gibt, die sich an so einem "Abgabe" Vogel bereichern wollen. Leider kann man man Niemandem hinter die Stirn schauen. :gruebel::protest:


    Ich wusste das es so etwas bei z.B. Pferden gibt, denn da steckt ja echt viel Geld dahinter.
    Da geht es oft um Gnadenplätze, stattdessen werden die armen Tiere nach Frankreich verfrachtet, weil die Fleischpreise dort so hoch sind. Manchmal endet es aber auch in einem örtlichen Schlachthof. Und wenn der ehemalige Besitzer dann auf einen Besuch kommt und nach seinem alten Pferd fragt, dann heißt es:" Oh, es tut mir soooo leid, der hatte eine schlimme Kolik. Da war nichts mehr zu machen.... :ohnmacht:


    Darum: Trau, schau, wem. Oder Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. :top:


    LG


    Claudia und Minigeschwader :fly: Bibo :herz: und Georgy(na) :hibbel:

    Liebe Grüße senden die Gauner mit :herz: , ein Stern und Ich


    „Die einzige Möglichkeit, Menschen zu motivieren, ist die Kommunikation.”
    Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager

  • Ja, da hast du recht. Ich hab die Überschrift mal ergänzt. Sicherlich möchte man seinen Vogel aber weder bei einem Vogelsammler lassen, noch das er in ungewisse Hände weiter verkauft wird.


    Kritisch finde ich auch immer, wenn jemand der noch ganz neu der Haltung von Nymphensittichen oder Vögeln überhaupt ist, in sehr kurzer Zeit viele Vögel aufnimmt. Oft weiß derjenige nicht mit wie viel Arbeit eine große Voliere oder ein Vogelzimmer verbunden ist oder hat sich dieses Hobby anders vorgestellt und gibt die Tiere dann doch schnell wieder ab. Das muss natürlich nicht passieren, aber wir haben das schon einige male mitbekommen.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Luzie, Luke, Justus, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 * Coco - 07.04.2023 * Emma - 17.04.2023 * Dienstag - 29.11.2023 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Selig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Danke, war aber nicht als Kritik gemeint. Übrigens ist auch das krankhafte Sammeln ein echtes Problem. Und oft frage ich mich, wenn ich höre wie viele Tiere manche Menschen haben, ob da nicht schon latent eine Gefährdung besteht.


    Selber habe ich ja augenblicklich zwei Nymphen und die fast exakt seit 2 Monaten. Ich bin leider erst nach dem Kauf meiner Nymphen auf das Forum gestoßen, weil ich vorher keinen Internetzugang hatte (die liebe T. kom.. hatte eine enorm lange Leitung)


    Es ist gut, dass es das hier gibt und es ist unglaublich welcher Wissensfundus hier zur Verfügung steht. Hätte ich das hier schon vorher gekannt, hätte ich auch ein paar Anfängerfehler vermeiden können, soviel dazu... .


    Meine zwei sollen noch zwei Nymphen zur Gesellschaft bekommen, weil ich glaube, da es sich um Schwarmvögel handelt, dass es "etwas Artgerechter" ist. Aber damit will und muss ich noch warten. A) muss sich mein Georgy(na) noch outen und B) brauche ich eine größere Behausung. Bei diesem Thema sind wir uns noch nicht einig.


    Ich muss dir beipflichten, dass viele die Arbeit und auch möglicherweise den Dreck unterschätzen. Deswegen bin ich immer so dagegen, wenn Kinder sich ein Tier wünschen.


    Wie dem auch sei, dass ist ein andere Thema.


    Beiträge wie deiner sind enorm wichtig. Das ist aktiver Tierschutz.

    Liebe Grüße senden die Gauner mit :herz: , ein Stern und Ich


    „Die einzige Möglichkeit, Menschen zu motivieren, ist die Kommunikation.”
    Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager

  • was den Schutzvertrag an geht bietet er nur wirklichen schutz wenn für den Vogel kein Geld verlangt wird
    das wurde hier schonmal diskutiert Gültigkeit eines Schutzvertrages vor Gericht


    ansonsten ist es ein kaufvertrag und man ist hilflos sollte man an so jemanden geraten!

    Lg von Moni mit Happy & Holly - Hero & Halo - Josy & Blacky - und Lodscha


    und in stetiger Erinnerung an :herz: Tweety :herz: Maja :herz: Marusja

  • Das ist eine Behauptung, die immer wieder durch die Foren geht. Eine richterliche Entscheidung konnte dazu noch niemand verlinken :nixw: .


    Auf jeden Fall ist es besser einen zu haben als keinen und schon zum Schutz vor Händlern würde ich keinen Vogel kostenlos abgeben, wenn ich denjenigen nicht schon länger kenne. Aber das muss eben jeder selbst wissen.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Luzie, Luke, Justus, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 * Coco - 07.04.2023 * Emma - 17.04.2023 * Dienstag - 29.11.2023 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Selig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Ich habe bis auf einen Nymphie alle als Abgabevögel aufgenommen und nie etwas bezahlt.
    Es wäre wohl auch noch schöner auch noch dafür zu bezahlen, dass man jemandem die Verantwortung für seinen Vogel abnimmt.
    Das Vogelsammler über Abgabevögel kostenlos an Vögel kommen wollen um diese dann zu verkaufen finde ich auch nicht gut.
    Aber was ist dann von den Leuten zu halten, die als Züchter wieder und wieder Nymphensittiche produzieren, die dann zu Wanderpreisen werden weil sie aufgrund ihre Langlebigkeit und ihrem hohen Zerstörungspotential eigentlich denkbar schlecht für die Haltung in Wohnungen geeignet sind. Wie die vielen Nymphies in Tierheimen und Abgabeforen ja deutlich unter Beweis stellen.
    Für mich stehen Vogelsammler und Vogelzüchter auf einer Stufe. Etwa wie Pest und Colera.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Addi ein Züchter schaut den Leuten auch nur vor den Kopf und weiss nicht was die Leute mit dem Tier anstellen.
    Und ehrlich gesagt behaupte ich jetzt mal gibt es bestimmt auch genug Leute die ihre Vögel im Tierheim oder sonst wo abgeben weil es krank ist oder sonst einen mäkel haben und sich bei nächster Gelegenheit ein neues Tier holen.
    Aber das ist ja leider bei allen Tierrassen so da sollte man nicht nur die Vogelzüchter anschauen und auch nicht alle über einen Kamm scheren :nixw:


    Problem bei Vogelsammlern wird sein wie will man das entdecken. Wir hier schauen den Leuten bei Aufnahmen vielleicht genauer auf die Finger, aber wenn jemand inseriert in den vielen kleinanzeigen ist es denke ich auch ziemlich häufig dem Zufall überlassen und man weiss gar nicht auf wen man sich da einlässt :(

    Die VIP Rotzlöffelchefin Antje mit Kenai, Mina, Ruby, Smartie, Kiona, Sally, Peppino, Tweety, Leslie, Coco und Dino sagen :herz: Willkommen im Blauen Forum :D
    :herz: Einen dicken Gruß an meine geliebten Rotzlöffel-Engel:herz:

  • Mich würde mal interessieren, was jemanden dazu bringt, Nymphensittiche zu züchten um sie dann zu verkaufen. Irgendwelche Beweggründe muß der doch haben. Die Liebe zu Nymphensittichen kann es aber ja wohl kaum sein und groß Geld verdienen kann man damit wohl auch kaum. Da wäre es sicher effektiver, Prospekte zu verteilen.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Wenn es dich interessiert dann frag doch einfach mal Züchter :nixw:
    Geld verdienen kann man damit wahrlich nicht da hast du wohl recht.

    Die VIP Rotzlöffelchefin Antje mit Kenai, Mina, Ruby, Smartie, Kiona, Sally, Peppino, Tweety, Leslie, Coco und Dino sagen :herz: Willkommen im Blauen Forum :D
    :herz: Einen dicken Gruß an meine geliebten Rotzlöffel-Engel:herz:

  • das mit den sammlern zum geldverdienen gibt es ja leider auch bei anderen tieren.


    sehe das bei meinen stacheligen gesellen. da schaffen sich alle möglichen leute einen nach dem anderen an, weil sie das grosse geld wittern .. ein tier kostet da je nach farbschlag von 50 bis so ca 180 € ,


    und ich denke so geht es bei den vogelsammlern auch. haben ne genehmigung, züchten ganz schnell ganz viele tiere.... zum verschachern.... da wundert man sich eh, das manche mal eben so 30- 40 jungtiere abzugeben haben



    aber wehe, es bricht eine krankheit aus - wie bei mir ja leider auch :( und man hat immense ta kosten und muss viel zeit aufbringen......


    oder man bekommt nur "billigtiere" die "kein geld bringen"

    liebe grüße von angi und den beiden herzensbrechern doro und manni :verliebt:

  • Zitat

    Original von Sausocke
    Danke für diesen Thread.
    Finde es echt schlimm, nur leider fällt einem das nicht immer sofort auf. Es sei denn man kennt die Leute oder liest den selben Nick in diversen Foren.
    Schön das ihr die Leute hier aufklärt :blumen:


    Meine Worte, meine Worte.


    Im Moment werden oft handzahme Nymphies mit Wert bis 100 Euro verschreddert. Das ist ja Wahnsinn. Möchte gar nicht wissen, woher die Tiere sind und was mit ihnen angestellt wurde!!!!!

  • Aber warum kann man denn handzahme Nymphies für 100 Euro und mehr verkaufen.
    Weil die Leute sie haben wollen. Und weil sich niemand vorstellen kann, wie es ist, einen handzahmen Nymphie jahrzehnte im wahrsten Sinne des Wortes am Hals zu haben.
    Einen Vogel, der sich keinem anderen Vogel anschließt und dessen einzige Beschäftigung darin besteht auf seinen Menschenpartner zu warten und nach ihm zu rufen oder auf ihm zu sitzen. Warum wurde denn unser Merlin nach 15 Jahren abgeben? Weil die Besitzerin ihn nicht mehr ausgehalten hat!
    Sowas wird in den Foren aber kaum mal angesprochen.
    Und gegenüber Züchtern sollte man auch eine klare Linie fahren. Züchter sind nie gut für Nymphensittiche. Deshalb: Nicht züchten, nicht kaufen sondern adoptieren!

    Viele Grüße,


    Addi

    Einmal editiert, zuletzt von Addi ()

  • Zitat

    Original von Susi
    Kritisch finde ich auch immer, wenn jemand der noch ganz neu der Haltung von Nymphensittichen oder Vögeln überhaupt ist, in sehr kurzer Zeit viele Vögel aufnimmt.


    Das fällt mir auch immer wieder auf. Und auch wenn ich mir damit ins eigene Fleisch schneide hätte ich auch Bedenken bei jungen Erwachsenen. Da geht es schnell, dass bei einem neuen Job, einer neuen Liebe oder sonstwas plötzlich kein Platz mehr für die Nymphies ist :( . Ausnahmen bestätigen die Regel ;) *auch zu Ina rüber schau*.

    Off Topic:

    Zitat

    Original von Addi
    Nicht züchten, nicht kaufen sondern adoptieren!


    Dem ist nichts hinzuzufügen :five: !

    Liebe Grüße,


    Janin

  • Nicht züchten, nicht kaufen sondern adoptieren!


    Diesen Satz finde ich klasse !!!!


    Nur schade daß sich nur wenige darüber Gedanken machen ...
    zumindest zu wenige um zu bemerken daß die Tierheime und Abgabeforen leerer werden ....
    Ich kenne kaum Nymphies die als Jungvögel angeschafft wurden und bis an ihr Lebensende bei einem Halter waren ...
    die paar von denen ich weiß sind wohl echte Ausnahmen und ausgesprochene Glückspilze ...
    wenn sie dann dort nicht als Einzelvogel ihr Dasein fristen mussten ..... :rolleyes:


    Was die Vermittlungsarbeit angeht so finde ich diese super schwer !
    Eine Zeit lang habe ich auch versucht Nymphies in ein tolles Zuhause zu vermitteln,
    ich habe einige an tolle Plätze vermittelt wo ich regelmässig Kontakt habe und es den Vögeln super gut geht,
    leider habe ich aber auch schlechte Erfahrungen sammeln müssen,
    dank Schutzverträgen oder Versprechen und vor der Abgabe schon nervendes Drängen meinerseits,
    daß die Vögel zu mir zurück müssen wenn sie mal "weg" sollten habe ich zum Glück der Vögel auch einige wieder bekommen,
    aber es gab auch Fälle wo meine Schützlinge einfach weiter verkauft wurden,
    zum Glück waren es in meinem Fall Ausnahmen aber es bewegte mich dazu das Vermitteln sein zu lassen,
    denn ich wollte keine Schuld mehr an Ungewissen Lebenswegen der Vögel haben deshalb vermittel ich wenn auch nur noch Vögel dorthin wo ich mir 100% sicher bin,
    daß es ihnen dort gut geht, an Leute die ich gut kenne und regelmässigen Kontakt pflege !
    Es gibt immer Gründe warum mal ein Vogel abgegeben werden muss,
    davon kann sich auch keiner frei sprechen denn man weiß nie was kommt,
    aber in solchen Fällen möchte ich daß meine Schützlinge,
    die ich vermittelt habe zu mir zurück kommen und bisher sind alle die zurück gekommen sind auch bei mir verblieben.


    So ziemlich lang geworden, vielleicht auch ein bisschen am Thema vorbei ...
    aber ich denke jeder der seinen einmal geliebten Freund vermittelt oder auch für andere vermittelt,
    sollte es gewissenhaft tuen und Sammlern und Wiederverkäufern, Vermehrern keine Chance geben.

    Liebe Grüsse Steffi

    Einmal editiert, zuletzt von Delphie ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!