Farblichttherapie - wie macht man´s richtig ?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallöchen Ihr,
    wie mcht man so ne Farblichttherapie bei den Vöglies richtig ?
    Hat da jemand Erfahrung?



    Soll man das Licht einfach mal tagsüber anmachen, oder besser am Morgen, wenn sie noch in der Volie sind und es noch halbdunkel ist ... also sozusagen, das Nachtlicht aus und dann für ca. ne 1/4 Stunde das Farblicht an?


    Vorgeschichte, wieso, weshalb, warum:


    Bailey rupft sich z.Zt. stark, ich denke das keine Krankheit oder Mangelerscheinung dahinter steckt, sondern Liebeskummer (sie war/ist je eigentlich mit Poldi verpaart, doch der besteigt seit einiger Zeit nur noch Brooke und ich denke, darunter leidet Bailey sehr ... ausserdem hat sie und auch Poldi vorher schon zum gegenseitigen rupfen geneigt).
    Ich gebe nun seit letzten Donnerstag eine Bachblütenmischung und möchte es nun noch zusätzlich mit Farblicht (blau) versuchen - falls das aber alles nix hilft werd ich ihr doch mal Blut abnehmen lassen müssen :(


    Mal gucken, ob jemand was dazu weiss :) bestimmt ist das Thema vom allgemeinen her auch für andere interessant - ich hab beim googeln diese Seite gefunden:


    http://www.farbenundleben.de/titel/voegel.htm


    und auch schon herausgefunden, dass man keine farbigen Energiesparlampen nehmen soll, sondern ganz normale bunte Glühlampen, oder wesse, vor die man z.B. farbige Folie stellt

  • Hallo Sabine


    ich hatte dir ja schon am Telefon erklärt das ich eher glaube das sie nicht eher aufhört bis sie einen eigenen Hahn bekommt.


    Scheinbar wird es immer dringender bei ihr .
    wie sieht es denn aus bei ihr jetzt im moment ?? Hat sie weiter so stark gerupft und so schnell oder was macht sie für einen Eindruck auf dich .

    Die Rotzlöffelchefin Antje mit Kenai, Mina, Badger und Lexy sagen :herz: Willkommen im Blauen Forum :D
    Lenchen bei Hugo1996 :herz::herz:
    :herz: Einen dicken Gruß an meine geliebten Engel Candy, Gonzo , Sienna, Holly, Nicki und Tiponi :verliebt::herz::( Wir vermissen Euch.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt Gina, Tadashi, Dusty und Amber ;( . Ich suche weiter...

  • Huhuu Antje,
    mir gehts jetzt hier eigentlich mehr allgemein um die Farblichttherapie und deren "Anwendung"


    Zu Bailey: sie rupft wohl momentan deutlich weniger und ist nach wie vor topfit ... macht Engelchen, futtert fleissig, schläft auf einem Beinchen usw. also keinerlei Krankheitsanzeichen, mittlerweise meckert sie Poldi sogar an, wenn er ihr zu nahe kommt.
    Ausserdem habe ich bemerkt, dass mein bisher absoluter Einzelgänger Looki sie schon ein paarmal angebalzt hat

  • Ach so *antje mal von der leitung steigt*


    das hört sich ja schon mal nicht schlecht an .
    Dann warten wir mal ob dazu jemand was zu sagen hat :D

    Die Rotzlöffelchefin Antje mit Kenai, Mina, Badger und Lexy sagen :herz: Willkommen im Blauen Forum :D
    Lenchen bei Hugo1996 :herz::herz:
    :herz: Einen dicken Gruß an meine geliebten Engel Candy, Gonzo , Sienna, Holly, Nicki und Tiponi :verliebt::herz::( Wir vermissen Euch.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt Gina, Tadashi, Dusty und Amber ;( . Ich suche weiter...

  • Hallo Sabine,


    oh je, noch ein Rupfer :( . Hast du das Buch von Rosina Sonnenschmidt? Da ist es ja recht ausführlich erklärt.


    Ich würde die Bestrahlung eher in den Ruhephasen der Vögel machen, also entweder Abends oder Mittags :) .

  • Dann wäre es ja vielleicht ne gute Investition, wobei ich zunächst dazu raten würde beim TA alles checken zu lassen, was in Frage kommt. Tja, und die Rotzlöffel scheint es wohl doch arg mitzunehmen, wenn's mit der Paarung nicht so hinhaut :hmm: .

  • Wir hatten bei Pinky Farblicht angewendet, als er so aggressiv war.


    Und zwar haben wir in Pinkys Fall blaues Licht verwendet.


    Wenn er Abends im Käfig war haben wir die Farblichtlampe auf den Boden neben den Käfig gestellt und damit die weiße Wand angestrahlt.
    Damit er nicht direkt ins Licht gucken mußte.


    Ich muß sagen, es hatte sehr schnell Wirkung gezeigt. Innerhalb von ein paar Tagen wurde Pinky zunehmend ruhiger.


    Wir haben das Farblicht ca eine halbe Stunde angelassen. Und das täglich über 2 Wochen.


    Pinky hatte uns dann Bescheid gegeben, daß er nicht mehr mag, indem er gerufen hatte.