Crümel verdreht allen den Kopf

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (Safari, FireFox, Edge, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Alle Fragen stelle bitte im passenden Unterforum und nicht hier in der Vorstellung. Danke!

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Seit Dienstag ist unsere Mini- Nymphi- Familie um ein Mitglied erweitert worden: Crümel aus dem Tierheim Vielauer Wald bei Zwickau.
    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn es gibt schon massig über sie zu erzählen.


    Fangen wir einfach mal bei unserer ersten Begegnung an. Mein Freund und ich waren auf der Suche nach zwei weiteren Nymphis. Da wir eine Vorliebe für wildfarbene Vögelchen haben und leider kein Pärchen gefunden haben, bei dem beide diesen Farbschlag besitzen, beschlossen wir uns die beiden einfach einzeln einzusammeln. Als uns das Tierheim sagte, dass bei dort gerade eine wildfarbene Henne sitzt, sind wir am nächsten Tag gleich hingefahren. Und was wir sahen war auch ganz toll: Eine wunderschöne Maus, die einen guten Eindruck machte und fast gar keine Scheu vor uns hatte. :verliebt:
    Wir haben uns also sofort verliebt.
    Am Fuß trug sie außerdem einen offenen Ring, über den wir ihr Alter in Erfahrung bringen konnten. Das ZZF teilte uns mit, dass der Ring bereits 1994 ausgegeben wurde - die Süße ist also schon 13/14 Jahre alt und kann also auch schon fast im Oldie- Thread stehen :D
    Vielen Dank an dieser Stelle an Antje :blumen:


    Sie hat dann auch die Fahrt nach Leipzig völlig problemlos überstanden, so dass ich fast meine, dass sie schon öfters Auto gefahren ist. Und in ihrer neuen Bleibe angekommen, blühte sie total auf, so dass ich mein Glück kaum fassen konnte.
    Aber dazu später mehr, lest diese Erfolgsgeschichte lieber portionsweise, denn es kommt - wie oben angekündigt - noch jede Menge...

    Jule und die süßen Vögelchen
    :fly: Coco & Chanel :fly:


    :weinen: Cookie und Crümel, ihr fehlt uns :weinen:

  • Oh, wie schön, wieder ein "befreiter" Nymphie... :tanz:


    Bilder sehen will! :dafuer:

    Liebe Grüße von
    Monika mit Zorro :top: und Sonny :cool2:

  • Als wir dann zu Hause die beiden anderen (Coco und Chanel) rausgelassen haben, sind sie SOFORT zu Crümel auf den Käfig geflogen. Coco hat bereits im Auto die ganze Zeit mit ihr kommuniziert und als er sie dann endlich sah, strahlten seine kleinen Glubschaugen: :verliebt:
    Seitdem weicht er Crümel nicht mehr von der Seite und balzt was das Stimmband hergibt. :balzen:
    Crümel selbst ist total zahm - sie hat keine Angst vor Händen, beißt nicht und frisst Hirse aus der Hand. Das scheint auch auf Coco und Chanel abzufärben: Seit Crümel da ist, nehmen sie auch Hirse aus der Hand. Vorher hat das NIE geklappt. Die beiden sind wie ausgewechselt.
    Sie suchen beide ihre Nähe und sind sogar zu ihr in einen Mini- Transport- Käfig geklettert, obwohl beide den ganzen Tag draußen sein dürfen. ?(
    v.l.n.r.: Chanel, Crümel, Coco

    Obwohl ich jetzt bestimmt wie eine Nymphi- Quälerin aussehe: Die waren alle freiwillig da drin!
    Der erste Abend verlief soweit also sehr gut, der Schock kam erst am nächsten Morgen...

    Jule und die süßen Vögelchen
    :fly: Coco & Chanel :fly:


    :weinen: Cookie und Crümel, ihr fehlt uns :weinen:

  • Ohhh, Zuwachs, wie schön :applaus::applaus::applaus: .


    Herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang :blumen: .


    Und klasse, dass sie sich nun mehr trauen. ist doch gut wenn User davon auch berichten, denn wir schreiben uns hier ja immer die Finger wunde, das genau das passiert :D . Und kaum einer mag es glauben :weinen: .


    Daher vielen Dank für den Bericht :top: .


    War die Maus denn im Tierheim länger ganz alleine? Und haben sie sie dort schon tierärztlich untersucht? Ansonsten wäre ja eine Quarantäne und ein Eingangscheck ne gute Idee gewesen :whistle: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Luzie, Luke, Justus, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 * Coco - 07.04.2023 * Emma - 17.04.2023 * Dienstag - 29.11.2023 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Selig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Zitat

    Original von Jule
    Der erste Abend verlief soweit also sehr gut, der Schock kam erst am nächsten Morgen...


    Ohje :schock: , du machst mir ja Angst... :trommel:

    Liebe Grüße von
    Monika mit Zorro :top: und Sonny :cool2:

  • Die Süße war etwa 4 Wochen lang im Tierheim. Zusammen mit einer anderen Henne saß sie in einem kleinen Käfig. (Das Zwickauer Tierheim hat leider nicht so gute Bedingungen für gefiederte Tiere wie das in Leipzig.) Mit der anderen Henne hat sie sich nicht verstanden (Gezicke...) und leider wartet die geperlte Henne immer noch auf ein schönes Zuhause: Hier zu lesen
    :hibbel: Bloß nicht so ungeduldig liebe Susi: Das Drama um die ärztliche Untersuchung folgt doch noch. Ich will es doch spannend machen. :whistle:

    Jule und die süßen Vögelchen
    :fly: Coco & Chanel :fly:


    :weinen: Cookie und Crümel, ihr fehlt uns :weinen:

  • Hallo Jule
    da freu ich mich ja das alles bisher so gut geklappt hat . :applaus::applaus: Aber du machst mich neugierig was hat es auf sich mit der Untersuchung :hibbel::hibbel:

    Die VIP Rotzlöffelchefin Antje mit Kenai, Mina, Ruby, Smartie, Kiona, Sally, Peppino, Tweety, Leslie, Coco und Dino sagen :herz: Willkommen im Blauen Forum :D
    :herz: Einen dicken Gruß an meine geliebten Rotzlöffel-Engel:herz:

  • Am nächsten Morgen wollten wir Crümel nach 4 Wochen Käfigenge endlich wieder fliegen lassen und haben ihr die Käfigtür geöffnet. Erstmal sind natürlich wieder alle rein zu ihr (Coco und Chanel haben die Nacht auch schon auf dem Käfig verbracht...), um sie zu begrüßen. Coco hat ihr dann gezeigt, wo es raus geht und wo man im Zimmer schön landen kann. Nach wenigen Minuten dachte sich Crümel dann auch "Ok, ich komme." Also flog sie raus.
    Und stürzte ab. Sie landete zwar sanft auf dem Bett, aber war dennoch flugunfähig! Totaler Schock für alle - Coco ist ohne Zögern gleich auf den Boden geflogen, um ihr Gesellschaft zu leisten. Ich bin dann auch hin und habe mal näher hingeschaut. Da sah ich dann, dass ihre Federn am linken Flügel wesentlich kürzer waren als auf der anderen Seite (Ist mir davor nicht aufgefallen) und sie ihren Flügel ganz furchtbar abspreizte.


    Ich dachte natürlich sofort an einen Bruch und habe wieder Panik bekommen.
    Ich also total geschockt, Crümel ganz gelassen. Sie ist dann mit Coco erstmal auf dem Boden spazieren gegangen und beide haben zusammen nach Nistplätzen gesucht. :rolleyes: Als hätte sie keine anderen Probleme gehabt! :depp: Nebenbei haben sie wieder gesungen (Sie stimmt immer in sein Gezwitscher mit ein.) und sie hat versucht seine Geräusche nachzumachen.
    Jedenfalls sind wir dann sofort zur Tierklinik gefahren und haben sie ganz ausführlich untersuchen lassen.

    Off Topic:

    Die Ärzte waren übrigens super, ganz lieb und äußerst kompetent.


    Was die Untersuchung ergeben hat, erfahrt ihr später. :kaffee: Liest sich doch sonst keiner durch, wenn ich hier seitenlange Romane schreibe...

    Jule und die süßen Vögelchen
    :fly: Coco & Chanel :fly:


    :weinen: Cookie und Crümel, ihr fehlt uns :weinen:

  • weiter :hibbel:


    menno das ist doch unfair :LOL:

    Die VIP Rotzlöffelchefin Antje mit Kenai, Mina, Ruby, Smartie, Kiona, Sally, Peppino, Tweety, Leslie, Coco und Dino sagen :herz: Willkommen im Blauen Forum :D
    :herz: Einen dicken Gruß an meine geliebten Rotzlöffel-Engel:herz:

  • Huhu Jule,


    :herz: lichen Glückwunsch zu eurem wunderhübschen Neuzugang :applaus:


    Crümel ist wirklich absolut bezaubernd :verliebt: und es freut mich, dass sich alle 3 bisher so gut verstehen :)


    Oh nein, die arme Mausi :knuddel::knuddel:


    ... jetzt spann uns bitte nicht weiter auf die Folter :motz::zaun: ... was ist mit Crümel?

    Liebe Grüße
    Christiane :blumen: mit Joe :verliebt: und dem Friesenjungen Fiete :verliebt:


    für immer im Herzen meine 5 Mädels :herz: Sunny 30.12.2002 :herz: Shila 01.05.2013 :herz: Coco 30.04.2014 :herz: Rocco 22.09.2019 :herz: Sunny 22.02.2021 :herz:

    und meine süßen Buben :herz: Spike 20.01.2022 :herz: Nicki 20.06.2023 :herz:

  • Ohhh neeeee! Jule, das ist ja Tier- ne, Menschen-Quälerei, dass wir jetzt hier so warten müssen, wie die arme Crümel-Geschichte weitergeht :hibbel::hibbel::trommel: !

    Liebe Grüße von
    Monika mit Zorro :top: und Sonny :cool2:

  • *quengel* :hibbel: wie gehts denn weiter?da wird man einfach rausgerissen,menno*quengel*

    Rak balew äfschar lir´ot hetew. :herz: Man sieht nur mit dem Herzen gut.

  • ...also das geht ja nun gar nicht...


    wie geht Crümels Geschichte nun weiter... :hibbel:


    übrigens eine ganz süße Maus! :verliebt:

    Liebe Grüße


    Änni mit ehemalig Luke :anbet: und Toffee :daumen:
    sowie O-Dienchen (im Regenbogenland) :lecker:

  • Ist ja echt süß Deine kleine Crümel und toll das sie gleich so beliebt ist bei Deinen Männern. :applaus:


    Aber Dein Bericht,... hardcore! Seid wann gibt es im Forum Werbepause??? :LOL:

    Liebe Grüße von Antje, Rudi und Ricki

  • Ich hoffe, ihr konntet trotz der Spannung ruhig schlafen :LOL:
    In der Tierklinik angekommen haben die netten Ärzte (Es haben sich gleich zwei um sie gekümmert) erstmal gewogen: 94 g. War ich zufrieden. :applaus:
    Dann haben sie sich ihren Flügel angeschaut und nichts Auffälliges erkennen können. Außer eben, dass die Federn am linken Flügel zum Fliegen einfach zu kurz sind. Vermutlich ist sie irgendwo mal hängen geblieben und dabei wurden die Federn dann herausgerissen. Da aber wieder ganz viele neue Kiele zu sehen waren, sind die Ärzte optimistisch, dass sie damit bald wieder flugfähig wäre. Vorraussetzung: Am Flügel sind die Knochen und Gelenke in Ordnung. Da das aber äußerlich nicht zu sehen war, musste also ein Röntgenbild angefertigt werden. Damit war Crümel jedoch nicht einverstanden. Sie hat sich mit aller Kraft gewehrt und auch das zusätzliche Festhalten des Arztes während der Aufnahme hatte keinen Erfolg. Also fragten die beiden mich, ob sie narkotisieren dürften. Davon war ich aber wenig begeistert, da ich weiß, dass Vögel sehr sensibel darauf reagieren und dann an Kreislaufversagen sterben können. Der Arzt hat mir aber versichert, dass es sich bloß um eine 1-2 minütige Narkose handeln würde und das Risiko äußerst gering ist. Gesagt getan. Ergebnis: Keine Frakturen zu erkennen, weder Alte noch Neue und auch sonst keine flugbeeinträchtigenden Befunde. :dance:
    Fazit war dann: Da Crümel links zu wenig Federn hat, hat sie beim Flug versucht dies mit mehr Kraft zu kompensieren und hat sich dabei wohl die Muskeln gezerrt. Sie bekam abschließend noch ein Schmerzmittel gespritzt und sollte nun keine Beschwerden mehr haben. Leider dürfen wir sie aber nicht rauslassen, bis ihre Federn komplett nachgewachsen sind - und das kann bis zu 2 Monaten dauern! :tztz: Furchtbar.


    Und was uns das Röntgenbild noch verraten hat und damit ein klein wenig Grund zur Besorgnis gibt, erfahrt ihr, wenn ich vom Sport zurück komme. :D

    Jule und die süßen Vögelchen
    :fly: Coco & Chanel :fly:


    :weinen: Cookie und Crümel, ihr fehlt uns :weinen:

  • Hallo Jule,


    das ist ja super :applaus: , dass keine alten und keine neuen Verletzungen vorhanden sind. Die Zerrung wird mit der Zeit auch besser werden :yes: .


    Natürlich dauert es seine Zeit bis die Federn nachwachsen, aber ob sie wirklich 2 Monate flugunfähig deshalb ist, kann ich mir nicht so vorstellen. Die meisten Nymphies können dann nach 1-2 Wochen, wenn die Federn etwas nachgewachsen sind wieder fliegen.


    Zitat

    Original von Jule
    Und was uns das Röntgenbild noch verraten hat und damit ein klein wenig Grund zur Besorgnis gibt, erfahrt ihr, wenn ich vom Sport zurück komme.


    Oje ... der Rest klingt aber nicht so toll ?( ?( ... du verstehst es, einen auf die Folter zu spannen :boxen::motz::LOL:

    Liebe Grüße
    Christiane :blumen: mit Joe :verliebt: und dem Friesenjungen Fiete :verliebt:


    für immer im Herzen meine 5 Mädels :herz: Sunny 30.12.2002 :herz: Shila 01.05.2013 :herz: Coco 30.04.2014 :herz: Rocco 22.09.2019 :herz: Sunny 22.02.2021 :herz:

    und meine süßen Buben :herz: Spike 20.01.2022 :herz: Nicki 20.06.2023 :herz:

  • 2 Monate nicht fliegen ist aber traurig.


    Könntest Du nicht den lebensraum Deiner Nymphis mit "Steighilfen" versehen, damit Crümel trotzdem mit den anderen unterwechs sein und alles erreichen kann? ?(

    LG
    Chris & the Gang

  • Ich kenne es von meinen früheren Vögel so... das Sie nur für die Zeit Verstauchung/Zerrung war nicht fliegen durften - das war höchstens 2 Wochen, aber meist 1 Woche.


    Danach sollten Sie Ihre Flügel sogar bewegen/nutzen um es nicht zu einer Muskelschwäche kommen zu lassen.
    Nur müssen genügend Klettermöglichkeiten vorhanden sein, damit er vom Boden hoch ( oder von oben nach unten) kommt.


    Ist beides geboten... also Klettermöglichkeit und Flugversuche ( auch wenn es nicht geht) ist es weniger Psychischer Stress und die Heilungschancen besser.
    In gewisser Weise weiß ein Vogel schon gut, was erkann, was nicht und was Ihm auch schadet.... und verhält sich denentsprechend auch.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Ich denke auch nicht, dass ich Crümel so lange einsperren muss. In spätestens 2 Wochen wage ich einen Versuch. Man kann ja an ihrem Flügel ganz gut erkennen, wie weit die Federn nachgewachsen sind und ob es wieder klappen könnte.
    Wir haben ihren Käfig auch direkt neben den Kletterbaum gestellt (Geht bei uns über zwei Schränke, siehe hier). Ein paar Tage werde ich aber schon noch warten, da sie bestimmt gleich einen Flugversuch starten wird statt zu klettern und das im Moment noch böse enden könnte. :tztz:

    Jule und die süßen Vögelchen
    :fly: Coco & Chanel :fly:


    :weinen: Cookie und Crümel, ihr fehlt uns :weinen:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!