Tierarztkosten - was zahlt Ihr für was!?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Das Krankenforum kann keinen vogelkundigen Tierarzt (klick) ersetzen. Die Voraussetzung für jede erfolgreiche Behandlung ist die Diagnose und die kann nur ein vogelkundiger Tierarzt stellen. Auf dieser Basis können alle User hier ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen austauschen.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ich würde gerne einen Thread eröffnen was die Tierarztkosten betrifft!


    Jeder hat sie jrgendwann... und vielleicht wäre es schön/gut zu wissen was auf einem zukommt bei den gewissen Untersuchungen/Behandlungen.
    Kann sein das diese auch von Bundesland zu Bundesland etwas abweichen, dennoch hat man so einen kleinen Anhaltspunkt !


    Anlass ist die Rechnung der Eingangsuntersuchung.... ich vergleich ja auch alles mit der schwere der Krankheit/Behandlung und war diesmal ein wenig :schock: geschockt !


    Ich fang mal mit den letzten beiden Rechnungen an.... die anderen hab ich jrgendwo und sind im Moment nicht auffindbar um genaueres darüber zu sagen !


    Ich würde gerne die Kosten, was der einzelne für die Behandlungen/leistungen bezahlt wissen !


    Für die Behandlung für Nana Legenot/OP !
    Es wurde untersucht, geröngt, Infusionen und Schmerzmittel gegeben, ein Medikament damit Sie evt. doch selbst legen kann.... danach kam jedoch gleich die OP.
    Beide waren 1 Tag ( von 9 Uhr - ca. 17 Uhr rum) in der Praxis, ich bekam Baytril (AB) und Metacam als Schmerzmittel mit .
    Die Rechnung dafür knapp 122 Euro... mein Erachten OKay !


    Für die Eingangsuntersuchung von Cora !
    Kloake- und Kropfabstrich, Kotuntersuchung, Abtasten.... knapp 72 Euro !
    Das fand ich etwas zuviel.... oder ist dies bei Euch auch der normale Preis ?

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Zitat

    Original von Rotbäckchen
    Für die Eingangsuntersuchung von Cora !
    Kloake- und Kropfabstrich, Kotuntersuchung, Abtasten.... knapp 72 Euro !
    Das fand ich etwas zuviel.... oder ist dies bei Euch auch der normale Preis ?


    Da waren doch bestimmt die Laborkosten dabei. Diese betragen, soweit ich informiert bin, bereits 45-50 Euro, je nach Labor. Und für 22 Euro die Grunduntersuchung, soviel zahle ich eigentlich auch meistens.


    Generell finde ich es schwierig die Kosten zu vergleichen, da ja immer andere Dinge gemacht werden :rolleyes: .

    Liebe Grüße von
    Monika mit Zorro :top: und Sonny :cool2:

  • Huhu!


    Ich denke die TAs haben da ein ziemlich freies Feld..eigentlich äußer ich mich gar nicht gern zu diesem Thema, weil es mal vorgekommen ist, dass mein Tierarzt bei absolut identischer Untersuchung einem anderen Forie satte 12 € mehr abgeknöpft hat als mir :redface:?( und ich hatte sogar noch ein Medi dabei.
    Aber 72 € ist heftig..da liege ich bei 30 € weniger (incl.Labor Moni)! ?( Die Legenotbehandlung ist absolut im Rahmen finde ich.

    :winke: es grüßt euch Iris mit ihrer Nymphischen Chaotencrew, dem Außernymphischen Majo(rk) :anbet: , den Wellies Wölkchen& Major und im Herzen :herz: Paulchen :herz: , :herz: Klein Bilbo :herz: Finchen :herz: und Camilla :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von KrümelZ ()

  • Ich war 2006 mal mit meinem Liebling in Leipzig in der Tierklinik.
    Fand die Preise für folgende Leistungen eigentlich in Ordnung:
    Allgemeine Untersuchung und Beratung: 6,44 €
    Bakteriologische und mykologische Untersuchung: 24,00 €
    Mikroskopische Untersuchung (Parasitologie, Trichomonaden, Tumordiagnostik, Zelldiagnostik) mit Anwendung einfacher Färbeverfahren: 6,14 €
    Röntgendiagnostik, kleiner Vogel 20,00 €
    Medikamente: 2,00 €
    Korvimin ZVT: 2,80 €
    Gesamtsumme des Besuches: 61,38 € (Netto) + Mehrwertsteuer = 70,95 €

    Jule und die süßen Vögelchen
    :fly: Coco & Chanel :fly:


    :weinen: Cookie und Crümel, ihr fehlt uns :weinen:

  • Zitat

    Ich denke die TAs haben da ein ziemlich freies Feld..


    Eigentlich dachte ich haben TÄ auch Sätze. Jedenfalls sieht das auf den Rechnungen immer so aus, wenn sie mit ihren Schlüsseln abrechnen.


    Aber mal ehrlich, Tiere sind Privatpatienten und wie ich immer wieder feststelle, gibt es diese Rechnungsunterschiede bei menschl. Privatpatienten auch :nixw:

    Annika


    ohne Nymphen im Haus, aber fünf ehemals eigenen verstreut in Deutschland
    und Jonathan, Francis, Sydney und Artorius für immer im Herzen

  • Off Topic:

    ich find das thema wirklich klasse, da ich mich auch manchmal frage, wieviel welche behandlung wohl kosten würde..


    also bei meinem Ta kostet eine Eingangsuntersuchung (Kropfabstrich & Kotprobe) 20€
    ring abknipsen kostet glaub ich 9€ (find ich verhältnismäßig teuer!)
    ansonsten weiß ich nicht mehr so genau, hab aber noch nie mehr als 50€ bezahlt (bei den wellis damals), da lagen streptokokken vor...und es gab noch BBB dazu & ein Ring wurde geknipst

    *tschiep tschiep*
    Bubi, Pauli, Murkel und Elly

  • Also, ich war ja eben noch beim TA....


    gründliche Untersuchung eines rupfenden Wellis
    Haut unter Mikroskop betrachtet
    Blutentnahme unter Vollnarkose aus der Halsvene zwecks Zinktest
    die Laborkosten für den Zinktest selber sowie die Portokosten um die Bltuprobe zu versenden.


    Das ganze hat mich 47,61 € gekostet.


    Fand ich okay. Unser Geier wurde erst von der zwar ebenfalls vogelkundigen TA aus der Praxis gründlich untersucht, die uns dann aber sicherheitshalber lieber an den Chef und Vogelspezialisten verwiesen. Dieser hat Josti bestimmt 15 Minuten untersucht und mich ausgequetscht. Dann bekam Josti unter Vollnarkose das Blut für den Zinktest entnommen und blieb dann noch ca. 20 Minuten unter Aufisicht einer Helferin und der TA selber hat in der Zeit 3 mal nach ihm geguckt. Dann bekam ich noch eine ausführliche Anweisung für zuhause wie ich ihn jetzt nach der Vollnarkose halten soll und genau erklärt warum.


    Im übrigens haben Tierärzte eine Gebührenordnung. Da sind die Sätze fest vorgeschrieben, allerdings kann der Arzt je nach Aufwand den 1 bis 3 fachen Satz nehmen.

    Sabine mit Mila als Bodenpersonal :verliebt:

  • Als Sammy den Durchfall hatte, habe ich für die Untersuchung 70 € bezahlt.
    Das waren Kropf- und Kloakenabstrich mikroskopisch untersucht und eine Bakterienkultur, die bereits mit 24 € zu Buche schlug, Baytril, Vitamine und die Medi-Fläschchen.


    Für die Untersuchung meines Fund-Wellis => Kropf- und Kloakenabstrich - hab ich 36 € bezahlt.


    Für die Sammelkotuntersuchung meiner Nymphies im letzten Jahr auf Bakterien, Pilze und Parasiten hab ich 20 € bezahlt.

  • Ich zahle fürs Röntgen ca. 18 Euro,
    Abstriche 10 Euro,
    Kotuntersuchung 12 Euro
    Abstrich für Clamydienuntersuchung 13 Euro
    bakteriologische Untersuchung von Hautgeschrabsel 12 Euro


    Sehr günstig aber dafür auch einiges an Spritkosten ;)

    Liebe Grüsse Steffi

  • Ich zahle in der Taubenklinik in Essen für jeden Eingangs-Check 10,- € (ohne Labor, aber mikroskopisch).


    Als Suzete sich letztes Jahr den Zeh amputiert und alles in Fetzen runterhang, hab ich für die Behandlung mit Salbe 5,- € bezahlt (inkl. Bisswunde des Tierpflegers) :)

  • :)
    als ich das erste mal dummerweise :hmm: bei einem normalen Tierarzt war hat mich das 45 euro gekostet.
    1 mal Medikament gegen Durchfall


    letze woche war ich dann mit Happy bei einem Vogelkundigen TA war und hab nur 18 euro bezahlen müssen
    war auch nur ein Medikament aber natürlich auch eine viel bessere Beratung!



    Liebe Grüße Moni und :fly: Happy :)

    Lg von Moni mit Happy & Holly - Hero & Halo - Josy & Blacky - und Lodscha


    und in stetiger Erinnerung an :herz: Tweety :herz: Maja :herz: Marusja

  • Für den Eingangscheck von Luna habe ich inkl. der Medikamente (AB und Mittel gegen hefen) und Psittakosetest 51 Euro gezahlt.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Für die Untersuchung von Elvis habe ich 87,22 bezahlt.


    Diese Kosten umfasten: Eingangsuntersuchung,2 Röntgenaufnahmen unter Narkose mit Kontrastmittel, Bakteriologische Kotuntersuchung von ihm und Sammelkotuntersuchung seiner 3 Freunde. Medikamente und Aufbaumittel.


    Da bei der Kotuntersuchung Staphylokokken nachgewiesen wurden, nochmal 2 € für Antibiotika.


    Preis fand ich ok.

    Liebe Grüße


    Babsi mit Rüdiger :whistle: , Carlo :hibbel: , Izzy II :streichel: und Elvis :cool2: Poldi :star: und ganz neu dabei Duffy :Ei-Kueken:

  • Ich habe bezahlt:


    Coco, eine Woche Aufenthalt in der Klinik, Infusionen, Zufütterung, Röntgen, Röntgen mit Kontrastmittel, Abstriche, Kotuntersuchungen etc. = 260 €


    Für die Eingangsuntersuchung (Parasiten, Polyoma, Psittacose usw) habe ich für meine 3 Piepser 150 € bezahlt.


    Ich sag mal so: Billig fand ichs jetzt nicht so, aber wenn ich lese, was man sonst so bezahlt, ist es wohl noch im Rahmen.

    Es grüßen euch Nancy und die Geier :fly: Professor Brimm, Tweety, Elvis und neu im Sittich-Sortiment: Bommel!! :fly:
    Und in meinem Herzen :herz: Coco + 04.05.2008 :herz:

  • achja...werd dann auchmal aufschreiben, was ich für die Behandlung bei Pipi bis jetzt bezahlt hab:


    also bei einer nicht vk tä:
    21€ für
    -Krallen schneiden (weil ihr das Kratzen der Krallen so weh tat :motz: der hatte überhaupt keine langen Krallen, zumal hat die Tä das selber noch nicht mal auf die Reihe bekommen, sondern die Helferin musste das machen)
    -"abtasten" der Flügel (wohl eher den armen Pipi auf den Behandlungstisch quetschen) und zusammenkleben der Flügel mit "Klebeband"
    -15g Korvimin


    am nächsten Tag beim vk Ta
    41€ für
    -sorgfältige Untersuchung beider Flügel
    -leichte Narkose durch ein Gas, damit er im Ansschluß gerönt werden konnte (besonders die Schultergelenke/ Schultergürtelgelenke) und sofortige Auswertung der Bilder
    -Eine Spritze mit Metacam beim Ta
    -Eine Spritze mit 10 Einheiten Metacam für Zuhause


    also die 41€ beim vk ta find ich in ordnung!
    die 21€ bei der anderen tä waren leider vollkommen aus dem Fenster geschmissen


    es kommt noch eine nachuntersuchung dran,mal schaun wie teuer die wird, aber hauptsache er wird wieder fit und kann wieder :fly::fly::fly:

    *tschiep tschiep*
    Bubi, Pauli, Murkel und Elly

  • Wir haben für Shila's Klinikaufenthalt für die Untersuchung incl. 2 Röntgenaufnahmen und Infusion, sowie 1 Tag stationär € 153,00 bezahlt.


    Letztes Jahr haben wir für Spikes Klinikaufenthalt (Mo. - Fr.) € 105,00 gezahlt, ebenfalls mit Röntgen und Medis. Allerdings waren wir hier bei einem anderen vk TA.

    Liebe Grüße
    Christiane :blumen: mit den 2 Schnuckis: Nicki und Joe :verliebt:


    für immer im Herzen meine 5 Mädels :herz: Sunny 30.12.2002 :herz: Shila 01.05.2013 :herz: Coco 30.04.2014 :herz: Rocco 22.09.2019 :herz: Sunny 22.02.2021 :herz:

    und der Bub :herz: Spike 20.01.2022 :herz:

  • Ich finde die Preise die hier genannt werden, alle soweit im Rahmen.
    Ärgerlich ist nur, wenn Geld unnütz bei einem nicht vogelkundigen Tierarzt quasi rausgeschmissen wird und man hinterher wütend auf sich selbst ist. Geld ist futsch, Nerven liegen blank und anschließend muss man doch noch zu einem vogelkundigen Tierarzt.


    Also doppelter Stress für Mensch und Tier!!

    Liebe Grüße


    Babsi mit Rüdiger :whistle: , Carlo :hibbel: , Izzy II :streichel: und Elvis :cool2: Poldi :star: und ganz neu dabei Duffy :Ei-Kueken:

  • Danke :blumen: .... so ein kleiner Vergleich ist sehr Hilfreich, finde es sagt einem auch das gewisse Behandlungen ( besonderst bei Krankheiten) gar nicht so teuer ist wie mancher befürchtet und deswegen manchmal den Weg zum VK TA scheut !


    Gerade so wie meine Nachbarin die immer meint dies würde ins unermessliche sich steigern.
    Habe Ihr heute dies mal gezeigt und lesen lassen und Sie ist nun auch schneller bereit einen TA aufzusuchen :anbet::top: !
    Mehr als anbieten sie zu fahren ( im Notfall sogar finanziell vorstrecken) kann/konnte ich ja nicht - aber es half jedenfalls :applaus: !


    Ich hoffe das es anderen Neulinge auch so ergeht und diese auch begreifen.... das VK TÄ in "jeder Hinsicht" immer besser und mitunter auch kostengünstiger sind !!!
    ***


    edit Susi: Bild wg. unklarem Copyright entfernt

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Wir haben bei einem VK TA (eigentlich Tierklinik) für Röntgen (ohne Narkose) und Diagnose
    44 Euro gezahlt.
    Die komplizierte Operation mit Infusionen, narkose, Medikamenten, ... (sogar Krallen wurden geschnitten) hat genau 160 Euro ausgemacht.
    Stationärer Aufenthalt für 3 Tage (Beobachtung, Infusionen, ...) hat 25 Euro gekostet.


    LG, Georgina

    In Gedenken an Daisy :herz: , Brucy, Krocko :fly:
    und auch an zwei besondere Fische: Georgina und Wanda

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!