Bernhard rupft sich die Brust

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo Ihr,


    gestern habe ich erschreckend festgestellt, dass Bernhard sich die Brust gerupft hat.


    Das verstehe wer will, er hat gleich zwei Mädels (die er auch dankend nimmt),immer viel Freiflug und nun rupft er sich........

  • Das verstehe bei den Gockeln wohl eher garkeiner :tztz:?(
    Wenn es nix körperliches is dann muß es wohl die Psyche sein.. wer weiß was in denen ihren Köpfen vorgeht.
    Hast Du schon mal die Umfrage gesehen die ich wegen dem Rupfen gestartet habe (unter Sonstiges) Jacy? Es scheint auf jeden Fall was zu sein, was die Hähne viel viel mehr betrifft als die Hennen..... ?(
    Ich würde jetzt gleich was dagegen tun dass es nicht zu einer krassen Gewohnheit wird.. da werden ja auch Endorphine ausgeschüttet und die Rupferei macht regelrecht süchtig. Was allerdings muss glaub ich jeder selber entscheiden.. bei Sasu scheinen die Bachblüten ein wenig zu wirken... ist auf jeden Fall weniger geworden.


    Alles Gute für Bernhard! :blumen:

    In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas =
    Im Notwendigen Einheit :five: , im Zweifel Freiheit :fly: , in allem: Liebe :herz:

  • Oh je, Jacy, und ansonsten verhält er sich normal?


    Ich würde ihn auf jeden Fall durchchecken lassen, denn wenn er mit zwei Hennen gleichzeitig turtelt kann es ja eigentlich nichts psychisches sein. Vielleicht Nieren oder Leber?

  • Meine Panik ist jetzt komplett.....


    Habe gedacht, dusch sie mal, das lenkt ab, da seh ich, dass Suzete unter den Flügeln komplett nackt ist.


    Die anderen Drei haben alle Federn !


    Ja, Susi, sie verhalten sich völlig normal.
    Vielleicht hab ich Ungeziefer? Es liegen sehr viele Federn in der Voliere, ich dachte, es ist die Mauser.


    Muss ich gleich mal genau untersuchen.....

  • :knuddel: Auweia, so ein Schreck :schock: !


    Wenn sie nicht rupfen, könnte es ja auch irgendwas wie Hautpilz oder sonstwas sein. Da wird wohl nur der TA helfen :nixw: .


    Kannst du denn bei einem näher ran zum Gucken?

    Liebe Grüße von
    Monika mit Zorro :top: und Sonny :cool2:

  • Ich hoffe ich krieg das richtig auf die Kette. Soweit ich weiß sollten Nymphies mit Nierenproblemen Eiweiß vermeiden, da es die Nieren sehr belastet. Hast du schonmal beim Tierarzt die Organe der beiden untersuchen lassen? Meine Pepe rupft ja auch. Bei ihr sind es die Nieren :( . Sie rupft hauptsächlich auch ganz versteckt unter den Flügeln. Auf den ersten Blick sieht man gar nicht, dass sie eine Rupferin ist...

    Liebe Grüße,


    Janin

  • Nein Janin, hier wurde noch nie jemand auf soetwas getestet, es gab ja keinen Grund dafür!


    Ich weiß nur, das sie dieses Jahr extrem brutig waren und das einzige, was anders ist als sonst, ist zum 1. Korvimin und zum 2. etwas mehr Eiweiß (was sie sonst nie hatten - aber sie haben das Hundefutter für sich entdeckt :whistle: ...)

  • Jo, dann wird es das sein. Wir hatten nun schon so viele Nymphies bei denen es schlimm wurde, wenn sie brutig waren :rolleyes: .


    Wie lange hast du das Korvimin denn gegeben?


    Ans Hundefutter sollten sie dann wohl besser nicht mehr. Ich hoffe, das lässt sich irgendwie einrichten.


    Zu viel Eiweiß belastet nicht nur die Nieren, sondern macht eben auch brutig. Alles blöd, ich weiß, geht mir ja nicht anders.


    Lass dich mal :knuddel: und :troest: , Jacy. Ich weiß genau wie du dich fühst :weinen: .

  • Hi,


    und so lange gibst du das durchgehend? ?( Dann lass es bitte sofort weg. Ich gebe das immer nur für ein paar Wochen, maximal 5, aber dafür waren meine dieses Jahr viel zu brutig :rolleyes: .


    Am besten gehst du mal zur Taubenklinik mit ihnen und berichtest davon. Ich denke, dann werden sie dir auf jeden Fall Tyrodelösung zum durchspülen der Nieren mitgeben. Vielleicht ist es dann schnell wieder erledigt mit der Rupferei :daumen: .

  • Nein, ich habe es max. einmal in der Woche gegeben.


    Ich denke das Problem liegt in der verlorenen Angst....
    Meine Nymphies denken, sie wären Hunde, sie sitzen in der Hundehöhle, sie gehen zum Feuchtfutter (während der Hund frisst), sie sitzen auf der Decke (mit dem Hund zusammen), sie rennen dem Leckerlie hinterher, nach einer "erfolgreichen" Gassirunde....


    ....und schleppen das Leckerlie weg (vor den Augen des Hundes)!!!


    Sie schlafen auf einem Sessel und nagen gemeinsam am Hundeknochen....


    Hallo, ich hatte noch nie Eier - und dieses Jahr direkt von zwei Hennen!!


    Mir war das schon klar, aber das mit dem Rupfen hat mir jetzt Angst gemacht.....

  • Zitat

    Original von Jacy
    Nein, ich habe es max. einmal in der Woche gegeben.


    Ach so, na dann :) .


    Dann wird es wohl einfach daran liegen, dass sie so brutig sind. Bei mir hat drastisches reduzieren des Tageslichts gut geholfen :) .