Probleme bei der Vergesellschaftung

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo


    und schon wieder die nächste Frage. Seit heute lebt Flip bei uns. Flip mußte seiner Umgebung weichen. Seine Familie will umziehen aber die Vermieter wollen keine Tiere im Haus haben. Sie haben die Wohnung nur bekommen wenn sie den Nymphensittich abgeben. Als ich die Anzeige gelesen hatte, ging sie mir nicht aus dem Kopf und da ich an sonnem kleinen Muttersyndrom leide habe ich Flip bei uns aufgenommen.


    Die Käfige habe ich wie bei Hansi und Yoki zusammengestellt und sich erstmal begrüßen lassen. Naja irgendwann habe ich die Schreierei nicht mehr ertragen und sie komplett fliegen lassen. Yoki und Flip haben sich von anfang an gut verstanden. Yoki hat ihn angebeitzt und sich komplett von Hansi gelößt. Obwohl klar ist das Yoki und Flip beides Männer sind und Hansi als einzige Frau. Nun wird Hansi aber von beiden atakiert... Beide versuchen die kleine Dame zu hacken sobald sie ihnen zu nahe kommt.


    Wißt ihr vielleicht wie ich jetzt ne möglichkeit finde damit die drei zusammen zurecht kommen?


    Es sieht jetzt so aus das die Männer sich ständig anbeitzten und Hansi außen vor gelassen wird und gehackt wird. Wobei Yoki Hansi doch so geliebt hatte.
    ;(


    Habe ich so eine große Dummheit begannen? Ich wollte eigendlich noch eine Henne für Flip holen aber jetzt bin ich mir gar nicht mehr so sicher was ich überhaupt machen soll. ?(


    Flip war eigendlich immer als einzel Vogel gehalten worden. Da wollte ich ihm was gutes tun. Auch meinen süßen wollte ich was gutes tun. Ich habe doch immer gelesen das ein Schwarm besser ist als nur zu zweit. Aber jetzt bin ich total verzweifelt... :(


    Gruß Stefanie

    Liebe Grüße Stefanie, Klärchen, Fiep
    im Herzen immer dabei: Pieps+24.09.2005


    Nur nie aufgeben :idee:

  • Hallo Stefanie!


    Ich habe Deinen Beitrag erstmal hierher verschoben, da das erste Forum dazu da ist um seine Nymphies vorzustellen, daher heißt es auch "Vorstellung deiner Nymphensittiche". Allgemeine Fragen werden in diesem Forum beantwortet! ;) Auch die Überschrift habe ich geändert, damit man den Beitrag besser zuordnen kann!


    Die Zusammenführung von mehreren Nymphies ist manchmal nicht sehr leicht. Kann es sein, dass Dein Hahn und Deine Henne nicht richtig verpaart sind und der neue Hahn zufällig dieselbe Farbe wie Dein alter Hahn hat?


    Mein Freund hat auch einen einzeln gehaltenen Nymphen, der spiegelfixiert ist. Er lebt seit 18 Jahren allein (bzw. die ersten Jahre mit einem Welli zusammen). Inzwischen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass er nicht mehr zu vergesellschaften ist und wenn dann nur sehr schwer. Bibo hängt sehr an seinem Menschen, in diesem Fall an dem Vater meines Freundes.
    Manchmal nehme ich meine beiden Racker mit zu meinem Freund. Bibo akzeptiert nur Elmo neben sich, da er so aussieht wie er selbst. Vor Poldi hat Bibo entweder Angst oder er greift sie verbittert an. Er fliegt Angriffe auf sie und versucht sie ständig zu beißen.


    Ich denke nicht, dass es ein Fehler von Dir war den Nymphen aufzunehmen, Du solltest die drei jetzt aber gut beobachten. Anscheinend haben die Hähne sich zusammengetan, was nicht ungewöhnlich ist. Viele Hähne bilden Paare und interessieren sich gar nicht für Hennen. Die Überlegung ginge irgendwann sicher dahin, ob Du für Deine allein gelassene Henne noch einen Partner besorgst.


    Ist Deine Voliere denn groß genug, so dass die Vögel sich aus dem Weg gehen können? Sollten sie Deine Henne nur noch beißen, dann musst Du sie wohl oder übel trennen, damit sie sich nicht verletzen. Seit wann sind die drei denn jetzt zusammen? Seit heute oder schon länger? Ich meine, dass sich die Situation noch ändern kann mit der Zeit. Achte wie gesagt nur darauf, dass sie nicht beide auf Hansi einhacken, dann setze den neuen Hahn am besten wieder in seinen Käfig.


    Das war jetzt keine sooo große Hilfe, aber ich drück Dir die Daumen, dass sich die Situation noch bessert! Vielleicht ist es ja nur die erste Aufregung?

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallo


    Ich nochmal. Also zu deiner Frage. Hansi habe ich jetzt ca. 3 Wochen, Yoki seit ca. 2 Wochen und Flip seit heute erst. Hansi eine geperlte Henne, Yoki ein Schecker Hahn und Flip Wildfarbener Hahn.


    Ich habe Flip erstmal wieder in seinem Käfig getan. Er hat uns komplett warnsinnig gemacht. Ich glaube er ist total Verhaltensgestört. Nicht nur das er auf Hansi hackt. Nein... Er rennt seit er im Käfig ist die ganze Zeit hin und her und Schreit das einem die Ohren weh tun. Ich habe die Käfige zusammengestellt, Hansi und Yoki interessiert es nicht unbedingt aber Flip halt.


    Dann stellen mir immer mehr Fragen in mich auf. Der Besitzer hat ihn mir mit Käfig und Inhalt gegeben... Naja der Käfig ist viel zu klein. Wir werden morgen erstmal den alten von Hansi wieder aus dem Keller kramen. In dem Käfig waren 4 Sitzstangen und eine Schaukel. Platz eigendlich fast gar nicht. Ich habe ihm erstmal eine Mineralstange reingetan und 2 Stangen rausgetan. Außerdem ist in der Schale ein großer Riß. Leider haben wir im Keller kein Licht momentan. Deswegen werde ich die Käfige erst morgen austauschen.


    Das nächste ist das Flip ja sogar zahm sein soll.. Aber er ist total agressiev. Selbst das Futter konnte ich nur unter hackangriffen reinstellen.


    Ich bin echt schockiert über das. Ich hoffe das ihm die Fahrt so durcheinander gebracht hat und er ruhiger wird wenn er sich eingelebt hat. Denn auch durch sein Dauergeschrei gibt es bestimmt auch irgendwann ärger mit den Nachbarn.


    Naja das ist erstmal alles was mir einfällt

    Liebe Grüße Stefanie, Klärchen, Fiep
    im Herzen immer dabei: Pieps+24.09.2005


    Nur nie aufgeben :idee:

  • Hallo Stefanie,


    wenn Flip erst seit heute bei dir ist und vorher immer allein war, dann ziehe noch keine voreiligen Schlüsse. Gib ihm erst mal ein paar Wochen. Wie alt ist er denn, sprich wie lange war er allein? Es kommt vor das lange gehaltene Nymphensittiche zunächst agressiv auf den Menschen reagieren, wenn man sie vergesellschaftet, denn sie haben panische Angst davor wieder allein irgendwo hin zu kommen. Der Zuneigung zum Menschen ändert sich machmal in Agressivität mit der der neue Partner Nymph verteidigt wird. Hat er sich schon Yoki ausgesucht und du steckst ihn nun wieder in einen einzelnen Käfig, ist er sauer und schreit, denn er will zu den anderen. Wenn er jedoch wirklich auf Hansi einhackt und du Sorge haben mußt, das Blut fließt bleibt dir nichts anderes. Aber verscheuchen und fauchen kann zu Beginn schon normal sein. Der Käfig muss für drei aber auch groß genug sein. Welche Maße hat der denn? Es sollte auch die Möglichkeit gegeben sein, dass sie gleichzeitig fressen können. Geht das? Bei beispielsweise nur zwei Näpfen würde immer einer verscheucht, denn sie machen ja alles gleichzeitig im Schwarm.


    Die Reaktion auf Hansi erklärt sich durch ihr Alter, denke ich. Sie ist ein Kind, im besten Fall eine Teenie und nun ist ein zweiter Mann im Haus. Solange nur das Kind da war, war das besser als nur der Mensch. Aber nun interessiert sich Yorki erst mal für den älteren Herren ;) . Das kann sich wieder ändern, spätestens, wenn wenn Hansi geschlechtsreif ist wird sie interessanter für die zwei.

  • Hallo Susi


    Die genaue Herkunft von Flip kenne ich leider nicht. Er ist 3 Jahre alt und ich denke seit dem ist er alleine gewesen. Ich habe ja noch hoffnung was Hansi betrifft aber erstmal mußte ich sie trennen. Ich hätte viel zu viel Angst das er voll auf Hansi hackt. Und da will und ich denke muß ich Hansi schützen.


    Es kann schon sein das er sauer ist das er wieder alleine im Käfig sitzen muß. Das tut mir auch leid aber ich denke da bleibt mir nichts anderes übrig. Die Maße vom Käfig weiß ich so nicht genau aber auch da denke ich das es reicht. Ich habe 3 Näpfe mit Futter im Käfig das alle drei die möglichkeit haben gleichzeitig zu fressen.


    Ich habe mir gedacht das ich die beiden Käfige noch nebeneinander stelle und morgen Abend nochmal versuchen werde die drei zusammen zu lassen. Vielleicht hilft es ja das sie sich durch den Käfig erstmal weiterhin beschnuppern können und Flip sich erstmal an die Umgebung gewöhnen kann. Ich möchte es ihm so einfach wie möglich machen aber ohne das Blut fließt. Morgen Abend werde ich dann versuchen (wenn es dann gut geht) die drei zusammen in dem großen Käfig zu lassen. Na mal sehen, ich hoffe das es funktioniert.


    Dazwischengehen mußte ich nicht. Hansi ist lieber abgehauen. Es war ja beim Freiflug und da waren ja auch genug Fluchtmöglichkeiten vorhanden. Ich hoffe wirklich das Flip ruhiger wird und auch ausgeglichener

    Liebe Grüße Stefanie, Klärchen, Fiep
    im Herzen immer dabei: Pieps+24.09.2005


    Nur nie aufgeben :idee:

  • Zitat

    Original von stefanie1977
    Die genaue Herkunft von Flip kenne ich leider nicht. Er ist 3 Jahre alt und ich denke seit dem ist er alleine gewesen.


    In dem Alter hast du wirklich gute Chancen das eine Vergesellschaftung klappt, aber am ersten Tag ... na ja, die geier stellen uns eben öfter auf die Geduldsprobe ;) .


    Zitat

    Original von stefanie1977
    Ich habe ja noch hoffnung was Hansi betrifft aber erstmal mußte ich sie trennen. Ich hätte viel zu viel Angst das er voll auf Hansi hackt. Und da will und ich denke muß ich Hansi schützen.


    Ja, das hätte ich auch so gemacht. Das war schon erstmal richtig :top: .


    Zitat

    Original von stefanie1977
    Es kann schon sein das er sauer ist das er wieder alleine im Käfig sitzen muß. Das tut mir auch leid aber ich denke da bleibt mir nichts anderes übrig.


    Ja, machmal geht es nicht anders, auch wenn einem das :herz: blutet.


    Zitat

    Original von stefanie1977
    Ich habe 3 Näpfe mit Futter im Käfig das alle drei die möglichkeit haben gleichzeitig zu fressen.


    Prima :applaus:


    Zitat

    Original von stefanie1977
    Ich habe mir gedacht das ich die beiden Käfige noch nebeneinander stelle und morgen Abend nochmal versuchen werde die drei zusammen zu lassen. Vielleicht hilft es ja das sie sich durch den Käfig erstmal weiterhin beschnuppern können und Flip sich erstmal an die Umgebung gewöhnen kann. Ich möchte es ihm so einfach wie möglich machen aber ohne das Blut fließt. Morgen Abend werde ich dann versuchen (wenn es dann gut geht) die drei zusammen in dem großen Käfig zu lassen. Na mal sehen, ich hoffe das es funktioniert.


    Ja, das hast du dir gut überlegt :) .


    Zitat

    Original von stefanie1977
    Ich hoffe wirklich das Flip ruhiger wird und auch ausgeglichener


    Ich drück ganz dolle alle :daumen: .


    Ach ja, herzlichen Glückwunsch zum Neuzugeng ;) . Das hatte ich vorhin wohl irgendwie vergessen :redface: . Ich find's übrigens echt super das du ihn genommen hast :blumen::tongue: .

  • ;( Hallo ich bin total traurig. Leider mußte ich Flip doch wieder abgeben. Alle versuche sind gescheitert. Er war zu Agressiv. Ich konnte ihn gar nicht mit den beiden Fliegen lassen. Selbst wenn Yoki und Hansi auf seinem Käfig saßen versuchte er immer wieder durch die Stangen zu Hacken. Wenn er dann alleine fliegen durfte flog er auf uns zu und versuchte uns zu hacken. Ich könnte heulen. Yoki kommt jetzt auch nicht mehr zu uns.


    Flip ist bei einer Bekannten von uns gekommen. Dort hat er es gut. Leider läßt mein Platz echt zu wünschen übrig und wir konnten ihn nicht mit einem zweiten Käfig halten. Da wir morgen eine Voliere bekommen.


    Aber wir haben unser Wohnraum etwas anders gestaltet und Hansi und Yoki jetzt doch ins Wohnzimmer gestellt. Die Küche ging auf dauer gar nicht. Und das für uns alle nicht. Meine Angst wegen ****** und den Küchendunst der Vögel wegen und die kleinen Federn in unserem Essen unsred wegen. Naja das geht jetzt auch im Wohnzimmer. Und da ich ständig mit den Vögeln rede und mich mit ihnen beschäftige sind sie denoch nicht alleine.


    So das ist jetzt erstmal alles was ich zu sagen habe. Ach doch nicht... Wir bekommen die Tage noch eine Henne dazu. Und schon wieder bin ich auf suche nach einem Hahn. ;( Es hätte so toll geklappt wenn Flip ein wenig ruhiger gewesen wäre ;(;(;(

    Liebe Grüße Stefanie, Klärchen, Fiep
    im Herzen immer dabei: Pieps+24.09.2005


    Nur nie aufgeben :idee:

  • Hallo!


    Das tut mir leid, dass es mit Flip nicht geklappt hat. Manchmal ist es leider so, dass sich Nymphies in den neuen Schwarm nicht so gut eingliedern. Ich kann mir vorstellen, dass Du auch etwas überfordert mit seinem Verhalten warst. Es ist nicht leicht mit einem aggressiven Nymphie umzugehen. Zwar meine ich, dass er vielleicht nur noch etwas Zeit gebraucht hätte um sich bei Euch einzugewöhnen, aber nun hast Du ja bereits ein neues zu Hause für ihn gefunden. Hat Deine Bekannte denn auch Nymphies, so dass er dort Gesellschaft hat oder lebt er dort auch wieder alleine?


    Dass Du Deine beiden aus der Küche genommen hast ist sehr gut, denn das ist kein Platz für Nymphies! Im Wohnzimmer haben sie Dich ja auch um sich herum, in kurzer Zeit werden sie sicher wieder Vertrauen zu Dir finden!


    Schau Dich doch mal hier im Vermittlungsforum um, vielleicht findest Du dort ja einen passenden Hahn für Deine Henne?

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallo Stefanie,


    oh je ;( , das ist ja wirklich traurig. Ich hoffe, du kommst jetzt etwas zur Ruhe, genauso wie Flip. War ja doch alles ganz schön viel in letzter Zeit ;) . Ich finde es aber wirklich klasse, dass du eine Voliere gekauft und sogar dein Wohnzimmer umgeräumt hast :top: . Hut ab!!! Da hast du echt nicht lange gezögert :applaus: .


    Und auf die Vorstellung der Voli und deinem Hennen Neuzugang, mit dem ich dir mehr Glück wünsche als mit Flip :yes: , freu ich mich auch schon :jump: .