Welcher Edelstahl ist unbedenklich für Vögel?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hi ihr,


    ich hatte schon in diesem Beitrag geschrieben, dass das Thema Magnetismus mich nicht ganz loslässt:


    Zitat

    Original von Susi
    Das Edelstahl nicht immer nicht magnetisch ist bzw. manche Teile bautechnisch nicht aus reinem Edelstahl hergestellt werden (können) bzw. es keine Teile aus reinem Edelstahl zu kaufen gibt haben wir hier doch schon öfter festgestellt. Ich frage mich was diese Halter für Teile nutzen (z.B. Karabiner) und wo sie sie her haben oder ob sie selbst gar keine aus Edelstahl nutzen.


    Ich habe hierzu nun nochmal etwas gesucht.


    In diesem Artikel wird schön beschrieben, dass es sowohl magnetischen, wie auch nicht magnetischen Edelstahl gibt. Schade nur, das auf Seite 4 nicht dabei steht, um welche Art es sich bei dem uns bekannten V2A Edelstahl handelt. Denn dieser soll nach Aussagen auf wer weiss was nicht magnetisch sein.


    Warum aber ist V2A Edelstahl o.k. für unsere Vögel (nicht magnetisch) und andere Edelstahllegierungen (magnetisch) ggf. nicht? Hat die Verträglichkeit überhaupt etwas mit dem Magnetismus zu tun oder vielleicht nur mit den sonstigen in der Legierung enthaltenen Stoffe?


    Nach meinem bisherigen Wissen hätte ich gesagt, dass Chrom o.k. ist, aber schon bei Nickel werde ich skeptisch.


    Nun verstehe ich die Abbildungen so, dass es aber gerade vom Nickelgehalt abhängt, ob der Edelstahl magnetisch ist, sprich


    Nickel enthalten = nicht magnetisch (austerritisch)
    kein Nickel enthalten = magnetisch (ferritisch)


    Warum sollte Edelstahl ohne Nickel nicht o.k. für die Vögel sein?


    Und wie sieht es mit Titan aus?


    Auch bei Wikipedia findet man eine interessante Werkstofftabelle, nur ist V2A (X5CrNi18-8) dort nicht zu finden. Das man bei so vielen verschiedenen Edelstählen, dann sowohl Gitter in V2A also auch Schrauben findet, scheint mir ja fast ausgeschlossen.


    Die Frage ist aber ja aber wie wichtig diese bestimmte Legierung ist und das der Edelstahl unmagnetisch ist.


    Hmm, scheint mir ein komplexes und schwieriges Thema zu sein, aber vielleicht kann ja einer von euch noch mehr Licht ins dunkel bringen :hoff1: .

  • Diese Überlegung hatten wir vorhin auch.
    Da mein Freund einen metallverarbeitenden Beruf gelernt hat (und Maschinenbau studiert) hat er sich direkt über seine Bücher hergemacht und geguckt, was es so für Edelstähle in was für Zusammensetzungen gibt.


    V2A-Draht enthält ja 8% Nickel und wird immer wieder als unbedenklich empfohlen. Also scheint der Wert ok zu sein.
    In diversen Edelstählen sind so einige Metalle verarbeitet die für sich (oder in anderen Formen, so wie z.B. auch Aluminium in wasserlöslicher Form) gefährlich sind (für Mensch und Tier), aber generell kann man sagen, dass alle Edelstähle, die für die Lebensmittelindustrie zugelassen sind, auch unbedenklich sind für die Tiere. Der Magnetismus von Edelstahl (der ja je nach Legierung variiert) sagt nichts über die Gefährlichkeit aus.


    Zum Titan: Das ist ebenfalls unbedenklich, aber eher unbezahlbar in größerer Menge ;)

    Viele Grüße von mir und den Nymphies Rambo, Lisa und Kiwi :winke:
    Für immer in meinem Herzen: :herz: Pünktchen :herz: Antonia :herz: Sina :herz: Boncuk :herz: Hikari :herz: Fiona :herz: Pascha :herz: Duggie :herz: Yuki :herz: Eddie :herz: Pietry :herz: Bart :herz: Ella :herz: Shrek :herz: Rabauke :herz: Romeo :herz: Pepe :herz:

  • Richtig!
    V2A ist nicht magnetisch.


    V2A ist ein Markenname für die nichtrostende Stahlsort X5CrNi18.9, 18%Cr und 9 Ni, Kurzbezeichnung 4301/4541


    V4A ebenfalls Markenname, Kurzbezeichnung 4401/4571, mehr habe ich dazu nicht.


    Unterschied der beiden Legierungen ist die Bruchdehnung, die ist bei V4A höher. Das bedeutet, dass V4A weniger spröde ist, biegsamer (Fachausdruck duktil) und daher später reißt. Im Umkehrschluss sind diese Legierungen dann aber nicht so zugfest.


    Quelle: http://www.wer-weiss-was.de/th…article168001.html#168001



    Es gibt auch sogenannte DUPLEX - Stähle.
    das sind Edelstähle, teilweise bestehend aus Austenit, teilweise Ferrit.
    Die sind magnetisch.

    Gruß von BO, Whisky & Wendy...und niemals vergessen...Spongey ;(

  • Hi Sophie,


    na das ist ja prima, dass dein Freund sich da auskennt und Fachbücher zu Hause hat :top: .


    Zitat

    V2A-Draht enthält ja 8% Nickel und wird immer wieder als unbedenklich empfohlen. Also scheint der Wert ok zu sein.


    Zitat

    aber generell kann man sagen, dass alle Edelstähle, die für die Lebensmittelindustrie zugelassen sind, auch unbedenklich sind für die Tiere


    Tja, scheint ist das richtige Wort, denn wie schon so oft, kann man nicht vom Menschen auf die Vögel schließen, leider. Ihr Organismus ist ja viel empfindlicher als der des Menschen.


    Wenn wir uns nun nach Edelstahlkarabinern und ähnlichem umsehen, dann sind das ja oft Teile die auf Booten benötigt werden. Da geht es einzig und allein um die Korrosion. Eine Zulassung für die Lebensmittelindustrie wird man da sicher nirgends finden :( .

  • Hi BO,


    Zitat

    Original von -BO-
    V2A ist ein Markenname für die nichtrostende Stahlsort X5CrNi18.9, 18%Cr und 9 Ni, Kurzbezeichnung 4301/4541


    Hmm, Wikipedia behauptet, dass es X5CrNi18-8 ist :nixw: .


    @Sophie: Vielleicht steht das ja in einem der Fachbücher deines Freundes :hoff1: . Das wäre sicherer als eine Internetquelle :) .


    Hast du noch irgendwo gefunden wie sich V4A Stahl zusammensetzt?


    Ansonsten schon mal vielen Dank euch Beiden :) .


  • Quelle: http://www.korros.de/werkstoffe.html

    Gruß von BO, Whisky & Wendy...und niemals vergessen...Spongey ;(

    Einmal editiert, zuletzt von -BO- ()

  • :danke:


    Jetzt brauchst du nur den kopieren Teil nur noch zum Zitat machen, damit es auch keinen Ärger mit dem Urheberrecht gibt. Bitte den Beitrag dazu editieren. Danke!

  • X5CrNi18-8 ... 8% Nickel
    X5CrNi18-9 ... 9% Nickel

    Gruß von BO, Whisky & Wendy...und niemals vergessen...Spongey ;(

  • Aha, und beides gilt als V2A, auch interessant.


    Ich habe hier noch ein .pdf Dokument gefunden, wo alle Bezeichnungen und Zusammensetzungen rostfreier Stähle aufegführt sind. Das muss ich mir aber selbst erst mal genauer ansehen.


    Informationsstelle Edelstahl rostfrei - Edelstahl rostfrei Eigenschaften - Merkblatt 821 (3,81 MB!)

  • Zitat

    Original von Susi
    Tja, scheint ist das richtige Wort, denn wie schon so oft, kann man nicht vom Menschen auf die Vögel schließen, leider. Ihr Organismus ist ja viel empfindlicher als der des Menschen.


    Das ist schon klar. Aber wenn etwas für Lebensmittel zugelassen wird, dann muss es ja selbst für kleinste Kinder in den unmöglichsten Situationen ungiftig sein, plus diverse Sicherheiten.
    Also ist schon davon auszugehen, dass es auch für Tiere ungefährlich ist.
    Zudem sind ja viele Bestandteile des Edelstahl nur unter gewissen Umständen / in bestimmten Formen giftig (in den meisten Fällen der eingeatmete Staub, und mit dem kommt man eher nicht in Berührung).


    Zitat

    Original von Susi
    Wenn wir uns nun nach Edelstahlkarabinern und ähnlichem umsehen, dann sind das ja oft Teile die auf Booten benötigt werden. Da geht es einzig und allein um die Korrosion. Eine Zulassung für die Lebensmittelindustrie wird man da sicher nirgends finden :( .


    Das stimmt. Dann muss man sich eben die genaue Werkstoffbezeichnung geben lassen und recherchieren, ob diese Legierung für Lebensmittel zugelassen ist (zumal Inhalt und Konzentration sich ja schon an der Werkstoffbezeichnung ablesen lassen).

    Viele Grüße von mir und den Nymphies Rambo, Lisa und Kiwi :winke:
    Für immer in meinem Herzen: :herz: Pünktchen :herz: Antonia :herz: Sina :herz: Boncuk :herz: Hikari :herz: Fiona :herz: Pascha :herz: Duggie :herz: Yuki :herz: Eddie :herz: Pietry :herz: Bart :herz: Ella :herz: Shrek :herz: Rabauke :herz: Romeo :herz: Pepe :herz:

  • Rostfreier Edelstahl V4A ist m.W. auch noch seewasserbeständig.
    Ich denke mal - Hauptsache nicht verzinkt! Wenn ein Karabinerhaken eine Feder aus magnetischem Federstahl hat und deshalb magnetisch ist, ist das für Nymphies ungefährlich. Und Zink wird man sicher nicht zusammen mit Edelstahl verwenden weil das eine starke Korrosion hervorrufen würde.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Mensch Addi, was ist mit dir los? Mehr hast du dazu nicht zu sagen? ?( Ich hab voll auf dich gezählt :D !

  • Huhu!


    Ich würde gerne wissen, warum es offensichtlich so starke Unterschiede beim Edelstahl gibt. Ich kenne jemanden, der für seine AV Edelstahldraht in Tschechien bestellt hat und da die Volierenbauer leider etwas zu großzügig schnitten, musste noch eine Rolle nachbestellt werden. Dieser Draht rostet inzwischen und auch in anderen Foren, wo die Leute Draht bestellt haben, wurde berichtet, dass er rostet, wie kann das sein? Ich bin immer davon ausgegangen, dass Edelstahl gar nicht rosten kann?!?!? Was für eine Stahlsorte wurde den Leuten dann da verkauft, wenn sie doch anfängt zu rosten???

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Zitat

    Original von Gwenny
    ... der für seine AV Edelstahldraht in Tschechien bestellt hat ...


    Jo, Geiz ist geil :rolleyes: .


    Hat auch Draht aus Deutschand angefangen zu rosten? Beim Taubenabwehrshop kann ich mir das nicht vorstellen, denn der wird ja oft im Denkmalschutz genutzt und da wäre rostiger Draht schon bitter. Das gäbe sicher großen Ärger.


    @BO: Klasse, :danke: für den Link!

  • Ich hab sonst nichts weiter von rostendem Edelstahldraht gelesen, weil ich nie bewusst danach gesucht habe. Aber evtl. findet man hierüber noch mehr in den Foren. Also ich kann mir nun nicht vorstellen, dass das daran lag, dass er aus dem Ausland kommt. Es ist ja eigens hergestellter Volierendraht und die anderen Rollen waren ja auch einwandfrei. Mal sehen, was die Reklamation bringt. ;)

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz: