Eingangscheck beim Tierarzt

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hi ihr Lieben,


    immer wieder wird gefragt, was bei einem Eingangscheck untersucht werden soll. Ich habe es hier mal für euch zusammen gestellt. Ich hoffe das hilft euch und ggf. auch dem behandelnden TA. Es sieht auch viel mehr aus als es eigentlich ist ;) , sollte aber bei jedem Neuzugang gemacht werden!


    Eingangsuntersuchung beim Tierarzt


    Zunächst ist über mindestens 3 Tage Kot zu sammeln. Am besten bewahrt man ihn im Kühlschrank auf (in Frischhaltefolie, einem Kotröhrchen oder einer Filmdose).


    Was sollte der Tierarzt fragen bzw. was solltet ihr wissen bevor ihr geht?
    • Haltung in Käfig/Voliere (Größe)?
    • Freiflugmöglichkeit (wie oft, wie lange)
    • Lufttemperatur und relative Luftfeuchtigkeit
    • Was wird gefüttert? Körnerzusammensetzung, Frischfutteranteil, Mineral- und Vitaminzusätze, vorgenommene Veränderungen an Fütterungsgewohnheiten
    • Herkunft des Vogels
    • Alter des Vogels soweit bekannt
    • Frühere Erkrankungen soweit bekannt


    Was sollte der Tierarzt sich ansehen?
    • Ernährungszustand (Beurteilung anhand des Brustmuskels)
    • Hydrationszustand (Beurteilung anhand der Haut oder am Auge)
    • Federn (Färbung der Federn, Stresslinien o.ä.)
    • Haut, (Verfärbungen oder Schwellungen der Haut)
    • Schnabel (Schnabelform)
    • Krallen (Krallenlänge und –stellung)
    • Auge (Trübungen, Belage o.ä.)
    • Nase, Wachshaut (Auflagerungen, Deformationen, u.ä.)
    • Schnabelhöhle (Beurteilung der Schleimhaut)
    • Ohren (Beurteilung mit Endoskop)
    • Kropf (Beurteilung der Wanddicke, Füllungsgrad und Füllungsart)
    • Leibeshöhle (Beurteilung des Umfangs)
    • Kloake (Sauberkeit)
    • Extremitäten (Flügel, Fußballen, Ständer, sitzt der Ring?)
    • das Gewicht des Vogels (-> wiegen!)
    • Ring (sitzt er richtig?, ggf. entfernen und Ringnummer aufschreiben!)


    Welche Untersuchungen sollte man machen lassen?
    => Test auf Federpapasiten (Federlinge, Milben)
    => Kropfspülprobe
    => Bakteriologische, mykologische und parasitologische Kotuntersuchung – Kot über mindestens 3 Tage sammeln, zusätzlich
    => Beurteilung des frischen Kots unter dem Mikroskop (Bakterien, Kokken, Endoparasiten, Megabakteriose)


    Weitere mögliche Untersuchungen sind:
    • Test auf Ornithose, Psittakose (Dreifachtupfer aus Auge, Schnabel, Kloake)
    • Test auf PBFD und Polyoma


    Diese Kosten können auf euch zukommen:
    Tierarztkosten - was zahlt Ihr für was!?
    Tierärztliche Gebühren - Link zur Gebührenordnung für Tierärzte