Trulla - Diabetes, unverdaute Körnchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Das schafft Ihr, die Trulla kann doch selbständig fressen - oder hast Du Sorge, dass sie in Deiner Abwesenheit nicht frisst? :gruebel: ...auf jeden Fall weiter gute Besserungswünsche von mir. :knuddel:
    • Sie muss das Richtige fressen: mit Enzyme versetzt. Die Doc meinte zwar, dass die Enzyme den anderen nicht schaden würden, aber dann müsste ich wirklich das komplette Futter damit versetzen und das geht mit trockenem Futter eher nicht so gut. Also Kochfutter und halbreife, was sich aber nicht über 10 Stunden hält, bzw. die Frage ist, ob das mit den Enzymen in feuchtem Zustand 10 Stunden lang so gut ist. Beobachten kann ich sie halt auch nicht und bisher futtert sie am Besten, wenn ich es ihr hinhalte, aber das fällt ja weg, wenn ich nicht da bin.

      Insgesamt beobachte ich leider auch, dass sie sehr brutig geworden ist. Ich vermute mal, die halbreife Hirse und der Brei waren da doch schon ordentlich fördernd. Sonst könnte ich auch gemörsertes Enzym unter Knaulgras mischen, aber auch das macht bei ihr massiv brutig bei mehr als 2% vom Gesamtfutter.

      Wenn sie einen normalen Futterbedarf hätte, wäre das alles zudem auch nicht so schlimm, aber sie hat massiv abgebaut (Brustbein ganz spitz, deutlich sichtbar zu dünn) und muss dringend zulegen.
    • Oh schade, dass sie noch Körner im Kot hat.

      Hast du ihr früher schon halbreifes angeboten? Falls nicht, würde ich das jetzt lieber weg lassen und nur Kochfutter geben.

      Nicki hatte plötzlich auch Körner im Kot als ich halbreife Hirse fütterte. Nachdem ich sie weg ließ war alles wieder ok. Vielleicht ist es ja bei Trulla auch so :gruebel: .

      Weiterhin :GBes: und dass sie das Kochfutter brav von dir nimmt :hoff1: und :daumen:
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Hatte Nicki denn auch Diabetes und Probleme mit der Bauchspeicheldrüse?

      Trulla bekam nach dem Hirseernten was vom Halbreifen und da waren absolut keine Verdauungsprobleme erkennbar. Allerdings bekam sie nicht viel ab, weil die Wellis frecher waren. Ist aber auch gut so, denn sie wird sehr schnell und bei jeder Gelegenheit brutig.

      Die Körner im Kot kamen also nicht durch die halbreife Saaten, denn das gibt es bei uns in der Regel eben wegen der Brutigkeit nicht, sondern nur im Krankheitsfalle. Die unverdauten Körner wurden schon vor dem halbreifen Futter ausgeschieden, also bei normalem Körnerfutter. Sie hat überhaupt GAR nichts mehr verdaut, egal was. Am Futter selbst lag es daher nicht, sondern dass in der Verdauung etwas mächtig nicht mehr stimmte.

      Mit den Enzymen zusammen scheint es aber gut zu funktionieren. Hab ihr jetzt doch Knaulgras mit Enzymen geschüttelt noch hingestellt. Den letzten Käckel, den ich zu sehen bekam, war wieder ohne Körner. Zwar wieder mit viel Wasser, aber da müssen wir uns nun wieder mit der Glib-Dosis herantasten. Sollte sie weiterhin so heftig brutig bleiben, müssen wir halt auch noch mit künstlichen Hormonen dran, um sie nicht noch durch Eiproduktion zusätzlich zu schwächen. In diesem Fall kann ich das leider nicht mehr anders regeln. Normalerweise reguliere ich da schon sehr viel übers Futter, aber wenn ein Vogel derart abgebaut hat, dass sein Leben am seidenen Faden hängt, ist Brutigkeit wohl das kleinere Übel.

      Eine "Schwangerschaftsdiabetes" kann übrigens auch eher ausgeschlossen werden. Zwar verändert sich die Wasserausscheidung bei Brutigkeit und Mauser, aber durch die mehrfache Gabe von Hormonen verschwand die Diabetes leider nicht.

      Ach ja: Kochfutter frisst sie aktuell leider auch GAR nicht mehr. Warum auch immer. Insofern fällt das dann doch eher flach.
      Edit ich korrigiere: sie hat soeben DOCH mit großem Appetit Kochfutter gegessen, das schon seit Nachmittag da stand. Wollte das eigentlich gerade frisch machen, aber wenn sie dran ist, wollte ich sie jetzt nicht stören. Schlecht wirds ja noch nicht sein hoffentlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Haarmonster ()

    • Nein Nicki hat nichts mit der Bauchspeicheldrüse.

      Schön dass sie jetzt doch das Kochfutter gefressen hat. Ich denke nicht, dass es so schnell schlecht wird, zudem ist es ja nicht mehr so heiss wie im Sommer ;) .

      Weiterhin :GBes: für dein süßes Schneckchen :hoff1: .
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Das Kochfutter alleine wird sicher nicht schlecht. Eher ist es vorher gefressen. Das Problem sind hier die zugesetzten Bauchspeicheldrüsenenzyme, ohne die Trulla aktuell nicht verdauen kann. Ich habe es jetzt einfach gewagt und wie folgt gemacht: 2 kleine Schälchen mit dem angesetzten Enzym-Kochfutter und 1,5 halbreife Kohi, noch feucht in Enzymen gewälzt heute morgen hingestellt. Zudem gibts jetzt auch das Knaulgras mit trocken untergemischten Enzymen zur freien Verfügung. Irgendwer war wohl an allem dran, bis auf das Knaulgras. Trullas Kot ist zwar schon flüssig, aber es wird zumindest jetzt besser verdaut. Will heißen: keine ganzen Körner sind in den Kotpfützen zu sehen, die tagsüber auf die glatten Oberflächen gefallen sind.

      Gerade habe ich sie gewogen: 104g , das ist viel zu wenig! ;(
    • Klingt eigentlich gar nicht so wenig, was wiegt sie denn normal?

      Schön, dass das mit dem Futter zu klappen scheint, wenn soweit erstmal alles gut aussah :) .

      Weiterhin :GBes: !
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Sonst wog sie meist 120-130g, es gab aber auch schon Zeiten, in denen sie ein echtes Schwergewicht war:
      Trulla ist viel zu dick!

      Bei der TÄ wog sie bei der Einlieferung noch 120g, was gerade so in Ordnung sei, bei Abholung wog sie 110g und das Brustbein stach spitz heraus. Die TÄ meinte aber, dass ihre Waage nicht ganz zuverlässig sei und es durchaus sein könne, dass meine anders wiegt. Daher ist das heutige Gewicht das Referenzgewicht für weiteres Wiegen.

      Edit: man sieht aber noch deutlich, dass sie zu wenig Gewicht hat. Da brauche ich sie nichtmal abtasten...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Haarmonster ()

    • Oje, das tut mir leid, dass dir Trulla immer noch so Sorgen macht und sie weiter abgenommen hat :knuddel:

      Weiterhin :GBes: für deine Mausi :daumen:
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Gegen Abend hatte sie sich nochmal ordentlich an der getrockneten halbreifen Hirse von heute Morgen gütlich getan, so dass man deutlich den prall gefüllten Kropf sehen konnte. Allerdings musste ich dabei bleiben, mit ihr sprechen und sie immerzu loben. Wehe ich schaute beim Treiben der Kobolde zu, dann war sie schon sehr abgelenkt vom Futter.

      Kurz vor dem Schlafengehen verlangte sie deutlich nach dem Glib und forderte sogar mehr als die übliche Dosis. Ich gab ihr aber nur knapp mehr, nicht dass sie in der Nacht noch unterzuckert. Die Gabe dieses Medis war ja bisher eher etwas problematisch. Denke das pendelt sich jetzt wieder ein.

      Aber brutig ist sie jetzt... mein lieber Scholli! :ohnmacht:
    • Eigentlich ist es ein gutes Zeichen dass sie brutig ist. Dann kann es ihr auch nicht ganz schlecht gehen. Schwer zu sagen, ob sie mit 110 g zu dünn ist :nixw: .
      Meine Queenie hatte ich am Samstag beim Doc und hätte schwören können, dass sie total abgenommen hatte und total dünn geworden ist. Sie fühlte sich so an. Gewogen hat sie allerdings genau so viel wie beim letzten Besuch beim Doc :depp: Und da war sie eindeutig zu dick.
      Von daher wünsche ich euch, dass sie das Schlimmste überstanden hat uns sich jetzt alles wieder einpendelt :daumen: !
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Ich denke auch fast, dass sie mit 130 g und mehr doch eher zu dick war. Nur sehr wenige breite Standardhennen sind mit dem Gewicht noch normal, aber die mag es in eurer Gegend durchaus öfter geben, weil es da viele Standards gibt. Und wenn sie so normal ist, dann ist ihr jetziges Gewicht natürlich schon echt wenig.

      Haarmonster schrieb:

      Edit: man sieht aber noch deutlich, dass sie zu wenig Gewicht hat. Da brauche ich sie nichtmal abtasten...
      Das kann ich bei meiner Chilli auch sehen, aber sie frisst gut und nimmt nur auch zweimal am Tag Kochfutter mit Pellets gut an. Sie frisst nicht immer alles auf, aber da geifern dann schon die anderen, um die Rest zu vertilgen :D .

      An sich klingt es aber auch bei dir doch so als würde es wieder bergauf gehen. Dann mal weiter so :daumen: :GBes: !
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Brutig war sie auch schon kurz vor Einlieferung bei der Doc. Hatte sie da ja schon üppiger gefüttert...

      Vom Gewicht her sollte sie schon eher Richtung 120g haben, aber keinesfalls über 130g.
      Heute hatte sie 103g als ich heim kam. Dann futterte sie viel und schluckte auch gierig ihre Diabetes-Medi. Danach wog ich sie nochmal und sie hatte 113g. Hat also richtig gut reingehauen. Gegen später dann nochmal und auch nochmals Medizin. Gewogen habe ich sie dann allerdings nicht mehr. Theoretisch sollte sie mit so viel Futter und ihren Medis eigentlich jetzt langsam zulegen.

      Positiv ist auf alle Fälle, dass sie sehr gut futtert, zumindest in meinem Beisein. Das Futter scheint auch verdaut zu werden, denn ich sah weiterhin keine Körnchen mehr im Kot. Ich bin gespannt wie es morgen wird!

      E.T. ist immer der Erste, der ihr die halbreife Hirse abluchsen will. Dafür kam er heute sogar auf den Finger... Schlingel.

      Für Chilli auch alles erdenklich Gute! :daumen:
    • Na aber das sind doch gute Neuigkeiten :yes: !
      Dann wollen wir mal hoffen, dass der positive Trend anhält :daumen: !
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Das klingt doch insgesamt echt gut :top: Weiter so :daumen:
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Heute hatte sie 104g. Gerade hat sie wieder doll zugeschlagen beim Kochfutter und bei der halbreifen Hirse. Sie hat sich nichtmal lange bitten lassen, denn ich habe selbst mit futtern begonnen und dabei fein animierend geschmatzt. Da bekam sie tatsächlich Appetit. Die Frage ist nur: was futter ich dann beim nächsten Mal heute Abend? Ich wollte mich künftig eigentlich nicht rollend fortbewegen!
      :LOL:
    • Es freut mich sehr, dass es Trulla besser geht :applaus: und sie jetzt auch besser futtert :lecker: .

      Dinkewaffeln machen schöne Geräusche beim vorkauen, vielleicht kannst du es mit diesen probieren :whistle: :D :schieb: .

      Weiterhin :GBes: für dein Mäuschen :daumen: .
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz: