Trulla - Diabetes, unverdaute Körnchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Haarmonster schrieb:


      Edit: die TÄ war bisher noch nicht für Einschläfern und sie hat Hoffnung, dass der Chip was bringt.
      GsD :anbet: und ich hoffe so sehr mit :hoff1: und auch weiterhin gaaaaanz feste :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:

      Zum Thema krampfen... ich weiss jetzt nicht inwieweit das krampfen von Deiner süssen Trulla mit dem von meinem Knuffi vergleichbar ist :gruebel: aber Knuffi bekommt Calcium und Vitamin B + E, auch Addis Cory hat Krampfanfälle und er gibt ihm ebenfalls Calcium und Lactulose-Sirup ins Trinkwasser - bei meinem Knuffi und bei Cory sind Besserungen festzustellen, die darauf zurückzuführen sind... frag evtl. mal Deinen Doc nach einer Meinung

      Calcium geben Addi und ich dieses: Calci-Lux Vitamin B und E findest Du hier und Lactulose-Sirup 200 ml bekommst Du in jeder Apotheke


      Daumendrück Trulla verkl.jpg
      Liebe Flattergrüsse :fly: Sabine mit Mümmelchen, Lümmelchen, Hexi, Tapsi, Poldi, Looki, Knuffi, Joschi unser Berliner Kindl, Babsi und dem kleinen Muck(i) :streichel:

      im :herz: en meine Engelchen :engel: Gauner, Drilli, Flöckchen, Winnie, Knöpfchen, Brookie, Bailey + Knäulchen :weinen:
    • Aaach Britta, ich weiß genau wie es Dir geht und wie man sich fühlt wenn Frau hilflos zuschauen muss, da alle Mittel ausgeschöpft sind :knuddel: .
      Ich hoffe sehr, dass mit dem Chip und evtl. einer "Nachtmahlzeit" der Zuckerspiegel konstant bleibt :daumen: :daumen: :daumen:
      Viele Grüße an Euch und Eure Vögel von Heidi :fuettern:
      und den Federmäusen :fly: :verliebt: :fly:
      Für immer im Herzen - meine Engelchen :herz:

      Hirseerntetreffen die wilde 13 von 8.9. - 10.9.17
    • Vielen Dank ihr Lieben für all die guten Wünsche!

      Ich vermute eher, dass es nichts mit einem Mineral- oder Vitaminmangel zu tun hat wie bei den genannten Fällen, als eher einem Kaliummangel, der bei Diabetes durchaus auftreten kann: Hypokaliämie. Mag sein, dass andere Vitamine und Mineralstoffe sicher auch wichtig sind, extra zu geben, aber der wichtigste ist hier wohl Kalium und das ist auch in der Ringerlösung in Form von Kaliumchlorid enthalten. Ringerlösung bekommt sie regelmäßig, da ich das bisher immer für die Auflösung der Medis verwendet hatte und auch zum Medizinischen Training. Sie gierte immer förmlich danach. Heute hatte sie auch schon minimal mit der Zuckerlösung davon. Aber ich werde es weiter probieren, ob das nicht auch noch wichtig wäre, mehr zu geben... Da spreche ich aber auch noch mit der Doc drüber.

      Des Weiteren bekommt sie auch Poly-Min: re-scha.de/shop/poly-min/

      Seit einiger Zeit schläft sie jetzt. Denke, das macht sie ganz schön fertig alles.
      Dass sie zu mir gerade nicht will, zeigt auch ganz deutlich, dass es ihr sehr schlecht geht. :weinen:
      Bleibt aber nix: ich muss wieder schauen, wie sie jetzt beisammen ist...
      Zur Not hole ich die Leiter, da ich an die Türe nur mäßig bis schlecht dran komme...

      Edit ca. 2 Stunden später (Doc hat noch nicht angerufen bisher):
      Aktuell würde ich mal Entwarnung geben: keine Lähmungen/Krämpfe mehr (ob es sich hierbei um Lähmungen oder Krämpfe handelt, kann ich leider nicht so wirklich sagen, da ich das nicht ganz klar abgrenzen kann). Sie hat sehr lange in 2 Etappen halbreife Hirse, normales Futter und Kochfutter gefuttert (sehr wenig allerdings aus dem Schälchen mit Pankreatin, dafür aber aus dem Schälchen mit Traubenzucker). Sie bekam zudem mehrmals Ringerlösung, anfangs nur ein paar Tropfen und nachdem es bald besser wurde, noch mehr.

      Ich postiere mich auch wieder im Vogelzimmer und sie war einige Zeit auch zum Schmusen bei mir. Sie kletterte dafür durch den ganzen Käfig und so konnte ich sehr gut beobachten, wie sie sich bewegte. Das sah wirklich super aus! Und zudem ist sie jetzt nicht mehr unruhig.

      Nochmal edit einige Zeit später nach dem Telefonat mit der Doc:
      Im Prinzip soll ich so weitermachen wie gestern und heute. Sollte ich das Gefühl haben, dass es schlimmer wird, dann wäre auch eine nächtliche Gabe + Futter angebracht. Mehr kann ich nicht für sie tun und es war schon richtig, dass wir jetzt nicht gefahren sind, sondern gleich ganz viel gepäppelt haben. Sollte es schlimmer werden, kann ich sie auch am WE noch erreichen. Aber das hoffen wir jetzt einfach mal nicht. Sie meinte auch, dass die Hormone jetzt einfach sehr durcheinander gewirbelt werden und es daher noch zusätzliche Schwankungen geben wird, bis sich alles einspielt. Da müssen wir jetzt einfach durch.
      Zum Kaliummangel meinte sie, dass das wohl eher nicht wahrscheinlich ist, die Ringerlösung aber auf keinen Fall schadet. Pankreatin soll ich jetzt erstmal etwas weniger geben wie bisher, weil auch das durchaus den Zuckerspiegel senken kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Haarmonster ()

    • Ich finde das was du leistest ist enorm, ich könnte das nicht .
      Ich wüßte nicht , ob über oder unterzuckerung behandelt werden müßte .
      Oder wiefil sie Unterzuckert währe , wiefliel sie an Zucker dann benötigt .
      Bei Menschen gibt es ja extra Messgeräte (pieks am Finger ) , damit man weiß wiefiel man sich Spritzen muß .

      :daumen: :daumen: :GBes: Für Trulla

      Das, das mit den Hormonen sich einpendelt und du dann auch mal mehr zur ruhe kommen kannst .
      Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
      Racker :herz: Lisa ;Maja :herz: Melo

      Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .
    • Britta, ich ziehe den Hut vor Dir. Die ganze Situation muss mehr als nervenaufreibend sein :troest: :knuddel: Es ist ja nicht nur, daß Du sie andauernd versorgen musst, was ja schon aufreibend genug ist, sondern auch noch immer die Grübelei ist es gerade Unter- oder Überzuckerung. Ich drücke Dir von Herzen die Daumen, daß durch den Chip wieder Ruhe bei Euch rein kommt. :daumen:
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Ich könnte das auch nicht :redface:
      Aber wenn man muss, dann geht fast alles! ;)

      Aber es zehrt schon enorm und ich bin aktuell auch zu nichts anderes in der Lage. War heute wieder fast den ganzen Tag im Vogelzimmer, um die Entwicklungen genau zu beobachten. Vielleicht habe ich vorher vieles auch einfach gar nicht mitbekommen? Das werde ich wohl nie erfahren...

      Heute Abend war sie wieder fast die Alte, also weit davon entfernt, dass man sie gehen lassen müsste. Bisschen dünn ist sie geworden, gewogen habe ich sie heute aber nicht (ich schätze sie auf 105g). Ich war ja schon froh, dass sie mit dem Futtern ganz gut mitgemacht hat. Vielleicht wiegen wir morgen wieder. Mal sehen wie es ihr dann geht.

      Morgen werde ich noch früher aufstehen und sie erstversorgen und hoffen, dass sie es diesmal besser packt. Da bekommt sie dann aber kein Pankreatin, sondern erst gegen später. Heute morgen hatte sie das letzte mal Futter mit dem Enzym. In Absprache mit der TÄ gebe ich es nun nur noch 1 Mal täglich und je nachdem, wie es morgen ausschaut sehen wir weiter. Der Kot schaut aktuell auf jeden Fall sehr gut aus und es ist nix Unverdautes drinnen. Flüssiger ist er auch wieder geworden, was in ihrem Fall tatsächlich als positiv zu bewerten ist.
      Kurze Zeit vor dem Einschluss hatte sie nochmal ordentlich gefuttert und auch Ringerlösung mit Traubenzucker bekommen. Hoffen wir das Beste...
    • Gelinde gesagt, so langsam gehen meine Nerven echt hops. Ich kann echt nimmer. Es ist wieder das Gleiche wie gestern. Es ist auch egal was ich mache. Sie hat schon nach meinem Dafürhalten ausreichend Futter und Wasser aufgenommen. Auch Traubenzucker.

      Heute morgen kurz nach 6 Uhr war noch alles in Ordnung. Da hat sie schon eine Kleinigkeit getrunken und auch gefressen. Trotzdem das Gleiche wie gestern.
    • Ich habe mich beim Schreiben des letzten Beitrages schon wieder gesehen, wie ich sie zig mal einfange und irgendwas einflöße, weil sie nix mehr freiwillig nimmt. Die Anzeichen waren jedenfalls da. Scheinbar hat aber das frühe Frühstück doch etwas geholfen. Die Phase des Torkelns dauerte nicht all zulange an und in der letzten Stunde hatte sie richtig guten Appetit. Dabei bleiben musste ich trotzdem, weil sie sich sonst immer von den Knirpsen vertreiben lässt. Als sie fertig war mit futtern, bot ich noch eine kleine Schale mit Wasser an und nach ein paar Schluck folgte direkt noch ein Kneippbad.

      WIR haben uns also wieder gefangen und beruhigt :redface:
    • :( :knuddel: und :troest: .

      Von Herzen weiterhin :GBes: und dass Trulla stabil wird :hoff1: und :daumen: :daumen: :daumen:
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Das hört sich doch nach einem vorsichtig positiven Trend an.

      Bei meiner Henne hatte es auch etwas gedauert, bis sich mit dem Implantat die Hormone und der Stoffwechsel wieder eingependelt hatten und sie musste zu Anfang sogar relativ bald ein Neues haben, da das Erste bei ihr nicht die angepeilten 3 Monate die erwünschte Wirkung erzielt hatte.
      ich wünsche Euch, dass es weiter bergauf geht. Weiter so, Trulla und :GBes:
      Viele Grüße von mir, :jump: der furchtlosen Frau Holle und :balzen: dem Herrn Tim
      :herz: Kalle :herz: Caruso :herz: Josephine :herz:
    • Klingt nach leichter Entspannung. :schwitz:

      Weiterhin ganz dolle :daumen: und :GBes:
      Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton & :fly: Lenchen... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) und Pünktchen (?-03.07.2016) auf ewig in unseren :herz: :herz:

      Unsere Nymphensittichtransportkette - Mach mit
    • Leider nicht: es geht wieder von vorne los...
      Kann ich nur hoffen, dass es sich wieder beruhigt. Hab sie jetzt in die Transportbox gesetzt, weil sie ständig umherfliegt und rennt, obwohl sie schon kurz vor der Ohnmacht ist. Gebe ihr im Minutentakt einen Tropfen Zuckerwasser an den Schnabel. Manche Tropfen schluckt sie auch und nun kann man nur noch abwarten. Wie gehabt.
    • Puh, da weiß man gar nicht, was man noch sagen soll :( Dein ganzer Tagesablauf dreht sich ja im Moment um Trullas Krankheit und ihre Versorgung. Ich hoffe, Du findest auch ab und an mal Zeit für Dich, damit Du nicht auf der Strecke bleibst :knuddel:
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Och mensch, das tut mir so leid :knuddel: .
      Bekommt sie auch B-Vitamine? Die helfen bei den ständigen neurologischen Störungen.
      Es ist so schrecklich das mit anzusehen und nicht wirklich helfen zu können, das kenne ich nur zu gut :troest: !
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Neurologische Störungen sind das laut meiner TÄ nicht. Es ist einfach nur kurz vor dem diabetischen Koma. Da helfen keine B-Vitamine, nur Zuckerwasser. Wäre schön, wenns so einfach wäre.

      Ich kann echt nicht mehr jetzt.