Lollipop ist in der Klinik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    Der Foren-Kalender 2018 ist nun fertig und kann bestellt werden: zum Infothread (klick)

    • Lollipop ist in der Klinik

      Gestern habe ich meine Lollipop nach Leipzig in die Vogelklinik bringen müssen.

      Seit einiger Zeit habe ich immer mal im Winkel des Schnabels Verklebungen beobachtet. Da ich häufig Kochfutter, gekochte Kartoffel, Nudeln oder Möhren anbiete, dachte ich mir anfangs nichts dabei. Ich habe die Nymphies mehr geduscht und es war dann auch wieder weg.

      In den letzten Tagen beobachtete ich dann aber, dass Lolli sehr viel geschlafen hat und beim Atmen manchmal sehr angestrengt wirkte. Seit ein paar Tagen bemerkte ich dann ab und zu ein Rasselgeräusch beim atmen, so dass wir uns entschlossen, sie nach Leipzig in die Vogelklinik zu bringen.

      Der Tierarzt stelle dort einen "fiesen gelben Belag" im Rachen fest. Es wurden dort 3 Röntgenaufnahmen gemacht, die Gott sei Dank erst einmal ohne Befund waren. Des Weiteren wurden Abstriche von Schnabel, Rachen, Schlund, Nase und Kloake gemacht, die auf Pilze und Bakterien untersucht werden sollen.
      Meine Lollipop wurde stationär aufgenommen, es wurde ihr ein Aufbaumittel gespritzt und oral bekam sie ein schmerz- und entzündungshemmendes Medikament. Die Beläge wurden eingepinselt.

      Wegen des Feiertags bekomme ich erst Morgen Mittag die Laborergebnisse und damit die weitere Vorgehensweise mitgeteilt.

      Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen mit Belag im Rachen bzw. Schlundbereich?

      Ich habe hier im Forum über Trichonomaden gelesen, die wohl auch gelben Belag machen (der Belag roch laut Tierarzt ein klein wenig - ich habe keinen fischigen Geruch wahrgenommen bei ihr)??? Hat jemand das schon einmal bei seinen Nymphies gehabt?
      Martina :fuettern: mit Elvis :fly: und Lollipop :fly:
    • Hallo Martina,

      es klingt mir jetzt nicht nach typischen Symptomen für Trichos, aber möglich wäre es natürlich dennoch. Wie wahrscheinlich wäre denn ein Vitamin A Mangel? da bilden sich auch so gelbe Knötchen und bei längerem Bestehen kommt es zu Entzündungen.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Vitamin-A Mangel käme sicher auch in Betracht, da die zwei zwar gern Gemüse annehmen (vor allem in leicht angedünsteter Form), aber Obst einfach stehen lassen. Sie nehmen mal ein paar Feuerdornbeeren an oder ein ganz klein wenig Melone, aber meist verweigern sie angebotenes Obst.

      Ich habe früher Vitamin-A-Tropfen in das Trinkwasser gegeben, aber dann nehmen sie das nicht gut an und so habe ich das wieder sein lassen.

      Ich werde das als Hinweis für den Tierarzt mal im Kopf behalten. Danke.
      Martina :fuettern: mit Elvis :fly: und Lollipop :fly:
    • Vitamin A ist ja an sich auch in grünen Pflanzen stark enthalten. Petersilie, Löwenzahn, aber auch in Möhren, Süßkartoffeln (kann man gut kochen) und Fenchel.

      nymphensittich-wegweiser.net/vitamine.html

      Das Fenchelgrün wird hier sehr gerne genommen und Petersilie und Löwenzahn auch :yes: . Probiere das doch mal aus.

      Aber wenn es das ist, helfen erst einmal sowieso nur synthetische Vitamine, um den Mangel auszugleichen. Und dann wäre das schon ganz schön weit fortgeschritten :hmm: .

      Wie auch immer, ganz dolle :GBes: , morgen bist du sicher schon schlauer :knuddel: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Ich musste auch direkt an Trichos oder an Candida denken. Ich halte letzteres für wahrscheinlich und das wäre auch eine recht günstige Diagnose. Candida, also ein Hefepilz, lässt sich gut mit Nystatin behandeln.
      Aber das ist nur ein Tipp, warten wir ab, was die Spezialisten finden. Viel Glück :daumen: !
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Die Laborergebnisse sind da und in der Abstrichen wurde Escherichia Coli gefunden. 8o

      Nach Aussage des Arztes geht es Lolli heute deutlich schlechter als am Montag und sie sitzt jetzt aufgeplustert da und schreit auch nicht. Wenn sie gefressen hat bleiben Körnchen an den Schnabelecken und an den Belägen im Rachen hängen.

      Die gelben Beläge und die hängengebliebenen Körnchen werden immer entfernt und sie bekommt ein Antibiotikum und vorsichtshalber ein Mittel gegen Hefepilze.
      Diese wurden zwar nicht nachgewiesen, aber der Tierarzt meint, es wäre möglich, dass sich auf die Entzündung und die Beläge dennoch ein Pilz aufgesetzt hätte und da das Mittel keine Nebenwirkungen hätte, würde es Sinn machen es vorsorglich mit zu geben.

      Voraussichtlich wird Lolli noch mindestens bis zum Ende der nächsten Woche in der Klinik bleiben müssen.

      Ich habe Lolli zu vogelkundigen Ärzten in eine Uniklinik gebracht und verlasse mich jetzt darauf, dass dort die richtigen Entscheidungen getroffen werden und dass ich meine Maus hoffentlich gesund wieder nach Hause bekomme. :weinen:
      Martina :fuettern: mit Elvis :fly: und Lollipop :fly:
    • Hier sind alle Daumen und Krallen für die Maus gedrückt :daumen:
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Tinkerbelle schrieb:

      Die Laborergebnisse sind da und in der Abstrichen wurde Escherichia Coli gefunden
      Diese Bakterien hatte meine Daisy auch Ende Juli und dann Anfang September wieder oder immer noch ;( .
      Mehr dazu steht hier Mein Gänseblümchen = Daisy, hat ein Rezidiv ihrer Halsentzündung
      Viele Grüße an Euch und Eure Vögel von Heidi :fuettern:
      und den Federmäusen :fly: :verliebt: :fly:
      Für immer im Herzen - meine Engelchen :herz:

      Hirseerntetreffen die wilde 13 von 8.9. - 10.9.17
    • Tinkerbelle schrieb:

      Wie geht es deiner Daisy aktuell?
      Es ist ein auf und ab. Beim letzten Abstrich wurden andere Bakterien gefunden und wir haben das AB umgestellt.
      Im Moment ist sie aktiver, schläft aber immer noch viel. Ihr Problem ist ja, dass sie sooo viel Speichel produziert. Es ist zwar besser, aber der Schnabel ist immer nass :( .
      Am Freitag haben wir wieder Termin bei der TÄ und sie bekommt ein Röntgen des Verdauungstraktes mit Kontrastmittel.
      Viele Grüße an Euch und Eure Vögel von Heidi :fuettern:
      und den Federmäusen :fly: :verliebt: :fly:
      Für immer im Herzen - meine Engelchen :herz:

      Hirseerntetreffen die wilde 13 von 8.9. - 10.9.17
    • Ich drücke unseren beiden Mäusen ganz doll die Daumen. Das muss doch in den Griff zu kriegen sein.

      In dem Thread von Daisys Halzentzündung bin ich über den Hinweis mit dem Bezoar gestolpert.
      Ich hatte das am Montag auch beim Tierarzt angesprochen, da Lolli an einem Sisalseil tüchtig geschreddert hatte. Der Korkenzieherhaselast am Fenster war damit befestigt und sie hat sonst nie Seile zeschreddert, aber der war fast durchgeknispelt. :schock:

      Es wurden ja 3 Röntgenaufnahmen gemacht, da hätte man das doch drauf gesehen, oder? :nixw:
      Martina :fuettern: mit Elvis :fly: und Lollipop :fly:
    • Tinkerbelle schrieb:

      Ich habe Lolli zu vogelkundigen Ärzten in eine Uniklinik gebracht und verlasse mich jetzt darauf, dass dort die richtigen Entscheidungen getroffen werden und dass ich meine Maus hoffentlich gesund wieder nach Hause bekomme.
      War das Dr. Mörike-Schindler? So viele Ärzte gibt es da ja nicht. Ich war jedenfalls immer sehr zufrieden bei ihm, wie bei den anderen Ärzten dort auch. Da er meine Mausels zuletzt am häufigsten behandelt hat, kann ich sagen, dass ich mich dort wirklich immer gut aufgehoben gefühlt habe. Es besteht aus meiner Sicht kein Grund sich um die Art der Behandlung zu sorgen, aber je nachdem wie weit fortgeschritten eine Krankheit ist, können auch die besten TÄe nicht immer helfen. Aber ich hoffe doch sehr, die Medis schlagen bald an :daumen: :hoff1: .

      Wahrscheinlich wird sie Nystatin bekommen und wie Natalie schon schrieb, hilft das gut gegen mögliche Hefen und hat kaum Nebenwirkungen.

      E.Coli gab es hier auch schon mal. Das war allerdings bei einem Eingangscheck. Das lies sich sehr gut behandeln. Das AB wurde hier auch gut vertragen. Ich weiß aber leider nicht mehr wie es hieß. Wenn du es wissen willst, müsste ich schauen, ob ich es auf den alten Rechnungen finde. Aber solche Beläge im Rachen gab es nicht. Der Vogel zeigte überhaupt keine Krankheitsanzeichen, also wird es bei ihr wesentlich weiter fortgeschritten sein. Bitte frage nochmal, ob du ihren Partner dann nicht auch daraufhin checken lassen musst. Vielleicht sind sie bei ihm auch da, nur noch nicht so weit fortgeschritten. E.Coli gehören nicht zur Normalflora des Vogelkörpers wie manch andere Bakterien, die nur Probleme machen, wenn es zu viele werden.

      edit:

      Tinkerbelle schrieb:

      Es wurden ja 3 Röntgenaufnahmen gemacht, da hätte man das doch drauf gesehen, oder?
      Nicht unbedingt, denn Seilfasern sind nicht Röntgendicht. Man muss das Seil eher erfühlen oder auf den Röntgenbildern schauen, ob etwas verschoben ist. Ich denke, wenn man überhaupt was sieht, dann nur etwas wolkiges.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Ja Susi, bei Herrn Dr. Mörike -Schindler waren wir und hatten auch einen guten Eindruck.
      Wenn du so gute Erfahrungen dort gemacht hast, beruhigt mich das schon sehr.

      Ich werde mal wegen Elvis nachfragen, danke für den Hinweis.
      Martina :fuettern: mit Elvis :fly: und Lollipop :fly:
    • Oh je, aber mach dich nun nicht verrückt :knuddel: .
      Bakterien und Pilze sind behandelbar und es ist auf jeden Fall eine gute Chance, dass sie geheilt wird.
      Noch dazu, wo sie in guten Händen ist.

      Sprich ihr in Gedanken viel Mut und Kraft zu :daumen: , die kleine Maus muss das schaffen :herz: :daumen: !
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Wir drücken hier ganz fest alle Daumen :daumen: und wünschen deiner kleinen :herz: Lollopop :GBes: und das sie sich schnell und ganz erholt :hoff1: ..... :troest: :knuddel:
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den Rotbäckchen :herz:
    • Lolli geht es ein wenig besser und sie wirkt munterer und plustert sich nicht mehr so auf wie vor 2 Tagen.

      Es ist aber immer noch gelber Belag im Rachen und sie muss weiterhin in der Klinik bleiben und bekommt Antibiotikum, das Mittel gegen Hefepilze und ein entzündungs- und schmerzstillendes Mittel.

      Ich habe gefragt, wie es mit Elvis aussieht wegen der Gefahr, dass er auch E-Colis hat. Man könnte bei ihm auch Abstriche machen, da die Zwei aber nicht fest verpaart sind und sich nicht füttern und miteinander puscheln, ist die Gefahr nicht ganz so groß. Man würde ihm jetzt keine Antibiose geben, wenn er keine Krankheitsanzeichen zeigt, da die Kolibakterien zwar definitiv nicht in einen Vogel gehören, aber dennoch überall in unserer Umgebung vorkommen und daher auch mal bei einem Vogel in geringer Anzahl vorkommen können ohne gleich krank zu machen.

      Die Ansteckungsgefahr für Menschen ist bei entsprechender Hygiene auch nicht ein sehr hohes Risiko, da ein gesunder Mensch damit im Normalfall bei gutem Immunsystem zurechtkommt.

      Ich habe jetzt Desinfektionsmittel bestellt und werde eine Desinfektionsrunde durchs Haus machen. :putzen: Die Voli wird neu bestückt mit Ästen und Einstreu und dann hoffe ich, wenn Lolli hoffentlich bald wieder einzieht, dass wir das Problem beseitigt haben werden. :yes:
      Martina :fuettern: mit Elvis :fly: und Lollipop :fly:
    • Tinkerbelle schrieb:

      Lolli geht es ein wenig besser und sie wirkt munterer und plustert sich nicht mehr so auf wie vor 2 Tagen.
      Das ist ja erstmal die Hauptsache :hurra: . Super :top: !

      Tinkerbelle schrieb:

      Man würde ihm jetzt keine Antibiose geben, wenn er keine Krankheitsanzeichen zeigt,
      Das finde ich auch richtig so :yes: .

      Tinkerbelle schrieb:

      und daher auch mal bei einem Vogel in geringer Anzahl vorkommen können ohne gleich krank zu machen.
      Aha, o.k., dann ist ja gut :) .

      Tinkerbelle schrieb:

      Die Ansteckungsgefahr für Menschen ist bei entsprechender Hygiene auch nicht ein sehr hohes Risiko, da ein gesunder Mensch damit im Normalfall bei gutem Immunsystem zurechtkommt.
      Da hätte ich jetzt auch gar nicht dran gedacht und wäre auch davon ausgegangen, dass die nicht so viel ausscheiden können, dann man als Mensch Probleme bekommt.

      Tinkerbelle schrieb:

      Ich habe jetzt Desinfektionsmittel bestellt und werde eine Desinfektionsrunde durchs Haus machen.
      Ohha, haben sie gesagt, dass du das machen sollst? Schaden tut es sicher nicht.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Ich dachte einfach es kann nicht schaden mal alles zu desinfizieren und hab gefragt was ich zum desinfizieren verwenden soll. Ich habe speziell gefragt ob man mir Vanodine V18 oder Bactozil empfiehlt. Der Dr. konnte mir zu beiden jetzt nicht viel sagen, hat aber empfohlen die Voli zu desinfizieren und danach abzuwaschen und neue Äste und Einstreu reinzutun.

      Da meine Gauner mit besonderer Vorliebe auf den Schränken herumstöbern und die ja nun nicht wöchentlich grundgereinigt werden, dachte ich mir ich desinfiziere mal die Schränke, Lampen, Türen usw auf denen die immer unterwegs sind.

      Ich bin kein Befürworter von Sterilität, da ich glaube das ein gesundes Immunsystem eine gewisse Anzahl an Keimen gut verträgt und eine gewisse Anregung braucht, aber ich will jetzt vorsichtshalber kein Risiko eingehen, dass da irgendeine Stelle ist an der sie sich wieder Colis holen kann.
      Martina :fuettern: mit Elvis :fly: und Lollipop :fly:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tinkerbelle ()

    • Tinkerbelle schrieb:

      Es ist aber immer noch gelber Belag im Rachen
      Genau das selbe wie bei meiner Daisy ;( .
      Ich hoffe sehr, dass die Bakterien bei Lollipop
      schnell weg sind :top: :top: :top:
      Viele Grüße an Euch und Eure Vögel von Heidi :fuettern:
      und den Federmäusen :fly: :verliebt: :fly:
      Für immer im Herzen - meine Engelchen :herz:

      Hirseerntetreffen die wilde 13 von 8.9. - 10.9.17