war mal wieder in der Vogelklinik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    Der Foren-Kalender 2018 ist nun fertig und kann bestellt werden: zum Infothread (klick)

    • war mal wieder in der Vogelklinik

      Hallo zusammen,
      war mal wieder in der Vogelklinik, weil das Floeckchen wieder viel schlief. Es wurden Abstriche von Kloake und Kropf gemacht und ein Blutbild. Floeckchen hat wieder Hefepilze. Das hat sie immer wieder mal. Ich soll ihr jetzt 2 mal täglich 4 Woche lang ein Antipilzmittel geben. Das wird ja heiter sein. Und sie hat erhhte Leberwerte. Eine leicht vergrößerte Leber hatte sie vor 10 Jahren schon Mit den Leberwerten ist nicht ganz so gravierend. Sie haben mir ein neues Medikament mitgegeben. Gladiator plus Da ist jGinseng, Mariendistel und Artischocke drin.
      Vielleicht kannn ich ihr das Pilzmedikament ja auch auf freiwilliger Basis gebenn, wenn ich ihr das einigermaßen schmackhaft machenn kannn. Habt ihr vielleicht ein paar Tips?

      Vielenn Dank
      Viele Grüße
      susanne
      Susanne
    • Hallo Susanne,

      oh je, die arme Mausi :( .

      Das Pilzmittel würde ich schon in den Schnabel geben, wenn es irgendwie geht. Ich habe das auch schonmal anders versucht und das war irgendwie nichts. Wenn es gar nichts anders geht, dann brauchst du etwas, dass sie ganz auffrisst. Gekochter Reis, Nudel oder sowas.

      Das neue Lebermittel kenne ich jetzt nicht. Ist das dieses hier?

      gladiatorplus.com/produkte/gladiatorplus-vogel

      Wenn sie einmal was mit der Leber haben, muss man die immer mal wieder unterstützen. Sie regeneriert sich zwar gut, aber nie zu 100 %.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Ach Mensch, das arme Flöckchen :( .

      Pilzmittel empfehlen meine Docs auch nur direkt in den Schnabel zu geben, da sonst die Dosis nicht ganz stimmen kann. Das ist zwar nicht so gravierend wie bei AB, aber dennoch ungünstig (übrigens kann es auch Resistenzen gegen Pilzmittel geben).
      Ich drück deinem Flöckchen die Daumen :daumen: !
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Hallo zusammen,
      ja, das ist das Mittel. Ich hatte vorher ja immer schon Sylimarin gefüttert, aber die Vogelärztin meinte das wäre noch besser.
      Heute abend hatte ich es geschafft, das Pilzmedikament übers Futter zu geben. Floeckchen hatte Hunger gehabt und ich hatte das Mittel übers Futter getropft und sie hatte alles aufgefressen. Ich hatte allerdings Schwierigkeiten zu sehen wieviel jetzt genau 0,1 ml sind ich konnte es an der Spritze nicht so genau erkennen.
      Ich habe ihnen jetzt heute Abend, als sie schon schliefen das Futter abgenommenn und versuche Floeckchen morgen früh das Medikament wieder nach der gleichen Methode zu geben, wenn es nicht klappt muß ich sie dann doch noch fangen und ihr es so mit der Spritze geben. Aber auf freiwillige Art ist es ja doch noch besser.
      Liebe Grüße
      Susanne
      Susanne
    • Hallo Susanne,

      welches Pilzmittel bekommt sie den? 0,1 ml ist ja auch ganz schön viel :( . Aber wenn es so gut geklappt hat, dann hoffe ich, das bleibt so :daumen: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Hallo,
      0,1 ml ist nicht viel, das ist quasi nur ein dicker Tropfen.
      Das ist 20ml Nastin umd 50mgFluconazol. Das haben sie mir abgefüllt.
      Floeckchen frißt jetzt doch nicht mehr übers Futter. Ich muß es ihr jetzt doch zwangsweise eingeben.D.h. ich muß sie 2 x täglich fangen und es ihr in den Schnabel träufeln. Klappt aber jetzt auch ganz gut. Innerhalb von 3 Minuten ist alles vorbei. Sie ist aber auch nicht mehr so wehrhaft wie vor 10 Jahren. Sie wird ebenn auch älter. Sie ist jetzt 15, so um die 20 Jahre sterben dann doch die meisten oder?
      Jetzt muß ich sie gleich wieder fangen. Momentan schmusenn sie aber so schön, da warte ich noch ein paar Minuten. Die arme, tut mir trotztdem Leid.
      Viele Grüße
      Susanne
      Susanne
    • SusanneW. schrieb:

      Sie ist jetzt 15, so um die 20 Jahre sterben dann doch die meisten oder?
      So genau kann man das nicht sagen. 15 - 20 Jahre ist die durchschnittliche Lebenserwartung, aber es gibt viele die jünger sterben und viele die die älter werden. So ist das halt mit den Durchschnitten ;) . Ich denke, da sie immer gut ernährt wurden und ja nun auch nicht ständig krank ist oder war, kann sie auch über 20 Jahre alt werden. Da würde ich mich erstmal nicht sorgen. Mache ich bei meinen auch nicht. Meine Ältesten sind jetzt auch 15 Jahre. Die Ella ist ja mit 22 Jahren im letzten Jahr gestorben. Und die kam aus nicht so guter Haltung.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Off Topic:


      Meine Schecki ist sogar 28 Jahre alt geworden ..... für Hennen ist das, meines Erachtens, schon ein biblisches Alter.
      Und ich kenne einige Hähne, die über 30 Jahre alt sind/geworden sind.

      Gruß aus Düsseldorf :winke: - Petra
    • Nystatin futtern die meisten sogar sehr gern, da es sehr süß ist. Ich habe eine Zeitpläne über Kochfutter gegeben, da wurde reingehauen. Konazole dagegen schmecken wohl gruselig.
      Da hilft es eben nichts, es muss direkt in den Schnabel. Aber du schaffst das schon :yes: :daumen:
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Hallo,
      beim einfangen hat sie sich an der Brust was aufgeschlagenn und blutet. Es hrt zwar wieder auf zu bluten, aber wennn ich sie einfange schlagt sie sich das immer wieder auf. Das ist echt blööd. Jetzt habe ich angst das sich da was entzündet, sie sitzt auch da jetzt und schläft. Ihr scheint es nicht so gut zu gehen. So ein Mist. Ich hatte in der Vogelklinik angerufen, die meintenn ich solle das nähen lassen. Das scheint mir jetzt zu übertriebenn. Das geht ja von alleine wieder zu nur beim einfangen geht es wieder auf. Das ist echt bld hoffentlich entzündet sich das nicht. Die meinten Salben wären nichts. Habt ihr eine Idee?
      Viele Grüße
      Susanne
      Susanne
    • Ach je, das ist ja doof. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob das wirklich genäht werden muss. Wenns nicht so schlimm aussieht, würde ich es wohl auch erst so versuchen.

      Du könntest dir die Bepanthen Lösung aus der Apotheke holen:

      bepanthen.de/de/produkte/loesung/

      Für die Flasche bekommst du dort sicher auch einen Pumpaufsatz und kannst ihr das dann auf den Bauch sprühen. Wenn sie das aufnimmt, ist das nicht so schlimm.

      Auf jeden Fall würde ich die Wunde aber wohl desinfizieren, z.B. mit Octenisept. Das brennt auch nicht. Du bekommst es auch in der Apotheke und das wird ebenfalls gesprüht.

      Wie oder wo schlägst sie dich denn die Brust auf? Springt sie auf den Boden und da schnappst du sie dir? Vielleicht könntest du den dann polstern, damit das nicht schlimmer wird :idee: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Ich würde versuchen ein Bild von der Wunde zu machen und es dem TA schicken.... so kann man vielleicht besser beurteilen ob es genäht werden soll!
      Wenn es jedesmal beim einfangen immer wieder aufgeht, ist das aber auch nicht so gut.

      Das ist schon blöd.... denn die Medikamente muß sie ja bekommen und wenn sie es nicht freiwillig nimmt :hmm: geht es ja nur mit einfangen :seufz:

      Gibt es das Medikament denn nicht in einer anderen Form.... vielleicht das man es - wenn es auch nicht so toll ist - über das Trinkwasser oder Leckerchen verabreichen kann?
      Dann wäre die Gefahr nicht so groß das die Wunde immer wieder aufgeht und nicht verheilen kann.

      Ach herrie :(
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den Rotbäckchen :herz:
    • Hallo,
      danke für die Antworten. Ich versuche ihr heute die Medikamente übers Futter geben. Hoffentlich klappt das auch. Habe ihnenn ertmal das Futter aus dem Käfig genommen und nachher, wenn ich sehe, daß sie zum Futternapf schreitenn wollen gebe ich ihnen das Futter mit dem Medikament. Morgen hole ich mir die beiden Sachen aus der Apotheke. Heute komme ich da nicht mehr hin. Gerade ärgert der Rocky das Floeckchen auch noch, altes Miststück.
      Viele Grüße
      Susanne
      Susanne
    • Hallo,
      Floeckchen hat bisher nur die Hälte der Dosis gefressen. Ich hoffe sie frißt nachher noch die andere Hälfte. Ich werde sie jetzt nicht fangen. Die Wunde ist genau in dieser Eikuhle in der Brust. Ich kann gar nichts erkennen, weil da die Federn drüber sind. Sie hat viel geschlafen heute. Aber momentan krault sie Rocky. Hoffentlich klappt das alles und hoffentlich hat sie nicht noch was annderes wege ihrer Polyurie, aber die Klinik hat ja nichts weiteres gefunden.
      LG
      Susanne
      Susanne
    • Hallo,
      Floeckchen hat eben die andere Hälfte gefressen nur Rocky hat mal kurz was wegstibitzt. Das wird ja hoffentlich nichts machen. Das war nur ganz wenig. War nicht so einfach das immer der richtige aus dem richtigen Napf gefressen hat. Hat aber denke ich jetzt doch geklappt.,
      Viele Grüße
      Susanne
      Susanne