Little Angel greift alle an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    Der Foren-Kalender 2018 ist nun fertig und kann bestellt werden: zum Infothread (klick)

    • Little Angel ist extrem brutig

      Hallöchen Allerseits,

      Little Angel ist extrem brutig. Ich mußte sogar Flöckchen mit ins Wohnzimmer nehmen weil Little Angel ihn heftig attakierte.
      Das Problem ist, das Flöckchen blind ist und auch schon sehr alt. Wenn er nicht bei seinen Kumpels sein kann frißt er nicht mehr.

      Weil Little Angel nun Flöckchen nicht mehr angreifen konnte mußte Piepsi dran glauben, aber der konnte sich ja wehren, hat sich einfach groß gemacht Little Angel angeschrien und gefaucht. Das mußte Little Angel sehr beeinduckt haben, denn dann war erstmal Ruhe gewesen. Ich dachte jetzt könnte ich Flöckchen wieder zu den anderen setzen, aber nichts.
      Sobald Little Angel ihn sah griff er wieder an. So kann es nicht weiter gehen. Flöckchen war total fertig er konnte sich kaum auf der Stange halten.
      Jetzt habe ich Little Angel erstmal ausgesperrt, indem ich die anderen für ein Weile in der Voliere halte, und Little Angel muß draußen bleiben. So ist keiner von ihnen alleine, und Little Angel kann keinen angreifen, besonders Flöckchen nicht.

      Little Angel hat Futter und Wasser und er kann auch ans Gitter.

      Den Krankenkäfig konnte ich nicht hinstellen, zum einen ist der mir zu schwer, und neben der Voliere geht auch nicht. Der Käfig müßte dann auch auf den Tisch stehen, aber dann wäre das Geschrei riesen groß. So scheinen alle zufrieden zu sein

      Als BooBoo noch lebte war das nie ein Problem, er hatte sich auschließchen mit BooBoo beschäftigt, wenn ihr einer zu nahe kam, hat den verscheucht.

      Liebe Grüße

      Eva
      Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
      Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
      -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Traumfeelein ()

    • Hallo Eva,
      ersteinmal hast du es richtig gemacht Little Angel von den anderen zu trennen, ja so ein Brutiges Tier kann ganz schön anstrengend sein und auch gefährlich.
      Ich hatte selbst mal so ein Problemkind leider war es da noch eine nummer schlimmer so das er die anderen gebissen hat und das so sehr das es Blutete.

      Du solltest jetzt erstmal schauen das er/sie sich etwas "Abkühlt" und das nicht nur vom gemüt her, du kannst die Brutigkeit etwas runterdrehen indem du den Raum in dem er/sie sich jetzt befindet etwas Kühler machst so um die 16 - 18°c dürfte da reichen.
      Weniger fettreiche Kost und ausgewogenes Frischfutter wie Obst und Gemüse hier musste aber aufpassen zuviel davon fördert die Brutigkeit auch.
      Beobachte es und schau wie er/sie sich verhält wenn er wieder "Normal" ist. (Das kann mehrere Tage dauern)
      Sollte er/sie wieder solch ein verhalten an den Tag legen suche nach den Gründen warum die Brutigkeit da ist.

      Förderung der Brutigkeit:
      Nistkasten
      Obst/Gemüse (Zuviel davon)
      Fettreiche Kost
      Zuviel UV Licht (Zwiespaltige Meinung)
      Hölen oder dunkle Ecken.

      Lg
      Dennis und der Ruhrpottschwarm :)
    • Traumfeelein schrieb:

      Als BooBoo noch lebte war das nie ein Problem, er hatte sich auschließchen mit BooBoo beschäftigt, wenn ihr einer zu nahe kam, hat den verscheucht.
      Sowas kann nach dem Tod eines Partner passieren. Ich hatte im Sommer auch arge Probleme mit Bubbles und Crazy, die beide dieses ihre Mädels verloren hatten und sich dann beide Scully, die damals mit Murphy verpaart war schnappen wollte. Die beiden haben sich extreme Kämpfe geliefert und dadurch natürlich auch immer der Rest vom Schwarm in Unruhe gebracht. Ich habe dann erstmal an den "Schrauben", die Dennis Dir ja schon genannt hatte gedreht. Das brachte etwas Besserung, aber nicht dauerhaft. Erst als ich nach ein paar Wochen dann eine weitere Henne aufgenommen hatte hat sich die Situation wieder normalisiert. Da bei Dir aber ein behinderter Vogel angegriffen wird, würde ich neben es den Geiern ungemütlicher zu machen auch dazu raten den Unruhestifter einzuknasten, auch wenn es dann erstmal Geschrei gibt.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Hallo Eva,

      mir tut es leid, dass Du so einen Stress hast nach BooBoos Tod.
      Oft bringt so ein Verlust die ganze Bande durcheinander.
      Dass nun das Flöckchen darunter leiden muss, ist echt doof.
      Man muss da halt schauen, dass man Lösungen findet, womit alle Vögel gut klarkommen.
      Die scheinst Du so ja erstmal gefunden zu haben oder?
      Bestimmt kannst Du sie irgendwann wieder zusammenlassen, wenn er sich beruhigt hat.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Little Angel sitzt jetzt seit Anfang November alleine im Käfig, ob er nun noch brutig ist kann man so nicht sagen. Jedenfalls haben wir ihn gestern zusammen mit den anderen rausgelassen. Was soll ich sagen, erst war er ruhig, aber dann fing er wieder an Flöckchen und zwar nur ihn, heftig anzugreifen. Wir haben ihn wieder zurück in den Käfig gesetzt. Naja, dort scheint es ihm zu gefallen. Aber das ist doch keine Zustand, wir können ihn doch nicht immer von den anderen isolieren.
      Flöckchen in den Käfig zu setzen wo er fast gar nicht mehr fliegt, ist auch keine so gute Idee, denn wenn er seine Kumpels nicht um sich spürt, frißt und säuft er nichts mehr.
      Ehrlich gesagt weiß ich jetzt auch nicht mehr weiter.
      Wir haben schon überlegt ihm ne andere Henne zu holen, aber was ist wenn die beiden sich nicht mögen? Immerhin war Little Angel mit BooBoo sein ganzes Leben zusammen.

      Liebe Grüße
      Eva
      Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
      Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
      -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )
    • Ich stelle jetzt mal meine behaupztung auf.
      Also der Little Angel konnte den Tod nicht richtig verarbeiten da ihr wohl seine Partnerin nicht zurück in den käfig gelegt habt damit er abschied nehmen konnte jetzt kann es sein das er Flöckchen für das Verschwinden verantwortlich macht und ihn deshalb so attakiert.
      Dieses verhalten kann passieren da die Tiere genau wie wir trauern.
      Vllt. wird es wirklich mit einer Henne besser aber das könnte der grund für sein verhalten sein.
    • Wir hatten Booboo für ca 2 Sunden in der Voliere gelassen, scheinbar war das noch zu kurz. Flöckchen und Little Angel saßen beide neben BooBoo auf den Boden. Little Angel zupfte immer an BooBoo, deshalb haben wir sie rausgenommen. Es es ist gut möglich das Little Angel Flöckchen für Tod von BooBoo verantwortlich macht. Daran hatten wir auch schon gedacht.
      Wenn wir eine andere Henne holen, dann sollte es wohl besser eine geperlte Scheckenhenne sein, die BooBoo ähnlich sieht. Das wird wohl nicht so einfach sein, zumal die beiden ja Geschwister waren. Die beiden waren ja vom schlupf an zusammen.

      Liebe Grüße

      Eva
      Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
      Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
      -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )
    • Traumfeelein schrieb:

      Wir haben schon überlegt ihm ne andere Henne zu holen, aber was ist wenn die beiden sich nicht mögen? Immerhin war Little Angel mit BooBoo sein ganzes Leben zusammen.
      Die Garantie, ob es klappt oder nicht klappt, kann Dir leider keiner geben. Mir würde aber im Moment auch nichts besseres einfallen. Wenn Du eine neue Henne aufnimmst, dann würde es in dem Fall aber vielleicht Sinn machen ihn mit der neuen Henne erstmal zu separieren, damit er dann nicht erst recht auf die Idee kommt sich aus Konkurrenzkampf beim werben auf Flöckchen stürzt.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Ich hab auch gerade erst wieder an Euch gedacht Eva, ich drücke ganz doll die Daumen, dass die Henne vielleicht der Schlüssel sein könnte und wieder Harmonie bei Euch herrscht.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Gwenny schrieb:



      Oft bringt so ein Verlust die ganze Bande durcheinander.
      Dass nun das Flöckchen darunter leiden muss, ist echt doof.
      Man muss da halt schauen, dass man Lösungen findet, womit alle Vögel gut klarkommen.
      Die scheinst Du so ja erstmal gefunden zu haben oder?
      Bestimmt kannst Du sie irgendwann wieder zusammenlassen, wenn er sich beruhigt hat.
      Das stimmt...
      Die Federlose :fuettern: mit Ramses, Sandy, Cheeky, Bunny
      Verstorben: Sissi :herz: , Sunny :herz: , Romy :herz: , Akita :herz: und mein liebster Jack :herz: und seine "Frau Tweety :herz:
      :fly: :fly: :fly: :fly: :fly: :fly:
    • Little Angel greift alle an

      Seit BooBoo über die Regenbrücke geflogen ist, ist Little Angel sehr agressiv geworden. Er greift nicht nur an, er beißt und greift im Flug an. Seit er von Piepsi einen auf die Mütze bekommen hat, läßt den in Ruhe. Bzw. hat ihn das so stark beeindruckt das er ständig Piepsi hinterher läuft. Piepsi möchte das aber nicht, schließlich hat er ja seine Cherridan, wenn Piepsi ihm die Wacht ansagt und sich groß macht ist erst mal Ruhe angesagt.
      Seit gestern nun greift er auch die anderen an, er beißt und fliegt auf die anderen drauf.

      Wir hatten Flöckchen schon in den Käfig gesetzt weil der sich ja nicht mehr wehren kann. Wider erwarten kommt Flöckchen in Käfig besser zurecht wie in Voliere.
      Heute Abend wollen wir stattdessen Little Angel alleine in den Käfig setzen, und Flöckchen wieder zu den anderen lassen, aber auf Dauer geht das nicht.

      Wir wollten Little Angel eine neue Partnerin besorgen, aber was machen wir wenn er die Maus dann auch angreift?

      Ich weiß echt nicht was das richtige ist, um endlich wieder Frieden im Schwarm zu haben.

      Sternchen hat er gestern schon am Fuß verletzt, war nichts Schlimmes, sie konnte heute morgen wieder normal laufen. Und das wo Sternchen soviel Größer ist als er. Aber der Angriff kam so plötzlich das sie nicht mehr wegfliegen konnte.

      Es tut mir zwar leid wenn Little Angel alleine im Käfig sein muß, aber ich weiß mir im mom keinen anderen Rat mehr.

      Vielleicht weiß einer von Euch was man da machen kann.

      Liebe Grüße

      Eva
      Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
      Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
      -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Traumfeelein ()

    • Oh je Eva, das ist ja was :troest: . Vermutlich ist Little Angel ganz durcheinander und hat Stress, was sich dann in einem solchen Verhalten äußert.

      Ich würde da noch eine wenig auf Zeit spielen, ich denke, er wird sich beruhigen. Mit einer neuen Henne würde ich daher erst noch warten. Das könnte vorerst noch weiter ziemlichen Stress bedeuten. Daher erst mal schauen, ob auch so nach 2-3 Tagen wieder Ruhe einkehrt.

      Ihr clickert doch so toll oder? Vielleicht lenkt ihn das ein wenig ab und er fokussiert seine Energie anders. Ein Versuch wäre das zumindest wert.
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Kann es sein, dass er zusätzlich noch brutig ist?
      Mein Merlin macht auch immer mal wieder solche Probleme, aber wenn er brutig ist, ist es für den Rest des Schwarms gar nicht auszuhalten.
      Auch alle Versuche von "Training " schlagen dann fehl, es ist dann , als hätte er Scheuklappen

      Heut war bei uns auch wieder so ein Tag, und ich musste ihn schweren Herzens einsperren, damit weder bei den andren noch bei ihm selbst Blut fließt.

      Bei ihm ist extreme Eifersucht dahinter, er will Mumm für sich alleine und alle andren sollen weichen. Mumms Partner Momo gibt normalerweise als der Klügere nach, und so darf Merlin im Freiflug eine Zeitlang an Mumms Fersen kleben.

      Das funktioniert aber nur dadurch, dass sie getrennt untergebracht sind und Momo dann weiss, nachher hat er Mumm auch wieder für sich allein. Wenn ihm das zu lange dauert, trampelt er bei mir auf dem Kopf herum.
      Wenn ich darauf nicht reagiere, fangen die zwei an zu kämpfen.
      Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: Maya :herz: und die Federlose :engel:
      Unvergessen: Murmel, Tweety, Minim, wo immer Ihr seid - und immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz:
      ____________________________________________________________________________
      Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Antoine de Saint-Exupéry, 1900-1944

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Beim klickern macht er mit, aber nur so lange Piepsi in seiner Nähe ist. sobald Piepsi woanders hingeht, z.B. zur Cherridan, dann ist er sofort hinterher. Im Kafig ist er äußerst friedlich. Ihm passte das zwar nicht, aber wenn man mit redet dann antwortet er sogar.
      BooBoo ist ja schon vor ein paar Wochen über die Regenbrücke geflogen, ich habe gedacht mit der Zeit beruhigt er sich wieder. Aber das war wohl nichts. Jetzt ist er alleine im Käfig, ich hoffe das hilft ihm sich zu beruhigen.
      Dann kann ich nämlich Flöckchen wieder in den Käfig setzen, da er sich seit neusten darin wohler fühlt. Naja er ist eben sehr alt und blind
      Ich nehme an das die anderen zu unruhig sind. Flöckchen klickert zwar mit, aber nach einer Weile will er nur noch seine Ruhe haben.

      Liebe Grüße

      Eva

      P.s. @schnatti. Wie geht es denn Maxi?
      Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
      Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
      -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )
    • karine schrieb:

      Kann es sein, dass er zusätzlich noch brutig ist?
      Gute Frage :yes: Wie sieht es denn mit Brutigkeit fördernde Faktoren bei Euch aus, Eva? Was füttert Ihr usw. Gibt es da noch Stellschrauben an denen man drehen kann?

      schnatti schrieb:

      Ich würde da noch eine wenig auf Zeit spielen, ich denke, er wird sich beruhigen. Mit einer neuen Henne würde ich daher erst noch warten. Das könnte vorerst noch weiter ziemlichen Stress bedeuten. Daher erst mal schauen, ob auch so nach 2-3 Tagen wieder Ruhe einkehrt.
      Ich würde nicht mehr auf Zeit spielen, denn es hiess schon Ende November, daß er in Einzelhaft wegen des Verhaltens war. Little Angel ist extrem brutig War es zwischendurch mal besser Eva, oder geht es nun seit über 4 Monaten durchgängig so? Falls es durchgängig so ist dann sehe ich nur 2 Möglichkeiten: den versuch mit einer henne starten und ihn ggfs in den ersten tagen mit der neuen Henne zu separieren oder so schwer es auch fällt über eine Trennung nachdenken, wenn er Flöckchen so drangsaliert.

      Traumfeelein schrieb:

      Ich nehme an das die anderen zu unruhig sind. Flöckchen klickert zwar mit, aber nach einer Weile will er nur noch seine Ruhe haben.
      Clickern sollte man höchstens 2 Minuten am Stück.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Little Angel war schon bevor BooBoo gestorben ist etwas brutig, eigentlich hielt sich das solange er seine BooBoo hatte in Grenzen. Wir haben alles zugemacht was eben ging, die Heizung ist auf 16°/17°. Kühler möchte ich es nicht machen. An Futter bekommen sie magerfutter. Obst bzw. Gemüse bekommen sie zur Zeit nur ganz wenig. Ganz weglassen kann ich schon alleine wegen Flöckchen nicht. Jetzt wo Little Angel alleine im Käfig sitzt, geht das natürlich viel einfacher.

      Eine Henne zu holen wäre möglich, nur wo her? Ich möchte keine aus der Zoohandlung oder vom Züchter. Ich möchte nach möglichkeit eine Ältere die im Alter ungefähr zu Little Angel passt. Mit einer jungen, denke ich einfach mal, kann er eh nichts mit anfangen.
      Und die Henne darf nicht so weit wohnen. Wir haben nun mal kein Auto


      Liebe Grüße

      Eva
      Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
      Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
      -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )
    • Traumfeelein schrieb:

      An Futter bekommen sie magerfutter
      Was verstehst Du denn darunter?

      Traumfeelein schrieb:

      Eine Henne zu holen wäre möglich, nur wo her?
      Wie wäre es mit einer Suchanzeige im entsprechendem Forenbereich hier?
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

    • @SabineAC69,



      Sorry das erst jetzt antworte, hatte props mit dem Monitor, war nur noch ein schwarzes Bild zusehen.



      An Futter bekommt Little Angel Prärie und Pamps und verschiedene Grassamen.

      Die Birdlampe ist nicht den ganzen Tag an. Von 13,00h bis 15,00h ist sie aus.



      Wo ist denn hier die Suchanzeige?

      Ich habe auch schon in anderen Foren gesucht, aber meistens sind es Hähne die abgegeben werden, oder auch Paare, einzeln werden nur noch wenig abgegeben, oder nur ganz junge Nymphis und meisten wollen die einfach nur verkaufen. woher die Vögel sind und ob die ob die Vögel auch gesund sind. Ich möchte mir keine Krankeiten einschleppen. Ich bin ja bereit für die Henne etwas zu bezahlen.



      Liebe Grüße
      Eva

      Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
      Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
      -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )