Als Pärchen gekauft - nun wohl doch zwei Hähne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Als Pärchen gekauft - nun wohl doch zwei Hähne

      In eine Wellensittich WG aufgenommen:

      Pauli hat inzwischen eine gelbe Haube und kräftige Wangenflecke bekommen und balzt fast den ganzen Tag. Emil ist ein prima Kimpel, kann die Sehnsüchte von Pauli aber nicht erwiedern. Er ist drei Monate älter, und deutlich abgeklärter und konzentrierter. Balzverhalten nur sehr selten. Er sagt sich wohl: Energieverschwendung lohnt nicht, ist ja auch keine Henne da.
      Bilder
      • PauliEmil.jpg

        99,83 kB, 650×487, 2 mal angesehen
      • P1020927.jpg

        142,65 kB, 650×487, 2 mal angesehen
      • Emil.jpg

        114,37 kB, 622×650, 2 mal angesehen
    • Hallo und herzlich Willkommen hier bei uns. :welcome:
      Schön, dass du bei uns gelandet bist. :blumen: Zwei süße Schnuffel hast du da. :verliebt: :verliebt: :verliebt:

      Sind die Beiden dicke Kumpel und wie verstehen sie sonst?
      Du darfst gerne mehr über sie erzählen. :dafuer:
    • @Aki, von einem Züchter aus unserem Verein, als Jungtiere 3 bzw 5 Monate alt und natürlich beringt. Der naturfarbene sollte die Henne sein ... Nach allem, was ich gelesen habe, kann das aber auch Experten passieren.
      Trennen werden wir uns wohl ohne Not wohl von keinem der beiden.
    • @kiara, Kumpel sind die beiden schon. Keiner ist lange allein und dann aber auch wieder Schaukämpfe und immer absolut fair. Bei den Wellis habe ich schon Dinge gesehen, die den Nymphies offenbar fremd sind z.B. den Unterlegenen, oder den Klügeren, der nachgegeben hat, dann auch noch zu verfolgen, das machen Nymphies einfach nicht. Meine gelbe Welli Henne, die wg. Rachitis nicht fliegen kann, darf sich zwischen den beiden bewegen und mitfressen wie kein anderer Welt. Was sie allerdings nicht mögen, wenn ein Welli sich zwischen die beiden setzt. Wer das versucht, wird mit einem kurzem Stupser von der Stange gefegt.
      Aktuelle Situation: Sie kommen zur Hand fressen und der Hals wird immer länger, wenn sich dann 2-3 Willis auf die Hand setzen. Mehr passiert nicht. Erzwingen will ich allerdings auch nichts. Fakt ist, dass durch das Vorbild der Willis die Eingewöhnungsphase relativ kurz war (Freiflug nach zwei Tagen) aber Ansätze von Klickertraining durch die kleinen Wilden doch oft zunichte gemacht werden. Was passiert wenn zu den beiden noch eine (echte) Henne dazukommt, das wird spannend. Möglicherweise bekommen wir auch eine auf Probe, das wird dann Anfang November. Eigentlich wollten wir nicht mehr erweitern, solange sich der Bestand an Wellis sich nicht auf natürliche Weise verringert, was wir aber jetzt aber keinesfalls 'hoffen'. Mit zunächst einer Henne könnte Pauli, der Oberbalzer, schon etwas ruhiger werden. Und Emil, der Beobachte und Denker? Keine Ahnung, kann aber sein, dass der dann plötzlich auch beeindruckt ist. Wie auch immer, eine noch nicht geschlechtsreife Henne, ist bestimmt jetzt keine so gute Idee.
      Mich würde es schon interessieren, wie ihr das bezüglich der Chancen und Risiken seht.

      Edit: Sorry für den Doppelpost, habe das Bearbeiten Köpfchen zu spät gesehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GhostInTheBottle () aus folgendem Grund: Doppelpost

    • GhostInTheBottle schrieb:

      Erzwingen will ich allerdings auch nichts.
      Das machst du absolut richtig. Geduld und viel Einfühlungsvermögen ist bei unseren Süßen das Wichtigste um ihr Vertrauen zu gewinnen. :top:

      GhostInTheBottle schrieb:

      Was passiert wenn zu den beiden noch eine (echte) Henne dazukommt, das wird spannend. Möglicherweise bekommen wir auch eine auf Probe, das wird dann Anfang November.
      Du hast jetzt zwei Hähne, wenn ich das richtig verstanden habe? Wenn eine Henne dazu kommt, wäre das nicht sehr günstig, denn könnte einer zum fünften Rad am Wagen werden. :hmm: Davon würde ich dir abraten. Wenn du aus Platzgründen keine zwei Hennen aufnehmen kannst, würde ich, solange die beiden so gut auskommen miteindander, nichts verandern.
    • Das ist möglicherweise etwas missverständlich rübergekommen. Der Gedanke, leicht zeitversetzt zu verfahren, also erst mal eine Henne, resultiert eher aus dem unterschiedlichen Temperament der beiden Hauben. Wie ich schon geschrieben habe , Pauli (der jüngere) scheint es irgendwie nötiger zu haben. Natürlich wenn dann eine Henne da wäre, könnte es schon sein, dass Emil dann aus der Rolle des ständig angebalzten Hahns herauskommt, die ihm bei aller Kumpelei nicht immer so richtig gefällt. Wenn er dann selber in Balzrituale verfällt, dann muss natürlich bezüglich der zweiten Henne etwas passieren. Diesbezüglich (Verfügbarkeit) würde ich mich natürlich vorher absichern. Ich rede hier von einem Zeitversatz von max. 14 Tagen. Ist auch das schon bedenklich?
      Es ist zwar ein Vorteil im Verein zu sein, aber Mitglieder mit intensivem persönlichem Kontakt zu den Hauben sind eher selten. Schon deshalb fühle ich mich in diesem Forum wohl.
    • Ich würde auch eher zwei gleichzeitig aufnehmen, wenn nun Hennen dazu kommen sollen. Das sich einer der Hähne gleichzeitig beide Hennen schnappt ist doch eher unwahrscheinlich, denke ich, wenn sie gleichzeitig kommen. Kommen sie nacheinander und die erste ist schon "klar gemacht" könnte das schon wieder anders aussehen. Aber letztendlich weiß man es vorher auch einfach nicht.

      Ich würde mich da auf nichts versteifen und einfach auch schauen, wie es klappt, wann da nun wer einziehen kann. Nur bewusst warten würde ich nicht. Wenn die passende Henne dabei ist, also wo du ein gutes Gefühl hast, dann nimm sie mit, egal, ob die dann nun gleichzeitig kommen oder nicht. Und wenn du keine findest, wo der Funke überspringt, dann nimm auch keine, denn dann wäre es sicher die Falsche.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Auch von mir noch ein herzliches :welcome: hier im Nymphie Forum.

      Du hast zwei ganz reizende Nymphies :verliebt: . Schön dass sich Pauli und Emil gut verstehen :yes: .

      Das klingt toll, dass sie schon die Hirse aus deiner Hand fressen, das ist so ein tolles Gefühl, wenn sie anfangen Vertrauen aufzubauen und mutig werden :herz: .

      Susi schrieb:


      Wenn die passende Henne dabei ist, also wo du ein gutes Gefühl hast, dann nimm sie mit, egal, ob die dann nun gleichzeitig kommen oder nicht. Und wenn du keine findest, wo der Funke überspringt, dann nimm auch keine, denn dann wäre es sicher die Falsche.
      Genau, du solltest hier sehr auf dein Bauchgefühl hören.

      Ansonsten wäre es natürlich besser, wenn zwei Hennen gleichzeitig einziehen würden.
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • So, neuer Stand, Cora und Lisa sind eingezogen, Cora 7 Monate Zimt/Opalin. Der Züchter behauptet, in diesem Fall ist kein Irrtom möglich, weil auf Grund der Eltern bei dieser Färbung es nur eine Henne sein kann. Ich wusste bis dahin nicht, dass es solche eindeutigen Fälle geben kann. Eine etwas ältere Henn zu bekommen hat sich eher schwierig gestaltet - bis heute. Ein Züchter löst seinen Nymphen Bestand auf - ich hatte die Wahl zwischen einer 2-Jährigen Lutino Henne und einer 3-jährigen naturfarbenen. Die Wahl war nicht einfach, letztlich war entscheident, dass meine Frau keine dunkelroten Augen mag. Das alles mit einem Zeitversatz von ca. zwei Wochen, aber jetzt sind wir komplett. Kann sein dass sich jemand an der Junghenne stört. Offenbar aber, nach meinen Beobachtungen, sind die Nymphies si sozial, dass das mittelfristig keine Rolle spielt. In 3-4 Monaten spielt das dann ohnehin keine Rolle mehr. Der ältere Hahn hat für die Junge Henn sofort einen beschützende Haltung gezeigt und sogar seinen ständig balzenden Kumpel abgedrängt. Für den war allerdings heute mit dem Einzug von Lisa der große Tag. Ein paar Tage werde ich noch warten, dann kann ich Euch die 4er Bande sicher komplett mit Foto(s) zeigen.
    • Herzlichen Glückwunsch zu den beiden Neuzugängen :applaus: .

      Schön dass Lisa und Cora nun da sind und auch die Jungs bereits Interesse an ihnen zeigen :balzen: .

      Ich bin schon sehr gespannt auf die Fotos von deinem Quartett :hibbel: .
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Ach, das klingt ja toll :applaus: :applaus: :applaus: !

      Zimtgeperlt ist ja auch ein echt toller Farbschlag und ja, je nach Färbung der Eltern kann man das Geschlecht tatsächlich schon vor der Jungmauser sicher bestimmen, aber dazu muss man sich schon ein wenig mit der Genetik befasst haben.

      Das die Henne etwas jünger ist, ist sicher nicht so schlimm. Vor allem nicht, wenn einer der Hähne schon Interesse zeigt :) .

      Ich bin schon sehr auf Bilder gespannt :hibbel: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Danke für die vielen Wünsche. (Tageslicht) Bilder am WE, denn blitzen möchte ich die Hauben nicht, wenn ich von Arbeit komme. Es ist schon eine Herausforderung auch wenn man bis 3 Jahren von Jungvögeln spricht. Bei einem 3-jährigen Tier sind doch schon einige Synapsen fest verdrahtet. Damit war aber zu rechnen. Lisa bleibt eben erst mal in der Voli zurück weil sie meint es muss ganz oben irgendwie rausgehen. Sie sieht auch die anderen rausfliegen, aber hinterher über die Klappe? Erst mal nicht. Nach 10 Minuten allerdings kommen die Hähne zurück und und führen sie dann mit sanfter Gewalt aus der Voli. Anders Cora, die hat nach einem Tag alles gecheckt und macht ihr Ding. Das ist aber wohl auch normal, denn in dem Alter überwiegt irgendwie schon noch die Neugierde. Ws wird einfach alles untersucht, mehr als es die Hähne jemals getan haben.
    • GhostInTheBottle schrieb:

      Anders Cora, die hat nach einem Tag alles gecheckt und macht ihr Ding.
      ...
      Ws wird einfach alles untersucht, mehr als es die Hähne jemals getan haben.
      Oh, da hast du dir mit der Cora sicher ein freches Nymphielein angelacht :engel: :D :LOL:
      Sie wird dir bestimmt noch viel Freude machen :whistle: :duck:
      Liebe Grüße
      Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
      für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:
    • Das wird mit Sicherheit noch aufregend. Lisa ist bei der Bestandsauflösung aus einer 2,4 Gemeinschaft herausgerissen worden und das kann für eine 3 jährige schon traurig sein, möglicherweise war einer von den beiden Hähnen ihr Partner. Auf jeden Fall stößt sie häufig diefür Hennen für typischen Kontaktrufe aus und das nicht gerade wenig ... Es ist nicht auszuschliessen, dass sie einen Bezugspartner aus dem alten Bestand vermiisst. Ich glaube aber, dass es positiv ist, dass sie ansonsten mit unseren beiden Hähnen herumtobt und den Blödsinn den sie gezeigt bekommt auch schon mitmacht. Obwohl ich heute länger Dienst hatte, ist sie in meiner Abwesenheit, also ohne Spezialleckerlis, mit den beiden Hähnen gegen 17:00Uhr in die Voli geflogen. Ich denke, ich mache mir da zuviel Sorgen. Ideal wären sicherlich zwei 1 bis max 2 Jährige Hennen gewesen, aber die Auswahl hier in Südsachsen ist nicht so groß. Ich denke aber auch Cora wird ihre Rolle im Team finden, denn im Moment hat sie Ihren Artgenossen nicht viel zu sagen, denn Forschung ist im Moment wirklich interessanter, als irgendwelche Reviere und Hackordnungen auszuhandeln.

      Ok. Samstag ist Fototermin - versprochen.