Ursachen für häufige Nightfrights

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich (ganz oben links in der blauen Leiste). Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind im Netz schnell zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

    • Ursachen für häufige Nightfrights

      Viele von Euch fragen sich sicherlich, was hinter den sog. Nightfrights stecken kann. Oftmals tappt man dabei im Dunkeln. Mehren sich die Nightfrights, sollte man ggf. darüber nachdenken den verdächtigen Vogel tierärztlich untersuchen zu lassen und zwar hinsichtlich eines Herzleidens. Sind diese Vögel in Ruhe, kann es passieren, dass ihr Gehirn aufgrund des schwachen Herzens z. B. nicht mehr richtig mit Sauerstoff versorgt wird und der Vogel quasi in Ohnmacht fällt und danach in Panik gerät. Diese Anfälle können wie ein ganz normaler Nightfright aussehen, der Vogel kann allerdings auch verwirrt und/oder panisch sein oder den Kopf dabei verdrehen.

      Diese Diagnose wurde kürzlich bei einem über 10 Jahre alten Nymphie, der einer Bekannten gehört, gestellt. Der Vogel fiel schon früher durch sein ruhiges, eher gemütliches Verhalten auf, doch es gab nie einen Grund, sich ernsthaft Sorgen um diesen Vogel zu machen.Es ist gut möglich, dass das Herzleiden schon immer da war und sich nun im Alter stärker bemerkbar macht.

      Was macht man nun mit Vögeln, die solche Anfälle erleiden?

      Tipps findet Ihr bei Birds-Online.
      Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
      :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:
    • Danke für den Hinweis, Gwenny :blumen: . Wobei ich denke, dass es gerade im Sommer auch oft Insekten sind, die zu einem Nightfright führen und in manchen Gebieten gibt es auch öfter Erdbeben. Aber das kann man ja nachsehen :yes: .

      Schön jedenfalls, dass dem Nymph deiner Bekannten nun geholfen werden kann, weil dem Problem auf den Grund gegangen wurde :top: .
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?
    • Aha, das ist ja sehr interessant, danke für die Info :danke:

      Hier sind es auch oft Insekten, die NF auslösen. Und das noch mehr im Herbst, als im Sommer, da es früh dunkel ist und sie beim Lüften reinkommen.
      Liebe Grüße von
      Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:
    • Mein alter Benny hatte das vermutlich aufgrund einer Herzschwäche in seinen letzten Wochen. Da gab es deshalb auch öfter Nightfrights.
      Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz: Crazy&Scully :herz:
      Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila
      und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:
    • Ich möchte dann noch die Überlegung mit rein bringen , ob das ganze nicht auch mit All dem Elektrosmoks zu tuen hat ,die man zunehmend ja zuhause hat .
      Wie Ledlampen, Halogenlampen, Händis , Wlan mit dem Computer, Powerline über Steckdose ... .
      Dann die Edelstahlgitter die das dann nicht raus lassen , wenn man solchen Smog bei sich zuhause hat .
      Sowas gaht auch auf Herz, der Vogel immer Ruhiger ...
      Aber welche Alternative, hat man denn zu Edelstahldraht ?
      Ich habe das ja auch fiel beobachtet , das meine Nymphen dort sich am Edelstahldraht sich nicht gerne Aufhielten .
      Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
      Racker :herz: Lisa ;Maja :herz: Melo

      Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von nymphenherz ()

    • NF´s hatte ich hier die letzten Monate zum Glück keine mehr gehabt.Die Haubenträger schlafen wie die Steine.Ich denke mal es hängt auch viel damit zusammen WO die Vögel schlafen.Ich hatte in der Vergangenheit schon Fälle,dass mal einer nicht da sass,wo er normalerweise schläft.Er wollte einfach nicht.Das Ergabniss waren NF´s.Ob das jetzt Zufall war oder nicht,weiss ich nicht.Auf jeden Fall achte ich seitdem darauf,dass wirklich jeder auf seinem Stamm-Schlafplatz sitzt,bevor das Licht ausgeht.Ich denke mal,es schläft sich einfach sicherer-aus Sicht der Vögel-wenn man da schläft,wo man sich sicher fühlt und vorher auch gut geschlafen hat.
      Liebe Grüsse von Sanny mit Junior-Chill (*2013) :herz: und Lara (*2015) :herz:
      Unvergessen die Sternenkinder:Gordy,Gina,Jenna,Tommy,Snooky,Sally,Kira,Gino,Fly,Rocko,Tiffy,Amy und Joki :fly:
    • Zum Glück mußte ich wegen des Schnabels mit Bonny zum TA. Sonst wär das nie raus gekommen. Bin der Ärztin so dankbar, dass sie eine umfangreiche Anamnese gemacht und mir zum Röntgenbild geraten hat.

      Kann es also jedem nur empfehlen, wenn es zu häufig passiert (auch bei verdunkeltem Zimmer mit Nachtlicht), zumindest den TA zu konsultieren.
      Die Nymphie-WG besteht aus Bonny und Duffy, sowie Bella und Sammy. Die bediensteten Federlosen Heike und Olaf sind auch dabei.

      Du wirst uns immer fehlen, tapferer, kleiner Didi. Ruhe in Frieden.
    • Unser Toto (Wellensittich) hat als auch mal einen NF, selten das seine Partnerin Lucy mitfliegt, meist bleibt Lucy auf ihrem Platz sitzen.

      Er fällt aber nicht um/runter und es sind auch keine Fliegen.... bei ihm müssen es wohl Träume sein.

      Unser Toto ist schon alt, er ist 14 Jahre und wird nun bald 15 Jahre alt.
      Er hat keinerlein Gebrechen :anbet: und fliegt besser als alle anderen zusammen und ist agil.

      Mein Sohn hatte ihn auch schon beobachtet wie er Nachts einfach so losflog.... man konnte bei Toto auch schon mal vorher hören wie er ein paar Piepser von sich gab - also so wie wenn wir im Schlaf reden :D

      Ansonsten sind wir weitgehens davon verschont..... es ist also zum Glück (noch) sehr selten bei uns :anbet:
      Gleiches Recht für alle!
      6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
      Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
      Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
      Küsschen von Elli und den Rotbäckchen :herz:
    • Bei meinen beiden hat eine Salzlampe (in der Ecke des Zimmers) geholfen... die mache ich abends an und sie steht so, dass sie nicht blendet... das Zimmer ist so ganz etwas in "Oranges Licht" getaucht... wenn sie "Ausflug / -gang" haben, tapsen beide auf dem Boden (Laminat) und lecken daran... *g


      Der Käfig wird auch zur Schlafenszeit etwas abgedeckt (nicht komplett). Ich habe festgestellt, dass meine beiden Süssen dann leichter zur Ruhe kommen... Wenn sie dann aber auf den Käfigboden oder an die Näpfe krabbeln, können sie rausschauen....


      Diese NF (ich kannte den Begriff gar nicht) kommen bzw. kamen auch vor... aber meine beiden "Oldies" werden immer ruhiger...


      Und ich habe den Käfig in eine andere Ecke gestellt, seit die Nachbarkatze sich den Spaß gemacht hat und vor dem tiefen Fenster gesessen hat... das mochten die beiden Oldies auch nicht...


      Verletzt haben sich beide gottlob nur wenig bei diesen Aktionen... und ich musste nur 2/3 mal ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen...


      Ich könnte sie jeden Tag knutschen - meine beiden!
      ** Tiere sind keine Sache, sondern aus Fleisch und Blut mit einer Seele ** :klugS:

      :herz: Toni *15.9.1991 +23.12.2016 :herz:
      :herz: Kira *15.7.1996 seit 6.1.17 im neuen Zuhause :herz:
    • Nymphimutti schrieb:

      Bei meinen beiden hat eine Salzlampe (in der Ecke des Zimmers) geholfen... wenn sie "Ausflug / -gang" haben, tapsen beide auf dem Boden (Laminat) und lecken daran... *g
      Das ist leider sehr ungesund für die Vögel. Jegliches Salz ist Gift für die Nieren. Das Licht ist natürlich sehr schön. Wenn du es behalten willst, dann könntest du einfach einen kleinen Käfig drüber setzen, so dass die Vögel da nicht mehr dran lecken können.

      Ein Nachtlicht verhindert leider keine Nightfrights. Es hilft nur den Vögeln sich danach besser wieder zu orientieren. Daher ist die Ursachensuche schon immer wichtig und auf manches kommt man vielleicht nur, wenn man mal sammelt, was das alles sein kann. Manches kann man sicher ändern. Manchmal hat man darauf aber auch keinen Einfluss, da die Ursache Erdbeben oder ähnliches sind. Mögliche Ursachen zu sammeln, finde ich aber eine gute Idee :top: . Krankheiten vermutet man so schnell vielleicht nicht.
      Liebe Grüße :winke:
      Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Luna & Sunshine, Emma & Luke, Dienstag, Lili, Chilli und Luise
      Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 :herz:

      Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?